Das aponet.de-Archiv

Die Nachrichten aus dem gewählten Monat:

Wem als Kind der Blinddarm entfernt wurde, hat später ein geringeres Risiko für Parkinson.

31.10.2018

Blinddarm-OP senkt das Risiko für Parkinson

Forscher haben im Wurmfortsatz des Blinddarms ein Protein gefunden, das mit Parkinson im Zusammenhang steht. Personen, denen der Wurmfortsatz früh entfernt wird, haben demnach möglicherweise ein geringeres Risiko, an Parkinson zu erkranken.

Ein neuer Online-Kurs hilft Zöliakie-Betroffenen, ihre Ernährung umzustellen.

31.10.2018

Zöliakie: Online-Kurs hilft Betroffenen

Was genau ist Zöliakie, wie wird sie diagnostiziert und wie kann man damit leben? Diese Fragen werden in einem kostenlosen Online-Kurs für Betroffene und Interessierte verständlich und umfassend beantwortet.

Die Größe des Gehirns wirkt sich das das Krebsrisiko aus.

31.10.2018

Je größer das Gehirn, desto höher das Krebsrisiko

Ein großes Gehirn besteht aus mehr Gehirnzellen. Und je mehr Zellen vorhanden sind, umso mehr Zellteilungen können schief gehen und Mutationen erzeugen, die zu Krebs führen.

Nüsse enthalten sehr viel Magnesium.

31.10.2018

Warum Magnesium bei Diabetes so wichtig ist

Der Mineralstoff Magnesium spielt bei Typ-2-Diabetes eine wichtige Rolle - sowohl in der Prävention, als auch bei der Therapie. Viele Diabetiker sind jedoch unterversorgt, mahnt die Ernährungswissenschaftlerin Dr. Petra Ambrosius. Sie erklärt, in welchen Lebensmitteln und Gerichten besonders viel Magnesium steckt.

Für Diabetiker könnte eine vegane Ernährung von Vorteil sein.

31.10.2018

Diabetiker profitieren von Pflanzenkost

Eine pflanzenbasierte oder vegane Ernährung scheint einer neuen Studie zufolge am besten geeignet, um Typ-2-Diabetes in Schach zu halten. Lag der Schwerpunkt auf pflanzlicher Kost, verbesserten sich Wohlbefinden und Lebensqualität und auch die körperliche Gesundheit profitierte.

Bei nasskaltem Wetter ist das Infarkt-Risiko besonders erhöht.

31.10.2018

Dieses Wetter erhöht das Herzinfarkt-Risiko

Nasskalt, windig und dunkel: Solche Tage schlagen den Menschen nicht nur auf die Stimmung. Manche Wetterlagen können sogar das Risiko eines Herzinfarktes erhöhen. Dies ist das Ergebnis einer schwedischen Studie, die im Fachjournal „JAMA Cardiology“ veröffentlicht wurde.

NAI Promo 1.11.2018, Der große Vitaminreport

31.10.2018

Neue Apotheken Illustrierte: Der große Vitaminreport

Die aktuelle Ausgabe der Neuen Apotheken Illustrierten vom 1. November 2018 liegt in vielen Apotheken bereit. Im großen Spezial dreht sich alles um Vitamine.

Offenbar werden die Grippeimpfstoffe knapp.

31.10.2018

Grippe-Impfstoffe sind fast ausverkauft

Wer sich in diesem Jahr gegen Grippe impfen lassen will, sollte sich beeilen. Denn die Impfstoffe sind so gut wie ausverkauft, die Hersteller liefern gerade die letzten Restbestände aus. Nachkommen wird nichts, da die Produktion der Impfstoffe bereits abgeschlossen ist, wie der Branchendienst Apotheke Adhoc berichtet.

Einige Süßigkeiten sind für die Zähne besser als andere.

30.10.2018

Halloween – wovor es Kinderzähnen gruselt

Die Taschen voller Süßigkeiten ist Halloween jedes Jahr wieder eine Belastungsprobe für die Zähne jungen Geister, Vampire und Hexen. Zahnärzte aus den USA haben nun einen Blick auf die gängigen Halloween-Süßigkeiten und ihren Einfluss auf die Zähne geworfen - damit Draculas von heute auch morgen noch kraftvoll zubeißen können.

Wer täglich Kaffee oder Tee trinkt, ist sportlich aktiver.

30.10.2018

Kaffee hilft, mehr Sport zu treiben

Zu müde für Bewegung und Sport? Wissenschaftler der University of Queensland haben herausgefunden, dass eine Tasse Tee oder Kaffee pro Tag dabei hilft, in Schwung zu kommen.

Nasenspray sollte am besten immer frei von Konservierungsstoffen sein.

30.10.2018

Nasenspray: Besser ohne Konservierungsstoffe

Wer Nasenspray verwendet, greift am besten immer zu der Konservierungsmittel-freien Variante. Das gilt sowohl für abschwellende Sprays als auch für regenerierend wirkende Zubereitungen mit Dexpanthenol oder Hyaluronsäure.

Die Luftverschmutzung in Europa ist nach wie vor zu hoch.

30.10.2018

Europa: Luftverschmutzung noch immer zu hoch

Auch wenn sich die Luftqualität in Europa allmählich verbessert, liegt die Luftverschmutzung nach wie vor über den Grenzwerten und Leitlinien der Europäischen Union und der Weltgesundheitsorganisation. Dies belegen aktuelle Daten der Europäischen Umweltagentur (EUA).

Feine Nase: Auch Freya, ein English Springer Spaniel, kann Malaria anhand von Socken identifizieren.

30.10.2018

Spürhunde erkennen Malaria am Geruch von Socken

Hundenasen sind so fein, dass die Vierbeiner sogar Krankheiten wie Krebs oder Blutzuckerschwankungen bei Diabetes identifizieren können. Wie britische Forscher jetzt nachwiesen, gelang dies Hunden mit etwas Training auch bei Malaria – und zwar am Geruch von Kleidungsstücken, in diesem Fall Socken.

Arbeitet die Schilddrüse nicht richtig, kann das negative Folgen für das Baby haben.

29.10.2018

Schilddrüsen-Screening: Gut für Babys IQ?

Die Schilddrüsenhormone von Schwangeren sind für eine normale Gehirnentwicklung des Babys im Mutterleib wichtig. Viele Frauen im gebärfähigen Alter produzieren jedoch nicht genug davon, sagen Forscher aus Großbritannien und den USA, die sich mit dem Für und Wider eines universellen Schilddrüsen-Screening beschäftigt hatten.

Experten sprechen sich gegen die ewige Sommerzeit aus.

29.10.2018

Zeitumstellung: Schlafforscher empfehlen Winterzeit

Am Wochenende wurde wieder einmal an der Uhr gedreht. Vielleicht zum vorletzten Mal, denn ab nächsten Herbst steht es den EU-Mitgliedsstaaten frei, ob sie dauerhaft lieber die Sommer- oder die Winterzeit einführen wollen. Schlafmediziner sind sich bei ihrer Empfehlung einig: Sie plädieren für die Winterzeit.

ACE-Hemmer könnten das Risiko für Lungenkrebs erhöhen.

26.10.2018

Blutdrucksenker erhöhen das Risiko für Lungenkrebs

Patienten, die mehrere Jahre lang ACE-Hemmer einnehmen, erkranken einer aktuellen Studie zufolge häufiger an Lungenkrebs als Patienten, die stattdessen Angiotensin-Rezeptorantagonisten zur Senkung des Blutdrucks verwenden. Der Risikoanstieg ist zwar nur gering, aber angesichts der vielen Menschen, die diese Medikamente einnehmen, dennoch relevant.

Für Eierstockkrebs gibt es derzeit keine Früherkennungsuntersuchung, die empfohlen werden kann.

26.10.2018

Eierstockkrebs: Ultraschall-Screening hat keinen Nutzen

Die bei Frauen am meisten angebotene individuelle Gesundheitsleistung ist eine Ultraschalluntersuchung der Eierstöcke zur Früherkennung von Krebs. Was viele nicht wissen: Im Moment ist für diese Untersuchung kein Nutzen belegt, vielmehr können daraus sogar Schäden resultieren. Darauf weist die Stiftung Gesundheitswissen hin, die die aktuelle Studienlage dazu ausgewertet hat.

Demenz tritt in einigen Ländern seltener auf als in anderen.

25.10.2018

Demenz: Zahl der Neuerkrankungen sinkt

Demenz gehört zu den folgenschwersten Erkrankungen im Alter. Wissenschaftler der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig konnten nun zeigen, dass die Zahl der Neuerkrankungen gesunken ist - zumindest in westlichen Industrieländern.

Ein Moos könnte eine ähnliche Wirkung haben wie Cannabis.

25.10.2018

Schmerztherapie: Moos anstatt Cannabis?

In Lebermoos steckt offenbar eine THC-ähnliche Substanz, die Cannabis Konkurrenz machen könnte. Der Naturstoff, der als legale Rauschdroge bekannt ist, hat offenbar eine schmerzstillende und entzündungshemmende Wirkung, die derjenigen von THC überlegen sein könnte. Das berichtet ein Forscherteam aus der Schweiz im Fachmagazin Science Advances.

Lavendel-Duft sorgt für Entspannung.

25.10.2018

Lavendel-Duft vertreibt Ängste

Der entspannende Effekt von Lavendel könnte vorrangig auf seinem Duft beruhen. Anlass zu dieser Vermutung gibt eine Studie japanischer Forscher, die den Effekt des im Lavendel enthaltenen Stoffs Linalool untersucht hatten.

Mit der Muttermilch bekommt das Baby alles was es braucht - gesunde Bifidobakterien inklusive.

25.10.2018

Babys: Stillen fördert eine gesunde Darmflora

Die Bakteriengemeinschaft im Darm ist nicht von Anfang an stabil, sondern entwickelt sich in den ersten zweieinhalb Lebensjahren. Welche Faktoren sich auf die Darmflora auswirken, hat ein internationales Forscherteam untersucht. Einer der wichtigsten ist offenbar das Stillen, berichten die Wissenschaftler in der Fachzeitschrift Nature.

Jüngere Patienten erhalten immer häufiger eine Prothese.

25.10.2018

Immer mehr Jüngere erhalten künstliche Gelenke

Während früher vorwiegend Senioren mit künstlichen Gelenken versorgt wurden, erhalten zunehmend auch Menschen zwischen 50 und 60 Jahren eine Prothese. Besonders bei jüngeren Menschen muss jedoch kritisch abgewogen werden, ob ein künstliches Gelenk wirklich notwendig ist. Je jünger die Patienten sind, desto höher ist nämlich auch die Wahrscheinlichkeit, dass die Prothese später ausgewechselt werden muss.

Sport vermindert die Anfälle bei Vorhofflimmern.

25.10.2018

Vorhofflimmern: Bewegung schützt vor Anfällen

Sport und eine Gewichtsabnahme bewahren Patienten mit Herzrhythmusstörungen vor Anfällen. Darauf weisen Experten der Deutschen Herzstiftung hin. Welche Sportarten besonders zu empfehlen sind und wo Herzpatienten aufpassen müssen, erfahren Sie hier.

Experten beraten am Lesertelefon über die Therapie bei Gürtelrose.

24.10.2018

Lesertelefon: Gürtelrose behandeln und vorbeugen

Jeder, der als Kind Windpocken hatte, kann später im Leben an einer sehr schmerzhaften Gürtelrose erkranken. Wie sich diese behandeln lässt, wie mit einer Impfung vorgebeugt werden kann und wie mit den chronischen Nervenschmerzen umzugehen ist, dazu informieren medizinische Experten der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin und der Patientenorganisation Deutsche Schmerzliga am 25. Oktober am kostenlosen Lesertelefon.

Auch wenn schon lange nicht mehr alles stimmt, bleiben viele Paare noch zusammen.

24.10.2018

Unglückliche Beziehung: Warum viele sich nicht trennen

Warum bleiben Menschen in einer Beziehung, obwohl sie nicht glücklich sind? Dieser Frage waren Forscher aus den USA und Kanada nachgegangen und fanden heraus, dass Menschen bei einer solchen Entscheidung nicht nur auf ihre eigenen Bedürfnisse schauen.

Forscher haben untersucht, wie sich Kinder nach dem Verlust ihres ersten Zahnes fühlen.

24.10.2018

Was Kinder fühlen, wenn der erste Milchzahn ausfällt

Angst, Scham, Freude oder Stolz: Was fühlen Kinder, wenn sie ihren ersten Milchzahn verlieren? Das haben Forscher der Universität Zürich (UZH) untersucht und kamen zu dem Ergebnis, dass positive Gefühle vorherrschen. Wie sich Kinder beim Verlust ihres ersten Zahnes fühlen, hängt der Studie zufolge jedoch auch davon ab, wie sie frühere Zahnarztbesuche erlebten.

Einige Ärzte verschreiben ihren Patienten Antibiotika, obwohl das gar nicht nötig wäre.

24.10.2018

Erkältung: Jeder Vierte bekommt Antibiotika

Die Nase läuft, der Hals ist geschwollen, der Kopf ist schwer: Kaum wird es draußen kühler, liegen wieder viele mit einer Erkältung flach. Jeder vierte Patient, der im vergangenen Jahr wegen einer Erkältung krankgeschrieben war, bekam von seinem Arzt ein Antibiotikum verschrieben - und das, obwohl Antibiotika gegen Erkältungsviren machtlos sind. Das zeigt der aktuelle Gesundheitsreport der Techniker Krankenkasse (TK).

Forscher haben Mikroplastik in menschlichem Stuhl gefunden.

24.10.2018

Wie gefährlich ist Mikroplastik für die Gesundheit?

Forscher aus Österreich haben erstmals Mikroplastik im menschlichen Stuhl entdeckt. Ob die kleinen Plastikteilchen der Gesundheit schaden, ist bislang noch unklar. Derzeit führt das Bundesinstitut für Risikobewertung Studien zur Aufnahme von Mikroplastikpartikeln über den Darm und den möglichen gesundheitlichen Auswirkungen durch.

Durch die Nase zu atmen, scheint der Speicherung von neuen Informationen zu helfen.

23.10.2018

Nasenatmung verbessert das Gedächtnis

Ob wir durch die Nase atmen oder durch den Mund, wirkt sich offenbar auf unser Gedächtnis aus. Dies haben schwedische Wissenschaftler herausgefunden, die den Einfluss von Nasen- und Mundatmung auf das Erinnerungsvermögen untersucht hatten.

Hans Erik Henriksen, CEO von Healthcare Denmark, Trendforscher Matthias Horx, Magdalene Linz, Präsidentin der Apothekerkammer Niedersachsen und Tim Steimle, Fachbereichsleiter Arzneimittel der Techniker Krankenkasse (v.l.n.r.) auf dem Digitalisierungskongress in Hannover.

23.10.2018

Digitalisierung: Der Patient im Mittelpunkt

Digitalisierung ist allgegenwärtig. Auch für den Patienten ergeben sich aus der fortschreitend technisierten Welt weitreichende Veränderungen. Doch was macht den „Patienten der Zukunft“ aus? Dieser Frage ging die Apothekerkammer Niedersachsen in ihrer ersten Digitalkonferenz nach.

Schwarze Labradore haben eine längere Lebenserwartung als braune - zumindest in Großbritannien.

22.10.2018

Beige, braun, schwarz: Welche Hunde leben länger?

Beeinflusst die Fellfarbe eines Hundes seine Lebensdauer? Dieser Frage waren Wissenschaftler der University of Sydney in Australien nachgegangen und fanden heraus, dass dies in manchen Fällen offenbar zutreffen kann.

Die Arzneimittelversorgung ist bei Apothekern in guten Händen.

19.10.2018

Arbeitsteilung von Arzt und Apotheker ist sinnvoll

Apotheken- und verschreibungspflichtige Arzneimittel an Patienten abzugeben, ist allein Aufgabe von Apothekern. Dies infrage zu stellen, verbessert die Arzneimittelversorgung von Patienten nicht, sagt Apothekerpräsident Friedemann Schmidt.

Nochmal mit dem Ex ins Bett? Für die Bewältigung der Trennung schadet es womöglich weniger er als gedacht.

19.10.2018

Sex mit dem Ex - (k)eine gute Idee?

Die Mehrheit der Menschen hierzulande dürfte sich darin einig sein, dass es keine gute Idee ist, nach einer Trennung noch einmal mit dem Ex-Partner ins Bett zu gehen. Doch einer neuen US-Studie zufolge muss Sex mit dem Ex nicht per se schlecht sein. Ob man damit den Liebesschmerz verkürzt, bleibt jedoch fraglich.

Die Beschreibungen von Nebenwirkungen im Beipackzettel sind für Patienten oft schwer zu verstehen.

19.10.2018

Beipackzettel: Infos zu Nebenwirkungen oft verwirrend

Vor der Einnahme eines Medikaments sollte man den Beipackzettel lesen, um sich vor allem über die richtige Einnahme und mögliche Nebenwirkungen zu informieren. Letzteres ist jedoch gar nicht so leicht, wie deutsche Forscher in einer Onlinestudie feststellten.

Überkreuzte Finger zeigen klar, dass etwas nicht ehrlich gemeint ist. Andere Signale sind weniger eindeutig.

19.10.2018

Wahrheit oder Lüge? Körpersignale können trügen

Zögert jemand bei einer Antwort oder macht er eine ausweichende Geste, könnte das ein Zeichen dafür sein, dass er uns gerade eine Lügengeschichte auftischt. Sicher aber kann man sich allein aufgrund der Körpersignale offenbar nicht sein, wie eine Studie britischer Psychologen belegt.

Ausdauersport könnte die Darmgesundheit verbessern.

18.10.2018

Darmflora profitiert von Ausdauer-Training

Ausdauersport kann die Zusammensetzung der Bakteriengemeinschaft im Darm offenbar positiv beeinflussen. Dies zeigen Forschungsergebnisse von Wissenschaftlern aus Finnland und Spanien.

NAI Promo 15.10.2018, Heilpflanzen gegen Erkältungen

17.10.2018

Neue Apotheken Illustrierte: Heilpflanzen gegen Erkältungen

Die aktuelle Ausgabe der Neuen Apotheken Illustrierten vom 15. Oktober 2018 liegt in vielen Apotheken bereit. Im Titelbeitrag geht es um das Thema „Heilpflanzen gegen Erkältungen“.

Kosmetische Kontaktlinsen können die Augengesundheit beeinflussen.

17.10.2018

Grusel-Linsen zu Halloween: Was bei Fun-Kontaktlinsen zu beachten ist

Milchig, mit Schlangenpupillen, blutunterlaufen oder komplett schwarz: Fun-Kontaktlinsen sind gruselige Hingucker, die das Halloween-Outfit vervollständigen können. Worauf man achten sollte, damit die Augen keinen Schaden nehmen, sagen Experten des Kuratoriums Gutes Sehen.

Die Digitalisierung soll helfen, Beratung und Therapie des Patienten weiter zu verbessern.

15.10.2018

Apotheker wollen die Digitalisierung vorantreiben

Die zügige Einführung des elektronischen Rezepts (E-Rezept) und ein klarer Zeitplan zur Umsetzung der Prozesse für mehr Arzneimitteltherapie-Sicherheit (AMTS) sollen die Digitalisierung in den Apotheken und damit in der Arzneimittelversorgung vorantreiben und beschleunigen. Die dafür notwendige Telematik-Infrastruktur (TI) muss mit aller Kraft eingeführt und ausgebreitet werden. Dazu bekennt sich der Deutsche Apothekertag, dessen 300 Delegierte mehrere Beschlüsse fassten, in denen sie die Bundesregierung und den Bundestag auffordern, diese Ziele zu verfolgen.

Bewegung gehört zu den fünf Bausteinen gegen Darmkrebs.

15.10.2018

Lebensstil: 5 Punkte, die vor Darmkrebs schützen

„Jeder kann sein Darmkrebsrisiko senken, indem er auf einen gesunden Lebensstil achtet", erklärt Dr. Michael Hoffmeister vom Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ). Damit sind explizit auch alle Menschen gemeint, die ein genetisch erhöhtes Risiko für Darmkrebs haben.

Bald könnte es eine neue Therapie bei Multipler Sklerose geben.

12.10.2018

Multiple Sklerose: Welche Rolle spielen Darmbakterien?

Multiple Sklerose ist eine Autoimmunerkrankung, bei der das Hirngewebe von einer fehlgeleiteten Antwort des körpereigenen Immunsystems geschädigt wird. Bei der Entstehung der Krankheit könnte die Darmflora eine größere Rolle spielen, als bisher angenommen, wie Forscher der Universität Zürich jetzt zeigen konnten.

In Zukunft könnte eine Grippeimpfung auch in Apotheken stattfinden.

12.10.2018

Grippeimpfung bald auch in Apotheken?

Jetzt ist die beste Zeit, sich gegen Grippe impfen zu lassen – mit gutem Beispiel voran ging Fritz Becker, Vorsitzender des Deutschen Apothekerverbands (DAV) und einige andere Apotheker auf der pharmazeutischen Fachmesse Expopharm in München. Aktuell muss man für den Piks die Arztpraxis aufsuchen, das könnte sich jedoch in Zukunft ändern.

Einige Patienten fühlen sich nach einer Narkkose verwirrt.

10.10.2018

Nach Narkose: Wassereis hilft bei Verwirrtheit

Einige Menschen wachen nach einer Operation aus der Narkose verwirrt und desorientiert auf. Sie leiden unter dem sogenannten Delir, einem akuten Verwirrtheitszustand, dessen Ursachen noch nicht vollständig erforscht sind. Warum in einigen Kliniken ein Kühlschrank mit Wassereis im Aufwachraum bereit steht, erklärt ein Anästhesist des St. Vinzenz-Hospitals in Köln.

Apotheker kritisieren den unbeschränkter Waren- und Kapitalverkehr im Gesundheitswesen.

10.10.2018

Werteverlust bringt Patienten in Gefahr

„Arzneimittelversorgung ist technisch gesehen ein Hochrisikoprozess. Unsere Fehler können andere Menschen töten“, sagte Friedemann Schmidt, Präsident der ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände. Mit seinen drastischen Worten anlässlich der Eröffnung des diesjährigen Deutschen Apothekertages in München verdeutlichte er, wie wichtig es für Apotheker ist, ihren Beruf in politisch und gesellschaftlich sicheren Rahmenbedingungen ausüben zu können. Diese Werte seien jedoch zunehmend in Gefahr.

Zöliakie-Patienten müssen ihr Leben lang auf Gluten verzichten.

10.10.2018

Kommt ein Mittel gegen Zöliakie?

Manche Menschen vertragen kein Gluten - ein Protein, das in Getreidesorten wie Weizen, Gerste oder Roggen vorkommt. Sie leiden an Zöliakie und müssen glutenhaltige Produkte ein Leben lang meiden, um Symptome wie Durchfall oder Magenkrämpfe zu vermeiden. Forschern der Technischen Universität Wien ist es nun gelungen, ein Medizinprodukt zu entwickeln, das diese Beschwerden lindern oder sogar vollständig beseitigen kann.

Vor allem Frauen leiden unter Stress im Studium.

10.10.2018

Psyche: Macht die Uni krank?

Jeder vierte deutsche Student ist gestresst und erschöpft. Frauen trifft es oft besonders stark, viele leiden sogar unter Angststörungen oder Depressionen. Das zeigen neueste Befragungen. In einigen Studienfächern scheint die Belastung besonders hoch zu sein.

Die Apotheke vor Ort hilft Patienten mit Schluckbeschwerden.

10.10.2018

Hilfe bei Schluckbeschwerden und Appetitlosigkeit

Schwerkranke Menschen wie Krebs- oder Schlaganfallpatienten leiden auch an Symptomen, die man nicht sofort mit ihrer Krankheit in Verbindung bringen würde. Eine häufige Folgeerscheinung sind zum Beispiel Appetitlosigkeit und starke Schluckbeschwerden. Vielen Patienten bereitet es dann Probleme, Kapseln oder Tabletten einzunehmen oder etwas zu essen.

Ein gemeinsamer Haushalt könnte für Übergewicht sorgen.

09.10.2018

Paare: Wer zusammenzieht, nimmt zu

Paare leben in der Regel gesünder und länger als Singles, das haben bereits viele Studien gezeigt. Doch offenbar bringen sie auch mehr Gewicht auf die Waage als Alleinlebende. Das zeigt eine Studie deutscher Wissenschaftler, die im Journal Health Psychology veröffentlicht wurde.

Apotheker fordern, mehr in die Sicherheit von Medikamenten zu investieren.

09.10.2018

Mehr in sichere Medikamente investieren

Verunreinigungen beim Blutdrucksenker Valsartan, gefälschte und unwirksame Krebsmedikamente und Lieferengpässe bei lebenswichtigen Arzneimitteln: Die Politik muss dringend mehr in die Qualitätssicherung von Medikamenten investieren. Das fordert Fritz Becker, Vorsitzende des Deutschen Apothekerverbandes (DAV), zur Eröffnung der pharmazeutischen Fachmesse Expopharm in München.

Vitamin D schützt die Knochen offenbar doch nicht.

09.10.2018

Osteoporose: Stärkt Vitamin D die Knochen doch nicht?

Eine tägliche Tablette mit Vitamin D schützt ältere Menschen weder vor Stürzen noch verbessert sie die Knochendichte. Dies ist das Ergebnis einer Auswertung von insgesamt 81 kontrollierten Studien der vergangenen Jahre.

Antibiotika aus der Gruppe der Fluorchinolone sollen nur noch eingeschränkt verwendet werden.

09.10.2018

Fluorchinolone: Schwere Nebenwirkungen möglich

Der Einsatz von Breitband-Antibiotika aus der Gruppe der Fluorchinolone soll wegen der schweren und langanhaltenden Nebenwirkungen weiter eingeschränkt werden. Das empfiehlt der Pharmakovigilanz-Ausschuss PRAC der Europäischen Arzneimittelagentur EMA. Die Medikamente können unter anderem zu unerwünschten Wirkungen an Muskeln, Sehen und Knochen führen und in seltenen Fällen zu dauerhaften Behinderungen.

Im Herbst lässt es sich besonders gut denken.

09.10.2018

Unser Gehirn funktioniert im Herbst besonders gut

Je nach Jahreszeit scheint das Hirnschmalz zumindest bei älteren Menschen unterschiedlich geschmeidig zu sein. Besonders fit zeigte es sich im Spätsommer und Herbst, wie Hirnforscher jetzt zeigten.

Deutschlands Apotheker blicken mit Sorge in die Zukunft.

08.10.2018

Apotheker blicken skeptisch in die Zukunft

Gut 71 Prozent der selbstständigen Apotheker in Deutschland rechnen damit, dass sich ihre wirtschaftliche Situation verschlechtert. 2016 lag der Wert noch bei gut 50 Prozent. Dies ergab eine repräsentative Untersuchung der ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände e.V. Die Ergebnisse des Apothekenklima-Index 2018 präsentierte sie anlässlich des diesjährigen Deutschen Apothekertages in München.

Übergewichtige Kinder schaffen es oft nicht mehr, abzunehmen.

08.10.2018

Dicke Kinder werden später nicht mehr schlank

Wer schon als Kleinkind zu viel wiegt ist, bleibt mit großer Wahrscheinlichkeit auch als Jugendlicher und junger Erwachsener übergewichtig. Das geht aus einer aktuellen Studie von Forschern der Leipziger Universitätsmedizin hervor. Die Ergebnisse sind im Fachmagazin New England Journal of Medicine nachzulesen.

Nur jeder Zweite weiß, dass Antibiotika nicht gegen Viren helfen.

08.10.2018

Nur jeder Zweite weiß, wogegen Antibiotika helfen

Antibiotika helfen nur gegen Bakterien, gegen Viren sind sie hingegen machtlos. Das weiß nur jeder Zweite in Deutschland, wie eine neue Umfrage im Auftrag der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) zeigt. Im Umgang mit Antibiotika besteht weiterhin Aufklärungsbedarf.

Eine Grippeimpfung darf nicht erfolgen, wenn der Betroffene krank ist.

08.10.2018

Grippe-Impfung: Nicht bei Fieber und akuten Infektionen

Wer im Herbst und Winter mit einer echten Grippe das Bett hüten muss, ist wahrlich nicht zu beneiden. Symptome wie Fieber, Abgeschlagenheit, Kopf- und Gliederschmerzen sind viel stärker ausgeprägt als bei einer banalen Erkältung und gerade für Senioren und immungeschwächte Patienten können die Viren sehr gefährlich werden. Eine Impfung hilft, erst gar nicht zu erkranken. Wer jetzt daran denken sollte und wann eine Impfung nicht ratsam ist, erklärt die Apothekerkammer Niedersachsen.

Forscher sind der Ursache von Fibromyalgie auf die Spur gekommen.

08.10.2018

Fibromyalgie: Entzündungen im Gehirn könnten die Ursache sein

Was genau das schwer behandelbare Schmerzsyndrom Fibromyalgie verursacht, liegt noch weitestgehend im Dunkeln. Mithilfe von Gehirnscans sind Wissenschaftler nun einer möglichen Ursache auf die Spur gekommen: Entzündungen im Gehirn.

Reibeisenhaut lässt sich mit der richtigen Pflege gut behandeln.

05.10.2018

Richtige Pflege bei Reibeisenhaut

Raue und schuppige Haut an den Oberarmen oder Oberschenkeln: Das sind die klassischen Symptome einer Reibeisenhaut. Die rauen Papeln entstehen durch stecknadelkopfgroße Hornpfröpfe, die die Öffnungen der Haarfolikel verschließen. Die Verhornungsstörung ist zwar harmlos, doch vor allem Mädchen und junge Frauen, die hauptsächlich betroffen sind, empfinden die unebenen Hautpartien als belastend. Mit einer konsequenten Pflege können die Symptome gelindert werden.

Ein neues Medikament zur Migräne-Prophylaxe ist ab sofort erhältlich.

05.10.2018

Migräne: Neue Therapie zur Prophylaxe zugelassen

Zur Vorbeugung von episodischer und chronischer Migräne ist kürzlich eine neue Wirkstoffgruppe zugelassen worden. Es handelt sich hierbei um Antikörper, welche die Wirkung eines Botenstoffs blockieren, der eine Rolle bei der Entstehung von Migräne spielt. Das Medikament ist in der Lage, die auftretenden Migräneattacken deutlich zu reduzieren.

Väter, die im Kreißsaal dabei sind, kümmern sich später mehr um ihre Kinder.

04.10.2018

Väter, die bei der Geburt dabei sind, kümmern sich mehr um ihre Kinder

Sollten Männer bei der Geburt ihres Kindes dabei sein? Besser wäre es, sagen Wissenschaftler: Die Anwesenheit bei der Entbindung und die Hormonlage frisch gebackener Väter gibt Auskunft darüber, in welchem Umfang sie sich später um ihre Kinder kümmern.

Nach einem schweren Tsnuami sind Menschen in Indonesien auf usnere Hilfe angewiesen.

04.10.2018

Nach Tsunami: Apotheker helfen in Indonesien

Vergangene Woche erschütterte ein starkes Erdbeben die indonesische Insel Sulawesi und löste einen Tsunami aus. Die meterhohe Wasserwand begrub viele Menschen unter sich, zerstörte Brücken und Straßen, Häuser und Wasserleitungen. Viele Menschen sind schwer verletzt und befürchtet wird, dass die Zahl der Toten in die Tausende geht. Die Hilfsorganisationen „Apotheker helfen“ und „Apotheker ohne Grenzen“ rufen zu Spenden für die Menschen in den betroffenen Regionen auf.

Eine HIV-positive Mutter rettet ihrem Kind das Leben durch eine Leberspende.

04.10.2018

HIV-positive Mutter spendet ihrer Tochter Teile der Leber

Ein Dilemma: Was tun mit einem Mädchen, das dringend eine Lebertransplantation benötigt, sich kein Spender findet und die Mutter HIV-positiv ist? Eine äußerst schwierige Entscheidung für die behandelnden Ärzte. Nach einem halben Jahr vergeblicher Wartezeit auf eine Spenderleber trafen die Mediziner eine Entscheidung.

Das Borna-Virus kann auch Menschen befallen.

04.10.2018

Hirnhautentzündung: Borna-Virus ist für Menschen tödlich

Die Bornasche Krankheit ist eine durch Viren übertragene Erkrankung des Nervensystems, die Pferde und Schafe befällt. Doch offenbar sind die Viren auch für den Menschen gefährlich. Zu diesem Ergebnis kommt eine Forschergruppe des Universitätsklinikums Erlangen.

Ein Magenbypass schützt Schwangere vor Komplikationen.

04.10.2018

Magenbypass senkt Komplikationen in der Schwangerschaft

Ein Magenbypass, Schlauchmagen oder Magenballon hilft stark Übergewichtigen, ihr Gewicht drastisch zu reduzieren. Es zeigte sich, dass diese Normalisierung des Körpergewichts Frauen bei späteren Schwangerschaften vor Komplikationen schützt.

Jede zweite Frau erkrankt neurologisch.

04.10.2018

Demenz, Schlaganfall, Parkinson: Jede zweite Frau betroffen

Krankheiten wie Demenz, Morbus Parkinson und Schlaganfall stehen weniger im öffentlichen Fokus als beispielsweise Krebs und Herzinfarkt. Zu Unrecht, wie eine Studie aus dem Journal of Neurology Neurosurgery & Psychiatry vorrechnet. Demnach wird knapp die Hälfte der Frauen und über ein Drittel der Männer allein an einer dieser drei neurologischen Erkrankungen leiden.

In Deutschland soll für Organspenden eine Widerspruchslösung etabliert werden.

02.10.2018

Organspende: Notfallmediziner für Widerspruchslösung

In vielen europäischen Ländern wird jeder zum Organspender, der sich zu Lebzeiten nicht ausdrücklich dagegen ausspricht. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) will dieses Modell auch in Deutschland einführen. Die Deutsche Gesellschaft für Internistische Intensivmedizin und Notfallmedizin (DGIIN) begrüßt dieses Vorhaben.

Fahrassistenzsysteme stoßen immer wieder an Grenzen.

02.10.2018

Auto fahren trotz Grauem oder Grünem Star

Fahrerassistenzsysteme helfen Fahrern mit Augenerkrankungen, sich sicher auf der Straße zu bewegen, stoßen aber auch an gewisse Grenzen. Die Hoffnung liegt deswegen auf Nachtsichtkameras und einer elektronischen Markierung der Fahrbahn, wie Experten der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft (DOG) auf einer Pressekonferenz in Bonn berichten.

Viel zu trinken hilft Frauen, einer Blasenentzündung vorzubeugen.

02.10.2018

Häufige Blasenentzündung: 1,5 Liter mehr pro Tag trinken

Was viele Frauen ohnehin schon längst tun, wurde nun wissenschaftlich bestätigt: Viel Wasser oder Tee trinken hilft dabei, wiederkehrenden Harnwegsinfekten vorzubeugen. Das zeigt jetzt eine Studie, die im Fachjournal „JAMA Internal Medicine“ veröffentlicht wurde.

Eine Chirotherapie kann auch Nebenwirkungen haben.

02.10.2018

Sehstörungen nach Besuch beim Chiropraktiker

Eine 59-jährigen US-Amerikanerin litt nach einem chiropraktischen Eingriff am Hals unter Sehstörungen und Blutungen im Auge. Aufgesucht hatte sie den Therapeuten wegen Kopfschmerzen. Solche Nebenwirkungen sind zwar selten, aber möglich, berichtet der Augenarzt Dr. Yannis Paulus von der University of Michigan.

Patienten mit Depressionen gehen zu selten zur Psychotherapie.

02.10.2018

Depression: Patienten erhalten zu selten Psychotherapie

Heute werden sieben Mal so viele Tabletten gegen Depressionen verordnet wie vor 25 Jahren. Doch nur jeder fünfte bis sechste Patient, der ein Antidepressivum einnimmt, geht auch zur Psychotherapie. Dies entspricht nicht den aktuellen Leitlinien zur Behandlung von Depressionen.

Der Medizin-Nobelpreis wurde in diesem Jahr für eine neuartige Krebstherapie verliehen.Der Medizin-Nobelpreis wurde in diesem Jahr für eine neuartige Krebstherapie verliehen.

02.10.2018

Medizin-Nobelpreis für revolutionäre Krebstherapie

Der Nobelpreis für Medizin geht in diesem Jahr an den US-Amerikaner James Allison und den Japaner Tasuku Honjo für die Entwicklung spezieller Krebstherapien. Das teilte das Karolinska-Institut am Montag in Stockholm mit. Die beiden Immunologen haben herausgefunden, wie das körpereigene Immunsystem Krebszellen bekämpfen kann.

Ein Milchprotein könnte Geschmacksveränderungen durch eine Chemo abmildern.Ein Milchprotein könnte Geschmacksveränderungen durch eine Chemo abmildern.

01.10.2018

Chemotherapie: Milchprotein lindert metallischen Geschmack

Ein spezielles Protein könnte möglicherweise imstande sein, die negativen Auswirkungen einer Chemotherapie auf den Geschmacks- und Geruchssinn abzumildern. Dies geht aus einer Studie hervor, in der Forscher den Effekt von Lactoferrin untersucht hatten, einem hoch-bioaktiven Protein, das unter anderem in Speichel und Milch zu finden ist.

Ein Fast-Food-Entzug kann durchaus Symptome verursachen.

01.10.2018

Fast-Food-Entzug ähnelt Drogen-Entzug

Fast Food enthält zu viel Fett, Salz oder Zucker und ist gerade deshalb für viele Menschen so verführerisch. Der Abschied von Pommes, Hamburger, Pizza und Co ist daher nicht immer leicht. Einer neuen Studie zufolge können beim Verzicht auf Fast Food sogar Entzugssymptome auftreten, die dem Verlauf eines Drogen-Entzugs ähneln.

HIV-Selbstests sind ab sofort erhältlich.

01.10.2018

HIV-Selbsttests sind ab sofort erhältlich

Künftig lassen sich in Deutschland HIV-Selbsttests in Apotheken, Drogerien oder über das Internet kaufen. Mit einem solchen Selbsttest kann jeder zu Hause ermitteln, ob eine HIV-Infektion vorliegt. Auf einer neu eingerichteten Webseite des Paul-Ehrlich-Instituts gibt es nähere Informationen zu den Tests und Hilfestellung für die Anwendung.

Forscher haben eine neue Theorie zur Entstehung der Menopause.

01.10.2018

Neue Theorie: Warum Frauen in die Menopause kommen

Warum Frauen in die Menopause kommen, ist nach wie vor ein ungelöstes Rätsel. Einen neuen Erklärungsansatz legen nun Anthropologen aus Österreich vor. Danach die begrenzte Haltbarkeit der Eizellen eine wichtige Rolle für die Entstehung der Menopause gespielt haben.

Newsletter

Täglich oder einmal pro Woche: Der Newsletter von aponet.de bringt aktuelle Gesundheits-Nachrichten direkt in Ihr Postfach.

Anzeige
Anzeige

Hepatitis-Risiko im Urlaub

Im Video-Interview mit einer Betroffenen gibt Prof. Dr. med. Karl-Heinz Herbinger, Experte für…

Neue Apotheken Illustrierte

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Die NAI ist ein Magazin, das fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

Podcast "gecheckt!"
Junge Frau, sitzt auf einem Stuhl und macht sich Notizen.
Gesellschaft

Podcast: Gut vorbereitet zum Arzt

Die meisten von uns kennen es: Manchmal muss man lange auf einen Termin beim Arzt warten, und kaum…

Gewinnspiel

Machen Sie mit beim Gewinnspiel der Neuen Apotheken Illustrierten! Alle 14 Tage können Sie 500 Euro und attraktive Sachpreise gewinnen, wenn Sie die Rätselfrage richtig beantworten.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Heilpflanzenlexikon

Kompakte Informationen zu über 130 bekannten Heilpflanzen gibt es in diesem Lexikon.

Gesunde Rezepte

Leckere und gesunde Rezepte von A bis Z mit Nährwertangaben.

nach oben
Notdienst finden