Sie sind in: Startseite Wissen Arzneimitteldatenbank Arzneimitteldetails

Wissen

Arzneimitteldatenbank

neue Suche

Arzneimitteldetails zu "Triamteren/HCT AL"

Darreichung: Filmtabletten

Rezeptpflichtig

Anbieter:
ALIUD Pharma GmbH
Laichingen
www.aliud.de

Bearbeitungsstand: 27.02.2019

Arzneimitteldetails

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?
  • Magen-Darm-Beschwerden, wie:
  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • Durchfälle
  • Verstopfung
  • Blähungen
  • Bauchkrämpfe
  • Bauchschmerzen
  • Darmverschluss durch eine Darmlähmung
  • Mundtrockenheit
  • Durstgefühl
  • Geschmacksstörungen
  • Appetitlosigkeit
  • Kopfschmerzen
  • Schwindel
  • Müdigkeit
  • Schläfrigkeit
  • Benommenheit
  • Nervosität
  • Teilnahmslosigkeit (Apathie)
  • Delirium (Verwirrtheit)
  • Missempfindungen
  • Lähmungen
  • Koordinationsstörung
  • Krampfanfälle
  • Sehstörungen, wie:
  • Verschlechterung einer bestehenden Kurzsichtigkeit
  • Verschwommenes Sehen
  • Eingeschränkte Bildung von Tränenflüssigkeit (wichtig für Kontaktlinsenträger)
  • Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie:
  • Juckreiz
  • Hautrötung
  • Hautausschlag
  • Nesselausschlag
  • Erhöhte Lichtempfindlichkeit der Haut
  • Lupus erythematodes
  • Hautblutungen aufgrund gestörter Blutgerinnung
  • Schwitzen
  • Niedriger Blutdruck
  • Orthostatische Hypotonie (Kreislaufstörungen aufgrund niedrigen Blutdrucks)
  • Kollapsneigung bei evtl. zu starkem Blutdruckabfall
  • Veränderungen im EKG
  • Herzrhythmusstörungen
  • Erregungsleitungsstörungen am Herzen
  • Herzklopfen
  • Entzündung der Blutgefäße
  • Thrombose
  • Lungenentzündung
  • Nierenentzündung
  • Anstieg der Nierenwerte (Kreatinin und Harnstoff)
  • Bildung von Nierensteinen
  • Nierenfunktionsstörungen bis zum Nierenversagen
  • Urinausscheidung, erhöhte
  • Störungen des Flüssigkeit- und Salzhaushaltes, wie:
  • Kaliummangel
  • Erhöhte Kaliumwerte
  • Natriummangel
  • Magnesiummangel
  • Chlormangel
  • Erhöhte Kalziumwerte
  • Flüssigkeitsmangel (Dehydratation)
  • Verschiebung des Säure-Basen-Gleichgewichts im Blut zur alkalischen Seite (Alkalose)
  • Verschiebung des Säure-Basen-Gleichgewichts im Blut zur saueren Seite (Azidose)
  • Erhöhte Zuckerwerte im Urin
  • Anstieg des Blutzuckers
  • Anstieg der Blutfettwerte (Cholesterin, Triglyceride)
  • Anstieg der Harnsäurekonzentration im Blut, dadurch evtl. Auslösen eines Gichtanfalles
  • Veränderung des Blutbildes, wie:
  • Thrombozytopenie (Verminderung der Anzahl der Blutplättchen)
  • Leukopenie (Verminderung der Anzahl der weißen Blutkörperchen), erste Anzeichen können Halsschmerzen oder Fieber sein: Wenden Sie sich bei Auftreten solcher Anzeichen sofort an Ihren Arzt.
  • Anämie (Blutarmut)
  • Anstieg der Leberwerte
  • Gelbsucht
  • Entzündungen der Gallenblase
  • Entzündung der Bauchspeicheldrüse
  • Erhöhte Amylasewerte (Verdauungsenzym aus der Bauchspeicheldrüse)
  • Muskelschwäche
  • Muskelschmerzen
  • Muskelkrämpfe
  • Gelenkschmerzen
  • Potenzschwäche
  • Allgemeine Schwäche
  • Fieber

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Quellennachweis: Alle Informationen werden anhand der Daten von ABDATA Pharma-Daten-Service und der Fachinformationen oder der Packungsbeilagen erstellt. Sie dienen keinesfalls dazu, ein Präparat zu empfehlen oder zu bewerben oder die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker zu ersetzen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen