Sie sind in: Startseite Wissen Arzneimitteldatenbank Arzneimitteldetails

Wissen

Arzneimitteldatenbank

neue Suche

Arzneimitteldetails zu "Anafranil 75mg retard"

Darreichung: Retard-Tabletten

Rezeptpflichtig

Anbieter:
RIEMSER Pharma GmbH
Greifswald-Insel Riems
www.riemser.com

Bearbeitungsstand: 30.01.2018

Arzneimitteldetails

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?
  • Magen-Darm-Beschwerden, wie:
  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • Durchfälle
  • Verstopfung
  • Bauchschmerzen
  • Mundtrockenheit
  • Durstgefühl
  • Geschmacksstörungen
  • Appetitlosigkeit
  • Appetitsteigerung
  • Gewichtszunahme
  • Kopfschmerzen
  • Schwindel
  • Benommenheit
  • Schlafstörungen
  • Alpträume
  • Müdigkeit
  • Zittern
  • Muskelzuckungen
  • Krampfanfälle
  • Sprachstörungen
  • Konzentrationsstörungen
  • Delirium (Verwirrtheit)
  • Halluzinationen
  • Orientierungslosigkeit
  • Missempfindungen, wie:
  • Kribbeln
  • Taubheitsgefühl am Körper
  • Persönlichkeitsveränderungen
  • Manie
  • Sonderbare (paradoxe) Reaktionen, wie:
  • Depressionen
  • Selbstmordgedanken
  • Angstzustände
  • Unruhe
  • Erregung
  • Aggressives Verhalten
  • Schwitzen
  • Hitzewallungen
  • Tinnitus (Ohrgeräusche)
  • Sehstörungen, wie:
  • Störung der Nah- und Ferneinstellung des Auges (Akkommodation)
  • Verschwommenes Sehen (Weitstellung der Pupille)
  • Eingeschränkte Bildung von Tränenflüssigkeit (wichtig für Kontaktlinsenträger)
  • Gefühl der "verstopften Nase"
  • Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie:
  • Juckreiz
  • Hautausschlag
  • Nesselausschlag
  • Erhöhte Lichtempfindlichkeit der Haut
  • Orthostatische Hypotonie (Kreislaufstörungen aufgrund niedrigen Blutdrucks)
  • Herzrhythmusstörungen
  • Pulsbeschleunigung
  • Herzklopfen
  • Störungen beim Wasserlassen
  • Leberfunktionsstörungen, wie:
  • Anstieg der Leberwerte
  • Veränderung des Blutbildes, wie:
  • Leukopenie (Verminderung der Anzahl der weißen Blutkörperchen), erste Anzeichen können Halsschmerzen oder Fieber sein: Wenden Sie sich bei Auftreten solcher Anzeichen sofort an Ihren Arzt.
  • Milchabsonderung aus der Brust (Galaktorrhoe)
  • Brustbildung beim Mann
  • Muskelschwäche
  • Störungen der Sexualfunktion

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Quellennachweis: Alle Informationen werden anhand der Daten von ABDATA Pharma-Daten-Service und der Fachinformationen oder der Packungsbeilagen erstellt. Sie dienen keinesfalls dazu, ein Präparat zu empfehlen oder zu bewerben oder die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker zu ersetzen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen