Das aponet.de-Archiv

Die Nachrichten aus dem gewählten Monat:

Älterer Mann stützt sein Kinn auf die Hände und sieht kritisch in die Kamera

31.05.2013

Streit um neues Diabetes-Mittel

Im Dezember 2012 wurde ein völlig neues Diabetes-Medikament auf den Markt gebracht. Trotz erfolgreicher Studien urteilte das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit kurz darauf: kein Vorteil gegenüber bestehenden – und preiswerteren – Medikamenten. Der Arzneimittelkritiker Professor Dr. Hartmut Morck widersprach jetzt vehement bei einer Apothekertagung.

Bunte Pillen und Kapseln

31.05.2013

Viele Medikamente belasten die Leber

Viele Arzneimittel wirken sich auf die Leber aus. Dazu zählen auch pflanzliche Arzneimittel. Darauf wiesen Experten auf einem großen Pharmazeutenkongress in Meran, Südtirol, hin.

Mann trinkt Limonade aus einer Flasche

29.05.2013

Zähne: Limo ebenso schädlich wie Drogen

Für die Zähne ist exzessives Limonade-Trinken offenbar genauso schädlich wie der Konsum illegaler Drogen, selbst wenn es sich um Diät-Limonade handelt. Zu diesem Schluss kommt ein US-amerikanischer Zahnarzt im Fachblatt General Dentistry.

Junge Frau raucht in der Natur

29.05.2013

Weltnichtrauchertag: Mittel zum Rauchstopp sind effektiv

Die Nikotin-Ersatztherapie und die zur Raucherentwöhnung zugelassenen Medikamente helfen nachweislich, das Rauchen aufzugeben. Das zeigt eine Auswertung von 267 Studien mit insgesamt über 100.000 Teilnehmern, die die Cochrane Collaboration zum heutigen Weltnichtrauchertag veröffentlicht. Trotzdem ist die Zahl der durch Rauchen verursachten Krebstodesfälle in den letzten Jahren stark gestiegen.

Frau mit Wasserglas begutachtet kritisch eine Kapsel, die sie zwischen den Fingern hält

29.05.2013

Antibiotika-Therapie: Probiotika verhindern Durchfall

Die Einnahme von Antibiotika kann unerwünschte Nebenwirkungen haben, darunter auch Durchfall. Dem können probiotische Präparate allerdings vorbeugen, wie ein Forscherteam um den Kanadier Bradley Johnston jetzt in der Cochrane Database of Systematic Reviews 2013 berichtet hat.

Frau im Gespräch mit einem Arzt

29.05.2013

Gebärmutterhals: Zäpfchen beseitigt Krebsvorstufen

Österreichische Wissenschaftler haben eine Möglichkeit gefunden, wie durch humane Papillomaviren (HPV) verursachte Krebsvorstufen am Gebärmutterhals künftig ohne Operation behandeln werden könnten. Dabei wird ein Wirkstoff, der bislang unter anderem als Creme gegen Feigwarzen zum Einsatz kommt, in Zäpfchen-Form an den Ort des Geschehens gebracht und soll dort seine Wirkung entfalten.

29.05.2013

Direktabrechnung zwischen dem DEBEKA Krankenversicherungsverein a. G. und Apotheken

Ab dem 1. Mai 2013 haben Versicherte der DEBEKA die Möglichkeit, den DEBEKA-Versichertenanteil der ärztlich verordneten Arzneimittel direkt zwischen einer Apotheke und der DEBEKA abrechnen zu lassen. So müssen sie für bestimmte Arzneimittel nicht mehr wie bisher finanziell in Vorleistung gehen. Eine Kooperation des Deutschen Apothekerverbandes e.V. mit der DEBEKA macht das möglich. Der Service soll helfen, vor allem Kunden mit hohen Arzneimittelrechnungen (> 1.000 Euro) zu entlasten.

Junges Mädchen bei der Anwendung eines Asthma-Sprays

29.05.2013

Asthma-Spray: Richtig inhalieren in 5 Schritten

Viele Asthmatiker und Lungenpatienten atmen ihre Medikamente aus kleinen Inhalatoren ein. Apotheker geben Tipps, wie das am besten funktioniert.

Mann betrachtet mehrere Bilder in einem Museum.

28.05.2013

Kunstgenuss ist eine Frage des Geschmacks und des Vorwissens

Kennen Sie das? Da steht man mit anderen Menschen vor einem Gemälde, alle schwärmen, wie wundervoll und aussagekräftig es ist, und man selbst fühlt – nichts. Warum wir ein Bild mögen oder nicht, kann zum einen am ganz persönlichen Geschmack liegen, aber auch an dem, was wir über ein Kunstwerk wissen.

Mittelalter Mann in der Küche beim Kochen

28.05.2013

Implantat warnt vor epileptischen Anfällen

Es kann jederzeit passieren - beim Bummeln durch die Stadt, beim Schwimmen, Radfahren oder Kochen. Die Unvorhersehbarkeit eines Krampfanfalls beeinträchtigt den Alltag von Epileptikern nachhaltig und ständig droht die Gefahr schwerer Verletzungen. Mit einem Implantat könnte es in Zukunft möglich sein, epileptische Anfälle vorherzusagen.

Pflegerin begleitet alte Frau die Treppe hinunter.

28.05.2013

Durchfallerreger: Kupfer vernichtet Norovirus

Immer wieder machen Noroviren Schlagzeilen, zum Beispiel wenn sie auf Kreuzfahrtschiffen gleich Hunderten von Passagieren Durchfall und Erbrechen bescheren. Britische Forscher haben jetzt herausgefunden, dass kupferhaltige Oberflächen das Infektionsrisiko eindämmen können.

3D-Bronchus

27.05.2013

Implantat aus 3D-Drucker rettet Baby

Ob Autoersatzteile, Schallplatten oder Waffen: Alles scheint man mittlerweile mit sogenannten 3D-Druckern herstellen zu können. Jetzt wurde auch ein medizinischer Erfolg vermeldet. In den USA retteten Ärzte mit einer im Drucker hergestellten Bronchialstütze einem Baby das Leben.

Elternpaar trägt Tochter und Sohn auf dem Rücken, am Strand

27.05.2013

Kinder machen (meistens) glücklich

Es heißt immer, Kinder machen glücklich. Aber nicht alle Eltern sind per se glücklicher als Kinderlose. Was fürs Glücklichsein noch wichtig ist, hat Matthias Pollmann-Schult vom Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung in einer neuen Studie benannt.

Schwangere wird von ihrer Ärztin zu Medikamenten beraten

27.05.2013

Heuschnupfen: Welche Mittel sich für Schwangere eignen

Die Pollensaison ist in vollem Gange und verschont auch Schwangere nicht. Christof Schaefer vom Pharmakovigilanz- und Beratungszentrum für Embryonaltoxikologie an der Charité in Berlin gibt zusammen mit der Techniker Krankenkasse Tipps, welche Mittel in Absprache mit dem Arzt werdenden Müttern Linderung verschaffen können:

Frau hält sich die Hände an die Ohren und guckt unglücklich

27.05.2013

Epilepsie-Medikament kann Tinnitus vorbeugen

Extremer Lärm kann zu einem anhaltenden Summen, Pfeifen oder Brummen im Ohr führen - dem sogenannten Tinnitus. US-Forscher haben nun einen Mechanismus entdeckt, der hinter den lästigen Ohrgeräuschen steckt und vielleicht ein Mittel, das durch Lärm verursachten Tinnitus vorbeugen könnte.

Gruppe von Senioren spielt Domino.

27.05.2013

Senioren fühlen sich zunehmend gesund

Die Mehrzahl der Deutschen fühlt sich gesund: Die eigene Einschätzung der Gesundheit hat sich insbesondere in den höheren Altersgruppen verbessert. Das ist das Fazit der "Studie zur Gesundheit Erwachsener" (DEGS1), die das Robert Koch-Institut (RKI) durchgeführt hat.

Attraktive junge Frau mit langen dunklen Haaren und Business-Kleidung am Laptop

27.05.2013

Stress macht Frauen unattraktiv

Frauen mit einem stressigen Beruf könnten es bei der Partnersuche schwerer haben als ausgeglichene Geschlechtsgenossinnen. Das legt eine finnische Studie nahe. Sie hatte gezeigt, dass Frauen mit einem hohen Spiegel des Stresshormons Cortisol Männern weniger sexy erscheinen.

Arzt bespricht Krankenakte mit älterer Patientin

27.05.2013

Herzinfarktvorhersage auf fünf Jahre genau

Besteht bei Patienten mit unklaren Herzbeschwerden ein Herzinfarktrisiko oder nicht? Mithilfe einer ambulanten Untersuchung, der sogenannten Myokardszintigrafie, können Mediziner diese Frage beantworten - und eine genaue Voraussage für die nächsten Jahre treffen.

Gruppe von Grundschülern im Klassenzimmer

27.05.2013

Schule: Unter Druck lernen Frühgeborene schlecht

Zu früh geborene Kinder haben Probleme bei komplexen Denkaufgaben, besonders wenn sie sie unter starker Belastung lösen müssen. Das zeigte eine Untersuchung von Psychologen aus England und Deutschland. Die Forscher plädieren dafür, das im Schulunterricht zu berücksichtigen, um den Lernerfolg der Kinder zu verbessern.

Schwangere Frau liegt auf einer Wiese.

24.05.2013

Schwangere brauchen mehr Vitamin D

Wissenschaftler der Universität Gießen haben ermittelt, dass Schwangere nur unzureichend mit Vitamin D versorgt sind – und das nicht nur im Winter. Die Ergebnisse ihrer Studie wurden im British Journal of Nutrition veröffentlicht.

Zwei Rettungssanitäter fahren einen Patienten auf einer Trage in die Notaufnahme

24.05.2013

Januar, Freitag, nachts: schlechte Vorzeichen fürs Herz

Die Gefahr, an einer Herzinsuffizienz zu sterben, ist nicht immer gleich. Wann sie am höchsten ist? Im Januar, an einem Freitag und spätabends bis nachts, so die Ergebnisse einer US-amerikanischen Studie, die auf dem Heart Failure Congress 2013 in Lissabon, Portugal, vorgestellt wurde.

Junges Paar isst Obst auf Blumenwiese.

24.05.2013

Nahrungsmittel-Unverträglichkeit: Fast jeder Fünfte betroffen

17 Prozent der Deutschen leiden unter einer Nahrungsmittel-Unverträglichkeit. Das hat eine Befragung der Forsa unter 1.000 Personen ab 18 Jahren im Auftrag der Techniker Krankenkasse (TK) ergeben.

Junge Frau und junger Mann sitzen in ihrer Mittagspause im Freien und beißen herzhaft in einen Hamburger

24.05.2013

Sodbrennen: Säurebindende Antazida schützen vor Krebs im Hals

Durch häufiges Sodbrennen erhöhe sich die Gefahr für Krebserkrankungen von Hals oder Stimmbändern, berichten US-amerikanische Forscher. Einen schützenden Effekt scheinen hier die sogenannten Antazida zu haben, das sind Mittel, welche die Magensäure binden.

Mutter füttert ihr Kind mit dem Fläschchen

24.05.2013

Schlechte Essgewohnheiten lernt schon das Baby

Ist das Baby satt, sollten Eltern ihren Nachwuchs nicht dazu überreden, das Fläschchen bis auf den allerletzten Rest auszutrinken. Denn schon im zarten Säuglingsalter festigen sich Angewohnheiten, die später nur schwer abgelegt werden, zum Beispiel mehr zu essen, als einem gut tut.

Testpackung mit Data Matrix Code

23.05.2013

Erfolgreicher Praxistest zur Abwehr gefälschter Medikamente

2017 muss in der EU ein System etabliert sein, das überprüft, ob Arzneimittel gefälscht sind. In Deutschland läuft bereits ein Test des sogenannten securPharm-Systems, an dem Apotheken, Arzneimittel-Hersteller und Großhandel beteiligt sind. Erste Auswertungen zeigen, dass das deutsche System gut funktioniert.

Vergnügtes Senioren-Paar im Freien

22.05.2013

Forscher entwickeln "genetisches Thermometer"

Wie gesund bin ich für mein Alter? Das wollen Forscher künftig mit einer neuen Technik messen können. Mit einer Art "genetischem Thermometer" soll es möglich sein, den Zustand des Erbguts zu ermitteln und mit dem von Gleichaltrigen zu vergleichen. Das gebe Aufschluss darüber, wie gesund der eigene Körper ist.

Wasserglas mit Tablette im Wasser und Tablette ans Glas gelehnt

22.05.2013

Calcium beschert längeres Leben

Calcium, ob über die Ernährung oder als Nahrungsergänzungsmittel aufgenommen, könnte Frauen zu einem längeren Leben verhelfen, berichten kanadische Forscher im Journal of Clinical Endocrinology & Metabolism (JCEM). Vorausgesetzt, man dosiert es richtig.

Jugendliche in einer CT-Röhre

22.05.2013

CT-Untersuchung: "Röhre" erhöht das Krebsrisiko

Manchmal hilft bei einer Diagnose nur ein Blick ins Innere – zum Beispiel durch eine Computertomographie (CT). Ob die damit verbundene leichte Strahlenbelastung allerdings Langzeitfolgen für die Gesundheit hat, ist eine Frage, über die sich Experten schon länger streiten. Eine neue Studie deutet nun darauf hin, dass CT-Untersuchungen, vor allem wenn sie im Kindesalter stattfanden, das Risiko erhöhen, später im Leben an Krebs zu erkranken.

Enkel spielt mit Opa Schach.

21.05.2013

Viel Üben macht noch lange keinen Meister

"Übung macht den Meister", lautet ein viel zitierter Spruch, der einen daran erinnern soll, dass man den Schlüssel zum Erfolg in den eigenen Händen hält. Dass dies so nicht stimmen kann, hat sicher schon jeder vermutet, der trotz aller Anstrengung mit seinem Können nie einen Blumentopf gewinnen konnte.

Auf dem Rücken schlafendes Neugeborenes

21.05.2013

Plötzlicher Kindstod: Eigenes Bett ist sicherer

Ob zum Schutz, aus dem Bedürfnis nach Nähe oder schlicht aus Müdigkeit: Das Neugeborene mit im elterlichen Bett schlafen zu lassen, ist für manche Eltern ein verlockender Gedanke. Forscher warnen jedoch, dass dies die Gefahr für einen plötzlichen Kindstod deutlich erhöht.

Ganze und halbierte Blutorangen

21.05.2013

Tuberkulose: Vitamin C tötet resistente Bakterien

Antibiotika-resistente Bakterien sind zunehmend ein Problem, auch bei der Behandlung von Tuberkulose. Jetzt fanden US-Wissenschaftler heraus, dass ein einfaches Mittel – das Vitamin C – die hartnäckigen Bakterien erledigen könnte.

Dr. Margaret Chan, Generaldirektorin der WHO

21.05.2013

WHO warnt vor neuen Viren

Obwohl die medizinische Forschung Fortschritte macht, bleiben Viren eine Gefahr für den Menschen. So werden weltweit immer wieder neue Krankheitserreger entdeckt, warnte die Generaldirektorin der Weltgesundheitsorganisation (WHO) Margaret Chan auf der 66. Weltgesundheitsversammlung in Genf und mahnte die Vertreter der 194 WHO-Mitgliedsstaaten zur Wachsamkeit.

Zwei Fallschirmspringer im Tandemsprung

21.05.2013

An manchen Stress gewöhnt man sich nie

Eigentlich sollte man meinen, dass sich Fallschirmspringer irgendwann an den Sprung ins Leere gewöhnen und den freien Fall so richtig genießen können. Dass dem offenbar nicht so ist, haben Wissenschaftler der Universität von Northumbria im britischen Newcastle herausgefunden.

Toilettentür mit Herz

21.05.2013

Durchfall: neuer rezeptfreier Wirkstoff

Bislang gab es Racecadotril nur auf Verschreibung eines Arztes. Ab dem 1. Juni steht es auch rezeptfrei in der Apotheke zur Verfügung.

Patient auf der Intensivstation wird beatmet

21.05.2013

Lieblingsmusik beruhigt Intensiv-Patienten

Musik hat die Macht, positive Gefühle in uns zu wecken, sie kann beschwingen, berühren, verzaubern. US-amerikanische Forscher fanden jetzt heraus, dass Musik noch mehr kann: Bei Patienten, die auf der Intensivstation an ein Beatmungsgerät angeschlossen sind, kann sie gegen Ängste helfen.

Junge Frau hält sich ein Handy ans Ohr

16.05.2013

Wer links denkt, telefoniert mit rechts

Welches Ohr man zum Telefonieren benutzt, hängt offenbar damit zusammen, welche Gehirnhälfte dominiert und damit auch, ob man Rechts- oder Linkshänder ist. Das berichten US-amerikanische Forscher.

Junge und sein Opa greifen mit Grillzangen nach Spießen auf einem Grill

16.05.2013

Sicher Grillen ohne Brandbeschleuniger

Die Feiertage stehen vor der Tür und viele Grillfreunde warten nur auf ein paar Sonnenstrahlen, um endlich die Glut im Freien entfachen zu können. Doch das Grillvergnügen kann – besonders für Kinder – schnell gefährlich werden, wenn Brandbeschleuniger eingesetzt werden. Experten raten daher, auf Spiritus, Benzin oder Alkohol zu verzichten.

Behandschuhte Hand pipettiert einen Tropfen einer Flüssigkeit in ein Reagenz-Gefäß

16.05.2013

Bluttest sagt voraus, ob Antidepressiva wirken

Mittel gegen Depressionen sind nicht bei allen Betroffenen wirksam. Mit einem einfachen Bluttest könnte sich künftig schon im Vorfeld bestimmen lassen, ob Antidepressiva bei einem Patienten wirken werden oder nicht, berichten deutsche Forscher in der Fachzeitschrift Molecular Psychiatry.

Mehrstöckiges Haus vor blauem Himmel.

15.05.2013

Ab der 4. Etage: Wer oben wohnt, lebt länger

Wer in einem mehrstöckigen Haus eines der oberen Stockwerke bewohnt, lebt länger als seine Nachbarn im Erdgeschoss. Zu diesem Schluss kommen Forscher aus der Schweiz, die Anzahl und Art von Todesfällen den verschiedenen Stockwerken von Häusern zugeordnet hatten.

Chirurgen und Krankenschwestern bei einer Operation

15.05.2013

Behandlungsfehler: Experten bestätigen fast jeden dritten Verdacht

Laut einer aktuellen Statistik der Medizinischen Dienste der Krankenversicherung (MDK) erwies sich jeder dritte Verdacht auf einen Behandlungsfehler im Jahr 2012 als berechtigt.

Portrait von zwei lachenden Frauen im FitnesscenterPortrait von zwei lachenden Frauen im Fitnesscenter

15.05.2013

Besser spät, als nie: Sport beugt Herzschwäche vor

Es ist nie zu spät, um etwas für die Fitness zu tun. Auch wer erst im mittleren Lebensalter mit Sport beginnt, kann US-amerikanischen Forschern zufolge die Gefahr, an einer Herzschwäche zu erkranken, deutlich senken.

Mann trinkt aus einer kleinen Cola-Flasche

15.05.2013

Zuckerhaltige Getränke begünstigen Nierensteine

Ein Rat, um Nierensteinen vorzubeugen, lautet: viel trinken. Doch nicht jedes Getränk ist dafür in gleichem Maße geeignet, wie US-amerikanische Forscher jetzt nachgewiesen haben.

Cannabis-Blatt

15.05.2013

Bessere Blutzuckerwerte dank Cannabis

Ob die Verwendung von Marihuana legal sein sollte oder nicht, darüber streiten sich die Geister. US-Forscher haben jetzt einen Aspekt entdeckt, der die zumindest einen weiteren medizinischen Nutzen der Cannabis-Pflanze andeutet: Regelmäßiger Marihuana-Konsum wirkt sich demnach günstig auf das Diabetes-Risiko aus.

Blick ins aktuelle Heft, Titelthema

15.05.2013

Neue Apotheken Illustrierte: Passt das zusammen?

Die aktuelle Ausgabe der Neuen Apotheken Illustrierten vom 15. Mai 2013 liegt in vielen Apotheken bereit. Titelthema: Wechselwirkungen zwischen Medikamenten und mit Lebensmitteln.

Mann sitzt auf einer Freitreppe und blickt nachdenklich in die Luft

15.05.2013

Gehirnkrankheiten treten immer häufiger und früher auf

Krankheiten des Gehirns, darunter Demenz und andere neurologische Erkrankungen, sind auf dem Vormarsch: Sie treffen mehr Menschen und diese deutlich früher als noch vor 30 Jahren, berichtet ein Forscherteam aus Großbritannien in der Fachzeitschrift Public Health.

Frau und ihre Mutter lächeln in die Kamera

15.05.2013

Immunsystem von Frauen altert langsamer

Warum leben Frauen im Durchschnitt länger als Männer? Die Antwort könnte einfach sein: Ihr Immunsystem altert langsamer als das von Männern. Zu diesem Schluss kommt ein japanisches Forscherteam gemeinsam mit Kollegen in der Fachzeitschrift Immunity & Ageing.

Mädchen bei den Hausaufgaben

14.05.2013

Blei im Blut: Kinder lernen schlechter Lesen

Schon eine geringe Blei-Konzentration im Blut kann sich bei Kindern negativ auf die Lesefähigkeit auswirken. Dies berichten US-amerikanische Wissenschaftler online in der Fachzeitschrift Pediatrics.

Mann mit Grippe liegt im Bett und liest Fieberthermometer ab

14.05.2013

Erkältung: Männer weniger wehleidig als gedacht

Kenn Sie ihn auch? Den fast immer tödlich verlaufenden Männerschnupfen? Vor allem in der weiblichen Welt ist der Glaube weit verbreitet, dass Männer wehleidiger sind und schon beim Anflug einer Krankheit schlappmachen. Australische Forscher räumen nun mit diesem Mythos auf – zumindest fast.

Seniorin mit Tochter

14.05.2013

Dauerhafte Schmerzen bei der Hälfte aller Senioren

Extrem viele ältere Menschen leiden unter anhaltenden Schmerzen. Zu diesem Schluss kommen US-amerikanische Forscher, die untersucht hatten, wie sehr Schmerzen die ältere Bevölkerung in den USA belasten.

Die US-amerikanische Schauspielerin Angelina Jolie

14.05.2013

Angst vor Krebs: Angelina Jolie entschied sich zur Brustamputation

Die US-amerikanische Schauspielerin Angelina Jolie hat sich vorsorglich beide Brüste amputieren lassen. Das schrieb sie in einem Beitrag, der heute in der New York Times erschienen ist. Sie begründete diesen Schritt mit einem erhöhten Brustkrebsrisiko.

Krebspatientin mit Kopftuch sitzt neben Arzt, der ein Röntgenbild ihres Brustkorbs gegens Licht hält

13.05.2013

Tamoxifen kann vor Brustkrebs schützen

Frauen mit hohem und mittlerem Brustkrebs-Risiko entwickeln seltener einen Tumor in der Brust, wenn sie vorbeugend Tamoxifen oder einen ähnlichen Wirkstoff einnehmen. Der Schutzeffekt zeigt sich nicht nur während einer fünfjährigen Therapie, sondern hält auch noch die darauf folgenden fünf Jahre an. Das berichten Wissenschaftler um Professor Dr. Jack Cuzick von der Queen Mary Universität in London im Fachmagazin "The Lancet".

Mann betrachtet Post-it-Zettel.

13.05.2013

Wann Multitasking die Leistung verbessert

Multitasking führt nicht zwingend zu schlechteren Leistungen. Im Gegenteil, Multitasking kann die Leistung sogar verbessern – vorausgesetzt, die gestellte Aufgabe ist am besten mit einer einfachen Strategie zu lösen.

Junges Paar liegt im Pool, sie schlingt die Arme um seinen Hals

13.05.2013

Erhöhtes Gelbsucht-Risiko für Ägypten-Urlauber

Die Zahl der Urlauber, die sich in Ägypten mit Reisegelbsucht angesteckt haben, ist in den vergangenen Monaten deutlich angestiegen. Von November 2012 bis März 2013 sind bereits 80 Menschen an der Form der Gelbsucht erkrankt, die auch als Hepatitis A bezeichnet wird. Fast die Hälfte der Erkrankten stammt aus Deutschland.

Hand klebt Pflaster auf Kinderknie.

13.05.2013

Erste Hilfe bei kleinen Wunden

Kleinere, unkomplizierte Wunden dürfen in Eigenregie behandelt werden. Dazu darf die Haut nur oberflächlich verletzt, wenig verschmutzt und nicht infiziert sein. Die Blutung muss sich schnell stoppen lassen. Wie man konkret vorgeht, erklärt die Neue Apotheken Illustrierte in ihrer aktuellen Ausgabe vom 1. Mai 2013.

Junges Paar in der Natur

10.05.2013

Typ-1-Diabetes: Bio-Reaktor produziert Insulin

Typ-1-Diabetiker gelangen in der Regel mit Hilfe von täglich mehrfach verabreichten Insulinspritzen zu einer guten Stoffwechseleinstellung. Allerdings gibt es Betroffene, die trotz moderner Therapieformen mit stark schwankenden Blutzuckerwerten zu kämpfen haben. Diesen Menschen könnte in Zukunft ein neu entwickelter Bio-Reaktor helfen, der das Hormon Insulin produziert.

Älterer Mann sitzt auf Parkbank.

10.05.2013

Tag des Schlaganfalls am 10. Mai

Das Motto des diesjährigen Tages des Schlaganfalls am 10. Mai lautet: "Schlaganfall kann jeden treffen." Die Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe (DSH) ruft diesen Tag bereits zum 15. Mal aus. Anlässlich des Tages warnte die Stiftung vor den Folgen ungesunden Lebenswandels sowie Strukturmängeln in der deutschen Gesundheitsversorgung.

Mücke in Großaufnahme

10.05.2013

Forschung sucht Mückenjäger

Ssssssss – wenn Mücken nachts hartnäckig das Ohr umschwirren, können sich Mordgelüste einstellen. Doch statt mit Handtuch, Zeitung oder Fliegenklatsche auf die Plagegeister Jagd zu machen, können Mückengeplagte dieses Jahr im Dienst der Wissenschaft auf Insektenfang gehen.

Zwei junge Frauen am Strand

10.05.2013

Lebensverlängernd: Sonnenlicht senkt den Blutdruck

Für alle, die sich nach dem langen Winter über die Sonne freuen, haben britische Wissenschaftler eine gute Nachricht: Sonnenschein ist gut fürs Herz und scheint sogar das Leben zu verlängern. Das ist das Ergebnis einer Studie, die die Forscher heute auf einem Hautärzte-Kongress im schottischen Edinburgh präsentierten.

Frau mit Kopfhörer.

10.05.2013

Hypnose fördert die Heilung nach einer Operation

Hypnose, die von Psychotherapeuten längst zur Behandlung von Erkrankungen wie Depressionen, Ängsten oder Zwängen eingesetzt wird, wirkt auch auf Körperfunktionen. In einer Auswertung zahlreicher Studien konnten Psychologen aus Jena und Bern zeigen, wie Hypnose bei Operationen Psyche und Körper helfen kann.

Übergewichtiger Mann isst Pommes Frites.

08.05.2013

Übergewicht: Kilos ändern den Charakter

Menschen, die an Gewicht zunehmen, erliegen Versuchungen eher als Menschen, deren Gewicht gleich bleibt. Und das, obwohl sie ihre Handlungen genauer überdenken. Dies berichten US-Forscher, die den Zusammenhang zwischen Gewichtszunahme und Persönlichkeitsveränderungen untersucht hatten.

Ältere Frau sitzt im Freien in der Sonne.

08.05.2013

Kürzere Strahlentherapie bei Brustkrebs

Auf eine Brustkrebs-Operation folgt fast immer eine Strahlenbehandlung, mit deren Hilfe ein erneutes Tumorwachstum verhindert werden soll. Bisher dauerte diese Strahlentherapie etwa sieben bis acht Wochen. Durch neuere Verfahren ließe sich die Zeit jedoch verkürzen, heißt es von Seiten der Deutschen Gesellschaft für Radioonkologie (DEGRO).

Schwangere unterhält sich mit Ärztin.

08.05.2013

Schwangerschaft: Epilepsie-Medikament beeinflusst IQ des Kindes

Werdende Mütter mit Epilepsie, die während ihrer Schwangerschaft das Medikament Valproinsäure einnehmen, müssen unter Umständen damit rechnen, dass der Intelligenzquotient (IQ) ihres Kindes darunter leidet. Doch sollten Schwangere das Medikament nicht einfach absetzen, da dies der Gesundheit von Mutter und Kind schaden könnte, warnen Experten von der Deutschen Gesellschaft für Klinische Neurophysiologie und Funktionelle Bildgebung.

Frau im Supermarkt mit Würstchen in der Hand.

07.05.2013

Wer hungrig einkauft, kauft mehr Kalorien

Dass ein knurrender Magen beim Einkaufen ein schlechter Ratgeber ist, haben jetzt US-amerikanische Forscher herausgefunden. Denn wer mit Hunger den Supermarkt betritt, greift bevorzugt zu kalorienreichen Nahrungsmitteln.

Landschaft mit blühendem Baum und Schwarzwaldhaus.

07.05.2013

FSME: weniger Fälle, aber ein neues Risikogebiet

Im Jahr 2012 hat es deutlich weniger Fälle der durch Zecken übertragenen Hirnentzündung FSME gegeben als in den Jahren zuvor, meldet das Robert Koch Institut (RKI). Davon abgesehen ist in der neuen Karte der FSME-Risikogebiete ein Landkreis hinzugekommen.

Weißhaariger Mann schläft auf dem Sofa.

07.05.2013

Schlechter Schlaf erhöht Gefahr für Prostatakrebs

Männer mit Schlafproblemen, also mit Schwierigkeiten einzuschlafen oder ohne Unterbrechung durchzuschlafen, haben ein bis zu zweifach erhöhtes Risiko, an Prostatakrebs zu erkranken. Dies berichten Forscher um Lara G. Sigurdardóttir von der Universität Island in Reykjavik.

Hübsches Baby mit Schnuller

06.05.2013

Schnuller: Elternspeichel schützt vor Allergien

Manche Eltern säubern den Schnuller ihres Kindes, indem sie ihn selbst in den Mund nehmen. Kinderärzte raten normalerweise davon ab. Doch laut schwedischen Forschern hat diese Art der "Reinigung" Vorteile: Die Kinder bekommen seltener Allergien.

Zwei lächelnde Mädchen mit Fahrradhelmen.

06.05.2013

Forscher fordern Fahrrad-Helmpflicht

Fahrradhelme retten Leben, daher sollte das Tragen eines Helms gesetzlich verankert werden. Das forderten US-Forscher auf einem Kinderheilkunde-Kongress in Washington nach Auswertung von Unfallstatistiken.

Apotheker berät Kundin.

06.05.2013

Die 7 wichtigsten Fragen zur Einnahme von Medikamenten

Oft kann sich ein Patient nicht alle Einnahmehinweise des Arztes für ein neu verordnetes Medikament merken. Eine zweite Chance, Unklarheiten zu beheben, bietet die Apotheke. Im Folgenden die sieben Fragen, die für die Einnahme des Arzneimittels am wichtigsten sind.

Kindergartenkind isst Joghurt.

06.05.2013

Knochen brauchen Magnesium ebenso wie Calcium

Für starke Knochen brauchen Kinder ausreichend Calcium, zum Beispiel aus Milchprodukten oder Käse. Doch nicht nur: Eine neue Studie deutet jetzt darauf hin, dass ein weiterer Mineralstoff eine ebenso wichtige Rolle für die Knochengesundheit spielen könnte: das Magnesium.

Junges Paar liest Zeitung mit entsetztem Gesichtsausdruck.

03.05.2013

Nocebo-Effekt: Wenn Nachrichten krank machen

Sind Sie zum ersten Mal bei aponet.de? Dann Vorsicht: Wenn Medien über Gesundheitsrisiken berichten, kann dies bei manchen Menschen Krankheitssymptome auslösen. Es handelt sich dabei um den Nocebo-Effekt, durch den sich empfindliche Personen krank fühlen, obwohl kein Grund dafür nachweisbar ist.

Titelthema der Neuen Apotheken Illustrierten vom 1.5.2013

03.05.2013

Neue Apotheken Illustrierte: Frauen und Beruf

Die aktuelle Ausgabe der Neuen Apotheken Illustrierten vom 1. Mai 2013 liegt in vielen Apotheken bereit. Titelthema: Frauen und Beruf.

Älteres Paar geht in schöner Landschaft spazieren.

03.05.2013

7 Schritte beugen Blutgerinnseln vor

Blutgerinnsel, die in den Beinen als tiefe Venenthrombose entstehen, sind nicht ungefährlich. Lösen sie sich ab, können sie über den Blutstrom in die Lunge gelangen und dort eine lebensgefährliche Lungenembolie verursachen. An dieser sterben pro Jahr hierzulande etwa 40.000 Menschen.

Junge Frau putzt sich die Zähne.

03.05.2013

Zahnbürste nach Infekt wegwerfen?

Vielfach hört man den Rat, nach einer Halsentzündung, Erkältung oder Grippe die Zahnbürste auszutauschen. Grund dafür ist die Angst vor einer erneuten Ansteckung. Dies könnte überflüssig sein, berichteten US-amerikanische Kinderärzte auf einer Tagung in Washington. Zumindest wenn es um Halsschmerzen geht.

Zwei Teenagerjungs sitzen lässig auf einer Couch und telefonieren mit ihren Handys

02.05.2013

Jugendliche: Materialistisch, aber faul?

Ist die heutige Jugend wirklich materialistischer und fauler als frühere Generationen? Oder neigen Erwachsene dazu, vermeintliche Schwächen der nächsten Generation zu übertreiben? Dieser Frage gingen US-amerikanische Psychologen nach.

Junger Mann beim EKG, im Hintergrund Arzt, der ihm am Bildschirm etwas erklärt

02.05.2013

Mit Ultraschall Herzschäden rechtzeitig erkennen

Eine Erkrankung des Herzmuskels, von Ärzten Kardiomyopathie genannt, bleibt häufig über lange Zeit unerkannt. Oft zu lange, denn unbehandelt kann diese Krankheit tödlich enden, warnen Vertreter der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM). Eine von spezialisierten Ärzten durchgeführte Ultraschall-Untersuchung könnte hier helfen.

Junge Mutter beim Stillen ihres Babys

02.05.2013

Muttermilch kehrt Antibiotika-Resistenz um

Eine Substanz aus der Muttermilch ist in der Lage, die Wirkung von Antibiotika zu verstärken. Selbst resistente Bakterien sprechen auf eine Kombination von Antibiotikum und dem Muttermilch-Eiweißstoff an, wie US-Forscher online in der Zeitschrift PLOS ONE berichten.

Vier Kinder sitzen auf einer roten Rutsche.

02.05.2013

Mandel-Entfernung nicht immer nötig

Mandel-Operationen gehören zu den häufigsten Eingriffen bei Kindern unter 14 Jahren. Weil ein hohes Risiko für gefährliche Nachblutungen besteht, werden die Gaumenmandeln heute oftmals nur verkleinert, anstatt sie vollständig zu entfernen.

Newsletter

Täglich oder einmal pro Woche: Der Newsletter von aponet.de bringt aktuelle Gesundheits-Nachrichten direkt in Ihr Postfach.

Anzeige
Anzeige

Hepatitis-Risiko im Urlaub

Im Video-Interview mit einer Betroffenen gibt Prof. Dr. med. Karl-Heinz Herbinger, Experte für…

Neue Apotheken Illustrierte

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Die NAI ist ein Magazin, das fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

Podcast "gecheckt!"
Junge Frau, sitzt auf einem Stuhl und macht sich Notizen.
Gesellschaft

Podcast: Gut vorbereitet zum Arzt

Die meisten von uns kennen es: Manchmal muss man lange auf einen Termin beim Arzt warten, und kaum…

Gewinnspiel

Machen Sie mit beim Gewinnspiel der Neuen Apotheken Illustrierten! Alle 14 Tage können Sie 500 Euro und attraktive Sachpreise gewinnen, wenn Sie die Rätselfrage richtig beantworten.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Heilpflanzenlexikon

Kompakte Informationen zu über 130 bekannten Heilpflanzen gibt es in diesem Lexikon.

Gesunde Rezepte

Leckere und gesunde Rezepte von A bis Z mit Nährwertangaben.

nach oben
Notdienst finden