GesundheitBaby & Familie

Rezepte vor den Feiertagen in der Apotheke einlösen

17.12.2018

Der Countdown zum Weihnachtsfest läuft. Wer dauerhaft Medikamente einnimmt, darf das gerade jetzt nicht aus dem Blick verlieren: Reicht das benötigte Präparat nicht bis ins neue Jahr aus, lässt man sich das Rezept am besten noch vor den Weihnachten vom Arzt verordnen, denn viele Arztpraxen schließen zwischen den Jahren.

Wer Medikamente benötigt, besorgt diese am besten noch rechtzeitig vor den Feiertagen.
Wer Medikamente benötigt, besorgt diese am besten noch rechtzeitig vor den Feiertagen.
© contrastwerkstatt - Fotolia

„Grundsätzlich ist es sinnvoll, die Rezepte noch im alten Jahr in der Apotheke vorzulegen und daran zu denken, sich gegebenenfalls seine Medikamente rechtzeitig verordnen zu lassen“, sagt Ursula Funke, Präsidentin der Landesapothekerkammer Hessen. Das rosa Rezept, das gesetzlich Versicherte von ihrem Arzt erhalten, könne ohnehin nur innerhalb eines Monats nach Ausstellung von der Apotheke beliefert werden, ohne dass zusätzliche Kosten für den Patienten anfallen. Die Verordnung ist zwar noch für zwei weitere Monate gültig, wird dann allerdings wie ein Privatrezept behandelt – der Patient muss die Kosten also komplett selbst tragen.

Patienten, die kurz vor dem Fest oder zwischen den Jahren aus dem Krankenhaus entlassen werden, können über den verantwortlichen Krankenhausarzt ein sogenanntes Entlassmanagement erhalten. Der Arzt verordnet mit dem Entlassrezept für einen Übergangszeitraum von bis zu sieben Tagen die notwendigen Arznei-, Verband-, Heil- und Hilfsmittel oder eine häusliche Krankenpflege. Ob das Entlassmanagement für den jeweiligen Patienten erforderlich ist, wird individuell im Krankenhaus entschieden. Funke rät dazu, das Entlassrezept umgehend in der Apotheke einzulösen: Es ist nur drei Werktage inklusive Verschreibungsdatum gültig. So muss ein am Freitag ausgestelltes Entlassrezept bis zum folgenden Montag eingelöst werden. Sind sich Patienten unsicher, ob ihr Rezept noch gültig ist, können sie sich in der Apotheke vor Ort beraten lassen.

LAK Hessen/NK

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

Neue Apotheken Illustrierte

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Die NAI ist ein Magazin, das fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

nach oben
Notdienst finden