Sie sind in: Startseite Wissen Arzneimitteldatenbank Arzneimitteldetails

Wissen

Arzneimitteldatenbank

neue Suche

Arzneimitteldetails zu "Targin 5mg/2,5mg"

Darreichung: Retard-Tabletten

Rezeptpflichtig

Anbieter:
Allomedic GmbH
Baden-Baden

Bearbeitungsstand: 10.01.2019

Arzneimitteldetails

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?
  • Magen-Darm-Beschwerden, wie:
  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • Durchfälle
  • Blähungen
  • Verstopfung
  • Bauchschmerzen
  • Appetitlosigkeit
  • Gewichtsverlust
  • Schluckauf
  • Aufstoßen
  • Mundtrockenheit
  • Geschmacksstörungen
  • Entzündungen der Mundschleimhaut
  • Geschwüre auf der Mundschleimhaut
  • Kopfschmerzen
  • Migräne
  • Schwindel
  • Koordinationsstörung
  • Schläfrigkeit
  • Schlaflosigkeit
  • Unruhe
  • Delirium (Verwirrtheit)
  • Aufmerksamkeitsstörung
  • Konzentrationsstörungen
  • Angstzustände
  • Hyperaktivität (psychomotorische)
  • Sedierung
  • Persönlichkeitsveränderungen
  • Euphorie
  • Nervosität
  • Denkstörung
  • Halluzinationen
  • Depressionen
  • Missempfindungen, wie:
  • Verminderte Berührungsempfindlichkeit
  • Kältegefühl
  • Wärmegefühl
  • Sprachstörungen
  • Störungen der Stimme
  • Hörstörungen
  • Sehstörungen
  • Verschlechtertes Sehen bei Dunkelheit
  • Laufende Nase
  • Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie:
  • Hautausschlag
  • Juckreiz
  • Allergische Reaktionen
  • Gefäßerweiterung
  • Niedriger Blutdruck
  • Bluthochdruck
  • Herzklopfen
  • Angina pectoris
  • Wassereinlagerungen (Ödeme), vor allem an den Beinen oder Armen
  • Husten
  • Atemschwäche
  • Verengung der Atemwege
  • Anfälle von Atemnot
  • Verstärkter Harndrang
  • Störungen beim Wasserlassen, wie schmerzhafte Blasenentleerung (Dysurie)
  • Anstieg der Leberwerte
  • Gallenkolik
  • Erhöhter Muskeltonus (Spannungszustand des Muskels)
  • Zittern
  • Muskelschmerzen
  • Muskelzuckungen
  • Muskelkrämpfe
  • Schmerzen im Brustkorb
  • Schwitzen
  • Schüttelfrost
  • Erektionsstörungen
  • Libidoabnahme (Abnahme der Lust zum Geschlechtsverkehr)
  • Unwohlsein
  • Allgemeine Schwäche

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Quellennachweis: Alle Informationen werden anhand der Daten von ABDATA Pharma-Daten-Service und der Fachinformationen oder der Packungsbeilagen erstellt. Sie dienen keinesfalls dazu, ein Präparat zu empfehlen oder zu bewerben oder die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker zu ersetzen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen