Gesund leben

Je bunter der Teller, desto gesünder die Mahlzeit

18.04.2018

Wie reich an Nährstoffen ein Gericht ist, zeigt oft schon ein Blick auf den Teller: Je eintöniger die Farben, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass wichtige Nährstoffe während des Tages fehlen. Warum es gesund ist, möglichst viele Farben des Regenbogens zu verzehren, erklärt Janet Brancato vom The Valley Hospital in Ridgewood, USA.

Bunte Gemüsevielfalt ist besonderes gesund.
Je bunter, desto besser: Die Farbe eines Lebensmittels verrät einiges über seine Inhaltsstoffe.
© nblxer - Fotolia.com

Rot: Der rote Pflanzenfarbstoff Lycopin gehört zu den Carotinoiden. Der Farbstoff, dem zum Beispiel Tomaten ihre rote Farbe verdanken, kann Krebs vorbeugen und vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen schützen. Da Lycopin durch Kochen konzentriert wird, ist Tomatensoße besonders reich an dem Pflanzenfarbstoff. Weitere lycopinreiche Lebensmittel sind rote Paprika, Wassermelone, rosa Grapefruit, Kirschen, Cranberries, Granatapfel, rote Trauben, rote Beete, rote Zwiebeln und Hagebutten.

Orange: Die Farbe deutet auf das Vorhandensein von Betacarotin hin. Dieses besitzt ebenfalls antioxidative Eigenschaften und kann Krebs und Herzerkrankungen vorbeugen, das Immunsystem unterstützen und die Sehkraft fördern. Carotinreiche Lebensmittel sind Karotten, Süßkartoffeln, Cantaloupe-Melonen, Orangen, Aprikosen, Mangos, Papayas, Pfirsiche und Kürbisse.

Gelb: Diese Lebensmittel enthalten ebenfalls viele Carotinoide. Hierzu gehören Zitrusfrüchte wie Zitronen und Grapefruits, Mais, gelbe Paprika, Bananen und Kürbisse.

Grün: Grünes Obst und Gemüse enthalten unter anderem Sulforaphan, Isocyanin und Indole, die dabei helfen, Krebs abzuwehren. In diese Farbkategorie fallen zum Beispiel Brokkoli, Rosenkohl, Kohl, Chinakohl, grüner Spargel, grüne Bohnen, Blattgemüse, Kiwi, Limetten oder Avocado.

Violett/Blau: Lebensmittel mit dieser Farbe sind reich an Anthocyanen, sekundären Pflanzenfarbstoffen, die antioxidative Eigenschaften haben und als Anti-Aging-Wirkstoffe gelten. Sie sind für das Gedächtnis gut, die Gesundheit der Harnwege und können vor Krebs schützen. Enthalten sind sie in Blaubeeren, Brombeeren, Pflaumen, Rosinen, Auberginen und Blaukraut.

Weiß/Hellbraun/Braun: Die Zwiebelfamilie enthält Allicin, das Anti-Tumor-Eigenschaften besitzt. Andere Lebensmittel dieser Farbgruppe enthalten antioxidative Flavonoide wie Quercetin und Kaempferol. Nahrungsmittel dieser Kategorie fördern ebenfalls die Gesundheit des Herzens und reduzieren das Krebsrisiko. Dazu gehören Datteln, weiße Pfirsiche, Blumenkohl, Pilze, Rüben, Kartoffeln und weißer Mais.

HH

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

Neue Apotheken Illustrierte

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Die NAI ist ein Magazin, das fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

nach oben
Notdienst finden