Das aponet.de-Archiv

Die Nachrichten aus dem gewählten Monat:

NAI Promo 1.9.2018, Endlich besser schlafen

31.08.2018

NAI vom 1.9.2018: Endlich besser schlafen

Die aktuelle Ausgabe der Neuen Apotheken Illustrierten vom 1. September 2018 liegt in vielen Apotheken bereit. Im 12-Seiten-Spezial geht es um das Thema „Endlich besser schlafen“.

Eine Verschiebung der Essenszeiten könnten beim Abnehmen helfen.

31.08.2018

Abnehmen durch Verschieben der Mahlzeiten?

Ein späteres Frühstück und ein früheres Abendessen könnten beim Abnehmen helfen. Anlass zu dieser Vermutung gibt eine Studie aus Großbritannien, in der Forscher untersucht hatten, welchen Einfluss veränderte Essenzeiten auf die verzehrten Mengen, den Körper und Risikomarker für Diabetes und Herzkrankheiten im Blut haben.

Telemedizin kann das Leben verlängern.

31.08.2018

Herzschwäche: Telemedizin verlängert das Leben

Werden Patienten mit Herzschwäche zusätzlich telemedizinisch betreut, führt das zu weniger Krankenhausaufenthalten und zu einer längeren Lebensdauer. Dies gilt für Patienten auf dem Land genauso wie in der Stadt, wie Wissenschaftler der Charité – Universitätsmedizin Berlin herausgefunden haben. Die Ergebnisse wurden in der Fachzeitschrift Lancet veröffentlicht.

Künftig könnte es eventuell eine Impfung gegen Akne geben.

31.08.2018

Könnte es bald eine Impfung gegen Akne geben?

Mitesser, Pickel und eitrige Pusteln sind typisch für Akne. Die Hautkrankheit ist zwar nicht gefährlich, kann jedoch die Psyche stark belasten. Nun haben Forscher neue Erkenntnisse gewonnen, die eine Akne-Impfung als Prävention in den Bereich des Möglichen rücken.

Fußpilz lässt sich - rechtzeitig erkannt - gut behandeln.

30.08.2018

Fußpilz erkennen und richtig behandeln

Juckreiz, weißliche Hautschuppungen zwischen den Zehen und später rötlich-blasige Hautveränderungen: In Deutschland war jeder Dritte schon einmal in seinem Leben von Fußpilz betroffen. Anstecken kann man sich schnell: Besonders in öffentlichen Schwimmbädern und Saunen, auf Teppichböden von Hotelzimmern und in Umkleidekabinen ist das Risiko groß.

Ein Dankeschön ist eine kleine Geste mit großer Wirkung.

30.08.2018

Danke sagen: Kleine Geste, große Wirkung

Viele Menschen unterschätzen die positive Wirkung, die eine kleine Notiz mit einem „Dankeschön“ haben kann. Dies geht aus einer neuen Studie hervor, der zufolge man viel häufiger einfach mal Danke sagen sollte.

Auch Fleisch und Milch können zur Herzgesundheit beitragen.

30.08.2018

Sind auch Fleisch und Milchprodukte gesund für das Herz?

Was alles zu einer herzgesunden Ernährung gehört, schien lange Zeit klar. Eine neue Studie deutet nun allerdings darauf hin, dass man hier vielleicht umdenken muss. Weltweit betrachtet tragen den Ergebnissen zufolge auch nicht-verarbeitetes Fleisch und Milchprodukte zur Herzgesundheit bei.

Urlaub kann das Leben verlängern.

30.08.2018

Warum Urlaub das Leben verlängert

Wer jedes Jahr länger als drei Wochen Urlaub hat, lebt stressfreier und länger als jemand, der sich nur kurze Auszeiten gönnt. Das gilt vor allem für Menschen, die bereits mindestens einen Risikofaktor für Herz-Kreislauf-Erkrankungen haben. Darauf deutet eine finnische Studie hin, die beim Europäischen Kardiologenkongress in München vorgestellt wurde.

Kinder aus bildungsfernen Familien sind häufiger krank.

29.08.2018

Kinder: Wie das Elternhaus die Gesundheit steuert

Karies, Übergewicht, Sprachstörungen: Diese Diagnosen treffen Kinder aus Familien mit niedriger Bildung bis zu dreimal häufiger als Kinder akademisch gebildeter Eltern. Das zeigt der neue Kinder- und Jugendreport der DAK-Gesundheit, für den die Universität Bielefeld Daten von fast 600.000 Kindern ausgewertet hat.

Eine Kälte-Therapie könnte bei chronischem Schnupfen helfen.

29.08.2018

Kälte-Therapie hilft bei Dauer-Schnupfen

Jeder weiß, wie lästig es sein kann, wenn die Nase dauerläuft oder verstopft ist. Von einer recht ungewöhnlichen Schnupfen-Therapie berichten nun Forscher des Rush University Medical Center in Chicago, USA: Sie haben ein Kühlgerät entwickelt, das nach ihren Angaben chronischen Schnupfen lindern kann.

Alkohol und Nikotin führen auch bei jungen Menschen zu Arterienverkalkung.

29.08.2018

Alkohol und Zigaretten schaden auch jungen Gefäßen

Viele Jugendlichen beginnen schon früh mit dem Rauchen und Alkoholtrinken. Wie britische Forscher jetzt herausfanden, geht dies auch an den Gefäßen junger Menschen nicht spurlos vorbei. So kann beides auch in jungen Jahren schon zu einer Versteifung der Arterien führen.

Schon in der mittleren Lebenshälfte nimmt die Lust an Bewegung ab.Schon in der mittleren Lebenshälfte nimmt die Lust an Bewegung ab.

29.08.2018

Ungesunder Tausch: Sitzen statt Bewegen

Im mittleren Lebensabschnitt lässt die Lust an Bewegung bei vielen Menschen offenbar deutlich nach. Dies fanden US-amerikanische Forscher heraus und meinen damit nicht nur Sport, sondern auch alltägliche Bewegungen, wie lockeres Gehen.

HDl-Cholesterin ist offenbar nicht so gut wie sein Ruf.

28.08.2018

Zu viel HDL-Cholesterin schadet Herzpatienten

Sehr hohe Werte des „guten“ HDL-Cholesterins, das eigentlich schützend auf die Gefäßwände wirken soll, stehen in Zusammenhang mit einem erhöhten Risiko für Herzinfarkte und einem früheren Tod. Das zeigt eine neue Studie aus den USA, die auf dem Europäischen Kardiologiekongress vorgestellt wurde.

Yoga-Musik kann die Herzfrequenz verbessern.

28.08.2018

Yoga-Musik vor dem Einschlafen ist gut für das Herz

Meditative Yoga-Klänge vor dem Zubettgehen zu hören, tut der Herzgesundheit gut. Dies fanden Forscher aus Indien heraus, die ihre Ergebnisse auf dem Europäischen Kardiologiekongress in München vorstellten.

Kohlenhydrate komplett zu meiden, ist nicht unbedingt gesund.

28.08.2018

Low-Carb verkürzt die Lebenserwartung

Low-Carb-Diäten, bei denen Kohlenhydrate in der Ernährung stark reduziert werden, sind im Trend. Polnische Forscher warnen jedoch, dass eine solche Ernährungsweise möglicherweise alles andere als gesund sein könnte.

Bisher kann in Deutschland noch kein medizinisches Cannabis angebaut werden.

27.08.2018

Cannabis: 1,5 Tonnen aus den Niederlanden

Die Niederlande liefern künftig mehr als doppelt so viel medizinisches Cannabis nach Deutschland als bisher. Das hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) nach Informationen der Zeitschrift „Spiegel“ mit seinem Amtskollegen Hugo de Jonge vereinbart. Aktuell kommen rund 700 Kilo medizinisches Cannabis aus den Niederlanden nach Deutschland. In Zukunft sollen es bis zu 1,5 Tonnen sein.

Eine Unterfunktion der Schilddrüse könnte für depressive Symptome verantwortlich sein.

27.08.2018

Baby-Blues durch Schilddrüsenstörung?

Fallen Frauen nach der Geburt in ein Stimmungstief, wird meist wird vermutet, dass es sich um eine Wochenbettpression oder postnatale Depression handelt. Depressive Verstimmungen und Reizbarkeit können jedoch auch auf eine Störung der Schilddrüsenfunktion zurückgehen. Darauf weisen Experten der Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie e.V. (DGE) hin.

Füße verändern sich mit dem Alter.

27.08.2018

Typische Fußprobleme im Alter

Im Laufe eines Lebens legen wir Tausende von Kilometern zu Fuß zurück. Dass die Füße das nicht unverändert wegstecken, liegt auf der Hand. Deshalb sollte man für seine Füße sorgen und Veränderungen bewusst wahrnehmen. Dr. Joan Williams erklärt, unter welchen Problemen Füße im fortgeschrittenen Altern leiden können.

Alkohol tötet auf unterschiedliche Art und Weise.

24.08.2018

Alkohol: Das sind die häufigsten Todesursachen

Alkoholkonsum zählt weltweit zu den führenden Gesundheitsrisiken. Mit zunehmender Trinkmenge steigt insbesondere das Risiko, an einem bösartigen Tumor zu versterben. „Diese massiven schädlichen Effekte überwiegen bei weitem die wenigen gesundheitsfördernden Wirkungen des Alkohols, beispielsweise auf die Herzgesundheit.“ Zu diesem Schluss kommt ein internationales Forscherteam nach Auswertung umfangreicher Bevölkerungsdaten.

Die STIKO hat ihre Impfempfehlungen aktualisiert.

24.08.2018

Grippe und HPV: Neue Impfempfehlungen veröffentlicht

Die Ständige Impfkommission am Robert Koch-Institut (STIKO) hat ihre Empfehlungen zu Impfungen aktualisiert. Die beiden wichtigsten Neuerungen sind, dass ab sofort die Grippeimpfung mit einem Vierfach-Impfstoff erfolgen soll und künftig auch Jungen gegen humane Papillomaviren (HPV) geimpft werden sollen. Beides hatte die STIKO bereits vorab kommuniziert. Zudem informiert die STIKO über neue Risikogebiete für die von Zecken übertragene Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME).

Aus Babys Stuhlgang könnten sich Probiotika herstellen lassen.

24.08.2018

Probiotika aus Baby-Stuhlgang herstellen?

Es klingt nicht lecker: US-amerikanischen Wissenschaftlern ist es gelungen, aus dem Windelinhalt von Babys einen probiotischen Bakterien-„Cocktail“ zu gewinnen. Der Bakterien-Mix könnte in der Zukunft helfen, eine gestörte Darmflora auszubalancieren, so die Vision der Forscher.

Das Usutu-Virus breitet sich in Deutschland aus.

23.08.2018

Usutu-Virus breitet sich in Deutschland aus

Das Vogelsterben durch das exotische Usutu-Virus setzt sich in diesem Jahr fort und betrifft nun auch erstmals Hamburg. Besonders Amseln sind betroffen. Experten gehen davon aus, dass der warme Sommer für die Ausbreitung des Virus verantwortlich ist und rufen die Bevölkerung dazu auf, kranke Tiere zu melden.

Kranke Zähne machen sich auf unterschiedliche Weise bemerkbar.

23.08.2018

Was Zähne über unsere Gesundheit verraten

Jeder unserer 32 Zähne ist ein kleines Wunderwerk. Bröckeln sie, werden sie rau oder gelblich-grau, flach oder brüchig, so sind das nicht immer nur altersbedingte Abnutzungserscheinungen. Worauf solche Symptome hindeuten, lesen Sie im aktuellen Thema der Woche.

Forscher tüfteln derzeit an einem Universal-Grippeimpfstoff.

23.08.2018

Neuer Impfstoff könnte jährliche Grippeimpfung ablösen

Forscher haben einen neuen Impfstoff an Mäusen getestet, der gegen viele unterschiedliche Grippeviren wirkt. Weiterentwickelt könnte daraus eine Universal-Impfung entstehen, die anders als die jährliche Grippeimpfung lediglich wenige Male im Leben verabreicht werden müsste - ähnlich wie eine Tetanus-Impfung.

Eine Reha kann sich für Demenz-Patienten lohnen.

23.08.2018

Demenz: Reha lohnt sich

Menschen mit Demenz können von einer medizinischen Rehabilitation (Reha) profitieren, wenn diese auf ihre speziellen Bedürfnisse, Fähigkeiten und Ressourcen eingeht. Da Reha-Anträge von den Kostenträgern jedoch häufig im ersten Anlauf abgelehnt würden, lohne sich ein Widerspruch, schreibt die Deutsche Alzheimer-Gesellschaft (DAlzG) in ihrem neuen Info-Blatt zu Vorsorge- und Reha-Maßnahmen für pflegende Angehörige und Menschen mit Demenz.

Blauer Ton kann resistente Bakterien vernichten.

23.08.2018

Blauer Ton tötet resistente Bakterien

Tonerde, Lehm oder Schlamm auf die Haut aufzutragen oder für Wickel zu verwenden, ist eine althergebrachte Praxis. Jetzt haben US-Forscher nachgewiesen, dass eine spezielle Art von blauem Ton helfen könnte, schädliche Bakterien in Wunden zu bekämpfen, darunter sogar behandlungsresistente Arten.

So waschen Sie Obst und Gemüse richtig.So waschen Sie Obst und Gemüse richtig.

23.08.2018

Obst und Gemüse richtig waschen

Vom Anbau auf dem Feld bis zur Lagerung im Kühlschrank können sich Schmutz, Bakterien und andere Rückstände auf Obst und Gemüse ablagern. Sieben Tipps der US-Gesundheitsbehörde FDA helfen, Obst und Gemüse gründlich zu säubern.

Bakterielle Enzyme, die Mucine glycosidisch spalten, könnten Antigenstrukturen ändern.

22.08.2018

Aus A oder B mach 0: Bakterienenzym verändert Blutgruppe

A, B, AB oder 0 – geht es um Bluttransfusionen, spielt die Blutgruppe eine entscheidende Rolle. Die einzige ohne Antigene, die damit universell einsetzbar ist, ist die Blutgruppe 0. Jetzt haben kanadische Forscher einen Weg entdeckt, wie sich andere Blutgruppen in diese umwandeln lassen könnten.

Eine hohe Ernährungsqualität führt zu längeren Telomeren.

22.08.2018

Zellen altern gesünder, wenn die Ernährung stimmt

Eine gesunde Ernährung, die reich an Früchten, Gemüse und Vollkorn ist, scheint eine gesunde Zellalterung bei Frauen zu fördern. Zellen von Männern profitierten davon allerdings weniger.

Die Lesebereitschaft nimmt in den USA auf Kosten sozialer Medien deutlich ab.

22.08.2018

Jugendliche lesen immer weniger

Immer weniger Teenager lesen in ihrer Freizeit eine Zeitschrift, eine Zeitung oder gar ein Buch. Das ergibt eine aktuelle Studie aus den USA. Dort gaben weniger als 20 Prozent der befragten Jugendlichen an, täglich zum eigenen Vergnügen zu lesen, während mehr als 80 Prozent täglich soziale Medien nutzten.

Speichel ist in der Lage, unseren Geschmackssinn zu beeinflussen.

21.08.2018

Wie Spucke den Geschmack beeinflusst

Um Nahrungsmittel zu schmecken und zu verdauen, ist der Speichel im Mund essentiell. Darüber hinaus könnte Spucke aber auch auf subtile Weise den Geschmack verändern und darüber wiederum unsere Ernährungsgewohnheiten beeinflussen.

Kinderkliniken in Deutschland befinden sich in einer Notlage.

21.08.2018

Kinderkliniken müssen häufiger schließen

Viele Kinderkliniken in Deutschland befinden sich aktuell in einer bedrohlichen Lage: Sie sind chronisch unterfinanziert, die Pflegekräfte und Ärzte sind überlastet und es fehlen Arbeitskräfte. Das berichtet die Stiftung Kindergesundheit in einer aktuellen Stellungnahme.

Erdbeeren könnten bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen helfen.Erdbeeren könnten bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen helfen.

21.08.2018

Mit Erdbeeren gegen Darmentzündungen?

Erdbeeren sind nicht nur lecker – die beliebten Früchte könnten auch helfen, Entzündungen im Darm zu lindern. Dies legt eine Studie aus den USA nahe, in der Forscher die Wirkung von Erdbeeren auf Mäuse mit chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (CED) wie Morbus Crohn und Colitis ulcerosa untersucht hatten.

Parkinson kann sich an den Augen ablesen lassen.

21.08.2018

Parkinson an den Augen ablesen

Ein Blick auf die Netzhaut könnte helfen, die Parkinson-Krankheit schon in einem sehr frühen Stadium festzustellen. Dies geht aus einer neuen Studie hervor, nach der die Augen ein Fenster zum Gehirn darstellen könnten.

Einige Menschen riechen Dinge, die gar nicht da sind.

20.08.2018

Phantomgestank: Ich rieche was, was du nicht riechst

Gärender Abfall, alte Aschenbecher, kokelnde Haare – wenn es stinkt, erfreut das niemanden. Allerdings riechen gar nicht wenige Menschen offenbar üble Gerüche, wo gar keine sind. Dies geht aus einer neuen US-Studie hervor, in der Forscher Risikofaktoren für das Riechen von Phantomgerüchen nachgegangen waren.

Zwischen Übergewicht und Bluthochdruck besteht eine lineare Verbindung.

20.08.2018

Gewicht: Steigt der BMI, dann steigt auch der Blutdruck

Übergewicht und Bluthochdruck hängen häufig zusammen. Einen positiven Zusammenhang zwischen beiden belegt nun auch eine große Studie aus China, nach der der Blutdruck mit zunehmendem Body-Mass-Index (BMI) ansteigt.

20.08.2018

Jeder Vierte hat Angst vor Bienen

Insekten sind überall um uns herum, fast eine Millionen verschiedene Arten fliegen und krabbeln durch Gärten, Wälder und Wiesen. Während einige lediglich als störend empfunden werden, erzeugen andere regelrechte Panik, wenn sie um unseren Frühstückstisch herumsurren. Die Rede ist von Wespen, Bienen und Co: Jeder vierte Deutsche (27 Prozent) gibt in einer Online-Umfrage an, Angst vor Bienen zu haben. Oft ist die Sorge vor den kleinen Sechsbeinern unbegründet, denn nicht alles, was erzählt wird, stimmt auch wirklich.

Teure Markenprodukte wirken auf andere Menschen abschreckend.

20.08.2018

Mit schicken Autos & Co gewinnt man keine neuen Freunde

Ein schicker BMW, ein Prada-Täschchen oder eine Rolex am Handgelenk – wer versucht, bei anderen mit Statussymbolen zu punkten, könnte damit gewaltig auf die Nase fallen. Einer neuen Forschungsarbeit zufolge schrecken Statussymbole andere eher davon ab, sich mit dem Besitzer anzufreunden.

Frauen leiden öfter unter Migräne-Anfällen als Männer.

17.08.2018

Warum Frauen häufiger unter Migräne leiden als Männer

Migräne kommt bei Frauen deutlich häufiger vor als bei Männern. Neben anderen Faktoren scheinen weibliche Geschlechtshormone wie Östrogen bei der Entstehung eine wichtige Rolle spielen. Welcher Mechanismus dahinter stecken könnte, erläutern spanische Wissenschaftler in ihrer aktuellen Arbeit.

Diese Anzeichen verraten, ob Ihr Kind eine Brille braucht.

17.08.2018

Braucht mein Kind eine Brille? Diese 4 Anzeichen verraten es

Damit Schulkinder ihren Alltag erfolgreich meistern können, ist gutes Sehen eine Grundvoraussetzung. Allerdings ist für Eltern nicht immer leicht zu erkennen, ob ein Kind eine Brille benötigt oder nicht. Augenärztin Dr. Lisa Abrams vom The Krieger Eye Institute in den USA erklärt, welche Anzeichen auf eine Sehschwäche hindeuten können.

Blaues Licht ist für die Augen alles andere als harmlos.

16.08.2018

Blaues Licht: Warum Handys die Augen nachhaltig schädigen

Blaues Licht, das unter anderem von der Sonne und digitalen Geräten wie Smartphones ausgeht, schadet den Augen: Chemiker aus den USA haben herausgefunden, dass das Licht ein Molekül in der Netzhaut des Auges so verändert, dass es Zellen zerstört, die für das Sehen wichtig sind. Dieser Prozess könne langfristig zu einer altersbedingten Makuladegeneration (AMD) führen, einer der häufigsten Ursachen für das Erblinden.

Bei einer Bluttransfusion besteht nur ein sehr minimales Infektionsrisiko.

16.08.2018

Wie sicher sind Bluttransfusionen?

Blutspenden können Leben retten. Mit einer Transfusion ist aber auch die potenzielle Gefahr der Übertragung von Krankheitserregern verbunden. Um dieses Risiko so gering wie möglich zu halten, werden Blutprodukte auf die wichtigsten Krankheitserreger getestet oder so behandelt, dass möglicherweise enthaltene Viren oder Bakterien inaktiviert werden.

Wie die Mutter, so die Tochter: In Bezug auf Alter und Gesundheit könnte das zutreffen.

16.08.2018

Langes Leben: Wie die Mutter, so die Tochter

Ein hohes Lebensalter der Eltern kann offenbar einen Hinweis darauf geben, ob Töchter ebenfalls lange leben und gesund bleiben. Dies geht aus einer aktuellen Studie US-amerikanischer Wissenschaftler hervor.

Mit einer einfachen Regel lassen sich Medikamente leichter auf die Kopfhaut auftragen.

16.08.2018

5 Linien: So lassen sich Medikamente auf die Kopfhaut auftragen

Schuppenflechte, kreisrunder Haarausfall oder ein seborrhoisches Ekzem werden oft mit Lösungen oder Schäumen behandelt, die auf die Kopfhaut aufgetragen werden. Wie dies mit dem Fünf-Linien-Ansatz und etwas Übung in weniger als zwei Minuten gelingen kann, erklärt die US-amerikanische Dermatologin Dr. Amy J. McMichael.

Bestimmte Oberflächen sind für Keime in Flugzeugen besonders attraktiv.

16.08.2018

Wo sich Keime im Flugzeug am wohlsten fühlen

Mehr als vier Milliarden Fluggäste haben es sich im vergangenen Jahr in einem Flieger bequem gemacht, um von einem Ort zum anderen zu reisen – und mit ihnen eine Vielzahl von Keimen und Krankheitserregern. Materialforscher der Universität Jena haben nun herausgefunden, welche Oberflächen beliebte Treffpunkte von Erregern aus aller Welt sind.

Lebensmittelverschwendung in Europa umfasst auch Obst und Gemüse, das noch verwendbar gewesen wäre.

15.08.2018

EU: 17 Millionen Tonnen Obst und Gemüse landen im Müll

In manchen Gegenden der Welt haben Menschen nach wie vor nicht genug zu essen. Andere Gegenden – vor allem in Nordamerika und Europa - leben geradezu im Überfluss. Eine neue Studie zeigt: Viele Lebensmittel, gerade Obst und Gemüse, werden ohne Not weggeworfen.

Eine Kombi-Pille senkt den Blutdruck effektiv.

15.08.2018

3-in-1-Pille senkt Blutdruck effektiv

Bis es gelingt, einen zu hohen Blutdruck in den Griff zu bekommen, kann es unter Umständen lange dauern. Eine neue niedrig dosierte Dreifach-Pille könnte möglicherweise in Zukunft die Therapie von Bluthochdruck revolutionieren. Das zumindest glauben Forscher, die Erfolg und Sicherheit der Wirkstoff-Kombination in einer Studie getestet haben.

Im Kinderwagen sind Babys mehr Abgase ausgesetzt.

15.08.2018

Abgase: Schlechte Luft im Kinderwagen?

Wie viel dreckige Luft von Autoabgasen man abbekommt, hängt offenbar auch mit der Höhe zusammen, auf der man unterwegs ist. Das haben Forscher aus Großbritannien in einem Review herausgefunden. Babys und Kleinkinder, die im Kinderwagen sitzen, atmen demnach mehr schlechte Luft ein als Erwachsene.

In Deutschland breiten sich tropische Zecken aus.

14.08.2018

Forscher beunruhigt: Tropische Zecken in Deutschland gefunden

Der heiße, trockene Sommer macht ihnen gar nichts aus, ganz im Gegenteil: Die tropischen Zecken der Gattung Hyalomma fühlen sich bei dieser Witterung pudelwohl – und könnten sich künftig möglicherweise auch in Deutschland ausbreiten. Einige Exemplare wurden bereits gefunden, eines davon trug den Erreger des Zecken-Fleckfiebers in sich. Davor warnen Zeckenforscher der Universität Hohenheim in Stuttgart und Kollegen am Institut für Mikrobiologie der Bundeswehr in München (IMB).

Eine neue Studie zeigt, dass mehr Sport nicht unbedingt glücklicher macht.

13.08.2018

Wie viel Sport ist gut für die Psyche?

Bewegung ist gut für die seelische Gesundheit. Allerdings muss mehr nicht unbedingt auch immer besser bedeuten, wie eine aktuelle US-Studie belegt.

Die Eltern bleiben die Nummer 1 - auch im Erwachsenenalter.

13.08.2018

Eltern sind wichtiger als Freunde

Werden Kinder größer, könnte man oft meinen, dass nur noch die Freunde wichtig seien. US-Psychologen haben jetzt jedoch zeigen können, dass die Loyalität gegenüber den Eltern bei jungen Erwachsenen offenbar tiefer verwurzelt ist, als man meinen könnte.

Bewegung und Kontrolle: Beides hilft Senioren, sich jünger zu fühlen.

13.08.2018

Mit diesen Tricks fühlen Sie sich jünger

Körperlich aktiv zu werden und das Gefühl zu haben, sein Leben beeinflussen zu können: Diese zwei Strategien könnten das Geheimnis sein, jung zu bleiben. Wissenschaftler haben gezeigt, dass beides älteren Erwachsenen hilft, sich jünger zu fühlen, wovon wiederum die körperliche Gesundheit profitiert.

Mit dem Grünen Rezept lässt sich Geld sparen.

13.08.2018

Verbrauchertipp: Geld zurück mit dem Grünen Rezept

Viele gesetzliche Krankenkassen erstatten ihren Versicherten einen Teil der Ausgaben für rezeptfreie Medikamente aus der Apotheke. Voraussetzung dafür ist eine Verordnung vom Arzt mithilfe eines Grünen Rezepts. Der Deutsche Apothekerverband (DAV) empfiehlt deshalb allen gesetzlich krankenversicherten Verbrauchern, ihre Grünen Rezepte und Kassenbons aufzubewahren.

Salz in Maßen ist nicht so ungesund wie bislang gedacht.

13.08.2018

Salz: Schädlich oder nicht?

Ein höherer Salzkonsum ist doch nicht so ungesund wie bislang angenommen. Eine Vergleichsstudie mit 18 Ländern belegt, dass Salz zwar den Blutdruck erhöht, nicht aber zwingend das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder die Sterberate. Die Ergebnisse der kanadischen Untersuchung sind nun im Fachjournal „The Lancet“ erschienen.

Eine vielseitige Ernährung ist nicht automatisch besser.

10.08.2018

Vielseitige Ernährung ist nicht zwingend besser

Wenn es um die Ernährung geht, heißt es oft, man solle sich möglichst vielseitig und gesund ernähren. Wird dabei in erster Linie auf die Vielseitigkeit geachtet, könnte der Schuss nach hinten losgehen, warnen Forscher aus den USA.

Die Art der Unterwäsche wirkt sich bei Männern auf die Fruchtbarkeit aus.

10.08.2018

Männer: Enge Unterwäsche schadet Samenqualität

Ob ein Mann dem klassischen Slip, Pants oder Boxershorts den Vorzug gibt, ist eine Frage des persönlichen Geschmacks. Einer neuen Studie zufolge könnte die Wahl der Unterwäsche allerdings weitreichende Folgen haben - vor allem in Bezug auf einen Kinderwunsch.

Im Sommer lauern einige Gefahren für die Augen.

10.08.2018

Sommer: Augen vor Infektionen schützen

Brennende, rote, tränende Augen: Wer im Sommer im Freibad, See oder Meer baden geht, riskiert eine Binde- oder Hornhautentzündung. Die Stiftung Auge rät, eine gut sitzende Schwimmbrille zu tragen, um Schmutz und Krankheitserreger von den Augen fernzuhalten. Das gelte vor allem für das Schwimmbad. Chlor, Urin, Schweiß und Schmutzpartikel im Wasser könnten den Tränenfilm zerstören und die Augen reizen, erläutert Professor Dr. Frank G. Holz, Vorsitzender der Stiftung Auge und Direktor der Universitäts-Augenklinik in Bonn.

Doping kommt auch im Freizeitsport vor.

09.08.2018

Doping beim Fitness: Immer mehr Frauen betroffen

Für immer mehr Menschen ist ein fitter und modellierter Körper identitätsstiftend. Viele Sportler greifen dabei auch zu Medikamenten, um dem Trainingserfolg künstlich auf die Sprünge zu helfen. Vor den gefährlichen Folgen warnt der Bundesverband Niedergelassener Kardiologen e.V. (BNK) in einer Pressemeldung.

Alkohol fördert die Lust auf ungesundes Essen.

09.08.2018

Alkohol macht Lust auf Ungesundes

Erst Chips und Pizza vor dem Schlafengehen, dann Katergelüste am nächsten Morgen: Alkohol macht gleich zweimal Lust auf Ungesundes. Dies bestätigt eine neue US-Studie, in der Wissenschaftler untersucht hatten, wie sich ein feucht-fröhlicher Abend auf die Ernährung auswirkt. Regelmäßiges Trinken könnte demnach zusätzlich zu den bekannten Gesundheitsrisiken auch zu Übergewicht beitragen.

Allergien könnten vor schweren Blinddarmentzündungen schützen.

09.08.2018

Schützen Allergien vor Blinddarmentzündungen?

Schwedische Forscher haben einen erstaunlichen Zusammenhang zwischen Allergien und Blinddarmentzündungen gefunden. Danach haben Kinder mit Allergien offenbar ein geringeres Risiko für einen schwereren Verlauf.

Wie gut ein Patient eine Bauch-OP übersteht, hängt auch von der Klinik ab.

09.08.2018

Bauch-OP: Sterberate hängt von Klinik ab

In Deutschland leiden rund 200.000 Frauen und Männer über 65 Jahren an einer erweiterten Bauchschlagader, einer im schlimmsten Falle tödlichen Gefahr. Wie hoch das Sterberisiko im Falle einer planbaren Operation ist, hängt davon ab, wie und in welchem Krankenhaus operiert wird. Das geht aus dem aktuellen Barmer-Krankenhausreport 2018 hervor.

Vollkorn tut offenbar auch der Mundgesundheit gut.

09.08.2018

Vollkorn für gesunde Zähne

Wie schädlich stärkehaltige Lebensmittel für die Zähne sind, hängt offenbar auch davon ab, wie stark verarbeitet sie sind. Besser wäre es einer neuen Studie zufolge, Vollkornprodukten den Vorzug vor Weißbrot, Kuchen oder Keksen zu geben.

Bakterien werden resistent gegen Desinfektionsmittel.

08.08.2018

Bakterien: Desinfektionsmittel bald nutzlos?

Bakterien in Krankenhäusern werden offenbar nicht nur zunehmend resistent gegenüber Medikamenten, sondern auch gegenüber alkoholischen Desinfektionsmitteln. Zu diesem alarmierenden Ergebnis kamen australische Forscher.

Bei einem Hitzschlag ist erste Hilfe wichtig.

07.08.2018

Bei Hitzschlag keine fiebersenkenden Medikamente

Ganz Europa leidet seit Wochen unter der anhaltenden Hitze. Aus diesem Anlass hat die Europa-Abteilung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) Tipps gegeben, auch zum Verhalten bei einem Hitzschlag. Dabei kann die Körpertemperatur auf über 40 Grad Celsius steigen. Ein Hitzschlag gilt als medizinischer Notfall und kann unbehandelt tödlich enden.

Bei diesen Warnzeichen sollten Schwangere einen Arzt aufsuchen.

07.08.2018

Warnzeichen: Sehschwäche in der Schwangerschaft

Einige werdende Mütter haben während der Schwangerschaft Probleme mit ihren Augen. Oft sind die Beschwerden harmlos und bilden sich nach der Schwangerschaft von selbst zurück. In seltenen Fällen können aber auch Symptome auftreten, die auf einen Schwangerschaftsdiabetes oder eine Schwangerschaftsvergiftung – die sogenannte Präeklampsie – hinweisen. Bei welchen Warnzeichen Sie sofort einen Augenarzt aufsuchen sollten, weiß die Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft (DOG).

Für die allermeisten Menschen ist Gluten unbedenklich.

07.08.2018

Thema der Woche: Die Wahrheit über Gluten

Die Bezeichnung „glutenfrei“ ziert mittlerweile viele Lebensmittelpackungen. Aber wer sollte wirklich darauf verzichten? Wissenswertes rund um das Getreideeiweiß und die Angst vorm Weizen lesen Sie im aktuellen Thema der Woche.

Viren könnten psychische Störungen begünstigen.

07.08.2018

Lösen Viren psychiatrische Krankheiten aus?

Bei der Suche nach den Ursachen psychiatrischer Erkrankungen haben Wissenschaftler aus Deutschland und den USA eine überraschende Entdeckung gemacht: Eventuell könnten menschliche Herpesviren an der Entstehung psychiatrischer Störungen beteiligt sein. Das Ergebnis ist in der Fachzeitschrift Frontiers in Microbiology nachzulesen.

Typ-2-Diabetes lässt sich durch eine Gewichtsabnahme rückgängig machen.

07.08.2018

Diabetes: Abnehmen rettet Betazellen

Bislang ging man davon aus, dass Typ-2-Diabetes eine lebenslange Krankheit ist, die sich mit der Zeit verschlechtert. Neuere Forschungsergebnisse deuten jedoch darauf hin, dass die Zuckerkrankheit in ihren Anfängen durch eine deutliche Gewichtsreduktion bei fast der Hälfte der Patienten gestoppt werden könnte. Warum das Abnehmen vielen Diabetikern hilft, haben britische Forscher untersucht.

Forscher haben ein neues Medikament für Herz-Kreislauf-Erkrankungen getestet.

07.08.2018

Neues Medikament beugt Herzinfarkt vor

Wissenschaftler aus den USA haben eine neue Klasse von Herz-Kreislauf-Medikamenten entwickelt, deren Angriffsziel Bakterien im Darm sind. Die Wirkstoffe verhinderten in Versuchen mit Mäusen die Entstehung bakterieller Stoffwechselprodukte, die mit Herzinfarkt und Schlaganfall in Verbindung stehen.

Das Geschlecht spielt bei der Überlebensrate von Herzinfarkt-Patienten eine Rolle.

07.08.2018

Herzinfarkt: Weibliche Ärzte erhöhen Überlebenschance

Bei einem Herzinfarkt gilt vor allem: Je schneller die Betroffenen behandelt werden, desto besser. Einer neuen Studie zufolge spielt jedoch noch etwas anderes eine Rolle - zumindest, wenn es sich um weibliche Patienten handelt. Glaubt man den Ergebnissen der Arbeit, entscheidet das Geschlecht des Arztes möglicherweise über Leben und Tod.

Die Diagnose Zöliakie stellt den Haushalt ziemlich auf den Kopf.

06.08.2018

Checkliste: So wird die Küche glutenfrei

Bereits ein achtel Gramm Weizenmehl kann bei Menschen mit einer Glutenunverträglichkeit zu einer Entzündung des Dünndarms und zu starken Beschwerden führen. Gluten ist ein Eiweißgemisch, das in vielen Getreidesorten vorkommt und das Betroffene lebenslang strickt meiden müssen. Da Betroffenen selbst kleinste Krümel schaden, muss nach der Diagnose der komplette Haushalt auf den Kopf gestellt werden, um eine sichere glutenfreie Zubereitung zu gewährleisten. Die Deutsche Zöliakie-Gesellschaft e.V. (DZG) gibt Tipps für einen glutenfreien Haushalt und zeigt auf, wo in der eigenen Küche Gefahren lauern.

Nur wenige Jugendliche nutzen die kostenlose Vorsorgeuntersuchung J1.

06.08.2018

Wenige Teenager nutzen Vorsorgeuntersuchung

Immer weniger Jugendliche zwischen 12 bis 14 Jahren nutzen die Jugendgesundheitsuntersuchung J1. Im Jahr 2014 sind noch rund 66 Prozent der Jugendlichen zum Arzt gegangen und haben sich gesundheitlich durchchecken lassen, 2017 waren es nur noch 59 Prozent. Das zeigt eine aktuelle Auswertung von Versichertendaten der Techniker Krankenkasse (TK).

Der Anblick von Tierbabys mindert die Lust auf Fleisch.

06.08.2018

Tierbaby-Fotos verderben Lust auf Fleisch

Ein süßes Kalb, ein Lämmchen oder ein Babyschwein: Sehen Menschen Fotos von Tierkindern, vergeht vielen der Appetit auf Fleisch. Dies gilt vor allem für Frauen, wie britische Forscher herausfanden.

Die Pflege eines Angehörigen sorgt oft für Schlafmangel.

03.08.2018

Demenz: 9 von 10 pflegenden Angehörigen schlafen schlecht

Ein großer Teil der Alzheimer-Patienten wird von Angehörigen betreut. Zu den seelischen und körperlichen Belastungen, die pflegende Angehörige dabei erfahren, gehört fast immer auch ein Mangel an Schlaf. Dies konnten Forscher nachweisen, die die Schlafqualität pflegender Angehöriger untersucht hatten.

Nach einer Ohnmacht sollte immer ein Arzt aufgesucht werden.

03.08.2018

Ohnmacht kann eine gefährliche Ursache haben

Eine kurze Bewusstlosigkeit kann, je nach Ursache, harmlos oder lebensbedrohlich sein. Besteht eine Herzerkrankung, ist das Risiko für einen plötzlichen Herztod deutlich erhöht. Kurze Ohnmachtsanfälle oder Stürze mit unklarer Ursache sollten daher in jedem Fall vom Arzt abgeklärt werden, mahnt die Deutsche Herzstiftung.

Die Ehe könnte lebensverlängernd wirken.

03.08.2018

Ehe schützt vor tödlichen Krankheiten

Der Familienstand als Risikofaktor für Herzerkrankungen und Schlaganfälle? Offenbar ist das nicht so abwegig: Personen, die alleinstehend, geschieden oder verwitwet sind, haben laut neuen Forschungsergebnissen ein höheres Risiko zu erkranken. Das zeigt eine weltweite Studie unter der Leitung der Keele University in Großbritannien in Zusammenarbeit mit der Macquarie University in Sydney.

Viele Arbeitnehmer stören sich an den Raumtemperaturen in ihrem Büro.

03.08.2018

Hitze macht Berufstätigen zu schaffen

Jedem dritten Berufstätigen machen bei der große Hitze die Raumtemperaturen am Arbeitsplatz zu schaffen. Das berichtet die Krankenkasse Barmer GEK in einer Pressemeldung. Durch Klimaanlagen könnten sich diese Probleme verstärken, denn ein künstlich herbeigeführter Temperaturausgleich belastet den Organismus ähnlich stark. Betroffene klagen über Schlafstörungen, Kreislaufprobleme oder Kopfschmerzen.

Ein Bluttest könnte vorhersagen, ob eine Hirnblutung vorliegt.

03.08.2018

Kopfverletzung: Bluttest statt CT?

Schädel-Hirn-Traumata nach Kopfverletzungen können schwerwiegende Folgen haben. Um eine schwere Verletzung auszuschließen, müssen Ärzte nach einem Unfall daher oft entscheiden, ob eine Untersuchung mit einem Computertomogrpahen (CT) angebracht ist. Ein neuer Bluttest könnte sie in Zukunft bei dieser Entscheidung unterstützen.

Lange Zeit dachte man, kleinere Teller würden helfen, weniger zu essen.

03.08.2018

Helfen kleine Teller doch nicht beim Abnehmen?

Eine bekannte Theorie besagt, dass ein Gericht auf einem größeren Teller kleiner wirkt, als wenn es auf einem kleineren Teller angerichtet wird. Kleine Teller könnten ergo dabei helfen, weniger zu essen. Ob der Teller-Trick tatsächlich funktioniert, haben Forscher aus Israel jetzt untersucht.

Übergewichtige könnten Grippeviren länger verbreiten.

02.08.2018

Grippe: Länger ansteckend bei Übergewicht?

Starkes Übergewicht kann bei einer Grippe die Gefahr für schwere Komplikationen erhöhen. Eine neue Studie deutet nun darauf hin, dass das Gewicht möglicherweise auch die Dauer der Viren-Freisetzung und damit ihre Verbreitung beeinflussen kann. Die Ergebnisse sind im Fachblatt The Journal of Infectious Diseases nachzulesen.

Hitze kann einige Medikamente in ihrer Wirkung beeinflussen.

02.08.2018

Hitze beeinträchtigt Wirkung von Medikamenten

Die Sommerhitze macht derzeit vielen Menschen zu schaffen. Doch damit nicht genug: Auch einige Medikamente können bei diesen Temperaturen bestimmte Risiken mit sich bringen.

Kopfbälle schaden Frauen mehr als Männern.

02.08.2018

Fußball: Kopfbälle schaden Frauen mehr als Männern

Fußball wird auch bei Mädchen immer beliebter, mit allem was dazu gehört – auch Kopfbällen. Einer neuen Studie zufolge sollten Frauen jedoch lieber nicht so oft mit dem Kopf zum Ball gehen. US-Forscher haben herausgefunden, dass häufiges Köpfen dem weiblichen Gehirn mehr schadet als dem von Männern.

NAI Promo 1.8.2018, Es liegt was in der Luft

01.08.2018

Neue Apotheken Illustrierte: Es liegt was in der Luft

Die aktuelle Ausgabe der Neuen Apotheken Illustrierten vom 1. August 2018 liegt in vielen Apotheken bereit. Der Titelbeitrag lautet „Es liegt was in der Luft“.

Auch Krebspatienten dürfen unter gewissen Voraussetzungen verreisen.

01.08.2018

Reisen mit Krebs: Mit sorgfältiger Planung kein Tabu

Ein Kurzurlaub in der Therapiepause – das hört sich für viele Patienten verlockend an. Mal abschalten und die Belastungen der Erkrankung vorübergehend hinter sich lassen. Aber: Kann ich das als Krebspatient? Und worauf ist zu achten? Der Krebsinformationsdienst des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) klärt darüber im aktuellen Thema der Woche auf.

Viele Männer wollen nach dem Sex regelmäßig lieber allein sein.

01.08.2018

Sex-Blues: Wenn sich Männer nach dem Sex distanzieren

Ein scheinbar grundloses Stimmungstief und Tränen nach dem Sex gelten als ein Problem, von dem wenn überhaupt eher Frauen betroffen sind. Doch auch Männer können unter dem leiden, was im Fachjargon „postkoitale Dysphorie“ genannt wird und nichts mit schlechtem Sex zu tun hat. Dies fanden Psychologen der Queensland University of Technology heraus.

Forscher haben untersucht, wie  Lebensmittelinhaltsstoffe unser Geschmacksempfinden beeinflussen.

01.08.2018

Wie Ingwer für frischen Atem sorgt

Der Eigengeschmack, der Duft oder die Schärfe bestimmter Inhaltsstoffe verleiht vielen Lebensmitteln ihre charakteristische Note. Diese Stoffe können das Geschmacksempfinden allerdings auch indirekt beeinflussen. Wie, haben deutsche Forscher nun unter anderem am Beispiel von Zitronensäure und Ingwer nachweisen können.

Hitzewellen könnten in Zukunft mehr Todesopfer fordern.

01.08.2018

Hitzewellen könnten künftig mehr Tote fordern

Rekordtemperaturen, extreme Luftfeuchtigkeit, Trockenheit und Brände: Viele Länder werden weltweit von extremen Hitzewellen heimgesucht, die für immer mehr Menschen lebensgefährlich werden könnten. Forscher warnen, dass Todesfälle aufgrund von Hitzewellen im Zuge der Klimaerwärmung bis zum Jahr 2080 kontinuierlich zunehmen werden.

Newsletter

Täglich oder einmal pro Woche: Der Newsletter von aponet.de bringt aktuelle Gesundheits-Nachrichten direkt in Ihr Postfach.

Neue Apotheken Illustrierte

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Die NAI ist ein Magazin, das fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

Mikrofonsymbol für den Podcast.
Podcast "gecheckt"

Jetzt reinhören: Jede Woche eine neue Folge!

Gewinnspiel

Machen Sie mit beim Gewinnspiel der Neuen Apotheken Illustrierten! Alle 14 Tage können Sie 500 Euro und attraktive Sachpreise gewinnen, wenn Sie die Rätselfrage richtig beantworten.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Heilpflanzenlexikon

Kompakte Informationen zu über 130 bekannten Heilpflanzen gibt es in diesem Lexikon.

Gesunde Rezepte

Leckere und gesunde Rezepte von A bis Z mit Nährwertangaben.

nach oben
Notdienst finden