Das aponet.de-Archiv

Die Nachrichten aus dem gewählten Monat:

Ob das Medikament gut wirkt, das der Arzt gegen Depressionen verschrieben hat, zeigt sich oft erst nach mehreren Wochen Behandlung.

30.05.2018

Depression: Hirnwellen zeigen, ob das Medikament wirkt

Bei einer Depression sind Antidepressiva das Mittel der Wahl. Doch die Bandbreite ist groß und ob ein Medikament richtig wirkt, kann der behandelnde Arzt oft erst nach Wochen beurteilen. Eine Studie aus den USA zeigt jetzt, dass eine Elektroenzephalografie (EEG) bei der Suche nach dem richtigen Medikament helfen könnte.

Sven Siebenand (li.), stellvertretender Chefredakteur der Pharmazeutischen Zeitung, übergibt den PZ-Innovationspreis 2018 an Professor Dr. Jochen Maas (re.), Geschäftsführer Forschung & Entwicklung der Sanofi-Aventis Deutschland GmbH.

30.05.2018

Innovationspreis für ein neues Arzneimittel gegen Neurodermitis

In jedem Jahr zeichnet die Pharmazeutische Zeitung (PZ) das Arzneimittel des Jahres aus. In diesem Jahr erhielt ein Medikament den Preis, das gegen Neurodermitis eingesetzt wird.

Die quadrivalente HPV-Impfung erhöht nicht das Risiko einer Autoimmunerkrankung.

30.05.2018

HPV-Impfung: Kein erhöhtes Risiko für Autoimmunkrankheiten

Die Vierfachimpfung gegen humane Papillomviren, kurz HPV, scheint das Risiko für Autoimmunerkrankungen nicht zu erhöhen. Das geht aus einer kanadischen Studie hervor. Forscher fanden bei geimpften Mädchen keinen Hinweis darauf, dass solche Erkrankungen häufiger auftreten.

Kleidung und Kopfbedeckung schützen besonders gut vor schädlicher Sonnenstrahlung, die als Hauptursache für Hautkrebs gilt.

30.05.2018

Künstliche Intelligenz übertrifft Hautärzte bei Hautkrebs-Diagnose

Forscher haben herausgefunden, dass maschinell lernende künstliche neuronale Netzwerke (CNN) Hautärzte bei der Diagnose von Hautkrebs deutlich hinter sich lassen. Nach einem entsprechenden Training diagnostizierten sie mehr bösartige Tumore richtig und weniger gutartige falsch.

Zurzeit diskutiert die Politik Fahrverbote für Diesel-PKW in Städten, weil Dieselabgase besonders stark zur Luftverschmutzung beitragen sollen.

30.05.2018

Diesel: Wie gefährlich sind Abgase wirklich?

6.000 Tote in Deutschland durch Stickstoffdioxid – diese Schlagzeile ging im Frühjahr durch die Medien. Das giftige Gas, das unter anderem Diesel-Autos ausstoßen, soll außerdem für hunderttausende Asthma- und Diabeteserkrankungen verantwortlich sein. Warum diese Zahlen mit Vorsicht gelesen werden sollten, das erklärte Prof. Dr. Martin Göttlicher vom Institut für Molekulare Toxikologie und Pharmakologie des Helmholtz Zentrums in München beim pharmacon, einem Apotheker-Fortbildungskongress in Meran, Italien.

Eine chronisch entzündliche Darmerkrankung wie Morbus Crohn und Colitis ulcerosa beginnt oft schon in jungen Jahren.

29.05.2018

Therapie von Darmentzündungen wird immer besser

Starker Durchfall, Bauchkrämpfe und Blut im Stuhl: Patienten mit chronisch-entzündlicher Darmerkrankung wie Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa leiden immer wieder unter solchen Symptomen. Beide Krankheiten sind bis heute nicht heilbar, die Therapie hat sich in den vergangenen Jahren jedoch deutlich verbessert.

Stimmung und Umgebung beeinflussen, was auf den Teller kommt.

29.05.2018

Lauter Burger-Beat oder sanfter Salat-Blues?

Für welches Gericht auf der Speisekarte sich Restaurantbesucher entscheiden, hängt nicht nur von den persönlichen Vorlieben ab, sondern auch vom Ambiente eines Restaurants. Dazu gehört die Hintergrundmusik.

Alle Jahre wieder gehört die Steuererklärung zum notwendigen Übel der meisten Arbeitnehmer.

29.05.2018

Steuererklärung: Zuzahlungsquittung und Grünes Rezept aufbewahren

Private Ausgaben für Arzneimittel aus der Apotheke können helfen, Steuern zu sparen. Denn solche Gesundheitskosten kann der Steuerzahler im Einzelfall als „Außergewöhnliche Belastungen“ gemäß § 33 Einkommensteuergesetz geltend machen. Darauf weist der Deutsche Apothekerverband (DAV) alle hin, die ihre Einkommensteuererklärung für das Jahr 2017 machen.

Wer aktiv ist, tut viel dafür, sein Diabetesrisiko zu senken.

28.05.2018

Mit drei Werten Diabetes vorhersagen

Je früher eine Diabeteserkrankung festgestellt wird, desto besser kann sie behandelt werden. Doch viele bemerken ihre Zuckerkrankheit erst, wenn sie schon weit fortgeschritten ist. Forscher scheinen nun einen einfachen Weg gefunden zu haben, die Krankheit vorherzusagen – und ihr vorzubeugen.

Dr. Andreas Kiefer, Präsident der Bundesapothekerkammer, bei der Eröffnung des internationalen Fortbildungskongresses pharmacon in Meran, Italien.

28.05.2018

Beratung auf dem neuesten Stand: Apotheker bilden sich regelmäßig fort

„Die beste Art der Gesundheitsversorgung ist und bleibt persönlich und unmittelbar – auch in den öffentlichen Apotheken. Daran ändert auch der Beschluss des Deutschen Ärztetags zum Fernbehandlungsverbot nichts“, sagte Dr. Andreas Kiefer, Präsident der Bundesapothekerkammer, bei der Eröffnung des internationalen Fortbildungskongresses pharmacon in Meran, Italien. Damit Apotheker die Patienten stets auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft beraten können, legen sie viel Wert auf Fortbildung. Das untermauert die Beteiligung am Kongress: Mehr als 900 Teilnehmer besuchen die einwöchige Veranstaltung der Bundesapothekerkammer – so viele wie noch nie.

Tinder-Nutzer haben nicht öfter Sex.

28.05.2018

Dating-Apps: Nutzer haben nicht häufiger Sex

Ob One-Night-Stand oder romantische Beziehung: Viele Menschen suchen heute über mobile Dating-Apps wie Tinder nach dem passenden Partner. Eine Studie belegt nun, dass Nutzer dieser Apps nicht mehr Gelegenheitssex haben als ähnlich Denkende und dass Männer und Frauen Dating-Apps häufig aus unterschiedlichen Gründen nutzen.

Kindern liefert Milch viele wichtige Nährstoffe.

28.05.2018

Kinder-Ernährung: Milch ist kein Dickmacher

Milch liefert nicht nur wichtige Nährstoffe sondern auch Kalorien. Für das Gewicht scheint das allerdings weniger dramatisch zu sein, als oft vermutet wird. So tragen Milch und Milchprodukte einer neuen Übersichtsarbeit zufolge nicht zu Fettleibigkeit bei Kindern bei. Zu diesem Ergebnis kommen Forscher, die Studien aus den letzten 27 Jahren unter die Lupe genommen hatten.

Zahnärzte warnen vor einer neuen Volkskrankheit: MIH.

25.05.2018

Neue Volkskrankheit MIH: Immer mehr Kinder haben Kreidezähne

Bei immer mehr Kindern liegt nach Angaben von Zahnärzten eine Mineralisationsstörung der Zähne vor, eine sogenannte Molaren-Inzisiven-Hypomineralisation (MIH). Die „Kreidezähne“ seien eine neue Volkskrankheit und hätten in manchen Altersgruppen bereits Karies überholt, warnen die Zahn-Experten.

Eine neue Art von Gleichgewichtsstörungen wurde entdeckt.

25.05.2018

Neue Art von Schwindel entdeckt

Schwindel-Attacken setzen Betroffene für wenige Minuten bis Tage außer Gefecht. Die Ursachen reichen von Tumoren bis zu Erkrankungen wie der Menière-Krankheit. Manchmal ist der Auslöser jedoch unklar. Forschern gelang es nun, eine neue Art von Schwindel zu identifizieren, für die es eine vorbeugende Behandlung geben könnte.

Seafood wirkt sich offenbar auf die Libido und die Fruchtbarkeit aus.

25.05.2018

Mehr Sex und schneller schwanger dank Seafood?

Paare, die mehr Fisch und Meeresfrüchte essen, haben häufiger Sex. Auch die Zeit bis zur Empfängnis ist bei ihnen kürzer, wie Wissenschaftler der Harvard T.H. Chan School of Public Health in Boston berichten. Die Studie ist in der Fachzeitschrift Journal of Clinical Endocrinology & Metabolism nachzulesen.

Leitungswasser ist sauber und günstig.

25.05.2018

Deutsches Trinkwasser erhält Note „sehr gut“

Trinkwasser aus großen zentralen Anlagen besitzt in Deutschland weiter eine sehr gute Qualität. Das ist das Ergebnis des aktuellen Berichts zur Trinkwasserqualität, der vom Umweltbundesamt (UBA) veröffentlicht wurde. Grenzwertüberschreitungen sind, wie schon in den Vorjahren, absolute Einzelfälle.

Öfter pflanzlich zu essen tut dem Gewicht gut.

24.05.2018

Schlank bleiben mit Veggie-Gerichten

Um das Gewicht zu halten, lohnt es sich, häufiger zu pflanzlichen Nahrungsmitteln zu greifen. Eine strikt vegetarische oder vegane Ernährung ist dafür nicht zwingend erforderlich. Es reicht bereits, öfter fleischlos zu essen, wie eine Studie aus den Niederlanden jetzt zeigt.

Trainierten Männern wird eher beruflicher Erfolg zugetraut.

24.05.2018

Fördert Muskel-Training die Karriere?

Wer seine Karriere vorantreiben will, kann sich coachen lassen. Oder einen entsprechenden Ratgeber lesen. Für Männer könnte sich aber offenbar auch ein Besuch im Fitnessstudio lohnen, zumindest, wenn sie in einem wirtschaftsnahen Bereich tätig sind. Darauf deutete eine Studie der Hochschule Fresenius hin.

Der aktuelle TK-Gesundheitsreport gibt einen Überblick über Krankenstände in verschiedenen Branchen.

24.05.2018

Fehltage: Diese Berufe machen krank

Schichtdienst, unregelmäßiger Schlaf, langes Sitzen: Das Transportgewerbe ist hart und macht offensichtlich auch krank. Mit durchschnittlich 25,1 Fehltagen pro Kopf haben Lkw-Fahrer unter allen Berufsgruppen die meisten Fehlzeiten. Im Durchschnitt fehlten die Beschäftigten 14,6 Tage pro Jahr. Das zeigen Auswertungen zum Gesundheitsreport 2018 der Techniker Krankenkasse (TK).

Kinder und Tiere dürfen im Sommer niemals im Auto allein gelassen werden.

23.05.2018

Thema der Woche: So schnell wird Hitze im Auto lebensgefährlich

Am Wochenende soll es in vielen Teilen Deutschlands hochsommerliche Temperaturen geben. Immer wieder wird davor gewarnt, Tiere oder Kinder auf keinen Fall im parkenden Auto warten zu lassen. Wie schnell sich Autos aufheizen können und wie groß die Gefahr für Kinder ist, haben Forscher aus den USA jetzt untersucht. Mehr dazu lesen Sie im aktuellen Thema der Woche.

Darmkrebs könnte mithilfe einer Färbetablette besser erkannt werden.

23.05.2018

Färbetablette hilft bei Darmkrebs-Diagnose

Eine Tablette, die einen blauen Farbstoff freisetzt, könnte Ärzten dabei helfen, Krebs und Krebsvorstufen im Darm leichter aufzuspüren. Wird die Tablette im Vorfeld einer Darmspiegelung eingenommen, werden Polypen eher erkannt, so das Ergebnis einer aktuellen Studie.

Für die Gesundheit lohnt es sich, das Auto häufiger stehen zu lassen.

22.05.2018

Gesund zur Arbeit: Auto-Verzicht zahlt sich aus

Um von A nach B zu kommen, ist das Auto oft die bequemste Wahl. Wer stattdessen zu Fuß geht oder sich aufs Fahrrad schwingt, tut damit jedoch seiner Herzgesundheit etwas Gutes. Dies untermauert eine aktuelle Studie aus Großbritannien.

Zu viele Kinder werden routinemäßig beim Kieferorthopäden geröntgt.

22.05.2018

Kieferorthopädie: Zu viel Röntgen, zu wenig Wirkung

Bei den kieferorthopädischen Behandlungen von Kindern und Jugendlichen gibt es offenbar zahlreiche Missstände. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie der hkk Krankenkasse. So werden beispielsweise zahlreiche Untersuchungen und therapeutische Maßnahmen routinemäßig erbracht, ohne dass sie notwendig wären.

Forscher sind den Geheimnissen des Darm-Mikrobioms auf den Grund gegangen.

22.05.2018

Darmflora: Die Geheimnisse des Mikrobioms

Mit dem groß angelegten American Gut Project starteten Wissenschaftler den Versuch, die menschliche Bakteriengemeinschaft im Darm genauer zu untersuchen. Auswertungen erster Daten von mehr als 11.000 Teilnehmern geben nun Hinweise darauf, wie sich Ernährung, Antibiotika oder psychische Erkrankungen auf die Zusammensetzung der Darmflora auswirken könnten.

Michael Jackson hat bei seiner Vorwärtskippe getrickst.

22.05.2018

Das Geheimnis um Michael Jacksons Vorwärtskippe

Die Tanzbewegungen von Michael Jackson sind legendär und wurden von vielen kopiert. Bei einer speziellen Bewegung dürfte dies jedoch selbst dem begabtesten Fan aus eigener Kraft schwer fallen: der spektakulären Vorwärtskippe, bekannt aus seinem Musik-Video „Smooth Criminal“, bei der der Superstar die Gesetze der Schwerkraft außer Kraft zu setzen scheint.

Viele Deutsche würden ihre wöchentliche Arbeitszeit gern reduzieren.

22.05.2018

Jeder Zweite wünscht sich kürzere Arbeitszeiten

50 Prozent der männlichen und gut 40 Prozent der weiblichen Beschäftigten würden ihre Arbeitszeit gerne um mindestens 2,5 Wochenstunden verkürzen. Das geht aus einer am Dienstag veröffentlichten Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hervor. Häufig sind es Arbeitnehmer mit höheren Bildungsabschlüssen, die gern weniger arbeiten würden.

Wie gesund sind Buchweizen, Quinoa und Co?

22.05.2018

Amaranth, Quinoa, Buchweizen: Gesunder Getreide-Ersatz?

Glutenfreie Getreidealternativen wie Amaranth, Quinoa oder Buchweizen liegen im Trend. Während Nahrungsgetreide wie Weizen oder Roggen zu den Süßgräsern gehören, zählen sie zu anderen botanischen Familien. Amaranth und Quinoa sind Fuchsschwanzgewächse und wachsen vor allem in Lateinamerika, Buchweizen ist ein heimisches Knöterichgewächs. Weil alle drei auf den ersten Blick unseren Getreidesorten ähneln, nennt man sie Pseudo-Getreide.

Musik und Fremdsprachen wirken sich positiv auf Hirnfunktionen aus.

22.05.2018

Musik und Sprachen machen das Gehirn effizienter

Wenn es darum geht, sich eine Telefonnummer zu merken, eine Einkaufsliste behalten oder etwas im Kopf auszurechnen, tun sich Musiker und zweisprachige Menschen oft leichter. Eine Studie kanadischer Forscher deutet nun darauf hin, dass das Gehirn in beiden Fällen effizienter arbeitet.

Narzissmus lässt sich einer neuen Studie zufolge am Gesicht ablesen.

18.05.2018

Narzissmus an den Augenbrauen ablesen

Äußerliche Merkmale beeinflussen, wie wir andere Menschen wahrnehmen – soweit wenig überraschend. Psychologen der University of Toronto in Kanada stellen nun in drei Studien einen ungewöhnlichen Zusammenhang fest: Um einen Narzissten zu erkennen, spielen offenbar die Augenbrauen eine große Rolle.

Menschen mit Blutgruppe A leiden stärker unter E.coli-Infektionen.

18.05.2018

E.coli: Durchfall-Schwere hängt von Blutgruppe ab

Wie schlimm die Durchfälle bei einer Infektion mit Escherichia coli Bakterien ausfallen, hängt offenbar auch mit der Blutgruppe der Betroffenen zusammen. Menschen mit Blutgruppe A erkranken einer neuen Studie zufolge schwerer. Die Ergebnisse liefern auch eine Erklärung für das Warum.

Eier könnten einen schützenden Effekt auf Herz und Gefäße haben.

18.05.2018

Eier: Gut oder schlecht für Herz und Gefäße?

Früher hieß es, Eier seien schlecht fürs Herz. Manche Studien gaben jedoch auch Entwarnung und eine aktuell veröffentlichte Arbeit deutet sogar auf einen schützenden Effekt hin. So unterschiedlich die Ergebnisse ausfallen, so schwer lässt sich bislang eine allgemeingültige Empfehlung aussprechen. Doch scheinen Eier mehr zu bieten als nur Cholesterin.

Was gegen schwere Beine im Sommer hilft.Was gegen schwere Beine im Sommer hilft.

18.05.2018

Die besten Tipps gegen schwere Beine

Angeschwollene Knöchel, spannende und schmerzende Waden: Gerade im Sommer sind solche Beschwerden keine Seltenheit. Was viele nicht wissen: Dabei kann es sich um erste Anzeichen einer Venenerkrankung handeln.

Fisch schützt Herz und Gefäße.

18.05.2018

Zweimal Fisch pro Woche schützt das Herz

Sag Ja zu Fisch, raten US-amerikanische Herzexperten, am besten zweimal pro Woche. Zu diesem Fazit kamen sie nach Sichtung des derzeitigen Forschungsstands und bestätigen damit die Empfehlung der American Heart Association aus früheren Jahren.

NAI Promo 15.5.2018, Reizdarm

17.05.2018

Neue Apotheken Illustrierte: Reizdarm

Die aktuelle Ausgabe der Neuen Apotheken Illustrierten vom 15. Mai 2018 liegt in vielen Apotheken bereit. Hier startet der erste Teil der neuen Serie „Magen-Darm-Erkrankungen“ mit dem Thema „Reizdarm“.

Woran man eine Dehydrierung erkennt.

17.05.2018

Wie viel muss ich beim Sport trinken?

Gerade beim Sport ist eine gute Flüssigkeitsversorgung wichtig. Um die richtige Menge zu trinken, muss man jedoch wissen, wie viel Flüssigkeit man verliert und die Zeichen einer Dehydrierung kennen. Darauf weisen Ernährungsexperten der Academy of Nutrition and Dietetics in Chicago, USA, hin.

Die WHO will Transfette weltweit aus der Lebensmittelproduktion eliminieren.

17.05.2018

WHO will Transfette in Lebensmitteln verbieten

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat das Ziel, industriell gefertigte Transfette weltweit aus der Lebensmittelproduktion zu entfernen. Dadurch könnten viele Leben gerettet werden, heißt es in einer Mitteilung der WHO: Schätzungsweise 500.000 Todesfälle gehen weltweit auf die Aufnahme von Transfetten zurück. Die Hauptquelle sind gehärtete Pflanzenfette wie Margarine oder Frittier- und Backfette. Enthalten sind sie auch in Fertigbackwaren wie Blätterteig oder Keksen, in Fertiggerichten und salzigen Snacks.

Die Länge der Beine spielt bei der Partnerwahl offenbar eine Rolle.

17.05.2018

Männer mit langen Beinen sind attraktiver

Wonach schauen Frauen, wenn sie nach einem Partner suchen? Offenbar auch auf die Beine, wie eine neue Studie aus Großbritannien belegt. Längere Beine finden viele Frauen demnach attraktiver, die Länge der Arme spielt dagegen keine Rolle.

Auseinandersetzungen mit dem Partner schaden offenbar der Gesundheit.

17.05.2018

Ehe: Streit schadet der Gesundheit

Eine glückliche Ehe fördert die Gesundheit, das haben bereits viele Studien belegt. Doch zum Miteinander-Leben gehören auch Meinungsverschiedenheiten und Streit. Wie sich Spannungen in der Partnerschaft auf die Gesundheit chronisch kranker Menschen auswirken können, haben Forscher aus den USA nun untersucht.

Eine energiereiche Ernährung kurbelt den Drang zu essen weiter an.

16.05.2018

Zu viel Fett und Süßes blockieren Ess-Bremse im Gehirn

Eine energiereiche Ernährung führt offenbar zu Veränderungen im Gehirn, die den Drang zu essen weiter ankurbeln. Zu diesem Ergebnis kommen kanadische Forscher in einer Studie mit Ratten.

Der Beginn der Hashimoto-Erkrankung fällt bei Frauen oft mit den Wechseljahren zusammen, daher wird die Schilddrüsenentzündung leicht übersehen.

16.05.2018

Depressionen und Angst hängen oft mit der Schilddrüse zusammen

Deutsche Forscher haben einen starken Zusammenhang zwischen Depressionen und Angsterkrankungen mit einer chronischen Erkrankung der Schilddrüse entdeckt. Eine spezielle Therapie könnte nach Meinung der Wissenschaftler vielen Betroffenen helfen.

Kinder- und Jugendärzte appellieren an muslimische Eltern, ihre Kinder im Ramadan nicht fasten zu lassen.

16.05.2018

Ramadan: Kinderärzte raten Kindern vom Fasten ab

Heute Abend beginnt der Fastenmonat Ramadan. Die kommenden 29 Tage lang sollen Muslime tagsüber weder essen noch trinken. Dies gelte bereits für Kinder ab der Pubertät, sagt der Bundesverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ). Vielfach würden auch jüngere Kinder, die die Pubertät noch nicht erreicht haben, ermutigt, so viele Tage zu fasten, wie sie können. Davon rät der BVKJ jedoch ab.

Nicht nur illegale, gerade auch legale Suchtmittel richten jedes Jahr einen hohen gesundheitlichen Schaden in der Gesellschaft an.

15.05.2018

Suchtmittel: Zigaretten und Alkohol verursachen den größten Schaden

Von allen Suchtmitteln sind Alkohol und Tabak die beiden Drogen, die die Gesundheit der Weltbevölkerung am meisten bedrohen. Zu diesem Ergebnis kamen Wissenschaftler in einer Übersichtsarbeit, in der sie den Konsum unterschiedlicher legaler und illegaler Suchtmittel und die daraus resultierenden Todesfälle und Krankheiten verglichen.

Wer sich früh an einen Fahrradhelm gewöhnt, ist unterwegs besser geschützt.

15.05.2018

Helm: Fünf Mythen gefährden die Gesundheit

Für Fortbewegungsmittel, die mit einem gewissen Tempo unterwegs sind, sollte es eine Helmpflicht geben unabhängig vom Alter. Dafür plädiert der kanadische Unfallexperte Don Voaklander von der University of Alberta und benennt fünf falsche Vorstellung über Helme, die sich hartnäckig halten.

Ein Joghurt vor dem Essen tut offenbar dem Darm gut.

15.05.2018

Joghurt dämpft Entzündungen im Darm

Ob Milchprodukte entzündungsfördernd oder –hemmend sind, ist schon länger Gegenstand wissenschaftlicher Debatten. Eine neue Studie liefert nun neue Hinweise darauf, dass fermentierte Milchprodukte, in diesem Fall Joghurt, Entzündungen dämpfen könnten.

Bei manchen Männern lichtet sich erblich bedingt schon in relativ jungen Jahren das Haupthaar.

14.05.2018

Mit Osteoporose-Mittel gegen die Glatze

Viele Männer und auch manche Frauen leiden darunter, dass sich die Haare nach und nach lichten. Ein altes Medikament oder genauer gesagt dessen Nebenwirkung, lässt nun Hoffnung sprießen – und bald vielleicht auch Haare.

In den ersten Lebensmonaten stehen etliche Impfungen gegen gefährliche Erkrankungen an.

14.05.2018

Antibiotika beeinflussen die Wirkung von Impfungen

Viele Kinder erhalten schon im ersten Lebensjahr Antibiotika. Dass diese Medikamente beeinflussen, wie gut Impfungen vor verschiedenen Erkrankungen schützen, sagen australische Forscher.

Schilddrüsenerkrankungen erfordern oft mehr als einen Facharzt.

11.05.2018

Schilddrüse: Oft ein Fall für mehrere Ärzte

Eine Operation kann bei manchen Schilddrüsenerkrankungen die beste oder sogar einzig mögliche Therapie sein. Bevor die Entscheidung zur OP fällt, ist es jedoch ratsam, sich von verschiedenen Fachärzten untersuchen zu lassen. Darauf weisen Experten der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie (DGHNO KHC) hin.

Männer leiden dreimal häufiger unter Cluster-Kopfschmerz als Frauen.

11.05.2018

Cluster-Kopfschmerzen treten im Frühjahr gehäuft auf

Der Cluster-Kopfschmerz ist eine bestimmte Schmerzerkrankung, die anfallsartig auftritt und sich als einseitiger intensiver bohrender oder brennender Schmerz im Bereich von Schläfe und Auge äußert. Eine korrekte Diagnosestellung und Behandlung erfolgt oft erst Jahre nach dem Einsetzen der ersten Schmerzattacken.

Christoph Gulde, Vizepräsident des baden-württembergischen Landesapothekerverbandes (re.) übergibt den Spendenscheck an Professor Dr. Jürgen Armbruster, Vorstand der Evangelischen Gesellschaft (li.).

11.05.2018

Apotheker spenden für Schulprojekt zu psychischen Erkrankungen

Das Hilfswerk der Baden-Württembergischen Apothekerinnen und Apotheker hat einen Spendenscheck von 6.000 Euro an Vertreter des Schulprogramms „Verrückt? Na und!“ übergeben. Das Programm wurde vom bundesweit agierenden Leipziger Verein „Irrsinnig Menschlich“ ins Leben gerufen. Es hat sich zur Aufgabe gemacht, psychische Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen aus der Tabu-Ecke herauszuholen.

Ingwerwurzel hat sich bei Erkältungen und Übelkeit als Arzneimittel bewährt.

11.05.2018

Ingwer lindert Erbrechen bei Kindern

Ingwer kann Symptome der Reisekrankheit lindern und hilft nach neueren Erkenntnissen auch bei Schwangerschaftsübelkeit und Übelkeit im Zuge einer Chemotherapie. Seine magenberuhigende Wirkung haben Forscher nun bei Kindern mit Magen-Darm-Infekt, fachsprachlich akute Gastroenteritis, untersucht - mit positivem Ergebnis.

Sonnenbrillen helfen, die Augen zu schonen, sofern sie auch UV-Strahlung herausfiltern.

09.05.2018

Fünf Tipps für gesunde Augen

Einige der häufigsten Erkrankungen des Auges bleiben zu Beginn oft unbemerkt, weil sie sich weder durch Schmerzen noch durch andere Frühwarnzeichen bemerkbar machen. Experten der American Academy of Ophtalmology geben Tipps, wie sich das Risiko für Augenkrankheiten mit fünf Schritten verringern lässt.

Schon die Kleinsten können sehr unter Allergien leiden.

09.05.2018

Allergie oder Lernschwäche? Die Symptome können sich ähneln

Saisonbedingte Allergien können sowohl für Kinder als auch für Erwachsene extrem lästig sein. Laut einer Expertin aus den USA könnte das Unwohlsein zudem gerade bei jüngeren Kindern zu einer kuriosen Verwechslung führen: So könnten die Symptome einer Pollenallergie fälschlicherweise für Unaufmerksamkeit oder Lernschwierigkeiten gehalten werden.

Bei sonnigem Wetter nie ohne Hut. Das ist eine Grundregel beim Schutz vor Hautkrebs.

08.05.2018

ASS könnte Hautkrebsrisiko bei Männern verdoppeln

Viele Menschen nehmen regelmäßig Acetylsalicylsäure (ASS) in niedriger Dosierung ein, um so das Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall zu senken. Bei bestimmten Krebsarten soll dies sogar eine schützende Wirkung haben. Doch offenbar nicht im Hinblick auf Hautkrebs. Laut einer Studie, könnte die regelmäßige Einnahme des Gerinnungshemmers das Hautkrebs-Risiko bei Männern erhöhen.

Wer täglich ein Foto macht und es postet, ist glücklicher.

07.05.2018

Warum ein Foto pro Tag glücklich macht

Jeden Tag ein Foto zu machen und es online zu posten, wirkt sich einer neuen Studie zufolge positiv auf das Wohlbefinden aus – und zwar auf vielfältige Weise. Dies fanden Forscher heraus, die untersucht hatten, welche Fotos Studienteilnehmer machten, welche Texte sie dazu posteten und wie sie mit anderen auf einer Foto-Tagebuch-Webseite interagierten.

Bakterien könnten die Neurodermitis-Therapie verbessern.

07.05.2018

Bakterien als Neurodermitis-Therapie?

Eine neue Bakterien-Therapie könnte Menschen, die unter der entzündlichen Hautkrankheit Neurodermitis leiden, vielleicht bald Linderung verschaffen. Darauf deuten erste Ergebnisse einer frühen klinischen Studie US-amerikanischer Forscher hin.

Darmbakterien könnten für Arteriosklerose verantwortlich sein.

07.05.2018

Darmflora mischt bei Arterienverkalkung mit

Dass die Bakteriengemeinschaft im Darm für eine ganze Reihe von Prozessen außerhalb des Darms eine Rolle spielt, wird immer deutlicher. Jetzt fanden kanadische Wissenschaftler einen neuen Zusammenhang zwischen der Darmflora und Arteriosklerose.

Meeresfisch enthält Quecksilber, das durch die Industrie in die Atmosphäre gelangt ist.

07.05.2018

Viel Fisch gleich viel Quecksilber

Rund 80 Millionen Tonnen Fisch werden jährlich aus dem Meer gefischt – und damit auch eine immense Menge an Quecksilber. Eine neue Studie hat nun untersucht, in welchen Ländern so viel Fisch und Meeresfrüchte verzehrt werden, dass Menschen dem giftigen Schwermetall verstärkt ausgesetzt sein könnten. Zu viel kann vor allem Kindern und Schwangeren schaden.

Starke Muskeln beeinflussen das Gehirn positiv.

04.05.2018

Fitte Muskeln sorgen für fittes Gehirn

Mit Krafttraining lässt sich die Stärke der Muskulatur verbessern – und vielleicht sogar die Gesundheit des Gehirns. Anlass zu dieser Vermutung gibt eine britische Studie, in der Wissenschaftler einen Zusammenhang zwischen Muskelstärke und Hirngesundheit gefunden haben. Den Ergebnissen zufolge funktioniert das Gehirn bei muskulöseren Menschen offenbar besser.

Viele IGeL-Leistungen haben keinerlei Nutzen.

04.05.2018

Viele Selbstzahler-Leistungen sind nutzlos

Deutsche Ärzte bieten ihren Patienten zu oft Selbstzahlerleistungen an, die keinerlei Nutzen haben. Das berichten die Autoren des aktuellen IGeL-Reports in Berlin. IGeL steht für individuelle Gesundheitsleistung, also für Untersuchungen, die nicht von den Krankenkassen, sondern vom Patienten selbst bezahlt werden müssen. Der Medizinische Dienst des Spitzenverbands Bund der Krankenkassen (MDS) untersucht seit 2012 Schaden und Nutzen dieser Behandlungen und veröffentlicht das Fazit regelmäßig im sogenannten IGeL-Monitor.

Für Typ-1-Diabetiker könnte es sich lohnen, auf Kohlenhydrate zu verzichten.

04.05.2018

Typ 1-Diabetes: Kohlenhydrate minimieren?

Kohlenhydrate wegzulassen, scheint die Blutszuckerkontrolle bei Typ 1-Diabetes deutlich zu verbessern und nur ein geringes Risiko für Komplikationen zu bergen. Darauf deutet eine aktuelle Studie den USA hin. Von Versuchen in Eigenregie raten die Autoren jedoch bislang nachdrücklich ab.

Regelmäßige Saunagänge tun der Gesundheit gut.

04.05.2018

Sauna senkt das Schlaganfall-Risiko

Saunieren kann mehr als nur zur Entspannung beitragen. Das regelmäßige Schwitzen in der Sauna scheint auch das Risiko für Schlaganfälle zu verringern, wie eine neue finnische Studie belegt.

Die Ernährung einer Frau beeinflusst ihre Fruchtbarkeit.

04.05.2018

Frauen: Fast Food mindert die Fruchtbarkeit

Für Frauen mit einem unerfüllten Kinderwunsch ist es möglicherweise ratsam, ihren Speiseplan zu überdenken. Denn die Ergebnisse einer neuen Studie deuten darauf hin, dass viel Fast Food und wenig Obst die Wahrscheinlichkeit, schwanger zu werden, verringert.

Akupunktur hilft offenbar gegen Zahnarzt-Angst.

03.05.2018

Akupunktur hilft bei Zahnarzt-Angst

Schweißnasse Hände, Herzrasen, Atemnot und Übelkeit: Der Anblick des Zahnarztstuhls verursacht bei vielen Menschen ein mehr als mulmiges Gefühl. Einer neuen Studie zufolge könnte Akupunktur möglicherweise Personen helfen, die unter Zahnarzt-Angst leiden.

Wie sich erfolgreich abnehmen lässt, erfahren Sie hier.

03.05.2018

Thema der Woche: Diäten im Check

Der Sommerurlaub rückt immer näher und Sie wollen den überflüssigen Pfunden nun endlich den Kampf ansagen? Im aktuellen Thema der Woche erfahren Sie, was hinter Diäten wie Paleo oder Low Carb steckt und wie sich erfolgreich abnehmen lässt.

Lesen Sie hier, welche Symptome wirklich auf Alzheimer hindeuten.

03.05.2018

Diese 10 Warnzeichen deuten auf Alzheimer hin

Jedes Jahr werden etwa 200.000 Menschen mit Alzheimer-Demenz diagnostiziert. Insgesamt 61 Prozent der über 70-Jährigen treibt die Sorge vor der Alzheimer-Krankheit um. Das ergab eine repräsentative Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach im Auftrag der gemeinnützigen Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI). Doch welche Symptome deuten wirklich auf die gefürchtete Krankheit hin und wobei handelt es sich eher um normale altersbedingte Veränderungen?

Hören Eltern gemeinsam mit ihren Kindern Musik, stärkt das die Bindung.

03.05.2018

Kinder: Musik hören stärkt Familienbande

Bei längeren Autofahrten haben viele Kinder und Jugendliche oft die Kopfhörer auf den Ohren. Doch wie wäre es, die Kopfhörer beiseite zu legen und gemeinsam Musik zu hören? Einer neuen US-Studie zufolge ist die Beziehung zwischen Eltern und Kindern besser, wenn sie hin und wieder gemeinsam Musik hören.

NAI Promo 1.5.2018, Wie Hormone unser Leben steuern

03.05.2018

Neue Apotheken Illustrierte: Das große Urlaubsheft

Die aktuelle Ausgabe der Neuen Apotheken Illustrierten vom 1. Mai 2018 liegt in vielen Apotheken bereit. Das Titelthema lautet „Das große Urlaubsheft“.

Die Menopause könnte sich von der Ernährung beeinflussen lassen.

03.05.2018

Ernährung beeinflusst Timing der Menopause

Der Zeitpunkt der Menopause, also wann der letzte Eisprung einer Frau stattfindet, hängt mit unterschiedlichen Faktoren zusammen. Welchen Einfluss die Ernährung auf das Timing hat, haben britische Forscher jetzt untersucht.

Für viele Krebs-Mythen gibt es keine Beweise.

02.05.2018

Glaube an Krebs-Mythen ist weit verbreitet

Um das eigene Krebsrisiko zu senken, ist es gut, die größten Risikofaktoren zu kennen und zu vermeiden. Aber obwohl viele Menschen richtige Krebsursachen benennen können, ist auch der Glaube an falsche Ursachen weit verbreitet, wie eine Befragung britischer Einwohner ergab.

Die richtige Handhygiene könnte zahlreiche Infektionen verhindern.

02.05.2018

Richtige Handhygiene verhindert Blutvergiftung

Eine Blutvergiftung, auch Sepsis genannt, gilt als die schlimmste Komplikation von akuten Infektionen und betrifft jährlich weltweit etwa 30 Millionen Menschen, davon 320.000 in Deutschland. Eine solche gefährliche Infektion ließe sich durch die richtige Handhygiene verhindern, mahnt die Weltgesundheitsorganisation (WHO) zum Welt-Handhygiene-Tag am 5. Mai 2018.

Angststörungen könnten Demenz verursachen.

02.05.2018

Ist Angst ein Risikofaktor für Demenz?

Rauchen, Depressionen, Übergewicht oder ein hoher Blutdruck: Es gibt eine ganze Reihe von Faktoren, die das Risiko für Demenz erhöhen. Einer neuen Studie zufolge könnten moderate bis schwere Ängste im mittleren Lebensabschnitt die Liste der Risikofaktoren um einen neuen Punkt erweitern.

Neugier könnte die schulischen Leistungen verbessern.

02.05.2018

Neugierige Kinder haben bessere Noten

Von klein auf ist Neugier ein starker Antrieb, Unbekanntes zu entdecken und sich neues Wissen anzueignen. In der Schule scheint es eine bislang unterschätzte Möglichkeit zu sein, den Spaß am Lernen zu fördern und damit auch die Noten zu verbessern. Zu diesem Fazit kommen US-amerikanische Forscher, die Daten von 6.200 Kindern ausgewertet hatten.

Newsletter

Täglich oder einmal pro Woche: Der Newsletter von aponet.de bringt aktuelle Gesundheits-Nachrichten direkt in Ihr Postfach.

Neue Apotheken Illustrierte

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Die NAI ist ein Magazin, das fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

Mikrofonsymbol für den Podcast.
Podcast "gecheckt"

Jetzt reinhören: Jede Woche eine neue Folge!

Gewinnspiel

Machen Sie mit beim Gewinnspiel der Neuen Apotheken Illustrierten! Alle 14 Tage können Sie 500 Euro und attraktive Sachpreise gewinnen, wenn Sie die Rätselfrage richtig beantworten.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Heilpflanzenlexikon

Kompakte Informationen zu über 130 bekannten Heilpflanzen gibt es in diesem Lexikon.

Gesunde Rezepte

Leckere und gesunde Rezepte von A bis Z mit Nährwertangaben.

nach oben
Notdienst finden