Baby & FamilieGesund leben

Energy Drinks: Gesundheitsrisiko für Kinder und Jugendliche

31.05.2019

Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) hat eine Stellungnahme zu den Risiken von Energy Drinks für Jugendliche abgegeben. Darin wird vor einem erhöhten Gesundheitsrisiko für Herz und Kreislauf gewarnt, wenn übermäßig viele Energy Drinks in kurzer Zeit konsumiert werden. Alkohol und anstrengende körperliche Betätigung verstärken die Auswirkungen.

Jugendliche trinken auf Partys oft mehr als einen Liter Energy-Drinks - pur oder gemischt mit alkoholischen Getränken.
Jugendliche trinken auf Partys oft mehr als einen Liter Energy-Drinks - pur oder gemischt mit alkoholischen Getränken.
© iStock.com/Halfpoint

Kinder und Jugendliche konsumieren vor allem in Diskotheken, bei Musik- und Sportveranstaltungen sowie Computerspiel-Partys teilweise deutlich mehr als einen Liter Energy Drink pur oder gemischt mit alkoholischen Getränken. Das hatte eine Studie des BfR aus dem Jahr 2013 gezeigt.

„Die zehn Prozent der Kinder und Jugendlichen, die innerhalb weniger Stunden einen Liter und mehr an Energy Drinks zu sich nehmen, sind als Hoch-Risikogruppe anzusehen“, sagt Professor Andreas Hensel, Präsident des BfR. „Viele wissen nicht, dass zusätzlicher Alkoholkonsum oder anstrengende körperliche Betätigung die unerwünschten Wirkungen des Koffeins weiter verstärken.“

Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) nennt drei Milligramm Koffein pro Kilogramm Körpergewicht pro Tag als Maximum für Kinder und Jugendliche: Eine Menge, die bei einem Körpergewicht von 50 Kilogramm mit zwei Energy Drinks bereits überschritten wird. Bei übermäßigem Konsum kommt es zu Symptomen wie Herzklopfen, Kurzatmigkeit, Muskelzittern, Übelkeit, Angstzuständen, Nervosität und Veränderungen im Elektrokardiogramm. Laut EFSA kommt es bei jungen gesunden Erwachsenen nach moderatem Verzehr von Energy Drinks nicht zu unerwünschten Wirkungen, Kinder und Jugendliche sollten über die Risiken laut BfR jedoch intensiver aufgeklärt werden.

ZOU

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

Neue Apotheken Illustrierte

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Die NAI ist ein Magazin, das fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

nach oben
Notdienst finden