Gesund leben

Hautpflege: Tipps für fettige Haut

19.03.2018

Menschen mit fettiger Haut sehen oft nur die Nachteile: glänzende Haut, verstopfte Poren und ein höheres Risiko für Pickel und Akne. Dem stehen jedoch auch Vorteile gegenüber, wie eine bessere Hautstruktur und weniger Falten. Darauf weist die Hautärztin Dr. Deirdre Hooper von der American Academy of Dermatology hin. Der Schlüssel sei, die richtige Balance zu finden. Folgende Tipps können dabei helfen:

Welche Produkte bei öliger Haut helfen, erklärt eine Hautärztin.
Hautärzte raten: vor dem Zubettgehen unbedingt abschminken und das Gesicht reinigen.
© WavebreakmediaMicro - Fotolia
  • Das Gesicht morgens, abends sowie nach dem Sport waschen. Dabei die Haut nicht rubbeln oder reiben, auch nicht um das Make-up zu entfernen, denn das Rubbeln reize die Haut.
  • Für das Waschen des Gesichts eine sanfte, schäumende Waschlotion verwenden. Viele Menschen mit fettiger Haut glauben, dass ein Waschgel mit starker Reinigungskraft nötig ist, damit die Haut trockener wird. Eine sehr intensive Seife könne jedoch die Haut reizen und die Fettproduktion sogar noch zusätzlich anregen.
  • Die Hautärzte raten zu Hautpflegeprodukten mit der Bezeichnung „ölfrei“ oder „nicht komedogen“. Diese verstopfen ihren Angaben zufolge die Poren nicht und verursachen seltener Pickel und Mitesser.
  • Keine Reinigungslösungen auf Öl- oder Alkohol-Basis verwenden. Diese können die Haut ebenfalls reizen.
  • Täglich eine pflegende Feuchtigkeitscreme auftragen. Dies sei auch bei fettiger Haut wichtig, damit die Haut ausreichend mit Feuchtigkeit versorgt sei.
  • Schutz vor zu viel Sonne bieten ölfreie Sonnencremes ohne Duftstoffe. In der Apotheke gibt es Sonnencremes, die speziell auf ölige Gesichtshaut zugeschnitten sind. Diese helfen, Schäden durch die UV-Strahlung vorzubeugen, die zu Falten, Altersflecken oder sogar Hautkrebs führen könnten.
  • Vor dem Schlafen das Make-up immer vollständig entfernen.
  • Löschpapier hilft, dass ölige Haut nicht so stark glänzt. Über den Tag verteilt immer mal wieder sanft auf da Gesicht drücken und ein paar Sekunden dort lassen, damit das Papier das Fett aufnehmen kann, jedoch nicht damit reiben.
  • Das Gesicht tagsüber nicht anfassen. Dadurch können Schmutz, Fett und Bakterien von den Händen ins Gesicht gelangen. Wird das Gesicht angefasst, sollten die Hände vorher gewaschen werden.

HH

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Anzeige
Anzeige

Wirksame Gesichtspflege bei Rosacea

Rötungen im Gesicht können unangenehm sein. Die sebamed Forschung hat eine spezielle Pflegeserie…

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

Neue Apotheken Illustrierte

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Die NAI ist ein Magazin, das fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

nach oben
Notdienst finden