NaturheilkundeAlternative TherapieMedizinPsyche

Achtsamkeitsmeditation reduziert Schmerzen

ZOU  |  12.07.2022

Seit Jahrhunderten nutzen Menschen Achtsamkeitsmeditation gegen Schmerzen. Man kennt die genauen Mechanismen, warum das funktioniert, jedoch nicht. Das scheint sich jetzt zu ändern, berichten Neurowissenschaftler in dem Fachmagazin „Pain“.

Frau sitzt im Schneidersitz und meditiert daheim.
Meditation ist eine uralte Methode, um den Geist zur Ruhe kommen zu lassen.
© Inside Creative House/iStockphoto

Achtsamkeitsmeditation scheint die Kommunikation zwischen bestimmten Gehirnbereichen zu unterbrechen, die an der Schmerzempfindung beteiligt und das Selbstgefühl erzeugen. Schmerzsignale gelangen zwar nach wie vor zum Gehirn, aber die betroffene Person fühlt sich dadurch nicht so sehr als „Eigentümer“ der Schmerzen; das Selbst wird auf diese Weise quasi vom Schmerz ferngehalten.

Dies hat ein Forschungsteam der Universität Kalifornien beobachtet, indem es die Auswirkungen von Achtsamkeit auf die Schmerzwahrnehmung und die Gehirnaktivität gemessen hat. Dafür wurde das Schmerzempfinden bei einem Hitzereiz an den Füßen getestet und mit dem verglichen, das die Personen empfanden, nachdem sie an vier 20-minütigen Trainingseinheiten mit Achtsamkeitsmeditation teilgenommen hatten. Teilnehmer einer Kontrollgruppe hatten stattdessen in den vier Sitzungen ein Hörbuch angehört.

Indem die Teilnehmer der Achtsamkeitsgruppe während des schmerzhaften Hitzereizes meditierten, verringerte sich die von ihnen empfundene Schmerzintensität um 32 Prozent. Zudem zeigten sich Veränderungen der Gehirnaktivität in Bereichen, die an der Selbstwahrnehmung und der Verarbeitung von Erfahrungen beteiligt sind. Je mehr diese Bereiche entkoppelt oder deaktiviert wurden, desto geringer war die Schmerzempfindung.

Prof. Dr. Fadel Zeidan erläuterte: „Einer der zentralen Grundsätze der Achtsamkeit ist, Gedanken und Empfindungen zu erleben, ohne das Ego oder Selbstgefühl daran zu binden. Jetzt sehen wir endlich, wie sich dies während der Erfahrung akuter Schmerzen im Gehirn auswirkt.“

Das Gute daran ist, dass man dafür nicht viel Erfahrung mit der Meditation haben muss, sondern dass bereits wenige Sitzungen ausreichten, um diesen Effekt zu erzielen. Zeidan wertet dies als eine wichtige Erkenntnis für Millionen von Menschen, die nach einer schnell wirkenden und nicht-medikamentösen Schmerzbehandlung suchen.

Quelle: DOI 10.1097/j.pain.0000000000002731

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Anzeige
Anzeige

Wieder eine Blasenentzündung?

Entdecke UROinfekt – die pflanzliche Alternative bei Blasenentzündung.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Podcast "gecheckt!"
Chinesische Ärztin mit einem Modell des Körpers.
Podcast: gecheckt!
Naturheilkunde

Podcast: TCM - Die Heilkunst aus Fernost verstehen

Die Traditionelle Chinesische Medizin, kurz TCM, gewinnt auch bei uns immer mehr Freunde. Diese…

Apotheken Magazin

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Das Apotheken Magazin ist eine kostenlose Zeitschrift für Apothekenkunden, die fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

Themen-Special Sensible Haut

Alles rund um sensible Haut, Rosacea und Couperose lesen Sie hier.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

nach oben
Notdienst finden