BeratungHaut, Zähne & Schönheit

Kaugummis gegen Karies

Apotheker Fabian Henkel  |  02.11.2022

Dass Zucker den Zähnen schadet, weiß inzwischen wohl jedes Kind, denn er fördert Karies. Zucker dient als Nahrung für Bakterien im Mund. Sie produzieren Säure, die wiederum die Entstehung von Löchern in den Zähnen begünstigt. Daher klingt "Süßes essen und damit Karies sogar vorbeugen" fast zu schön, um wahr zu sein. Das kann aber mit speziellen Kaugummis gelingen.

Frau, steck sich einen Kaugummi in den Mund.
Kaugummis mit Birkenzucker können Löchern in den Zähnen vorbeugen.
© AndreyPopov/iStockphoto

Diese enthalten keinen gewöhnlichen Zucker, sondern Xylit, auch Birkenzucker genannt. Bei ihm handelt es sich um einen Zuckeralkohol, der Eigenschaften besitzt, die vor Karies schützen können. Denn Bakterien können Xylit nicht als Futter nutzen, sterben daher und es entsteht weniger Säure im Mund. Zudem regt Xylit den Speichelfluss an, was ebenfalls Karies vorbeugt. Zähneputzen ersetzt das Kauen natürlich nicht. Allerdings können es die zuckerfreien Kaugummis gut ergänzen. Studien haben gezeigt, dass dreimal täglich je zwei Gramm Xylit nach dem Essen wirksam sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Anzeige
Anzeige

Beschwingt durch die kalten Tage mit Fresubin®

Entdecken Sie die winterlich-süßen Geschmacksrichtungen!

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Podcast "gecheckt!"
Frau bei der medizinischen Fußpflege, beim Podologen.
Podcast: gecheckt!
Haut, Zähne & Schönheit

Podcast: Neuropathie bei Diabetes

Erhöhte Zuckerwerte schädigen auf Dauer die Nerven. Bei der diabetischen Neuropathie leiden…

Apotheken Magazin

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Das Apotheken Magazin ist eine kostenlose Zeitschrift für Apothekenkunden, die fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

nach oben
Notdienst finden