Sie sind in: Startseite Wissen Arzneimitteldatenbank Arzneimitteldetails

Wissen

Arzneimitteldatenbank

neue Suche

Arzneimitteldetails zu "Sertralin Winthrop 100mg"

Darreichung: Filmtabletten

Rezeptpflichtig

Anbieter:
Zentiva Pharma GmbH
Berlin
www.zentiva.de

Bearbeitungsstand: 23.08.2019

Arzneimitteldetails

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?
  • Magen-Darm-Beschwerden, wie:
  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • Durchfälle
  • Verstopfung
  • Bauchschmerzen
  • Entzündung der Bauchspeicheldrüse
  • Mundtrockenheit
  • Appetitsteigerung
  • Appetitlosigkeit
  • Gewichtszunahme
  • Gewichtsverlust
  • Kopfschmerzen
  • Migräne
  • Schwindel
  • Schlafstörungen, wie:
  • Schlaflosigkeit
  • Schläfrigkeit
  • Müdigkeit
  • Gähnen
  • Zittern
  • Koordinationsstörung
  • Störungen der unbewusssten Bewegungsabläufe mit Zittern, evtl. Fallneigung
  • Missempfindungen
  • Verminderte Berührungsempfindlichkeit
  • Halluzinationen
  • Sonderbare (paradoxe) Reaktionen, wie:
  • Euphorie
  • Manie
  • Depressionen
  • Selbstmordgedanken
  • Angstzustände
  • Unruhe
  • Schwitzen
  • Hitzewallungen
  • Tinnitus (Ohrgeräusche)
  • Sehstörungen, wie:
  • Verschwommenes Sehen (Weitstellung der Pupille)
  • Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie:
  • Juckreiz
  • Hautausschlag
  • Hautblutungen aufgrund gestörter Blutgerinnung
  • Haarausfall
  • Pulsbeschleunigung
  • Herzklopfen
  • Brustschmerzen
  • Bluthochdruck
  • Kurzzeitige Bewusstlosigkeit, die nur wenige Sekunden bis Minuten dauert
  • Wassereinlagerungen (Ödeme)
  • Blasenschwäche
  • Leberfunktionsstörungen, wie:
  • Anstieg der Leberwerte
  • Gelbsucht
  • Leberentzündung (Hepatitis)
  • Blutungen, wie z.B.:
  • Nasenbluten
  • Magenblutungen, meist erkennbar am schwarzen Stuhl, bei Auftreten bitte sofort einen Arzt aufsuchen; in seltenen Fällen können die Blutungen zu einer Blutarmut führen.
  • Ausscheidung von Blutbestandteilen mit dem Urin
  • Störungen der Sexualfunktion
  • Menstruationsstörung
  • Gelenkschmerzen
  • Fieber
  • Unwohlsein
  • Allgemeine Schwäche

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Quellennachweis: Alle Informationen werden anhand der Daten von ABDATA Pharma-Daten-Service und der Fachinformationen oder der Packungsbeilagen erstellt. Sie dienen keinesfalls dazu, ein Präparat zu empfehlen oder zu bewerben oder die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker zu ersetzen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen