Das aponet.de-Archiv

Die Nachrichten aus dem gewählten Monat:

Frauen leiden mehr unter Hitze als Männer.

31.07.2018

Hitze: Frauen leiden stärker als Männer

Fast jeder Zweite leidet aktuell unter der anhaltenden Hitzewelle. Nach einer aktuellen Studie der Krankenkasse DAK bereiten die tropischen Temperaturen 45 Prozent der Bundesbürger gesundheitliche Probleme. Die Umfrage zeigt, dass vor allem Frauen Probleme mit der Hitze haben.

Ein niedriger L-Caritin-Spiegel deutet auf Depressionen hin.

31.07.2018

Mit L-Carnitin gegen Depressionen?

Menschen, die unter schweren oder schwer behandelbaren Depressionen leiden, haben einer neuen US-Studie zufolge geringere Mengen an Acetyl-L-Carnitin im Blut. Der natürlich im Körper vorkommende Stoff könnte als neuer Biomarker dienen und in der Zukunft möglicherweise auch in der Behandlung von Depressionen zum Einsatz kommen.

Bei Telomeren ist nicht nur die Länge entscheidend.

31.07.2018

Telomere: Nicht nur die Länge ist wichtig

Telomere, die am Ende der Chromosomen liegen, sind quasi die Schutzkappen der Erbgutfäden. Bislang waren Wissenschaftler davon ausgegangen, dass in erster Linie ihre Länge für die Entstehung von Krankheiten wie Krebs oder Diabetes ausschlaggebend ist. Einer neuen Studie zufolge scheint jedoch nicht nur die Länge eine Rolle zu spielen, sondern auch die Struktur.

Der Check-up 35 wird künftig nur noch alle 3 Jahre bezahlt.

31.07.2018

Check-up 35: Künftig nur noch alle 3 Jahre

Bislang steht allen gesetzlich Krankenversicherten ab dem Alter von 35 Jahren alle zwei Jahre ein allgemeiner Vorsorgetermin beim Hausarzt zu, der sogenannte Check-up 35. In Zukunft soll die Untersuchung alle drei Jahre stattfinden, beschloss der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) vor kurzem. Dafür soll die Untersuchung umfassender werden, berichtet die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV). Schon Versicherte ab 18 Jahren sollen Anspruch auf den Check-up haben, allerdings nur einmal im Alter von 18 bis 35 Jahren.

Glutamat könnte bei einer gesunden Ernährung helfen.

30.07.2018

Gesünder essen dank Glutamat?

Der Geschmacksverstärker Natriumglutamat soll appetitanregend wirken und könnte möglicherweise eine Rolle bei der Gewichtszunahme spielen. Umso erstaunlicher ist das Ergebnis einer US-Studie, nach der Glutamat-haltige Nahrungsmittel zu einer gesünderen Ernährung beitragen könnten.

Die Kontrastpolarität der Texte sorgt offenbar dafür, dass sich eine Kurzsichtigkeit entwickelt.

30.07.2018

Warum Lesen kurzsichtig macht

Lesen erhöht bekanntlich das Risiko, kurzsichtig zu werden. Eine mögliche Erklärung für den Zusammenhang stellen nun Forscher des Universitätsklinikums Tübingen im Fachjournal „Scientific Reports“ vor. Sie haben herausgefunden: Schwarze Schrift auf weißem Grund fördert das Augapfelwachstum und damit eine Kurzsichtigkeit. Weiße Schrift auf schwarzem Grund scheint hingegen das Gegenteil zu bewirken.

Cannabis könnte langfristig dem Gehirn schaden.

30.07.2018

Wie Cannabis langfristig auf das Gehirn wirken könnte

Viele Menschen verwenden Cannabis - sei es als Freizeitdroge oder auch als Medikament, etwa zur Therapie von Epilepsie, Multipler Sklerose oder chronischen Schmerzen. Forscher haben jetzt anhand von Mäusen untersucht, welche Folgen die langfristige Nutzung von Cannabis für das Gehirn haben könnte.

E-Bikes steigern die Fitness.

30.07.2018

Auch mit E-Bike verbessert sich die Ausdauer

Für Gesundheit und Fitness scheinen E-Bikes vergleichbar mit herkömmlichen Fahrrädern zu sein. Dies geht aus einer Studie aus der Schweiz hervor, nach der speziell übergewichtige und untrainierte Menschen davon profitieren können.

Die Ernährung beeinflusst das Hautbild nur unmerklich.

30.07.2018

Schöne Haut: Welche Rolle spielt Ernährung?

Im Internet, auf Blogs und in sozialen Medien wimmelt es von Tipps, wie sich mit der Ernährung die Haut verbessern lässt. Eine Haut-Expertin aus den USA warnt jedoch davor, solchen Tipps blind zu vertrauen. Die Rolle der Ernährung werde oft überschätzt und eine einzige Erfolgsgeschichte belege noch nicht, dass etwas wirklich funktioniere.

Zecken übertragen FSME, gegen die man sich impfen lassen kann.

30.07.2018

FSME-Impfung: Baden-Württemberg liegt vorn

In Baden-Württemberg und Bayern sind die Menschen am besten gegen die von Zecken übertragene Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) geschützt. Mit 93 abgegebenen Impfdosen pro 1.000 gesetzlich Krankenversicherte liegt Baden-Württemberg knapp vor Bayern (91), während Thüringen mit 78 Impfdosen schon mit etwas Abstand den dritten Platz besetzt. Das hat das Deutsche Arzneiprüfungsinstitut (DAPI) berechnet.

Diese Tipps helfen bei Hitzekopfschmerzen.

27.07.2018

5 Tipps gegen Hitzekopfschmerzen

Die Hitzewelle hat kein Ende: Auch an diesem Wochenende wird die 30-Grad-Marke in vielen Teilen Deutschlands wieder deutlich überschritten. Viele Menschen reagieren auf die hohen Temperaturen mit Kopfschmerzen. Die Ursachen sind vielfältig: Übermäßige Wärme, gleißendes Sonnenlicht, erhöhte Ozonwerte, aber auch Sonnencremes oder Eisgenuss können Auslöser sein. Die Stiftung Kopfschmerz in Marburg gibt fünf Tipps, um Hitzekopfschmerzen effektiv bekämpfen.

Wer ständig aufs Handy schaut, schreibt schlechtere Noten.

27.07.2018

Studium: Smartphone checken sorgt für schlechte Noten

Hat jemand geschrieben, ein Foto gepostet oder gibt es sonst was Interessantes? Wer glaubt, ein schneller Blick aufs Handy und vielleicht noch eine kurze Antwort könnten nicht schaden, der irrt offenbar. Einer neuen Studie zufolge verschlechtert die elektronische Ablenkung auf längere Sicht die Noten im Studium.

Eine Immunreaktion kann für trockene Augen verantwortlich sein.

27.07.2018

Immunreaktion könnte für trockene Augen sorgen

Immunzellen, die normalerweise herbeieilen, um die Augen vor Infektionen zu schützen, könnten die sogenannten Meibom-Drüsen im Auge stören und zu trockenen Augen führen. Dies geht aus einer US-amerikanischen Studie hervor.

Ein Experte erklärt, wie sich im Urlaub richtig abschalten lässt.

26.07.2018

Urlaub: So klappt es mit dem Abschalten

Wolkenloser Himmel, strahlender Sonnenschein und perfekte Badetemperaturen – wer jetzt im Büro sitzt und davon tagträumt, der ist dem Volksmund zufolge urlaubsreif. Doch was bedeutet das eigentlich und wieso brauchen wir überhaupt Urlaub? Prof. Dr. Nikolai Egold, Professor für Angewandte Psychologie an der Hochschule Fresenius in Frankfurt, erklärt, warum ein gut geplanter und bewusst erlebter Urlaub so wichtig ist.

Antidepressiva werden immer häufiger verordnet.

26.07.2018

Antidepressiva: Verordnungen in 10 Jahren verdoppelt

Die Verordnungen von Antidepressiva an erwerbstätige Männer und Frauen haben sich seit 2007 verdoppelt – von 6,8 Tagesdosen auf 13,5 im Jahr 2017. Das geht aus dem aktuellen Gesundheitsreport der Techniker Krankenkasse (TK) hervor. Stress am Arbeitsplatz soll ein maßgeblicher Faktor für diese Entwicklung sein.

Maximal fünf enge Freundschaften können wir pflegen.

26.07.2018

Wie viele Freundschaften können wir maximal pflegen?

Wie viele Freunde wir haben, hängt zu einem großen Teil davon ab, wie viel Zeit und geistige Kapazität wir ihnen widmen können. Forscher haben sich der Struktur von Freundeskreisen jetzt aus einer rein mathematischen Perspektive genähert.

Dauer-Schluckauf kommt häufiger vor als bislang gedacht.

26.07.2018

Chronischer Schluckauf: Häufiger als gedacht

Alle kennen wohl das lästige Hicksen eines Schluckaufs. Und jeder ist froh, wenn es wieder vorbei ist. Manche Menschen leiden jedoch unter einem Dauer-Schluckauf, der manchmal sogar über einen Monat anhalten kann. Was über dieses Phänomen bislang bekannt ist, haben Neurologen von der Loyola University untersucht.

Bei Sommerhitze sollte mehr getrunken werden als üblich.

26.07.2018

Bei Hitze 1 Liter zusätzlich trinken

Angesichts der anhaltenden Hitzewelle empfiehlt das Deutsche Rote Kreuz (DRK), jeden Tag mindestens einen Liter Wasser mehr zu trinken als sonst. Statt anderthalb bis zwei Litern dürften es bei diesen Temperaturen gerne rund drei Liter täglich sein, erklärte der Wohlfahrtsverband. Schließlich verliere der Körper bei Hitze viel Flüssigkeit durch Schwitzen.

Ein neues Gesetz soll es Patienten ermöglichen, schneller einen Arzttermin zu bekommen.

25.07.2018

Versorgungsgesetz: Künftig schneller zum Arzt

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) will dafür sorgen, dass gesetzlich Versicherte künftig schneller einen Arzttermin bekommen. Dafür sollen die sogenannten Termin-Servicestellen der Kassenärztlichen Vereinigungen deutlich mehr Aufgaben übernehmen, wie es aus Kreisen des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) heißt. Festgelegt werden soll das im sogenannten Terminservice- und Versorgungsgesetz.

Apotheker sehen die Importquote für Medikamente als überholt.

25.07.2018

Medikamentenfälschung: Apotheker fordern Abschaffung der Importquote

Angesichts des aktuellen Skandals um gestohlene Krebsmedikamente aus Griechenland fordern Deutschlands Apotheker die sofortige Streichung der verpflichtenden Importquote für rezeptpflichtige Arzneimittel aus dem Ausland. „Die Erfüllung der Importquote verursacht nicht nur erheblichen bürokratischen Aufwand in der Apotheke, sondern gefährdet vor allem die Arzneimittelsicherheit für die Patienten“, sagt Fritz Becker, Vorsitzender des Deutschen Apothekerverbandes (DAV).

Etwas Zucker verbessert das Gedächtnis von Senioren.

25.07.2018

Senioren: Zucker-Kick hilft dem Gedächtnis

Kaum ein Lebensmittel ist so umstritten wie Zucker: Zu viel davon ist schädlich, doch eine neue Studie deutet nun darauf hin, dass ein kleiner Energie-Kick dem Gedächtnis älterer Menschen auf die Sprünge helfen kann. Das berichten britische Psychologen in der Fachzeitschrift Psychology and Aging.

Häufig lassen Mediziner ihre Patienten nicht völlig ausreden.

24.07.2018

Wie lange Ärzte ihren Patienten in der Praxis zuhören

Wie geht es Ihnen? Was kann ich für Sie tun? Mit diesen oder ähnlichen Fragen eröffnen viele Ärzte das Arzt-Patienten-Gespräch. Wollen Patienten daraufhin jedoch ausführlich den Grund ihres Besuchs erklären, kommen sie offenbar nicht weit: Knappe elf Sekunden blieben ihnen in einer neuen Studie im Schnitt bis zur ersten Unterbrechung.

Anwendungsfehler können die Therapie beeinträchtigen.

24.07.2018

Medikamente: Tipps zur richtigen Anwendung

Ob Antibiotikum, Schmerzmittel oder Augentropfen – Medikamente können nur helfen, wenn sie in der richtigen Dosierung eingenommen werden. Bei zu wenig Wirkstoff kann keine Wirkung einsetzen, bei Überdosierungen hingegen kann gesundheitlicher Schaden entstehen.

Gentechnisch veränderte Pflanzen könnten vor erhöhten Schadstoffkonzentrationen warnen.

24.07.2018

Zimmerpflanzen: Biosensoren im Dienst der Gesundheit

Es klingt nach Science-Fiction: Dank Gentechnik könnten Efeu, Ficus oder Grünlilie eines Tages nicht nur hübsche Wohnungsaccessoires sein – sondern auch helfen, unsere Gesundheit zu überwachen. Das glauben Forscher, die sich mit den Möglichkeiten der synthetischen Biologie auseinandergesetzt haben.

Hunde zeigen Reaktionen auf emotionale Bedrängnissituationen und wollen unterstützen.

24.07.2018

Fast wie Lassie: Hunde sorgen sich um ihren Besitzer

Hunde können Gefühle ihres Besitzers wahrnehmen. Doch wie reagieren sie anschließend? Dieser Frage sind US-amerikanische Wissenschaftler nachgegangen, indem sie die Reaktion von 34 Hunden beobachtet haben.

Symptome eines Burn-out-Syndroms können vielgestaltig sein.

23.07.2018

Warnsignale für einen Burn-out

Überlastet, erschöpft, ausgebrannt: Immer wieder hört man, dass sich jemand so fühlt - häufig im beruflichen Kontext. Burn-out ist da ein gängiges Schlagwort und bleibt doch oft diffus. Die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) gibt Tipps, welche Warnsignale man ernst nehmen sollte.

Gegen Hitzschlag oder Sonnenstich beim Sport helfen einfache Maßnahmen.

23.07.2018

Tipps für den Sport im Sommer

Im Sommer macht Bewegung im Freien viel Spaß. Doch bei großer Hitze ist besondere Vorsicht geboten, denn auch beim Freizeitsport können Sonnenstich und Hitzschlag drohen. Bei hohen Temperaturen müssen Herz und Kreislauf deutliche Mehrarbeit leisten, um den Körper zu kühlen. In der Folge ist der Mensch schneller erschöpft und in seiner Leistungsfähigkeit eingeschränkt.

Auch von E-Zigaretten könnte eine Gesundheitsgefährung ausgehen, da sie kardiale und vaskuläre Funktionen beeinflussen.

23.07.2018

Auch E-Zigaretten wirken auf die Gefäße

Viele halten E-Zigaretten für die harmlose Zigaretten-Alternative. Eine neue Studie deutet nun aber darauf hin, dass E-Zigaretten den Blutdruck und die Herzfrequenz erhöhen können – wenn sie Nikotin enthalten. Ähnlich wie herkömmliche Zigaretten könnten sie der Gesundheit also langfristig schaden.

Durch Wasserstoffbrückenbindungen erzeugen verschiedene Zucker unterschiedliches Empfinden von Süße.

20.07.2018

Das Geheimnis des süßen Geschmacks

Wie genau etwas süß schmeckt, kann sich durchaus unterscheiden – säuerlich-süß wie eine Preiselbeere, extrem süß wie manche Schokoriegel oder irgendwo dazwischen, wie der Geschmack von Honig. Forscher aus Italien und Großbritannien haben jetzt eine Vorstellung davon gewonnen, warum süß nicht gleich süß ist.

Unangenehm: Beim Sodbrennen steigt saurer Magensaft die Speiseröhre hinauf und kann Brennen bis in den Hals verursachen.

20.07.2018

Sodbrennen selbst behandeln

Fettes Essen, Kaffee, Alkohol, Stress: Sodbrennen kann verschiedene Ursachen haben. Damit das unangenehme Brennen gar nicht erst entsteht, greifen Betroffene oft zu einem verschreibungsfreien Magensäureblocker. Wird das Präparat zu lange eingenommen und dann abrupt abgesetzt, kann es aber zum sogenannten Rebound kommen – dem Absetzeffekt.

Komplementäre Therapieoptionen führen häufiger zum Auslassen konventioneller Behandlungen.

20.07.2018

Krebs: Sinken durch komplementäre Methoden die Heilungschancen?

Viele Menschen glauben, dass bei einer Kombination von alternativmedizinischen Heilmethoden mit konventioneller Krebstherapie die Chance auf eine Heilung am größten ist. Das könnte sich als Trugschluss erweisen. Denn wie eine US-Studie zeigt, verzichten viele, die sogenannte komplementäre Therapieformen nutzen, auf Behandlungsschritte der konventionellen Therapie.

Die Gefahr von Gehirnerschütterungen beim Radfahren steigt mit der Motorisierung.

20.07.2018

Sturzgefahr: E-Bikes können Senioren überfordern

Gerade für ältere Menschen sind E-Bikes interessant, denn sie ermöglichen schnelles Fahrradfahren ohne große Anstrengung. Dies birgt allerdings auch Gefahren: Viele unterschätzen die Geschwindigkeit und überschätzen das eigene Können.

Die meisten werdenden Mütter achten sehr genau darauf, dass ihre Ernährung und ihr Verhalten dem Baby nützt.

19.07.2018

Gefährlich: Nikotin in der Schwangerschaft

Wenn Schwangere Nikotin zu sich nehmen, kann das das Risiko für plötzlichen Kindstod erhöhen. Das gilt unabhängig davon, ob sie klassisch rauchen, eine E-Zigarette oder ein Nikotinpflaster nutzen. Darauf weisen US-amerikanische Wissenschaftler hin, die in einer Studie versucht haben, mehr über die Ursachen der plötzlichen und unerwarteten Todesfälle herauszufinden.

19.07.2018

Selbsttest-Projekt zu sexuell übertragbaren Krankheiten

Ab sofort können sich Bürger selbst auf sexuell übertragbare Krankheiten wie HIV oder Syphilis testen. Wie die Münchner Aidshilfe mitteilte, läuft in Bayern seit Kurzem ein Pilotprojekt für ein sogenanntes Heimtestsystem namens S.A.M. (von englisch Sampling = Probenentnahme).

Kaffeegeruch erhöht die Performance ohne Coffeinaufnahme.

19.07.2018

Kaffeeduft beflügelt Rechenkünste

Viele schwören, dass sie ohne ihren Morgenkaffee nicht in die Gänge kommen. Der Kaffee-Kick scheint sich aber nicht aufs Wachmachen zu beschränken. Glaubt man einer Studie aus den USA, hilft offenbar allein der Duft, besser zu rechnen.

UV-Strahlung kann die Augen schädigen - die richtige Schutzbrille hilft.

19.07.2018

6 Tipps zum Sonnenschutz für die Augen

Sonnenbrillen sind nicht nur hübsche Accessoires, sie schützen die Augen auch vor schädlichen UV-Strahlen. Gerade im Sommer sollten sie daher zur Grundausstattung gehören. US-Experten von der American Academy of Ophthalmology geben sechs nützliche Tipps.

Kreislaufprobleme durch Alkoholkonsum können bei hohen Temperaturen eher auftreten.

18.07.2018

Vorsicht: Alkohol und Hitze vertragen sich nicht

Der Sommer ist da, die heißen Tage nehmen kein Ende. Doch Vorsicht: Hitze und Alkohol vertragen sich nicht. Wenn die Sonne brennt, wirkt Alkohol im Körper schneller und intensiver. Besonders an heißen Tagen kann das zu Kreislaufproblemen oder sogar zur Bewusstlosigkeit führen. Die Folge der Kombination von Alkohol und Hitze: Der Blutdruck sinkt, man fühlt sich müde und schlapp.

Menschen mit hoher emotionaler Reaktivität können in ihren exekutiven Funktionen von schlechter Laune profitieren.

18.07.2018

Die gute Seite von schlechter Laune

Wer freut sich schon über schlechte Laune? Dabei scheint sie auch ihr Gutes zu haben – für manche zumindest. Einer neuen Studie zufolge hilft sie dem Gehirn einiger Menschen offenbar, Alltagsaufgaben besser zu bewältigen.

Capsaicin könnte Adipozypten zur Fettverbrennung anregen.

18.07.2018

Chili: Scharfe Waffe gegen Übergewicht

Capsaicin – der Stoff, der Chilischoten scharf macht – könnte eine Karriere als Mittel gegen Übergewicht machen. In Versuchen mit Labormäusen kamen Forscher mit einem neu entwickelten Medikament zu vielversprechenden Ergebnissen.

Durch korrekten Rhythmus von Abendessen und Zubettgehen könnte die Krebsprävention unterstützt werden.

18.07.2018

Frühes Abendessen senkt das Risiko für Krebs

Ein nicht zu spätes Abendessen könnte vor Brust- und Prostatakrebs schützen. Darauf deutet eine aktuelle Studie aus Spanien hin, in der Wissenschaftler den Zusammenhang zwischen dem Krebsrisiko und dem Timing von Abendmahlzeit und Schlaf untersucht haben. Allerdings dürften die meisten Deutschen diese Vorgabe ohnehin erfüllen.

Flavonoide helfen zur Prophylaxe der Makuladegeneration.

17.07.2018

Orangen-Schutz für die Augen

Karotten, heißt es oft, sind gut für die Augen. Einer australischen Studie zufolge gilt dies auch für Orangen – zumindest im Hinblick auf eine Makuladegeneration. Demnach leiden Orangen-Liebhaber weniger häufig unter der Netzhaut-Erkrankung.

Erdbeeren und Tomaten enthalten allergieauslösende Eiweiße, die denen von bestimmten Blütenpollen ähneln.

17.07.2018

Erdbeeren und Tomaten: Allergie je nach Sorte

Birkenpollen-Allergiker aufgepasst: Tomaten und Erdbeeren können bei manchen allergische Reaktionen hervorrufen. Forscher der Technischen Universität München haben jetzt untersucht, ob es Sorten gibt, die weniger Allergene enthalten und welche Rolle Anbau- oder Zubereitungsmethoden spielen.

Herpes-simplex-Viren begünstigen das Entstehen von Amyloid-Plaques und Demenzerkrankungen.

17.07.2018

Herpes-Viren könnten an Alzheimer beteiligt sein

Weltweit leiden fast 30 Millionen Menschen an Alzheimer. Trotz großer Forschungsbemühungen ist aber bisher unklar, warum die typischen Eiweißablagerungen im Gehirn entstehen. Aufgrund neuerer Studien vermuten britische Wissenschaftler nun, dass Herpes-Viren eine wichtige Rolle dabei spielen könnten.

Für die Mucus-Schicht codieren Gene, die auch bei Nesseltieren zu finden sind.

16.07.2018

Quallen-Erbe hilft gegen Infektionen

Gene für Schleim, die seit über 350 Millionen Jahren existieren und ursprünglich von Quallen und ihren Verwandten stammen, sind auch beim Menschen zu finden. Der Schleim könnte ein Schlüsselelement bei der Suche nach neuen Antibiotika sein.

Die Apotheke berät, welche Medikamente mit dem Wirkstoff Valsartan von den aktuellen Rückrufen betroffen sind.

13.07.2018

Valsartan: Arzt oder Apotheker kontaktieren!

Patienten, die ein Herz-Kreislauf-Medikament mit dem Wirkstoff Valsartan einnehmen, das wegen einer möglicherweise krebserregenden Verunreinigung zurückgerufen wurde, kontaktieren am besten ihren Arzt und ihre Apotheke. Valsartan wird z. B. gegen hohen Blutdruck oder Herzschwäche eingesetzt.

Acne comedonica und andere Arten lassen sich mit Medikamenten gut behandeln.

13.07.2018

Akne: Gute Behandlung durch Fachleute

Akne gehört zu den häufigsten Hautkrankheiten. Rund 85 Prozent aller Deutschen haben in ihrem Leben schon mit Mitessern, Pickeln oder Pusteln zu tun gehabt. Doch nicht nur Jugendliche und junge Erwachsene leiden darunter, auch Frauen und Männer um die 30 oder 40 können betroffen sein. Um die Hautprobleme zu behandeln, ist die richtige Pflege grundlegend. Die Apothekerkammer Bremen zeigt auf, welche Mittel rezeptfrei in der Apotheke erhältlich sind und welche Formen der Akne es gibt.

Präeklampsien und Wachstumsverzögerungen sind geschlechtsabhängig.

13.07.2018

Junge oder Mädchen? Geschlecht des Kindes beeinflusst die Schwangerschaft

Die Frage nach dem Geschlecht des Babys beschäftigt viele werdende Eltern. Dass es auch für den Verlauf der Schwangerschaft wichtig sein könnte, belegt jetzt eine neue Studie aus Großbritannien. Ob ein Junge oder ein Mädchen heranwächst, beeinflusst demnach die Konzentration bestimmter Stoffwechselprodukte im Blut von Schwangeren und damit möglicherweise auch das Risiko für Komplikationen.

Emojis in SMS und WhatsApp-Nachrichten beeinflussen die Sympathiewerte.

13.07.2018

Kleine Sympathieträger: Wer Emojis nutzt, wirkt sympathischer

Sie können Freude, Leid, Ärger oder Ironie symbolisieren und sind aus Textnachrichten nicht mehr wegzudenken: Emojis, die als kleine Gesichter, Figuren oder Gegenstände auftauchen. Eine deutsche Psychologin ging jetzt der Frage nach, welche Emoji-Symbole besonders beliebt sind, wofür sie genutzt werden und wie sie wirken.

Schuhe zu tragen bringt Nachteile in der motorischen Entwicklung mit sich.

12.07.2018

Mit Schuh oder ohne: Fußbekleidung beeinflusst die Entwicklung

Ob Kinder und Jugendliche zumeist barfuß laufen oder eher beschuht durchs Leben gehen, macht einen Unterschied - und zwar dafür, wie gut sie in verschiedenen Phasen ihres Lebens springen, rennen oder balancieren können. Zu diesem Ergebnis kamen Wissenschaftler in einem Vergleich zwischen Deutschland und Südafrika.

Pflanzliche und ballaststoffreiche Kosten reduziert das Asthma-Risiko.

12.07.2018

Gesunde Ernährung kann Asthma-Symptome verringern

Menschen, die sich gesund ernähren, haben seltener Asthma, und Asthmatiker können ihre Krankheit so besser kontrollieren. Zu diesem Ergebnis kommt eine französische Studie.

Postmenopausale Frauen vermeiden eine Gewichtszunahme durch Spazierengehen.

12.07.2018

Rauchstopp: Bewegung hilft, nicht zuzunehmen

Einer der Gründe, die Raucher davon abhalten, mit dem Rauchen aufzuhören, ist die Sorge, dick zu werden. Eine neue US-Studie deutet nun jedoch darauf hin, dass Frauen nach den Wechseljahren, die mit dem Rauchen aufhören wollen, mit etwas mehr Bewegung und einer bewussten Ernährung die Gewichtszunahme gut in Schach halten können.

Handynutzung am Lenkrad bleibt gefährlich, wird aber unterschätzt.

11.07.2018

Handy am Steuer: unterschätzte Gefahr

Obwohl die Unfallgefahr erwiesenermaßen steigt, halten viele Autofahrer Texten oder Telefonieren während der Autofahrt noch immer für harmlos. Australische Wissenschaftler haben jetzt untersucht, was dazu beitragen kann, der Handyversuchung zu widerstehen.

Sich in intelligente Prominente zu verwandeln verbessert Testergebnisse.

10.07.2018

Einmal selbst Einstein sein

In der virtuellen Realität können Menschen in Körper mit anderen Eigenschaften schlüpfen – und das kann sogar das wahre Leben verändern. Spanische Forscher sind der Frage nachgegangen, was es bewirkt, wenn Menschen virtuell eine extrem intelligente Person verkörpern, zum Beispiel Albert Einstein.

Rheumatoide Arthritis sollte so früh wie möglich behandelt werden.

06.07.2018

Arthritis: Neue Leitlinie fordert frühe Kontrollen

Eine frühzeitige und gezielte Therapie kann bei Menschen mit rheumatoider Arthritis die Zerstörung der Gelenke häufig verhindern. Die Deutsche Gesellschaft für Rheumatologie (DGRh) zeigt in einer neuen Leitlinie auf, wie die Behandlung trotz knapper Ressourcen erfolgen muss. Besonders wichtig sind erste Kontrolltermine schon nach sechs Wochen und eine gezielte Behandlung anstelle langfristiger Kortisontherapie.

Ein Expert erklärt, wann Abführmittel am besten eingenommen werden sollten.

06.07.2018

Abführmittel: Den richtigen Einnahmezeitpunkt wählen

Der Tag-Nacht-Rhythmus hat einen großen Einfluss auf die Darmtätigkeit – das sollte bei der Anwendung von Medikamenten gegen Verstopfung berücksichtigt werden. Darauf wies der Gastroenterologe Professor Dr. Joachim Erckenbrecht, ehemaliger Chefarzt der Klinik für Innere Medizin am Florence-Nightingale-Krankenhaus in Düsseldorf, bei einer Pressekonferenz von Sanofi-Aventis in Hamburg hin.

Finasterid kann Impotenz und Depressionen verursachen.

06.07.2018

Finasterid: Warnung vor schweren Nebenwirkungen

Der Wirkstoff Finasterid, der bei Männern unter anderem gegen Haarausfall zum Einsatz kommt, erhöht bekanntlich das Risiko für Depressionen und schwere Erektionsprobleme. In einem Rote-Hand-Brief fordern die Hersteller entsprechender Präparate nun auf, Patienten unter Behandlung mit Finasterid auf Berichte über Stimmungsveränderungen, depressive Verstimmung, Depression und Suizidgedanken hinzuweisen.

Apothekerin holt ein Arzneimittel aus einer Schublade.

06.07.2018

Valsartan: In der Apotheke überprüfen lassen

Seit dem 5. Juli 2018 werden bestimmte Chargen des Blutdrucksenkers Valsartan von den Herstellern zurückgerufen. Grund dafür ist eine mögliche Verunreinigung: Der Wirkstoff wird bei einem chinesischen Betrieb produziert, der viele europäische Hersteller beliefert.

Forscher haben das Geheimnis um das Plopp-Geräusch eines Wassertropfens gelüftet.

05.07.2018

Wassertropfen: Woher das „Plopp“-Geräusch kommt

Schon Isaac Newton soll gesagt haben: „Was wir wissen, ist ein Tropfen; was wir nicht wissen, ein Ozean“. Doch immerhin wissen wir jetzt ein bisschen mehr über den Tropfen selbst: Britische Wissenschaftler haben herausgefunden, wie das "Plopp"-Geräusch eines tropfenden Wasserhahns entsteht - und was sich dagegen tun lässt.

Ein Online-Programm hilft bei depressiven Verstimmungen.

05.07.2018

Online-Programm hilft bei Depression

Viele Patienten, die unter Depressionen leiden, müssen eine längere Zeit auf den Beginn einer Psychotherapie warten. Ein Online-Programm, das australische Wissenschaftler entwickelt haben, kann in einer solchen Situation helfen, die Stimmung zu verbessern: Das zeigt eine aktuelle Studie der Universität Leipzig. Das Online-Programm steht Betroffenen im Internet anonym und kostenfrei zur Verfügung.

Auch Vierbeiner trinken oft zu wenig.

05.07.2018

Sommerhitze: Haustiere zum Trinken animieren

Viel trinken ist wichtig, das gilt für Menschen genauso wie für Tiere. Doch so manche Zwei- und Vierbeiner trinken generell zu wenig. Als Langzeitfolgen können vor allem bei Katzen und Hunden, die Trockenfutter erhalten, Nierenleiden und Blasensteine auftreten. In der Sommerhitze ist schlimmstenfalls ein Hitzschlag oder Kreislaufkollaps die Folge. Mit diesen Tipps lassen sich Haustiere zum Trinken animieren.

Wer immer denselben Arzt aufsucht, lebt länger.

05.07.2018

Wer immer zum selben Arzt geht, lebt länger

Viele Menschen bauen zu ihrem Arzt ein Vertrauensverhältnis auf. Das verbessert die Kommunikation und vereinfacht die Behandlung. Nun haben britische Mediziner herausgefunden, dass Arzttreue sogar eine Frage von Leben und Tod sein kann.

Der zirkadiane Rhythmus beeinflusst metabolische Funktionen.

05.07.2018

Wieso Schichtarbeit krank macht

Wer häufig in Nachtschichten arbeitet oder anderen ungewöhnlichen Tagesrhythmen folgt, erhöht sein Risiko für Übergewicht, Diabetes, Herzerkrankungen, Schlaganfall und Krebs. Wieso das so ist, haben amerikanische Forscher unter die Lupe genommen.

Mineralwasser lässt sich nicht nur trinken, sondern auch zum Kochen verwenden.

04.07.2018

Braten, Kochen & Co: Kalorien sparen mit Mineralwasser

Leichte und gesunde Küche - wie lässt sich das im Alltag möglichst schnell und einfach umsetzen? Eine vielseitige Zutat ist Mineralwasser: „Ob beim Braten, Dünsten, Backen oder Zubereiten von Desserts – mit Mineralwasser kann man ganz unkompliziert überflüssige Kalorien einsparen“, sagt Ernährungswissenschaftlerin Birgit Oelbüttel. Die Expertin verrät, wie Mineralwasser die leichte Küche gut ergänzen kann.

Kleine Brandwunden lassen sich selbst versorgen.

04.07.2018

Brandwunden richtig behandeln

Grillabende und gemeinsames Sitzen am Lagerfeuer: Im Sommer gibt es nichts schöneres, als die Abende im Freien zu verbringen. Leider kommt es dabei immer wieder zu Brandverletzungen. Im Fall des Falles heißt es dann, schnell und richtig zu reagieren. Apotheker Dr. Volker Schmitt, Sprecher der Apotheker in Bayern, gibt Tipps, wie Brandwunden richtig versorgt werden.

Jeder zweite Arbeitnehmer geht vorzeitig in den Ruhestand.

04.07.2018

Jeder Zweite geht frühzeitig in Rente

Mehr als jeder zweite Erwerbstätige in Deutschland scheidet schon vor dem offiziellen Renteneintrittsalter aus dem Arbeitsleben aus. Das geht aus dem Gesundheitsreport 2018 der Techniker Krankenkasse (TK) hervor, für den die anonymisierten Daten von 3,5 Millionen Versicherten im Alter von 20 bis 65 Jahren ausgewertet wurden.

Im Sommer kann der Blutdruck unter Umständen stärker abfallen als im Winter.

04.07.2018

Bluthochdruck: Was auf Reisen wichtig ist

Dass Bluthochdruck-Patienten ihre Medikamente auch im Urlaub einnehmen müssen, ist selbstverständlich. Doch was ist bei einem Langstreckenflug zu beachten? Und wie verhält sich der Blutdruck bei hohen Temperaturen? Was muss ich bei der Tabletteneinnahme im Sommer beachten? Die Deutsche Hochdruckliga (DHL) gibt Tipps für den Hochsommer und die Feriensaison.

Eltern bewegen sich mit ihren Kindern im Alltag zu selten.

04.07.2018

Jedes zweite Elternteil ist übergewichtig

In vielen deutschen Familien kommt Bewegung zu kurz. Das verdeutlicht eine aktuelle Umfrage unter 5.000 Müttern und Vätern im Auftrag der Krankenkasse AOK. Für jede dritte Familie spielt körperliche Aktivität in der Freizeit demnach überhaupt keine Rolle. Viele Eltern sind zudem übergewichtig, vor allem Väter bringen zu viel auf die Waage.

Nüsse verbessern die männliche Fruchtbarkeit.

04.07.2018

Nüsse verbessern die Spermienqualität

Haselnüsse, Walnüsse und andere Schalenfrüchte sind wahre Nährstoffbomben: Sie sind gut für die Blutgefäße, beugen Diabetes vor und helfen beim Abnehmen. Nun haben spanische Forscher Hinweise darauf gefunden, dass sie auch der Potenz dienen könnten.

Im Alter braucht die Haut besondere Pflege.

03.07.2018

Hautpflege im Alter

Das Alter macht auch vor der Haut nicht halt. Sie wird dünner, ihr Säureschutzmantel durchlässiger, das Kollagen und die Fettproduktion nehmen ab. Reife Haut neigt dadurch verstärkt zu Trockenheit und unangenehmem Juckreiz. Solche Probleme können durch die Einnahme von Medikamenten noch verstärkt werden. Tipps für die Pflege reifer Haut lesen Sie im aktuellen Thema der Woche.

Welche Pflege die richtige ist, hängt vom Hauttyp ab.

03.07.2018

Die richtige Hautpflege für jeden Typ

Gute Hautpflege gibt es nicht von der Stange, jeder ist anders veranlagt – auch, was unsere fast zwei Quadratmeter umfassende Haut betrifft, die vor allem im Gesicht Ansprüche stellt. Erfahren Sie hier mehr über gute und verträgliche Hautpflege von dem Hautarzt und Allergologen Dr. Said Hilton aus Düsseldorf.

Wer Tampons verwendet, sollte einige Dinge beachten.

03.07.2018

Toxisches Schocksyndrom: Tampons sicher verwenden

Ein 16-jähriges Mädchen wird bei einem Schulausflug morgens tot in ihrem Bett aufgefunden - schuld ist ein Tampon, das das Toxische Schocksyndrom (TSS) ausgelöst hat. Von diesem und ähnlichen tragischen Vorfällen berichten Medien immer wieder. Was hinter der sogenannten Tamponkrankheit steckt und wie Tampons sicher angewendet werden, erklärt die amerikanische Lebensmittelüberwachungs- und Arzneimittelbehörde Food and Drug Administration (FDA).

Einem Donut können offenbar die wenigsten Menschen widerstehen.

03.07.2018

Warum ein Donut so verführerisch ist

Süßes oder Fettiges? Am liebsten beides - einen Donut zum Beispiel. Wie ein Team internationaler Wissenschaftler herausfand, wirken Nahrungsmittel, die Fette und Kohlenhydrate kombinieren, stärker auf das Belohnungssystem des Gehirns als Nahrungsmittel, die entweder nur Fette oder nur Kohlenhydrate enthalten.

Gefühle sind bei Rechts- und Linkshändern in jeweils anderen Gehirnhälften verortet.

03.07.2018

Depression: Hirnstimulation nur für Rechtshänder geeignet?

Rechts- und Linkshänder verarbeiten ihre Gefühle in gegensätzlichen Hirnarealen. Eine spezielle Behandlungsform gegen Depressionen, die Tiefe Hirnstimulation, könnten daher nicht bei allen Menschen wirken - wenn nicht sogar schaden. Das zeigt eine neue US-Studie der Cornell University.

Der Chronotyp hat einen Einfluss auf die mentale Gesundheit.

02.07.2018

Morgenmenschen neigen weniger zu Depressionen

Manche Menschen haben große Probleme damit, morgens aus den Federn zu kommen - anderen fällt das hingegen sehr leicht. Ob jemand eher eine Eule oder Lerche ist, bestimmen zu einem großen Teil die Gene. US-Forscher haben nun eine Verbindung zwischen dem Chronotypen und der mentalen Gesundheit gefunden.

Nach dem Absetzen von Opioiden kehren die Schmerzen nicht stärker wieder zurück.

02.07.2018

Opioide absetzen: Kommen die Schmerzen zurück?

Vor allem in den Vereinigten Staaten nehmen viele Patienten über einen längeren Zeitraum Schmerzmittel ein – oft aus Sorge, nach dem Absetzen wieder zu leiden. Eine neue Studie lässt nun vermuten, dass diese Befürchtung unbegründet ist.

Viele Deutsche gehen auch krank zur Arbeit, wie eine Umfrage zeigt.

02.07.2018

80 Prozent der Deutschen gehen auch krank zur Arbeit

Die große Mehrheit der Deutschen geht auch krank zur Arbeit. Wie eine Studie der Schwenninger Krankenkasse zeigt, kommen 83 Prozent „oft zur Arbeit“, obwohl es ihnen gesundheitlich nicht gut geht. Wer sich krank ins Büro schleppt, gefährdet nicht nur die eigene Gesundheit, sondern setzt unbewusst auch Kollegen unter Druck.

NAI vom 1.7.2018: Die neusten Arzneimittel

02.07.2018

Neue Apotheken Illustrierte: Die neusten Arzneimittel

Die aktuelle Ausgabe der Neuen Apotheken Illustrierten vom 1. Juli 2018 liegt in vielen Apotheken bereit. Der Titelbeitrag lautet „Die neusten Arzneimittel“.

In diesem Sommer gibt es besonders viel Zecken.

02.07.2018

Forscher warnen: 2018 wird ein Zecken-Sommer

In diesem Sommer wird es besonders viele Zecken geben: Ein „Zecken-Jahr“ prognostizieren Wissenschaftler des Deutschen Zentrums für Infektionsforschung (DZIF) in München. Die Forscher haben ein Modell mitentwickelt, mit dem sie die Zeckendichte bereits im Winter für den jeweils kommenden Sommer voraussagen können.

Kinder können Süßigkeiten heute offenbar besser widerstehen als früher.

02.07.2018

Sind Kinder heute geduldiger als früher?

Anders als man vielleicht erwarten könnte, scheinen sich Kinder heutzutage besser zurückhalten zu können als die Kinder der 1960er Jahre – zumindest, wenn es um einen Marshmallow geht. Zu diesem Ergebnis kamen Wissenschaftler, die untersucht hatten, wie lange Vorschulkinder eine mögliche Belohnung hinauszögern können.

Kinder reagieren besonders sensibel auf Schadstoffe in der Luft.

02.07.2018

Luftverschmutzung verursacht Millionen Todesfälle

Rund 4,5 Millionen Menschen starben im Jahr 2015 vorzeitig an den Folgen von verschmutzter Außenluft. Darunter sind 237.000 Kinder unter fünf Jahren, die an Atemwegsinfektionen starben. Das ergab eine Untersuchung, die das Mainzer Max-Planck-Institut für Chemie zusammen mit der London School of Hygiene & Tropical Medicine in der Fachzeitschrift The Lancet Planetary Health herausgegeben hat.

Newsletter

Täglich oder einmal pro Woche: Der Newsletter von aponet.de bringt aktuelle Gesundheits-Nachrichten direkt in Ihr Postfach.

Anzeige
Anzeige

Hepatitis-Risiko im Urlaub

Im Video-Interview mit einer Betroffenen gibt Prof. Dr. med. Karl-Heinz Herbinger, Experte für…

Neue Apotheken Illustrierte

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Die NAI ist ein Magazin, das fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

Podcast "gecheckt!"
Junge Frau, sitzt auf einem Stuhl und macht sich Notizen.
Gesellschaft

Podcast: Gut vorbereitet zum Arzt

Die meisten von uns kennen es: Manchmal muss man lange auf einen Termin beim Arzt warten, und kaum…

Gewinnspiel

Machen Sie mit beim Gewinnspiel der Neuen Apotheken Illustrierten! Alle 14 Tage können Sie 500 Euro und attraktive Sachpreise gewinnen, wenn Sie die Rätselfrage richtig beantworten.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Heilpflanzenlexikon

Kompakte Informationen zu über 130 bekannten Heilpflanzen gibt es in diesem Lexikon.

Gesunde Rezepte

Leckere und gesunde Rezepte von A bis Z mit Nährwertangaben.

nach oben
Notdienst finden