Das aponet.de-Archiv

Die Nachrichten aus dem gewählten Monat:

Hülsenfrüchte machen besonders satt.

31.03.2016

Hülsenfrüchte machen satt und schlank

Bohnen, Erbsen, Kichererbsen oder Linsen – sie alle haben das Potential, beim Abnehmen zu helfen. Dies geht aus einer Forschungsarbeit kanadischer Wissenschaftler hervor, die bisherige Studien zum Verzehr von Hülsenfrüchten auswertete.

Heuschnupfen sollte man ernst nehmen und behandeln.

31.03.2016

Heuschnupfen: Laufende Nase ernst nehmen

Unter Heuschnupfen leiden im Frühjahr viele Menschen. „Eine laufende Nase ist nicht immer harmlos. Heuschnupfen sollte frühzeitig behandelt werden, sonst kann er sich zu einem allergischen Asthma ausweiten“, sagt Gabriele Overwiening, Mitglied des Geschäftsführenden Vorstands der Bundesapothekerkammer. Es gibt rezeptfreie Medikamente, die unterschiedlich wirken. Apotheker beraten Sie individuell, welcher Wirkstoff geeignet ist.

Getränke für Kinder enthalten oft viel zu viel Zucker.

31.03.2016

So ungesund sind Säfte und Smoothies

Viele Getränke auf Fruchtbasis enthalten viel zu viel Zucker. Zu diesem Ergebnis kamen britische Forscher, die den Zuckergehalt von über 200 speziell für Kinder vermarkteten Getränke in Großbritannien errechnet haben, darunter vermeintlich gesunde wie 100 % natürliche Fruchtsäfte und Smoothies.

Bei Rauchern verändert sich die Bakterienzusammensetzung der Mundhöhle.

31.03.2016

Rauchen verändert die Mundflora

Rauchen verändert die Bakterien-Gemeinschaft im Mund drastisch. Zu diesem Schluss kamen Forscher aus den USA, die sich mit der Zusammensetzung der fast 600 verschiedenen Bakterienarten in der Mundhöhle von Rauchern, ehemaligen Rauchern und Nichtrauchern befasst hatten.

Der Verbrauch an Plastiktüten soll reduziert werden.

30.03.2016

Apotheker sagen Plastiktüten den Kampf an

Apotheker in ganz Deutschland unterstützen das Anliegen der Europäischen Union und des Bundesumweltministeriums, den Verbrauch von Plastiktüten deutlich zu reduzieren. Mit einer Kampagne unter dem Slogan „Nein danke – ich brauche keine Tüte“, die im April startet, animieren sie ihre Kunden, „Nein“ zur Plastiktüte zu sagen – der Umwelt zuliebe.

Echte Männer wollen beim Arzt keine Schwäche zeigen.

30.03.2016

Harte Kerle sind beim Arzt oft nicht ehrlich

Wer zum Arzt geht, sollte Fragen zur Gesundheit im eigenen Interesse ehrlich beantworten. Doch Männer neigen eher dazu, in der Sprechstunde nicht immer die Wahrheit zu sagen. Dies könnte vielleicht auch erklären, warum Männer im Schnitt früher sterben als Frauen.

Hunde und Katzen schleppen häufig Parasiten mit ins Haus.

30.03.2016

Thema der Woche: Was tun bei Flöhen und Zecken?

Nun kommen sie wieder, die lästigen Plagegeister: Wenn sich Hunde und Katzen auffällig oft kratzen, kann es sein, dass sie von Flöhen, Würmern oder Zecken befallen sind. Einige Parasiten können auch auf Menschen übergehen. Wie Sie sich und Ihr Haustier schützen und behandeln, erfahren Sie im aktuellen Thema der Woche.

Diese fünf Warnzeichen eines Schlaganfalls sollten Sie kennen.

30.03.2016

Nach dem Tod von Roger Cicero: Warnzeichen eines Schlaganfalls

Der Jazz-Sänger Roger Cicero ist im Alter von 45 Jahren gestorben. Das hat sein Management gestern bestätigt. Er erlitt offenbar einen Tag nach seinem letzten Live-Auftritt einen Schlaganfall, dessen Folgen er nicht überlebte. Man bringt einen Schlaganfall meist mit älteren Menschen in Verbindung – aber auch jüngere trifft es. Wie sich ein solches Ereignis äußert und wie Sie sich im Notfall am besten verhalten, lesen Sie hier.

Eine japanische Ernährung ist offenbar besonders gesund.

30.03.2016

Japanische Ernährung beschert langes Leben

Die mediterrane Ernährung gilt als gesund. Gleiches lässt sich offenbar auch über eine ausgewogene Ernährung nach japanischem Vorbild sagen – zumindest für Japaner. Dies geht aus einer neuen Studie hervor, die erklären könnte, warum Japaner eine hohe Lebenserwartung haben.

Ein Pflanzenstoff könnte bei MS helfen.

30.03.2016

Pflanzenstoff könnte bei Multipler Sklerose helfen

Die chronisch-entzündliche Erkrankung Multiple Sklerose (MS) ist derzeit nicht heilbar. Doch lässt eine neue Studie nun darauf hoffen, dass ein Pflanzenwirkstoff den Verlauf der Autoimmunkrankheit bremsen oder vielleicht sogar stoppen könnte.

Wer die Sonne strikt meidet, stirbt früher.

30.03.2016

Verlängert Sonnenbaden das Leben?

Zu viel Sonne erhöht nachweislich das Risiko, an Hautkrebs zu erkranken. Keine Sonne könnte für die Lebenserwartung allerdings unter Umständen sogar noch schlechter sein. So lebten Frauen, die gern in der Sonne badeten, in einer schwedischen Studie länger als Frauen, welche die Sonne mieden.

Yoga kann jeder lernen - egal ob jung oder alt.

29.03.2016

Yoga & Meditation

Beim Yoga werden Körper, Geist und Seele in Einklang gebracht, Stress abgebaut und neue Lebensenergie geweckt.

Eine Mammografie gibt einen Hinweis darauf, wie gesund das Herz ist.

29.03.2016

Mammografie gibt Hinweis auf Herzgesundheit

Eigentlich wird eine Mammographie der Brust durchgeführt, um Brustkrebs möglichst früh zu erkennen. Die Durchleuchtung der Brust könnte ganz nebenbei auch dabei helfen, Frauen zu identifizieren, die ein erhöhtes Risiko für Herzkrankheiten haben.

Bewegung wirkt sich in hohem Maß auf das Gehirn aus.

29.03.2016

Senioren: Sport hält das Gehirn fit

Mit zunehmendem Alter lassen Gedächtnis und Denkfähigkeit nach. Ein ganz normaler Alterungsprozess, der sich jedoch offenbar stark verlangsamen lässt, wenn man regelmäßig Sport treibt. Zu diesem Schluss kommen Forscher in einer neuen Studie.

Intelligenz hat mit der Haarfarbe nichts zu tun.

29.03.2016

Intelligenz ist keine Frage der Haarfarbe

Blondinen-Witze sind uralt. Doch es gibt sie noch immer und sie befeuern das Klischee, Blondinen seien dümmer als andere Menschen. Eine neue US-Studie belegt nun, dass dem keinesfalls so ist und entzieht damit jeglichen Vorurteilen die Grundlage.

25.03.2016

Woher kommt eigentlich der Osterhase?

Ostern ohne Osterhasen? Das ist genauso wenig denkbar, wie auf Ostereier zu verzichten. Doch was hat der Hase eigentlich mit Ostern zu tun? Die Christen feiern die Auferstehung Christi – von Hasen war dabei in der Bibel nicht die Rede. Sie sind wohl über Umwege in das christliche Fest gehoppelt.

25.03.2016

Forscher verfolgen Geruch der Angst

Luchs-Urin soll sehr unangenehm riechen: Nach verrottendem Fleisch, Schweiß und etwas undefinierbar Wildem, wie Nasenzeugen berichten. Für Mäuse riecht es vor allem nach einem: Angst. Wo Geruch und Angst im Gehirn verknüpft sind, untersuchten Forscher aus den USA.

24.03.2016

Warum Knieverletzungen bei Frauen häufiger auftreten

Die Wahrscheinlichkeit, sich eine Verletzung des vorderen Kreuzbandes zuzuziehen, ist bei weiblichen Sportlern eineinhalb bis zweimal größer als bei männlichen. US-amerikanische Wissenschaftler widmeten sich nun der Frage, warum dies so ist.

23.03.2016

Rheuma: bei Schuppenflechte oft unerkannt

Bis zu zehn Prozent aller Menschen mit Schuppenflechte erkranken auch an einer rheumatischen Entzündung der Gelenke. Diese lässt sich zwar nicht heilen, aber mit Medikamenten kontrollieren. Doch zu oft bleibt diese Rheuma-Form noch unerkannt.

23.03.2016

Fehlt es Veganern an Nährstoffen?

Veggie ist in. Immer mehr Menschen stellen ihr Leben auf eine vegetarische oder sogar vegane Ernährung um. Während die Vorzüge der Pflanzenkost bekannt sind, bleibt die Sorge, ob nicht gerade Veganern, die auf sehr viele Nahrungsmittel bewusst verzichten, nicht doch etwas fehlt.

Der Geruch von Alkohol scheint einer britischen Studie zufolge die Fähigkeit zur Selbstkontrolle zu beeinflussen.

22.03.2016

Geruch von Alkohol schwächt Selbstkontrolle

Eine neue Studie aus Großbritannien deutet darauf hin, dass der Geruch von Alkohol es offenbar schwerer macht, einer Versuchung zu widerstehen. Dies könnte sich darauf auswirken, wie gut Menschen ihr Trinkverhalten kontrollieren können.

22.03.2016

Paracetamol wirkt nicht bei Arthrose

Bei einem Knorpelverlust am Knie- oder Hüftgelenk können so selbstverständliche Dinge wie Laufen, Liegen oder Sitzen zur Qual werden. Forscher aus der Schweiz verglichen nun, wie wirksam die gängigen Schmerzmittel wirken, die bei der Behandlung von Arthrosen zum Einsatz kommen. Für Paracetamol fiel das Ergebnis ernüchternd aus.

21.03.2016

Jeden Tag Sport und eine gesunde Mahlzeit

In Deutschland fehle eine Präventionskultur, um Übergewicht und damit häufig einhergehende Erkrankungen wie Diabetes, Bluthochdruck und hohen Blutfettwerten vorzubeugen, so Professor Dr. Hans Hauner, Lehrstuhl für Ernährungsmedizin an der TU München. Dazu beitragen könne täglich eine Stunde Sport und ein ausgewogenes Schulessen nach den Vorgaben der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE), konstatierte ein Expertengremium bei einer Konferenz der «Stiftung Rufzeichen Gesundheit!».

21.03.2016

Das hilft gegen Lippenherpes

Erst kribbelt und brennt es auf der Lippe, dann folgen kleine Bläschen. Lippenherpes zählt weltweit zu den häufigsten Infektionskrankheiten der Haut. Viele Menschen leiden immer wieder an dem Herpes-Simplex-Virus (HSV1). Wie sich die Bläschen bei Auftreten effektiv bekämpfen lassen, erläutert die Apothekerkammer Bremen.

21.03.2016

Kaffee gegen Parkinson

Viele Symptome der Parkinson-Krankheit gehen darauf zurück, dass bestimmte Nervenzellen im Gehirn absterben. Koffein und Koffein-ähnliche Substanzen könnten diese Nervenzellen schützen. Wie sie das tun, haben Forscher aus Göttingen und Lissabon untersucht.

Frühstücken ist gut und wichtig für Schüler.

18.03.2016

Schüler: Zweimal frühstücken ist besser als keinmal

Frühstücken ist gut und wichtig. Aber machen die zusätzlichen Kalorien eines zweiten Frühstücks in der Schule Kinder nicht vielleicht dick? Offenbar nicht, wie eine neue Studie aus den USA belegt. Und nach dieser ist zweimal in jedem Fall besser als keinmal.

Die Experten im Gesundheitsausschuss des Bundestags haben die Frage diskutiert, ob die kontrollierte Abgabe und der Konsum von Cannabis bald legal sein sollen.

18.03.2016

Cannabis-Kontrollgesetz: Ausschuss des Bundestags diskutiert

Die Experten im Gesundheitsausschuss des Bundestags haben die Frage diskutiert, ob die kontrollierte Abgabe und der Konsum von Cannabis bald legal sein sollen. Einig waren sie sich nur in einem Punkt: Wie bisher kann die Drogenpolitik nicht weitergehen. Auslöser für die kontroverse Diskussion in Berlin ist der Entwurf des Cannabis-Kontrollgesetzes (CannKG) der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen.

Forscher tüfteln an einem Halsband, das mithört, was man isst, um dadurch mehr Kontrolle über das Essverhalten zu bekommen.

18.03.2016

Horch-Halsband hört mit, was man isst

Kaugeräusche scheinen sich derzeit im Fokus der Wissenschaft zu befinden. Jetzt machen es sich Forscher zunutze, dass das Kauen einer Karotte oder eines Apfels ganz unterschiedlich klingt. Darauf aufbauend tüfteln sie an einem Halsband, das mithört, was man isst, um dadurch mehr Kontrolle über das Essverhalten zu bekommen.

Der Frühling kommt erst langsam in Gang, aber die ersten Baumpollen fliegen schon länger.

17.03.2016

Thema der Woche: Allergie nicht „aussitzen“

Der Frühling kommt erst langsam in Gang, aber die ersten Baumpollen fliegen schon. Hasel, Erle und Birke sind die Vorboten der Allergiesaison und können bei Betroffenen starke allergische Reaktionen bis hin zum Asthma auslösen. Wer Allergien einfach aushalten will, schadet sich jedoch selbst, erklärt Ursula Funke, Präsidentin der Landesapothekerkammer Hessen. Wie sich Allergiker gegen die lästigen Pollen zur Wehr setzen können, hat die Landesapothekerkammer Hessen zusammengefasst.

Menschen essen weniger, wenn sie die Geräusche, die beim Essen entstehen, hören können.

17.03.2016

Crunch Effect: Wer dem Kauen lauscht, isst weniger

Haben Sie heute schon einmal auf das Geräusch gelauscht, das bei einem Biss ins Brötchen entsteht? Einer neuen US-Studie zufolge könnte sich das lohnen: Demnach essen Menschen weniger, wenn sie die Geräusche, die beim Essen entstehen, hören können. Die Wissenschaftler nennen dies den „Crunch Effect“.

Der Countdown läuft. Im Jahr 2019 muss in der EU jedes rezeptpflichtige Arzneimittel noch besser vor Fälschungen geschützt werden.

17.03.2016

Mehr Schutz vor gefälschten Arzneimitteln in der EU

Der Countdown läuft. Im Jahr 2019 muss in der EU jedes rezeptpflichtige Arzneimittel noch besser vor Fälschungen geschützt werden. Apotheker, Pharmahersteller und Großhändler berieten jetzt in Frankfurt am Main über den aktuellen Stand.

Wussten Sie, dass man Eier am besten mit der Spitze nach unten im Kühlschrank lagert?

17.03.2016

Eier-Tipps zu Ostern: Die Spitze gehört nach unten

Wussten Sie, dass man Eier am besten mit der Spitze nach unten im Kühlschrank lagert? Aber warum ist das so? Das und mehr erklärt die Initiative „Zu gut für die Tonne!“ des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) pünktlich zu Ostern.

Ein neues, SARS-ähnliches Virus bei Fledermäusen könnte auch Menschen infizieren.

16.03.2016

SARS-ähnliches neues Virus für den Menschen gefährlich?

Wie die Vergangenheit zeigt, wird die Menschheit manchmal von Viren überrascht, die niemand auf der Rechnung hatte. Ein Blick auf Viren, die bei Tieren zirkulieren, soll helfen, dem zuvorzukommen. Jetzt vermelden Virenforscher aus den USA, dass ein neues, SARS-ähnliches Virus bei Fledermäusen bereit sein könnte, auch Menschen zu infizieren.

Die Bundesärztekammer hat in einer Pressekonferenz in Berlin die Behandlungsfehler-Statistik für das Jahr 2015 vorgestellt.

16.03.2016

Ärzte: in 2015 weniger Behandlungsfehler

Die Bundesärztekammer hat in einer Pressekonferenz in Berlin die Behandlungsfehler-Statistik für das Jahr 2015 vorgestellt. Den Daten der Gutachterkommissionen und Schlichtungsstellen zufolge sind die Zahl der Sachentscheidungen sowie die Zahl der festgestellten Fehler im Vergleich zum Vorjahr leicht gesunken.

Eine schlechte Ernährung beeinträchtigt nicht nur die eigene Gesundheit, ihr Einfluss vererbt sich offenbar auf die Nachkommen.

16.03.2016

Vererbung: Eltern Fastfood - Kind Übergewicht

Eine schlechte Ernährung beeinträchtigt nicht nur die eigene Gesundheit, ihr Einfluss vererbt sich offenbar auf die Nachkommen. Zu diesem Ergebnis kamen deutsche Wissenschaftler in einer Studie mit Mäusen. Der Slogan: „Du bist, was du isst“, müsste demnach um die Eltern erweitert werden.

Meditation ist für Menschen mit chronischem Schmerz eine interessante Therapie-Ergänzung.

16.03.2016

Meditation ergänzt die Schmerztherapie

Nicht nur Medikamente wie Opioide lindern Schmerzen. Auch Methoden wie Hypnose, Akupunktur oder Ablenkung sind dazu in der Lage, indem sie körpereigene Opioide, sogenannte Endorphine, freisetzen. Meditation wirkt ebenfalls, doch anscheinend nutzt die Methode dafür einen ganz eigenen Weg. Das macht sie für Menschen mit chronischem Schmerz zu einer interessanten Therapie-Ergänzung.

Seit dem Jahr 2002 gibt es in Deutschland für Personen ab dem 55. Lebensjahr das Angebot einer Darmspiegelung zur Früherkennung von Krebs.

15.03.2016

Darmkrebs in Deutschland rückläufig

Seit dem Jahr 2002 gibt es in Deutschland für Personen ab dem 55. Lebensjahr das Angebot einer Darmspiegelung zur Früherkennung von Krebs, einer sogenannten Vorsorgekoloskopie. Nun zeigen sich erste Erfolge, wie Forscher im Deutschen Ärzteblatt International berichten.

Arzneimittel in Form von Pflastern, sogenannte Transdermale Therapeutische Systeme (TTS), sind nicht immer einfach zu handhaben.

15.03.2016

Vorsicht Überdosierung: Schmerz-Pflaster richtig anwenden

Arzneimittel in Form von Pflastern, sogenannte Transdermale Therapeutische Systeme (TTS), sind nicht immer einfach zu handhaben. Besonders gilt dies für solche, die starke Schmerzmittel wie Fentanyl oder Buprenorphin enthalten. Die Arzneimittelkommission der Deutschen Apotheker (AMK) weist darauf hin, dass eine falsche Anwendung lebensgefährliche Überdosierungen hervorrufen kann, und erklärt, was zu beachten ist.

Schwierige Patienten machen Ärzten nicht nur das Leben schwer – sie erschweren offensichtlich auch die richtige Diagnose.

15.03.2016

Schwierige Patienten bekommen schlechtere Diagnose

Schwierige Patienten machen Ärzten nicht nur das Leben schwer – sie erschweren offensichtlich auch die richtige Diagnose. Zu diesem Schluss kommt ein Team niederländischer Wissenschaftler in einer aktuellen Studie.

Der Gesundheit scheint der Rückzug aus dem Berufsleben gut zu bekommen.

15.03.2016

Im Ruhestand lebt es sich gesünder

Dem Ruhestand sehen viele ältere Arbeitnehmer mit gemischten Gefühlen entgegen. Der Gesundheit scheint der Rückzug aus dem Berufsleben allerdings recht gut zu bekommen. So sind einer neuen Studie zufolge viele Rentner aktiver, schlafen besser und sitzen weniger als Menschen, die noch ihren Beruf ausüben.

Junge Studenten schieben unliebsame Aufgaben gern vor sich her.

14.03.2016

„Aufschieberitis“ betrifft vor allem junge Studenten

Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen? Dieser Appell verhallt oft im Alltag vieler Menschen. Stattdessen schieben sie geplante Dinge immer wieder vor sich her. Forscher haben nun untersucht, wer von dieser „Aufschieberitis“ besonders betroffen ist.

In einigen Fällen kann die chirurgische Entfernung der Lebermetastasen dauerhafte Heilung bringen.

14.03.2016

Leberkrebs: Spaltung kann die Leber retten

Die Leber ist das am häufigsten von streuenden Krebszellen, sogenannten Metastasen, befallene Organ. In einigen Fällen kann die chirurgische Entfernung der Lebermetastasen dauerhafte Heilung bringen.

Darmkrebs ist heilbar, wenn er früh genug erkannt wird.

14.03.2016

Darmkrebs: Warnsignale ernst nehmen

Der März steht seit 2002 jedes Jahr im Zeichen der Darmkrebsprävention, um auf eine der häufigsten Krebsarten aufmerksam zu machen. Darmkrebs ist heimtückisch, weil er sehr lange unerkannt bleiben kann. Dabei bestehen gerade bei dieser Krebsart gute Heilungschancen, wenn er in einem frühen Stadium entdeckt wird.

Seit 2016 bekommen Patienten Unterstützung bei der Terminvergabe beim Facharzt.

11.03.2016

Facharztbesuch: Terminservicestellen im Überblick

Seit Ende Januar 2016 haben die Terminservicestellen den Betrieb aufgenommen. Sie sollen dafür sorgen, dass Kassenpatienten zügig einen Termin beim Facharzt erhalten. Am besten kontaktiert man dazu die zuständige Stelle im eigenen Bundesland. Wie man diese erreicht, zeigt eine Übersicht im Internet.

Der Calcium-Wert in den Arterien deutet auf viele Krankheiten hin.

11.03.2016

Verkalkte Arterien deuten auf viele Krankheiten hin

Eine Kalkbestimmung der Herzkrankgefäße, der sogenannte koronare Calcium-Score, kann nicht nur Hinweise geben, wie es um die Gesundheit des Herz-Kreislauf-Systems bestellt ist. Hohe Werte könnten auch auf Krebs, Nieren- und Lungenkrankheiten hindeuten.

Seine Freizeit sollte man nicht mit Terminen vollpacken.

11.03.2016

Freizeit-Planung erstickt den Spaß

Kalender, To-Do-Listen und Erinnerungsnachrichten helfen dabei, das Alltagschaos unter Kontrolle zu bringen und die Zeit optimal zu nutzen. Für den Freizeitspaß kann dies jedoch tödlich sein. US-Forschern zufolge räumt das exakte Durchplanen der freien Zeit auch mit dem Spaß auf.

Bei Mundgeruch können sich Betroffene dem Apotheker anvertrauen.

10.03.2016

Thema der Woche: Tabu Mundgeruch

Mundgeruch ist eine peinliche Angelegenheit: Kollegen, Freunde oder sogar Familienmitglieder trauen sich oft nicht, das Tabuthema anzusprechen und ihre Mitmenschen auf den schlechten Atem aufmerksam zu machen. Doch der Betroffene selbst nimmt den Geruch meist gar nicht wahr. Wer das Thema taktvoll und offen anspricht, hilft den Betroffenen, erklärt die Apothekerkammer Niedersachsen.

Das Arzneimittelgesetz wird erneuert.

10.03.2016

Arzneimittelgesetz wird erneuert

Das Bundeskabinett hat gestern den Entwurf zum geänderten Arzneimittelgesetz (AMG) beschlossen. Die Novelle, die in erster Linie Regelungen über klinische Prüfungen mit Arzneimitteln an EU-Vorgaben anpassen soll, bringt auch einige arzneimittelrechtliche Änderungen auf den Weg. Das Gesetz soll im August 2016 in Kraft treten.

Videospiele sind einer neuen Studie zufolge besser als ihr Ruf.

10.03.2016

Videospiele sind besser als ihr Ruf

Ob auf dem Computer, Handy oder Tablet: Videospiele sind bei Kindern sehr beliebt – und viele Eltern sorgen sich deswegen. Einer neuen Studie zufolge könnten solche Spiele bei Grundschulkindern jedoch auch positive Auswirkungen haben.

Tattoos bringen das Immunsystem auf Zack.

10.03.2016

Tattoos stärken das Immunsystem

Bewegung, gesunde Ernährung, Saunagänge – das und vieles stärkt bekanntermaßen das Immunsystem und schützt vor Erkältungen. Glaubt man US-Forschern, sollen auch Tätowierungen den Körper abhärten - sofern man sich der schmerzhaften Prozedur nicht nur einmal aussetzt.

Grüner Tee und eisenhaltige Lebensmittel sind keine gute Kombination.

09.03.2016

Schlechte Kombination: Grüner Tee und Eisen

Dank seiner Inhaltsstoffe gilt grüner Tee in vielerlei Hinsicht als gesund. Der positive Einfluss könnte jedoch aufgehoben werden, wenn das Getränk zusammen mit eisenhaltigen Lebensmitteln wie Fleisch oder Linsen serviert wird.

Den Impfstatus sollte man nicht nur vor einer Urlaubsreise kontrollieren.

09.03.2016

Impfausweis nicht nur vor Fernreisen kontrollieren

Der Impfausweis gehört neben der Reiseapotheke zu den wichtigsten Urlaubsvorbereitungen eines jeden Weltenbummlers. „Reiseimpfungen gegen Tropenkrankheiten können je nach Region und Saison sehr wichtig sein, aber noch wichtiger ist der lückenlose Basisimpfschutz hier in Deutschland", sagt Mathias Arnold, Vizepräsident der ABDA - Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände e.V., anlässlich der Internationalen Tourismus Börse (ITB) in Berlin.

Weisheit kann man üben - zum Beispiel mit Ballett.

09.03.2016

Weisheit kann man trainieren – mit Ballett

Meditation und Weisheit werden seit jeher miteinander in Verbindung gebracht. Eine neue US-Studie bestätigt diesen Zusammenhang und zeigt außerdem: Wer nach Weisheit strebt, kann auch Ballettstunden nehmen.

Zecken finden sich in fast jedem Garten.

09.03.2016

Zecken lauern auch in der Stadt

Der Lebensraum von Zecken beginnt direkt vor der Haustür: im eigenen Garten. Dass die Spinnentiere in Bezug auf den Gartentyp nicht wählerisch sind, darauf deuten Ergebnisse einer Studie der Universität Hohenheim hin. Wie sie in die Gärten kommen? Mit Vögeln, Haus- und Wildtieren.

Vertragen wir Alkohol im Alter wirklich schlechter?

08.03.2016

Alkohol: Wird der Kater im Alter schlimmer?

Eine lange Nacht mit zu viel Alkohol und danach wieder früh aus den Federn: Das haben wir doch früher besser weggesteckt, oder etwa nicht? Das bestätigt Constance Scharff, Sucht-Expertin an einem Reha-Zentrum für Alkohol und Drogen in Kalifornien, USA, im Online-Magazin greatist.com.

Starke Lärmbelastung schadet dem Gehör.

08.03.2016

Tournee abgesagt: AC/DC-Sänger droht Hörverlust

Die Rockband AC/DC musste ihre Tournee in den USA vorerst absagen. Dem 68-Jährigen Sänger Brian Johnson droht der Verlust seines Gehörs. Seine Ärzte hatten ihm daher dringend geraten, nicht mehr aufzutreten.

Bakterien halten sich bei einer Blasenentzündung mit winzigen Haken fest.

08.03.2016

Blasenentzündung: So nisten sich Bakterien ein

Wie schmerzhaft eine Blasenentzündung sein kann, wissen viele Frauen aus Erfahrung. In 80 Prozent der Fälle ist das Darmbakterium E. coli der Verursacher. Wissenschaftler aus der Schweiz wiesen jetzt nach, wie es dem Bakterium gelingt, nicht mit dem Urin weggespült zu werden.

Pflanzenöle mit viel Linolsäure gelten als besonders gesund.

08.03.2016

Pflanzenöl: Linolsäure besonders gesund

Pflanzliche Öle setzten sich aus unterschiedlichen Fettsäuren zusammen. Einer neuen Studie zufolge könnten solche, die reich an Linolsäure sind, das Risiko für Herzkrankheiten und Diabetes sowie das Gewicht senken. Das als gesund geltende Olivenöl hat davon allerdings nur wenig.

Tanzen hält Senioren fit und beweglich.

07.03.2016

Tanzen: Salsa macht Senioren fit

Latino-Rhythmen bringen Schwung ins Leben älterer Menschen und fördern gleichzeitig die Gesundheit. Zu diesem Ergebnis kamen Forscher der University of Illinois in Chicago, die ein speziell für Senioren entwickeltes Tanzprogramm getestet hatten.

Forscher finden einen Zusammenhang zwischen Zika und Mikrozephalie.

07.03.2016

Zika: Neue Studie stützt Zusammenhang zu Mikrozephalie

Seit dem Zika-Ausbruch in Brasilien forschen Wissenschaftler weltweit mit Hochdruck an der Frage, wie das Virus funktioniert und auf welche Zellen es abzielt. Jetzt vermelden US-Forscher einen Durchbruch, der den Zusammenhang zwischen Zika-Viren und einer Fehlbildung von Schädel und Gehirn bei Neugeborenen erklären könnte.

Eine neue Therapie gegen Leberkrebs ist vielversprechend.

07.03.2016

Leberkrebs: Lasertherapie wirkt zweifach

Krebsherde mit Lasersonden "wegzukochen", ist schon länger möglich. Ein neues Verfahren arbeitet mit niedrigeren Temperaturen und soll das Immunsystem gegen den Krebs scharfmachen. Das berichtete Professor Dr. Thomas Vogl, Direktor des Instituts für Diagnostische und Interventionelle Radiologie am Universitätsklinikum Frankfurt, auf einer Pressekonferenz.

Wer seine Krankheit googelt, blendet dabei offenbar negative Informationen aus.

04.03.2016

Wer googelt, fühlt sich gesünder

Plötzliche Kälte, wechselhafte Temperaturen und Regen – bei diesem Wetter haben Viren ein leichtes Spiel. Wen es erwischt hat, der sucht oft das Gespräch mit dem Arzt. Doch das empfinden viele als zu kurz oder oberflächlich. Patienten nutzen daher das Internet, um ihre Diagnose besser zu verstehen und Informationen über das Heilungsverfahren oder den Krankheitsverlauf zu erfahren.

Eine Depression wirkt sich nicht nur auf die Psyche aus.

04.03.2016

Depression ist eine Ganzkörper-Krankheit

Depression ist mehr als eine Krankheit der Seele: Sie betrifft den ganzen Körper. Dies belegt eine internationale Studie, die unter Leitung der Universidad de Granada in Spanien durchgeführt wurde.

Die regelmäßige Einnahme von Medikamenten mit dem Wirkstoff Acetylsalicylsäure senkt das Risiko für Krebs des Magen-Darm-Trakts.

03.03.2016

Magen-Darm-Krebs: US-Ärzte empfehlen ASS zur Vorsorge

Die regelmäßige Einnahme von Acetylsalicylsäure (ASS) hat bei einigen Krebsarten des Magen-Darm-Trakts einen vorbeugenden Effekt. Aufgrund neuer Studienergebnisse empfehlen US-amerikanische Ärzte jetzt bestimmten Risikogruppen, den Wirkstoff dazu zu nutzen.

Lungenärzte erklären, wie gefährlich Pfefferspray ist.

03.03.2016

Thema der Woche: Wie gefährlich ist Pfefferspray?

Seit den Vorfällen in der Silvesternacht in Köln ist die Nachfrage an Pfefferspray stark gestiegen. Ein direkter Kontakt kann schwere Schleimhautreizungen in den Atemwegen und Augen verursachen und insbesondere für Asthmatiker lebensbedrohlich sein. Davor warnen die Lungenärzte des Bundesverbands der Pneumologen (BdP) und geben Tipps, wie eine Kontaktirritation am besten zu behandeln ist.

Beim Grünen-Politiker Volker Beck sind bei einer Polizeikontrolle Drogen gefunden worden.

03.03.2016

Wie gefährlich ist Crystal Meth?

Beim Grünen-Politiker Volker Beck sind bei einer Polizeikontrolle Drogen gefunden worden. Unbestätigten Presseberichten zufolge soll es sich dabei um Crystal Meth handeln, eine synthetische Substanz, die sich in den letzten Jahren immer weiter verbreitet hat. Doch wie gefährlich ist die Droge?

Arztbewertungsportale müssen ihre Nutzer künftig stärker kontrollieren.

03.03.2016

Arzt-Bewertung: Portale müssen strenger kontrollieren

Bewertungsportale im Internet müssen ihre Nutzer künftig gründlicher überprüfen - das hat der Bundesgerichtshof jetzt entschieden. Hintergrund war die Klage eines Zahnarztes, der von einem angeblichen Patient eine schlechte Note erhalten hatte. Er bestritt jedoch, dass er den Nutzer jemals behandelt hatte.

Wasser hilft bewiesenermaßen beim Abnehmen.

03.03.2016

Wasser trinken ist gut für die Figur

Für alle, die ihr Gewicht kontrollieren oder ihren Konsum von Zucker, Salz und schlechten Fetten reduzieren wollen, könnte klares Wasser die Lösung sein. Für die tägliche Kalorienmenge scheint es demnach gut zu sein, immer mal wieder andere Getränke durch ein Glas Wasser zu ersetzen.

Forscher sind der Frage nachgegangen, warum fettes Essen das Krebsrisiko erhöht.

03.03.2016

Warum fettes Essen Darmkrebs fördert

Starkes Übergewicht gilt als ein Risikofaktor für Darmkrebs. In einer aktuellen Studie aus den USA gingen Krebsforscher nun der Frage nach, was genau eine fettreiche Ernährung im Darm bewirkt und wie dies die Entstehung von Darmkrebs beeinflussen kann.

Auch Glück kann das Herz stark belasten.

03.03.2016

Auch Glück kann Herzen brechen

Ein gebrochenes Herz, das gibt es in der Medizin tatsächlich: Broken-Heart-Syndrom wird es genannt. Meistens lösen Trauer oder Angst diese seltene Funktionsstörung des Herzens aus. Jetzt wiesen Forscher nach, dass auch große Freude dazu führen kann.

Die Arzneimittltherapiesicherheit soll verbessert werden.

02.03.2016

Modellprojekt: Arzneimittel richtig einnehmen

Die Apothekerkammer Westfalen-Lippe und die AOK Nordwest wollen die Arzneimitteltherapiesicherheit (AMTS) der Patienten nachhaltig verbessern. Dazu haben beide Partner eine Kooperation vereinbart: In 200 qualifizierten Apotheken sollen offensichtliche und potentielle Probleme der Patienten bei der Versorgung mit Medikamenten evaluiert und dokumentiert werden.

Die Lustpille für die Frau enttäuscht in der Wirkung.

02.03.2016

Lustpille für die Frau: Wirkung enttäuscht

Vor einem halben Jahr kam die erste Lustpille für die Frau mit dem Wirkstoff Flibanserin in den USA auf den Markt. Sie soll Frauen zu mehr Lust verhelfen – die Wirkung ist jedoch gering, die Nebenwirkungen dafür umso deutlicher. Zu diesem Ergebnis kommen niederländische Forscher nach der Analyse von mehreren Studien.

Künstliches Licht wirkt sich negativ auf die Schlafqualität aus.

02.03.2016

Straßenlaternen rauben Großstädtern den Schlaf

Straßenbeleuchtung, helle Schaufenster oder Leuchtreklame: Richtig Nacht wird es in vielen Großstädten nur selten. Dass das Auswirkungen auf die Tierwelt haben kann, ist schon länger bekannt. Jetzt haben Forscher auch einen Zusammenhang zwischen dem künstlichen Licht der Stadt und Schlafproblemen bei Menschen nachgewiesen.

Cannabis wirkt sich offenbar auf die Wahrnehmung von Gefühlen aus.

02.03.2016

Cannabis vernebelt die Wahrnehmung von Gefühlen

Bei der Frage, wie genau sich Cannabis auf das Gehirn auswirkt, liegt noch vieles im Dunkeln. Eine neue US-Studie deutet jetzt darauf hin, dass sich die Droge auf die Fähigkeit auswirkt, Gefühle wie Freude, Traurigkeit oder Ärger zu erkennen und sich in andere Menschen hineinzuversetzen.

Prostatakrebs muss nicht immer sofort behandelt werden.

01.03.2016

Prostatakrebs beobachten statt behandeln?

Eine aktive Überwachung ist eine von mehreren Möglichkeiten, bei einem Prostatakarzinom vorzugehen. Einer kanadischen Studie zufolge wird diese Option immer häufiger akzeptiert, obwohl sie bedeutet, den Krebs zu beobachten anstatt ihn zu behandeln.

NAI Promo 1.3.2016, Titelbeitrag „Das Herz auf dem Prüfstand“

01.03.2016

Neue Apotheken Illustrierte: Das Herz auf dem Prüfstand

Die aktuelle Ausgabe der Neuen Apotheken Illustrierten vom 1. März 2016 liegt in vielen Apotheken bereit. Das Titelthema lautet „Das Herz auf dem Prüfstand“.

Wer ignorieren kann, findet gewünschte Informationen schneller.

01.03.2016

Wer besser ignorieren kann, sucht effizienter

Wer etwas sucht, findet es schneller, wenn er weiß, wie es aussieht. Einer neuen Studie aus den USA zufolge kann es offenbar ebenso nützlich sein, genau zu wissen, nach was man nicht suchen soll.

Schlafmangel verstärkt unsere Lust auf ungesundes Essen.

01.03.2016

Schlafmangel macht Lust auf Süßes und Fettiges

Ähnlich wie beim Rauchen von Haschisch verstärkt zu wenig Schlaf offenbar ein chemisches Signal im Blut, das die Lust am Essen fördert. Eine neue Studie zeigt, warum uns Schokolade, Chips und Pizza besonders anlachen, wenn wir übernächtigt sind.

Newsletter

Täglich oder einmal pro Woche: Der Newsletter von aponet.de bringt aktuelle Gesundheits-Nachrichten direkt in Ihr Postfach.

Neue Apotheken Illustrierte

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Die NAI ist ein Magazin, das fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

Mikrofonsymbol für den Podcast.
Podcast "gecheckt"

Jetzt reinhören: Jede Woche eine neue Folge!

Gewinnspiel

Machen Sie mit beim Gewinnspiel der Neuen Apotheken Illustrierten! Alle 14 Tage können Sie 500 Euro und attraktive Sachpreise gewinnen, wenn Sie die Rätselfrage richtig beantworten.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Heilpflanzenlexikon

Kompakte Informationen zu über 130 bekannten Heilpflanzen gibt es in diesem Lexikon.

Gesunde Rezepte

Leckere und gesunde Rezepte von A bis Z mit Nährwertangaben.

nach oben
Notdienst finden