Das aponet.de-Archiv

Die Nachrichten aus dem gewählten Monat:

Das Mittel VSV-ZEBOV schützt vor einer Ansteckung mit dem Ebola-Virus.

31.07.2015

Kampf gegen Ebola: Neuer Impfstoff zeigt Wirkung

Ein neuer Impfstoff könnte der lang ersehnte Durchbruch im Kampf gegen Ebola sein: Das Mittel VSV-ZEBOV schützt einer Studie zufolge zuverlässig vor einer Ansteckung mit dem Virus.

Forscher aus der Schweiz haben über 100 Frauen befragt, was einen schönen Penis ausmacht.

31.07.2015

Frauen verraten, was einen schönen Penis ausmacht

Wie sollte ein Penis idealerweise aussehen? Diese Frage haben sich Forscher des Universitätskinderspitals Zürich gestellt und dazu über 100 Frauen befragt. Das Ergebnis zeigt: Auf die Länge kommt es nicht an.

Durch den Stich der Asiatischen Tigermücke können Tropenkrankheiten übertragen werden.

31.07.2015

Tigermücke: Krankheitsüberträger fassen in Deutschland Fuß

Die Asiatische Tigermücke stammt aus tropischen Gefilden, breitet sich seit einigen Jahren jedoch vor allem in Südeuropa aus. Wissenschaftler des Müncheberger Zentrums für Agrarlandschaftsforschung und des Greifswalder Friedrich-Loeffler-Instituts (FLI) fanden nun Hinweise darauf, dass die Mückenart, die als potenzieller Überträger von Infektionskrankheiten gilt, auch in Deutschland Fuß fasst.

Erkältungskrankheiten sorgten für viele Krankschreibungen.

31.07.2015

Erkältung: Arbeitnehmer melden sich häufiger krank

Deutschlands Arbeitnehmer haben sich in der ersten Hälfte des Jahres 2015 wieder häufiger krank gemeldet. Das berichtet die Krankenversicherung DAK nach einer der aktuellen Auswertung der Krankheitstage.

Durch den milden Winter und warmen Sommer haben Wespen diese Saison beste Bedingungen.

31.07.2015

Wespenstich: Mehr Allergiker im Krankenhaus als sonst

Dank des milden Winters und des bisher überwiegend trockenen Wetters im Sommer gibt es in diesem Jahr sehr viele Wespen. Besonders für Allergiker ist nach einem Wespenstich Vorsicht geboten. Das Uniklinikum Frankfurt behandelte in dieser Saison bereits erheblich mehr Patienten mit stärkeren allergischen Reaktionen als sonst. Im Ernstfall ist schnelles Handeln wichtig.

Fischen beim Schwimmen im Aquarium zuzusehen, tut Körper und Seele gut.

30.07.2015

Ein Blick ins Aquarium ist gut für Körper und Seele

Ruhe und Frieden verspüren manche, wenn sie vor einer Unterwasserlandschaft stehen und Fischen bei ihrem schwerelosen Treiben zuschauen. Eine neue Studie belegt nun, dass es dem körperlichen und seelischen Wohlbefinden tatsächlich gut tut, in ein Aquarium zu schauen.

Manche Lebensmittel haben Wechselwirkungen mit Medikamenten.

30.07.2015

Thema der Woche: Passt das zusammen? Wechselwirkungen bei Medikamenten

"Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker", heißt es so treffend in der Arzneimittel-Werbung. Auch zu Wechselwirkungen zwischen Medikamenten sind Apotheker die richtigen Ansprechpartner, denn sie wissen, wie verschiedene Arzneimittel aufeinander reagieren. Sogar manche Nahrungsmittel haben Wechselwirkungen mit Medikamenten.

Das Hessische Landeslabor hat Keime in frisch gezapftem Bier gefunden.

30.07.2015

Bakterien und Keime in frisch gezapftem Bier gefunden

Bier, das in einer Gaststätte ausgeschenkt wird, sollte besonders frisch und hygienisch einwandfrei sein. Um das zu prüfen, hat das Hessische Landeslabor Proben aus Getränkeschankanlagen untersucht. Das Ergebnis: Fast die Hälfte aller getesteten Biere war verkeimt.

Die Magensäure hilft ist einer neuen Studie zufolge nicht nur dafür da, die Nahrung zu verdauen.

30.07.2015

Magensäure als Bakterienkiller?

Die Magensäure hilft unter anderem dabei, die Nahrung im Magen zu verdauen. Eine neue Studie deutet jetzt darauf hin, dass die starke Säure ursprünglich entstanden ist, um Krankheitserreger, die mit der Nahrung aufgenommen werden, abzutöten.

Frühstück nicht weglassen: Das gilt vor allem für Diabetiker.

30.07.2015

Diabetes: Ohne Frühstück drohen Zuckerspitzen

Den Tag ohne Frühstück zu beginnen, gilt allgemein als weniger gesund. Besonders für Diabetiker scheint das Weglassen der ersten Mahlzeit keine gute Idee zu sein. Einer neuen Studie zufolge kann das zu einem gefährlichen Anstieg der Blutzuckerwerte führen.

Küssen ist längst so weit verbreitet, wie gedacht.

29.07.2015

Küssen: Nicht so weit verbreitet wie gedacht

Auf Fotos und Gemälden wurde er verewigt und kaum ein Liebesfilm kommt ohne ihn aus – dem romantischen Liebeskuss. Man könnte glatt meinen, dass auf der ganzen Welt in romantischen Situationen geküsst wird. Stimmt nicht, sagen Forscher.

Ende Juli ist ein neues Gesetz in Kraft getreten, das Familien finanziell entlastet.

29.07.2015

Zuzahlung: Neues Gesetz entlastet Familien

Ende Juli ist das ein Gesetz in Kraft getreten, das für einige finanzielle Entlastungen für Familien sorgt: Das "Gesetz zur Anhebung des Grundfreibetrags, des Kinderfreibetrags, des Kindergelds und des Kinderzuschlags" wirkt sich auf die Berechnung der Einkommensgrenze für die Befreiung von der Medikamenten-Zuzahlung durch die Krankenkassen aus. Der Rechner auf der Website von aponet.de berücksichtigt das bereits.

Auto fahren trotz Parkinson? In einigen Fällen ist das möglich.

29.07.2015

Wann Parkinson-Patienten nicht mehr Auto fahren dürfen

Autofahren bedeutet für viele Menschen ein Stück Selbstständigkeit, die auch Parkinson-Kranke nicht gern aufgeben wollen. Ob sie trotz Krankheit noch fahren können oder nicht, kann individuell sehr verschieden sein. Worauf es hierbei ankommt, erklärt Privatdozent Dr. Carsten Buhmann vom Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf.

Forscher haben einen MERS-Impfstoff entwickelt, der in Versuchen mit Mäusen und Rhesusaffen wirkt.

29.07.2015

MERS: Neuer Impfstoff wirkt bei Tieren

Drei Jahre ist es her, seit auf der arabischen Halbinsel eine neue Form von Coronaviren entdeckt wurden: das Middle East Respiratory Syndrome (MERS)-Coronavirus. Wie gefährlich es ist, zeigte erst kürzlich der Ausbruch in Südkorea mit über 180 Infizierten und 36 Todesfällen. Jetzt sind US-Forscher einem Impfstoff gegen MERS ein gutes Stück näher gekommen.

Bei der Gabe eines Placebos spielt die Darreichungsform scheinbar eine größere Rolle.

28.07.2015

Scheinmedikamente: Nadeln wirken besser als Pillen

Um herauszufinden, wie wirksam ein Medikament bei der Behandlung einer bestimmten Krankheit ist, werden diese in Studien mit Scheinmedikamenten verglichen. Allerdings können auch Placebos wirken – manche besser als andere.

Klingelnde Handys lenken den Besitzer stark ab - egal, ob man abhebt oder nicht.

28.07.2015

Schlecht für die Konzentration: Handy-Töne lenken ab

Pling Pling: Es sind nicht nur die Gespräche, unter denen die Aufmerksamkeit von Handynutzern leidet. Gleiches gilt einer aktuellen US-Studie zufolge für die Geräusche, die dem Nutzer mitteilen: „Hier ist eine neue Nachricht!“

Senioren verletzten sich beim Amateur-Fußball etwa genauso oft, wie Profi-Fußballer.

28.07.2015

Altherren-Fußball: Verletzungsrisiko ähnelt dem der Profis

Woche für Woche ist es auf Tausenden Fußballplätzen zu bewundern: 22 Herren gesetzteren Alters jagen über Schotter, Wiese oder Kunstrasen einem Ball hinterher. Sportmediziner der Universität des Saarlandes haben sich jetzt der Frage gewidmet, wie es um die Gesundheit der Altherren-Fußballer steht.

Drei Männer Ende 20 in Freizeitkleidung ín Küche beim Zubereiten einer vegetarischen Mahlzeit, bärtiger Mann im Vordergrund lacht in Kamera

27.07.2015

Vegetarier haben weniger Vorurteile

Für Tiere dürfte es wohl erfreulich sein, wenn Menschen vegetarisch leben. Aber was bedeutet es für die Gesellschaft? Dies haben Wissenschaftlerinnen aus Mainz und Wuppertal erforscht. Ihr Ergebnis: Gemüseliebhaber haben weniger Vorurteile gegenüber anderen Menschen.

Dame, grauhaarig, um die 70, bei Rehaübung mit kl. Hantel unter Anleitung einer Physiotherapeutin in Gymnastikraum

27.07.2015

Reha zahlt sich für Herzpatienten aus

Fettarmes Hühnerfilet statt Buletten, Entspannungsübungen und Wassergymnastik? Beim Gedanken an eine Reha rümpfen viele die Nase. Forscher fanden jetzt jedoch heraus, dass es sich für Herzpatienten lohnt, daran teilzunehmen und den Alltag im Anschluss umzukrempeln.

Übergewichtige Frau ca. Ende 20, lange Haare, grünes Sweatshirt, an Schreibtisch mit Laptop, gestresst schauend, Kopf auf eine Hand gestützt

27.07.2015

Bei Stress kommuniziert Körperfett mit dem Gehirn

Dass das Gehirn andere Regionen des Körpers beeinflussen kann, ist bekannt. Allerdings scheint es sich dabei nicht um eine Einbahnstraße zu handeln, wie eine aktuelle Studie jetzt belegt. Danach kann das Fettgewebe im Körper Signale an das Gehirn zurücksenden.

Großaufnahme von einer Stechmücke.

27.07.2015

Erster Impfstoff gegen Malaria kurz vor der Zulassung

Hoffnung im Kampf gegen die Tropenkrankheit Malaria: Ein Impfstoff wurde von der Europäischen Arzneimittelbehörde EMA positiv bewertet und steht in den Startlöchern. Zwar sei die Wirksamkeit begrenzt, jedoch überwiegen die Vorteile, so die Begründung.

Freigestellt: Baby auf Bauch mit Deutschlandfahne über Kopf und auf Boden drapiert, lächelt in Kamera

24.07.2015

Ostdeutschland: Lebenserwartung steigt seit der Wende

Die Wiedervereinigung hat dazu geführt, dass die Menschen in den neuen Bundesländern heute länger leben als zu Mauerzeiten. Das ist ein Ergebnis der Studie "So geht Einheit", die das Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung in dieser Woche veröffentlicht hat. Die Forscher haben dafür Zahlen unter anderem des Statistischen Bundesamts und des Robert Koch-Instituts ausgewertet.

Frau um die 50, attraktiv, rotkariertes Hemd, graue, kinnlange Haare, lachend, vor Scheune stehend

24.07.2015

Brustkrebs: Medikamente erhöhen die Chance zu überleben

Eine Klasse von Brustkrebs-Medikamenten, die die Produktion des weiblichen Geschlechtshormons Östrogen hemmen, kann die Gefahr, an der Erkrankung zu sterben, deutlich senken. Das geht aus einer großen Studie hervor, die in der Fachzeitschrift The Lancet veröffentlicht wurde.

4 Fußballjungs, blond, Rückansicht, etwas Profil, auf Platz, abwechselnd rote Trikots mit weißer Nr. und umgekehrt tragend

24.07.2015

Fußball: Tarn-Trikots bringen (manchen Teams) den Sieg

Bald startet die Bundesliga-Saison und die Mannschaften haben ihre neuen Trikots längst vorgestellt. Doch vielleicht war das voreilig: Eine neue Studie zeigt, welche Trikotfarbe bei welcher Spielweise das Zünglein an der Waage sein könnte, wenn es um Sieg oder Niederlage geht.

Senior, weißhaarig, schlank, rotes Shirt, schwarze Radlerhose mit Hund beim Strandlauf, blauer Himmel, blaues Meer

24.07.2015

Warum Diabetes das Herz schwächt

Diabetiker tragen ein höheres Risiko, eine Herzschwäche zu entwickeln. Allerdings nicht nur als Folge eines Herzinfarktes, sondern auch völlig unabhängig davon. Der Grund: Das Herz ernährt sich bei Typ-2-Diabetes einseitig. Das schadet ihm.

Tablettenpackung liegt auf einem Tisch.

23.07.2015

Studienskandal: EU veröffentlicht finale Liste

Auf EU-Ebene steht jetzt fest, welche Arzneimittel im Rahmen des Studienskandals um die indische Firma GVK-Biosciences bis auf Weiteres nicht mehr in Verkehr gebracht werden dürfen. Die EU-Kommission hat heute die <link http://www.ema.europa.eu/docs/en_GB/document_library/Other/2015/05/WC500187078.pdf>finale Liste mit Arzneimitteln</link> veröffentlicht, deren Zulassungen aufgrund gefälschter Studiendaten ausgesetzt werden müssen.

Rechter Bildrand: Musiklehrerin mit Zeigestab, Profil, junges Mädchen, ca. 11 (blond) mit Geige und Notenblatt auf Notenständer

23.07.2015

Musizieren fördert das jugendliche Gehirn

Ob Querflöte, Geige oder Schlagzeug: Ein Instrument zu erlernen und in einem Orchester oder einer Schulband zu spielen, macht nicht nur Spaß, sondern hat offenbar auch viele positive Auswirkungen auf die Entwicklung des jugendlichen Gehirns, wie eine neue US-Studie belegt. Selbst wer sich erst als Teenager für ein Instrument entscheidet, kann davon profitieren.

Fröhliches Seniorenpaar auf Wiese, über Kreuz an den Händen fassend im Kreis drehend

23.07.2015

Älterwerden schützt die Arterien

Mit zunehmendem Alter wird manches schlechter – jedoch nicht alles. Zu diesem Ergebnis kommen US-Forscher. Ihrer Studie zufolge ist es im Hinblick auf die Blutgefäße sogar eher umkehrt: Ihre Funktion kann mit dem Alter sogar besser werden.

Frau wird von med. Fachkraft in CT geschoben

23.07.2015

"Röhre": Wie gefährlich sind CT-Scans?

Um einer Krankheit auf die Spur zu kommen, ist heute häufig eine Computertomografie (CT) das Mittel der Wahl. Doch so aufschlussreich die Innenansicht eines Menschen sein kann, so groß ist oft auch die Sorge vor gesundheitlichen Risiken. Diese scheint nicht ganz unbegründet zu sein, wie eine neue Studie zeigt.

Jüngerer Arzt impft Seniorin (ca. 80)

22.07.2015

Universal-Impfstoff gegen Grippe in Sicht

Die herkömmliche Grippeimpfung, die nur auf ganz bestimmte Virenstämme abzielt, könnte vielleicht bald der Vergangenheit angehören. Forscher tüfteln derzeit an einem Impfstoff, der einen breiten Schutz gegen Influenzaviren gewährleisten soll, und verzeichneten gute Erfolge – zumindest bei Mäusen.

Teller mit buntem gegrilltem Gemüse

22.07.2015

Gemüse: Erst nach dem Grillen salzen

Fleisch ist zwar der Klassiker auf dem Grill – doch mittlerweile liegen oft auch Paprika, Maiskolben oder Zucchini auf dem Rost. Der TÜV Rheinland gibt Tipps, worauf Sie beim Grillen von Gemüse achten können.

Frau cremt sich die linke Schulter ein

22.07.2015

Rheumamittel hilft gegen Neurodermitis

Ein Mittel, das zur Behandlung von rheumatoider Arthritis eingesetzt wird, scheint auch bei der chronisch-entzündlichen Hautkrankheit Neurodermitis zu helfen. Dies berichten US-Forscher und hoffen, dass damit eine neue Ära in der Therapie des atopischen Ekzems anbrechen könnte.

2 Frauen sich gegenübersitzend in Gym-Raum auf großen Gymnastikbällen bei Rückenübung (Arm seitlich über Kopf gebeugt, andere Hand in der Hüfte)

21.07.2015

Immer mehr Rücken-Patienten im Krankenhaus

Rückenschmerzen sind eines der häufigsten Volksleiden – mit weiter steigender Tendenz. Die Zahl der Behandlungen im Krankenhaus wegen Rückenleiden ist in den Jahren von 2006 bis 2014 von 282.000 auf 415.000 angestiegen. Das belegt der Barmer GEK Report Krankenhaus 2015, den die Kasse heute in Berlin vorgestellt hat.

Schlafender Junge, ca. 8, mit Teddy im Arm, in buntem Bettzeug

21.07.2015

Schlafwandler: 7 Tipps für ein sicheres Umfeld

Dass jemand nachts aufsteht, durch die Gegend spaziert, sich vielleicht sogar anzieht oder etwas isst und sich am nächsten Morgen an nichts erinnert, ist gar nicht so selten. Besonders unter Kindern ist das Schlafwandeln weiter verbreitet. Aponet.de sagt Ihnen, was Eltern tun können, damit der nächtliche Ausflug ohne Verletzung endet.

Junge Frau vor grauem Hintergrund, hält mit rechter Hand blau eingegipsten linken Arm und schaut darauf

21.07.2015

Cannabis beschleunigt die Heilung von Knochen

Eine Substanz aus der Hanfpflanze, die so gut wie keine Auswirkungen auf die Psyche hat, kann offenbar dabei helfen, dass Knochen besser heilen. Dies haben israelische Wissenschaftler in Versuchen mit Laborratten herausgefunden.

3 junge Männer auf Couch, 2 mit Playstation (re. u. li.), 1 mit Kartoffelchips in einer Schüssel

21.07.2015

Macht Salz durstig? Forscher sagen nein

Spendieren Kneipenwirte ihren Gästen salzige Knabbereien zum Getränk, geschieht das vielleicht nicht ganz ohne Hintergedanken. Schließlich ist es schon fast eine Volksweisheit, dass Salziges durstig macht. Bewiesen ist das jedoch noch lange nicht, wie eine neue Studie zeigt.

Vater, Mutter, Kind (Mädchen, ca. 10 )mit Fernglas, sitzen vor Igluzelt am Berghang zwischen Farnkraut

20.07.2015

Zecken im Urlaub: Apotheker raten zur FSME-Impfung

Im Urlaub verbringen viele Menschen ihre Zeit gerne draußen auf Wiesen oder im Wald. Der Süden Deutschlands und Urlaubsländer wie Österreich, Schweden oder das Baltikum gelten als Risikogebiete für die durch Zecken übertragene Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME), allerdings geht die Impfbereitschaft zurück. Apotheker raten, sich gegen diese Erkrankung immunisieren zu lassen.

Hände halten verschiedene Blister mit Tabletten.

20.07.2015

Medikamente im Hitze-Stress

Temperaturschwankungen, Luftfeuchtigkeit oder Sonneneinstrahlung: Arzneimittel sind empfindliche Produkte und im Sommer besonderem Stress ausgesetzt. Die Landesapothekerkammer Hessen gibt Tipps zum richtigen Umgang mit Arzneimitteln in der warmen Jahreszeit.

Innen nach außen Foto Kühlschrank mit Frau, die gierig nach einem Donut greift

20.07.2015

Frustessen: Gefühle verändern den Geschmack

Frust fördert die Lust auf Süßes, das wissen viele aus Erfahrung. Doch warum ist das so? Wissenschaftler warfen hierfür einen tieferen Blick auf die Welt des Sports, und fanden heraus, wie sich Emotionen auf den Geschmack auswirken.

Schälchen mit Olivenöl, Olivenzweig, grüne Oliven

17.07.2015

Ernährung: Fett ist besser als sein Ruf

Auf dem Gebiet der Ernährungsforschung findet derzeit ein Umdenken statt: Auf Fett zu verzichten, bringt nicht automatisch einen gesundheitlichen Vorteil mit sich. Viel entscheidender als der Anteil des Fetts an der täglichen Gesamt-Kalorienzufuhr sei die Qualität der aufgenommenen Fette. Das hielt ein Komitee von US-amerikanischen Ernährungsexperten kürzlich in einer Empfehlung zur Überarbeitung der Ernährungsleitlinie fest.

Rechter Bildrand Halbprofil: sitzende Junge Frau, roter Bikini, mit Sonnenmilchsonne auf linkem Schulterblatt. Schaut aufs Meer

17.07.2015

Sonnenbrand-Tattoos: krebserregende Körperkunst

Es gibt Menschen, die kleben sich Linien auf die Haut, malen mit Sunblockern komplizierte Muster und lassen sich dann in der Sonne brutzeln. Das Resultat sind Sonnenbrand-Tattoos: Weiße Muster zwischen brauner oder roter Haut. Eine Form der Körperkunst, vor der Hautärzte warnen.

3 Kinder bäuchlinks am Strand, Badeklamotten, Taucherbrille, Schnorchel, Hände aufgestützt, in die Kamera lachend

17.07.2015

Kinderspielzeug mit gesundheitsschädlichen Chemikalien belastet

Stichproben von Spielzeug und Alltagsprodukten aus Plastik zeigten in acht von neun Fällen gesundheitsschädliche Chemikalien in geringer bis hoher Konzentration. Das meldet der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND). Die in Deutschland gekauften Produkte wurden auf Veranlassung des BUND von einem unabhängigen Labor auf Weichmacher, polyzyklische aromatische Verbindungen (PAK) und weitere Schadstoffe geprüft.

Torwart in Verteidigung und Spieler, der Ball ins Tor köpfen will

17.07.2015

Kopfball-Verbot schützt nicht vor Gehirnerschütterung

Viele Gehirnerschütterungen beim Fußball gehen offenbar nicht auf das Konto von Kopfbällen, sondern resultieren aus dem körperlichen Einsatz zwischen Spielern. Um das Risiko zu minimieren, reiche es deshalb nicht aus, über ein Kopfball-Verbot im Fußball nachzudenken, so die Meinung von US-Forschern.

Zwei Arbeiter in Schutzkleidung, Helmen, in Lagerhalle, einer auf Gabelstapler

17.07.2015

Magnet-Impulse können Tinnitus lindern

Das hohe Piepen oder andere Phantom-Töne im Ohr, die für einen Tinnitus kennzeichnend sind, können die Betroffenen extrem belasten. US-Forscher haben jetzt nachgewiesen, dass eine Behandlung mit elektromagnetischen Impulsen den Zustand lindern kann.

Zwei sehr junge, natürliche Frauen draußen beim Essen von Frozen-Yoghurt-Eis im Pappbecher

16.07.2015

Hessische Eisdielen: Darm-Keime in Eis und Sahne

Wenn die Temperaturen im Hochsommer Spitzenwerte erreichen, haben Eisdielen Hochkonjunktur. Damit der Genuss ungetrübt bleibt, werden Eisdielen regelmäßig unter die Lupe genommen. Die bisherigen Stichproben in Hessen stimmten Kontrolleure zufrieden. Für Sahne sah der Fall schon anders aus.

Mann in den 20ern, dunkelhaarig, gesenkter Kopf auf Bettkante betrübt in Smartphone schauend, eine Hand in den Haaren

16.07.2015

Das Smartphone als Messgerät für Depressionen

Wer unter einer Depression leidet, kann vielleicht mit einem aufgesetzten Lächeln gute Laune vortäuschen. Das Smartphone zu täuschen ist jedoch schwer, wie eine neue US-Studie zeigt: Nutzung und GPS-Ortung können Hinweise auf das Depressions-Risiko geben.

NAI Promo 15.7.2015, Titelbeitrag Gesunder Darm

16.07.2015

Neue Apotheken Illustrierte: Gesunder Darm

Die aktuelle Ausgabe der Neuen Apotheken Illustrierten vom 15. Juli 2015 liegt in vielen Apotheken bereit. Das Titelthema lautet " Gesunder Darm".

Nahaufnahme Gesicht Mädchen im Profil, nasse Haare, Ansatz Badeanzug, beim Wassertrinken aus Glas

16.07.2015

Verstopfung bei Kindern: Wie Eltern helfen können

Eine lange Reise, ungewohntes Essen, eine Krankheit oder die Psyche: Dies alles sind Faktoren, die sich auf die Verdauung auswirken und eine Verstopfung verursachen können. Wie Eltern ihren Kindern im Alltag helfen können, erklären Experten der Gesellschaft für Pädiatrische Gastroenterologie und Ernährung (GPGE).

Rotierende Windräder in eine Reihe vor blauem Himmel

15.07.2015

Windenergie-Anlagen: Kann man "unhörbaren" Schall hören?

Anwohner in der Nähe von Windenergie-Anlagen fürchten oft, dass die tiefen Töne, die Rotoren und die Luftströmung erzeugen, krank machen können. Doch kann man diesen sogenannten Infraschall tatsächlich hören? Ein internationales Expertenteam hat an der unteren Grenze des Hörfrequenzbereichs nachgemessen. Ihr Ergebnis unterstützt zum Teil die Argumente der Windkraft-Kritiker.

Junge Frau sitzt vor einem Computerbildschirm, hält Papiere in der Hand und telefoniert.

15.07.2015

Verdacht auf Behandlungsfehler: Krankenkassen müssen beraten

Heftiges Zahnweh nach der Wurzelbehandlung, Beschwerden nach dem Einsetzen eines Hüftgelenks oder bleibender Schmerz nach einer Bandscheibenoperation: Patienten, die nach einer ärztlichen Behandlung über erneute Leiden klagen und Zweifel haben, ob sie richtig behandelt wurden, können sich hilfesuchend an ihre Krankenkasse wenden.

Nackte Beine von jungen Frauen die am Boden sitzen in Abendlicht, alle mit Sneakers (Chucks?), im Vordergrund rote mit weißen Sohlen

15.07.2015

Warum Fußschweiß nach Käse riecht

Schuhe aus und schon wabert er durch Umkleidekabinen, Flugzeuggänge oder Wohnungsflure– der unnachahmliche Geruch von Käsefüßen. Der Frage, woher die unangenehme Geruchsnote kommt und was man dagegen tun kann, haben sich US-amerikanische Chemiker gewidmet.

Quinoa-PflanzenQuinoa-Pflanzen

15.07.2015

Quinoa, Algen & Co: vegane Eiweißquellen im Trend

Für eine gesunde Ernährung sind Proteine unverzichtbar. Neben Fleisch, Eiern und Milchprodukten finden sich auch unter den Pflanzen gute Eiweiß-Lieferanten, wobei die Auswahl immer größer wird, wie Experten auf einer Präsentation des Institute of Food Technologists (IFT) in Chicago vorstellten.

Bunte Tabletten und Kapseln in Blistern

15.07.2015

Antidepressiva plus Schmerzmittel: erhöhte Gefahr für Hirnblutung

Werden Antidepressiva und Schmerzmittel miteinander kombiniert, könnte dies die Gefahr für Hirnblutungen erhöhen. Darauf deutet eine neue Studie aus Korea hin. Forscher mahnen daher zu erhöhter Wachsamkeit, wenn Mittel aus diesen Wirkstoffgruppen gleichzeitig eingenommen werden.

Schwangere, dunkle Haare, in hellem Hauskleid ohne Ärmel auf Couch, eine Hand auf Bauch, lächelnd in die Kamera schauend

14.07.2015

Welche Medikamente können Schwangere nehmen?

Übelkeit oder Erbrechen, Rückenschmerzen oder Sodbrennen: Viele Schwangere leiden im ersten Drittel der Schwangerschaft unter der sogenannten Morgenübelkeit, andere kämpfen im letzten Trimester mit Schlafstörungen. Doch die Unsicherheit bei werdenden Müttern ist groß: Auf welche Präparate man in dieser sensiblen Lebensphase zurückgreifen kann und welche einfachen Maßnahmen Linderung verschaffen, erläutert die Apothekerkammer Hamburg.

Seniorin im roten Pullover wird beim Arzt beraten, er deutet auf ihren Innenarm und erklärt etwas

14.07.2015

Ultraschall als Turbo für die Wundheilung

Viele ältere Menschen und Diabetiker haben mit schlecht heilenden Wunden zu kämpfen, deren Behandlung oft extrem langwierig ist. Britische Forscher haben jetzt herausgefunden, dass Ultraschall dabei helfen könnte, den Heilungsprozess zu beschleunigen.

Mann um die 30 im Sommerhemd mit Einkaufskorb am Kühlregal, schaut auf Etikett einer Flasche mit Saft oder Öl

14.07.2015

Mindesthaltbarkeitsdatum: Zu oft landen gute Lebensmittel im Müll

Im Umgang mit Lebensmitteln sind die Deutschen verschwenderisch. Doch nur wenige Lebensmittel, die im Abfall enden, gehören auch dorthin. "Der Müllberg wäre kleiner, wenn die Verbraucher das Mindesthaltbarkeitsdatum - kurz MHD - nicht als Wegwerfdatum missverstehen würden", sagt Melanie Bauermann, Lebensmittel-Expertin bei TÜV Rheinland.

Philipp Mißfelder

13.07.2015

Lungenembolie: Philipp Mißfelder gestorben

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Philipp Mißfelder ist überraschend im Alter von 35 Jahren gestorben. Der Politiker aus dem Ruhrgebiet war lange Jahre Chef der Jungen Union und aktuell außenpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion.

Panda liegt in der Natur und schläft.

13.07.2015

Faule Pandas: Leben im Energiespar-Modus

Große Pandas sind echte Vegetarier: Sie ernähren sich ausschließlich von Bambus. Aber wie schaffen sie es, mit so wenig Energie auszukommen? Ganz einfach: Sie bewegen sich so wenig wie möglich.

Junge, ca. 5 Jahre, wird von Ärztin der Brustkorb abgehört

13.07.2015

Vorhautverengung: Beschneiden ist nur selten nötig

Kinder werden kaum noch aus medizinischen Gründen beschnitten. Der Berufsverband der Kinder und Jugendärzte empfiehlt heutzutage unblutige oder die Vorhaut erhaltende Methoden, um eine Vorhautverengung, medizinisch Phimose genannt, zu behandeln.

Grillspieße mit mariniertem Fleisch, Gemüse und Obst

13.07.2015

Grillen: Marinade, die vor Krebs schützt

Dass beim Grillen krebserregende Substanzen entstehen, lässt sich zwar nicht verhindern. Ihre Menge können Sie aber deutlich reduzieren – durch schonendes Grillen und die richtige Marinade. Wie der Grillspaß gesünder werden kann, erklärt Dr. Monika Gibis von der Universität Hohenheim.

Nahaufnahme von einer Frau, die ihr Gesicht einem Vergrößerungsspiegel betrachtet.

13.07.2015

Erste Hilfe bei Problemhaut

Auch jenseits der Pubertät kann es Phasen geben, in der die Haut mit Unreinheiten, Mitessern oder Entzündungen reagiert - zum Beispiel bei großer Hitze im Sommer oder während der Wechseljahre. Apotheker haben Tipps, wie man dagegen am besten vorgeht.

10.07.2015

Medizinischer Cannabis: Forscher blockieren Nebenwirkungen

Cannabis kann Schmerzen und Übelkeit lindern. Als Kehrseite der Medaille können jedoch auch Gedächtnisstörungen, Ängste und Abhängigkeit auftreten. Europäischen Wissenschaftlern ist es nun gelungen, diese Nebenwirkungen zu unterbinden.

Friedemann Schmidt, ABDA-Präsident, am Rednerpult

10.07.2015

E-Health-Gesetz: Bundesrat unterstützt Apotheker

Der Bundesrat hat sich in seinem heutigen Beschluss zum E-Health-Gesetz dafür ausgesprochen, dass der vorgesehene Medikationsplan nicht nur von Ärzten, sondern auch von Apothekern erstellt und aktualisiert werden kann. Der Präsident der ABDA - Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände, Friedemann Schmidt, begrüßt diese Empfehlung ausdrücklich.

Schwangere im leichten Nachthemd auf Couch, mit weißem Kuschelfell, angelehnt und depressiv schauend

10.07.2015

Schaden Antidepressiva in der Schwangerschaft?

Bei der Frage, ob Antidepressiva im Anfangsstadium einer Schwangerschaft dem Baby schaden können, kamen Studien bislang zu widersprüchlichen Ergebnissen. Eine neue Studie belegt nun, dass zwei dieser Medikamente tatsächlich mit Geburtsdefekten einhergehen könnten.

Apothekerin holt Medikament aus Apo.-Schrank

10.07.2015

Grünes Rezept: Krankenkassen erstatten rezeptfreie Arzneimittel

Auf das Grüne Rezept steht ab sofort ein Hinweis, dass viele gesetzliche Krankenkassen ihren Versicherten die Kosten für bestimmte rezeptfreie Arzneimittel freiwillig zurückerstatten. So können Patienten, je nach Krankenkasse, bis zu 400 Euro im Jahr sparen.

Baby auf Bauch liegend mit blauen Augen

10.07.2015

Blick in die Augen zeigt das Depressions-Risiko von Kindern

Kinder depressiver Mütter laufen eher Gefahr, später einmal selbst an einer Depression zu erkranken. Einer neuen Studie zufolge könnte es allerdings möglich sein, das Risiko dafür mit einem einfachen Test festzustellen: Dabei würde schon ein Blick auf die Pupillen genügen.

Apothekerin im Laborbereich, lachend, Schutzhandschuhe, schaut auf Etikett einer braunen Glasflasche, die sie aus Regal genommen hat

09.07.2015

Apotheken können MCP-Tropfen anfertigen

Vor etwa einem Jahr wurden viele Medikamente mit dem Wirkstoff Metoclopramid (MCP) quasi über Nacht vom Markt genommen. Das betraf vor allem die oft gegen Übelkeit verordneten Tropfen. Jetzt gibt es eine Rezepturvorschrift, nach der Apotheken MCP-Tropfen selbst herstellen können.

Junge Forscherin mit Mundschutz im Labor mit Reagenzgläsern beim Pipettieren

09.07.2015

Magensäure-Hemmer tötet Tuberkulose-Erreger

Fast neun Millionen Neuinfektionen pro Jahr und 1,5 Millionen Todesfälle gehen auf das Konto des Tuberkulose-Erregers. Da Antibiotika-Resistenzen immer häufiger auftreten, läuft die Suche nach neuen Medikamenten auf Hochtouren. Dabei verzeichneten Forscher jetzt einen Erfolg.

Schülerinnen, ca. 10, 11 Jahre im Unterricht am Tisch sitzend, Lehrer dazwischen stehend, erklärt etwas im Schulbuch

09.07.2015

Schlechte Bildung ist genauso tödlich wie Rauchen

Rauchen kann tödlich sein – das ist allseits bekannt. Gleiches scheint allerdings auch für schlechte Bildung zu gelten, glaubt man einer neuen Studie, in der Forscher eine Verbindung zwischen dem Bildungsniveau und der Sterblichkeitsrate fanden.

Junge, etwas übergewichtige, attraktive Frau, bäuchlinks auf Wiese liegend, eine Hand aufgestützt, in die Kamera lachend

08.07.2015

Übergewichtige können sich Gerüche besser vorstellen

Manche Menschen können sich Gerüche, zum Beispiel von frisch gebackenem Brot oder einem Strauß Rosen, besonders gut vorstellen. Diese lebendige Vorstellungskraft scheint mit einem höheren Körpergewicht Hand in Hand zu gehen, wie jetzt eine US-Studie belegt.

Ein Paar, etwa 65 Jahre alt, am Strand, er umarmt sie von hinten.

08.07.2015

Darum sterben Männer früher als Frauen

Auf der ganzen Welt leben Frauen länger als Männer – das ist schon lange bekannt. Doch das war nicht immer so. Forscher haben herausgefunden, warum diese Entwicklung einsetzte.

Junge Frau, blonder Pferdeschwanz, beim vergnügten Verspeisen einer Portion Pommes mit Ketchup in Pappschale

08.07.2015

Fettes Essen stört Darmflora und Gehirn

Warum greift man immer wieder in eine Tüte mit Pommes, obwohl man eigentlich nur ein oder zwei probieren wollte? Und warum hat man, wenn alles aufgegessen ist, trotzdem noch Lust auf mehr? Eine Erklärung hierfür könnte eine neue Studie mit Ratten aus den USA liefern.

Eine Hand steckt einen Prothesenpass in einen Koffer.

06.07.2015

Künstliche Gelenke sorgen für Alarm am Flughafen

Gürtel, Schmuck und Münzen sind abgelegt, trotzdem schlägt der Sicherheitsdetektor am Flughafen an: Betroffen sind oft Menschen, die künstliche Gelenke oder Schrauben in sich tragen. Der Implantate-Pass im Reisegepäck sollte deshalb auf keinen Fall fehlen.

Kleines Mädchen, braune Haare, liegt auf einem weißen Kopfkissen mit einem Kuscheltier und schläft.

06.07.2015

REM-Schlaf festigt Erinnerungen im jungen Gehirn

Im REM-Schlaf, der durch schnelle Augenbewegungen gekennzeichnet ist, läuft das Gehirn auf Hochtouren: Hier werden Erfahrungen, die junge Menschen im wachen Zustand gemacht haben, in bleibende Erinnerungen umgewandelt. Er ist wichtig für die Entwicklung des Gehirns, sagen Forscher und warnen, dass manche Medikamente dies negativ beeinflussen könnten.

Lachendes Rentnerpaar auf Campingstühlen vor Auto mit Kühltasche

06.07.2015

Sommer: Medikamente vor großer Hitze schützen

Große Hitze kann einigen Medikamenten schaden: An heißen Sommertagen sollten sie deswegen nicht in der prallen Sonne liegen und vor Hitze geschützt werden. Wer mit dem Auto unterwegs ist, etwa bei einem Campingurlaub oder auf längeren Reisen, kann entsprechend vorsorgen.

Jüngerer Mann im Rollstuhl in einem Park

06.07.2015

Rückenmark: Elektrische Nervenstimulation heilsam

Elektrische Nervenstimulation kann die Funktion von Nerven, die bei einer Rückenmarksverletzung geschädigt werden, verbessern. Dies berichten australische Forscher. Aufgrund ihrer Ergebnisse halten sie es für sinnvoll, dass diese Art der Therapie ergänzend in der Rehabilitation zum Einsatz kommt.

Frau schaut skeptisch auf Kapsel, die sie gerade mit einem Glas Wasser einnehmen will

06.07.2015

Johanniskraut: Ähnliche Nebenwirkungen wie Antidepressiva

Um Depressionen, Ängste oder nervöse Unruhe zu lindern, setzten viele Menschen auf die Heilkraft des Johanniskrauts. Oft wird dabei pflanzlich mit harmlos gleichgesetzt, doch auch Wirkstoffe auf Pflanzenbasis sind Medizin und können entsprechende Nebenwirkungen haben.

Rückenbild: jüngere Frau legt freundlich-fürsorglich Arm um Schultern einer alten Frau, Gesichter einander zugewandt

06.07.2015

Demenz: Sicher unterwegs dank GPS

Mit Demenz gehen Vergesslichkeit und Orientierungsprobleme einher, weshalb viele Erkrankte das Haus nicht mehr alleine verlassen. Eine norwegische Studie mit 200 Demenzkranken zeigt jetzt, dass ein Navigationsgerät für manche eine gute Lösung sein könnte.

Frau und Mann streiten sich am Küchentisch über Rechnungen

04.07.2015

Bluttfettsenker: Machen Statine Frauen aggressiv?

Um die Cholesterinwerte in den Griff zu bekommen, werden oft Statine eingesetzt. Uneinig waren sich Forscher bislang, ob diese das Verhalten negativ beeinflussen können. Eine neue Studie deutet jetzt darauf hin, dass die Cholesterinsenker zumindest ältere Frauen aggressiver machen können, wogegen Aggressionen bei Männern eher abzunehmen scheinen.

Junger Mann in Anzug und Krawatte liegt auf einer Bank und hat die Augen geschlossen.

03.07.2015

Power Nap: Ein Nickerchen lohnt sich

Ein kurzes Nickerchen kann dabei helfen, negative Gefühle besser zu kontrollieren. Eine Mütze voll Schlaf reduziert laut US-Forschern impulsives Verhalten und macht toleranter gegenüber Frustration.

Blaue Viagra-Tabletten auf weißem Hintergrund.

03.07.2015

Viagra: Behörde warnt vor Fälschungen

Möglicherweise sind gefälschte Packungen des Potenzmittels Viagra in die legale Vertriebskette gelangt. Davor warnt das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM). Nach Informationen der italienischen Zulassungsbehörde AIFA habe der Zoll in Italien 100-mg-Filmtabletten Viagra beschlagnahmt, so das BfArM.

Ein Paar, ca, 60 Jahre alt, sitzt am Strand unter einem Sonnenschirm.

03.07.2015

Haut: Sonnenlicht und Medikamente vertragen sich nicht immer

Dass Sonnenlicht die Stimmung hebt und die Gesundheit fördert, ist bekannt. Dass bestimmte Medikamente die Haut lichtempfindlich machen können, ist vielen Patienten jedoch nicht bewusst. Apotheker aus Hamburg und Bremen erklären, welche Arzneien in Verbindung mit Sonnenlicht reagieren und wie sich Betroffene optimal vor schmerzhaften Hautirritationen schützen können.

Ängstlich dreinschauende jüngere Frau mit Handy am Ohr

03.07.2015

Angst macht anfälliger für Magen-Darm-Infekte

Psyche und Körper beeinflussen sich gegenseitig. Dies belegt erneut eine belgische Studie, in der Wissenschaftler eine Verbindung zwischen psychologischen Faktoren und den Magen-Darm-Trakt betreffende Infektionen und dem Reizdarmsyndrom aufdecken konnten.

Kopflose Grillmeisterin mit Teller voll mit rohen Fleischspießen und Würsten

03.07.2015

Magen-Darm: Salmonellen lieben Hitze und Regen

Extreme Hitze und starke Niederschläge scheinen die Gefahr für Salmonellen-Infektionen zu erhöhen. Dies geht aus einer US-amerikanischen Studie hervor. Für die Gesundheit der Bevölkerung ist das von Bedeutung, denn Klimaexperten prognostizieren, dass beide Wetterereignisse im Zuge des Klimawandels häufiger auftreten werden.

2 blonde Mädchen (ca. 9 und 6 Jahre), weiße Shirts, Shorts gelb bzw. blau, unter großem gelbem Sonnenschirm an weißem Strand am blauen Meer

03.07.2015

Fünf Tipps: Kinder und Babys vor der Sonne schützen

Die Ferien stehen vor der Tür: Viele Familien packen ihre Koffer und reisen in den Süden oder genießen die Sonne bei Wanderungen, Bergtouren und im Freibad. Doch die UV-Strahlung der Sonne ist gefährlich, vor allem für Kinder.

Ein kleines Mädchen erhält eine weiße Tablette.

02.07.2015

Antibiotika: Häufige Gabe beeinflusst die Entwicklung von Kindern

Wiederholte Antibiotika-Gaben könnten die Entwicklung von Kindern beeinflussen. Dies schließen US-amerikanische Wissenschaftler aus ihrer aktuellen Studie mit Mäusen, in der sie die Auswirkungen von zwei Vertretern gängiger Antibiotika-Gruppen untersucht hatten.

Junge Frau in der Küche, rotweiße Schürze, beim Kochen mit Gemüse

02.07.2015

Vegetarisch oder Vegan: Beides macht schlank

Wer abnehmen möchte, kann unzählige Diät-Tipps ausprobieren. Einer neuen Studie zufolge könnte es allerdings schon reichen, auf Fleisch zu verzichten oder sogar ganz auf eine vegane Ernährung umzustellen.

Zwei blonde Frauen in den 20ern im Partylook prosten Kamera mit Sekt zu

02.07.2015

Alkohol: Schauen Blauäugige öfter zu tief ins Glas?

Menschen mit blauen Augen könnten eher Gefahr laufen, Alkoholiker zu werden, als Menschen mit anderen Augenfarben. Dies lässt eine neue Studie vermuten, in der US-amerikanische Genetiker einen Zusammenhang zwischen der Augenfarbe und Alkoholabhängigkeit entdeckt haben.

Dozentin erklärt Studentin etwas in einem Lehrbuch

02.07.2015

Stress: Viele Studenten haben psychische Probleme

Stress, Depressionen und Angst: Studenten in Deutschland haben immer häufiger psychische Probleme. Vor allem die Prüfungszeit ist besonders belastend.

Zwei Jugendliche in einem dunklen Zimmer, spielen auf einer Konsole und haben einen ängstlichen Gesichtsausdruck.

01.07.2015

Videospiele: Virtuelles Spiel, reale Angst

Während die einen Strategie-, Jump-&-Run- oder harmlose Rollenspiele auf der Spielkonsole bevorzugen, kämpfen andere virtuell gegen Monster oder Zombies. Die Angst, die sie dabei empfinden, ist echt, sagen US-Forscher. Und genau das ist es, was vielen so großen Spaß macht.

Eine Gruppe Jugendlicher trinken Alkohol in einer Bar.Eine Gruppe Jugendlicher trinken Alkohol in einer Bar.

01.07.2015

Alkohol: Jugendliche betrinken sich seltener

Junge Menschen in Deutschland trinken immer weniger Alkohol. Das ist das erfreuliche Ergebnis des Alkoholsurvey 2014 der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Für die Studie hatte die BZgA im vergangenen Sommer rund 7000 Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 12 und 25 Jahren per Telefon befragt.

Ein Apotheker hängt einer Patienten ein Medikament aus.

01.07.2015

Neue Rabattverträge: Patienten müssen sich umstellen

Millionen gesetzlich versicherte Patienten müssen damit rechnen, dass sie andere Arzneimittel als bisher beim Einreichen ihrer Rezepte in der Apotheke bekommen. Auch der Umfang der gesetzlichen Zuzahlungen pro Medikament kann sich verändern.

Newsletter

Täglich oder einmal pro Woche: Der Newsletter von aponet.de bringt aktuelle Gesundheits-Nachrichten direkt in Ihr Postfach.

Anzeige
Anzeige

Hepatitis-Risiko im Urlaub

Im Video-Interview mit einer Betroffenen gibt Prof. Dr. med. Karl-Heinz Herbinger, Experte für…

Neue Apotheken Illustrierte

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Die NAI ist ein Magazin, das fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

Podcast "gecheckt!"
Junge Frau, sitzt auf einem Stuhl und macht sich Notizen.
Gesellschaft

Podcast: Gut vorbereitet zum Arzt

Die meisten von uns kennen es: Manchmal muss man lange auf einen Termin beim Arzt warten, und kaum…

Gewinnspiel

Machen Sie mit beim Gewinnspiel der Neuen Apotheken Illustrierten! Alle 14 Tage können Sie 500 Euro und attraktive Sachpreise gewinnen, wenn Sie die Rätselfrage richtig beantworten.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Heilpflanzenlexikon

Kompakte Informationen zu über 130 bekannten Heilpflanzen gibt es in diesem Lexikon.

Gesunde Rezepte

Leckere und gesunde Rezepte von A bis Z mit Nährwertangaben.

nach oben
Notdienst finden