Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Die Leber braucht Alkoholpausen

Aktuelles

Drei Männer in den 20ern stoßen in einer Kneipe lachend mit Bierhumpen an

Alkohol ist nicht so schädlich für die Leber, wenn man ihr ein paar Tage die Woche eine Pause gönnt.
© gstockstudio - Fotolia

Di. 27. Januar 2015

Alkohol: Tägliches Trinken bedroht die Leber

Viele Menschen trinken täglich Bier, Wein oder sogar Schnaps und fordern damit ihre Leber heraus. Einer dänischen Studie zufolge täte ihr allerdings eine Auszeit von mindestens ein bis zwei Tagen pro Woche gut. Denn tägliches Trinken erhöht die Gefahr für eine Leberzirrhose, warnen die Studienautoren.

Anzeige

Wie die Forscher im Fachblatt Journal of Hepatology berichten, ist für das Risiko einer starken Leberschädigung in Form einer Leberzirrhose oder Schrumpfleber nicht nur die Alkoholmenge entscheidend, sondern auch die Häufigkeit, mit der Alkohol getrunken wird. Die Wissenschaftler um den dänischen Leberexperten Dr. Gro Askgaard sprechen hier von Trinkmustern, die dabei eine Rolle spielen. "Unsere Studie zeigt, dass es für die Erkrankungsgefahr von Männern offenbar einen Unterschied macht, ob täglich Alkohol getrunken wird oder nur an fünf oder sechs Tagen pro Woche", sagt Askgaard. Warum das so ist, wissen die Forscher noch nicht genau. "Wir können nur vermuten, dass der tägliche Konsum von Alkohol Leberschäden verschlimmert oder die Regeneration der Leber behindert", so der Leberexperte.

Die Ergebnisse aus der Studie mit fast 56.000 männlichen und weiblichen Studienteilnehmern deuten zudem darauf hin, dass der Alkoholkonsum in letzter Zeit einen stärkeren Einfluss hat als die gesamten Alkoholmengen, die im Laufe des Lebens konsumiert wurden. Frühere Studien, die sich mit lebenslangem Alkoholkonsum und dem Risiko einer Leberzirrhose beschäftigt hatten, wären hier noch zu gegensätzlichen Ergebnissen gekommen, sagt Askgaard.

Verglichen mit Bier und Spirituosen scheint Wein jedenfalls noch die gesündeste Wahl zu sein. Im Vergleich ging er – wenn er auf die Woche gerechnet in höchstens moderaten Mengen getrunken wurde – mit einer geringeren Gefahr für eine Leberzirrhose einher.

HH

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Forschung

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Durchfall: E.coli trifft Blutgruppe A stärker

Der Durchfallkeim ist für einige Menschen gefährlicher als für andere.

Fisch schützt vor Herzkrankheiten

Arten, die reich an Omega-3-Fettsäuren sind, stehen am besten zweimal pro Woche auf dem Tisch.

Ehe: Streit schadet der Gesundheit

Spannungen mit dem Partner wirken sich negativ auf die Gesundheit aus.

Depression häufig bei Hashimoto

Depressionen und Angst können mit einer Erkrankung der Schilddrüse zusammenhängen.

Darm: Joghurt dämpft Entzündungen

Möglicherweise könnte dieser Effekt helfen, Darm-Erkrankungen vorzubeugen.

Antibiotika verändern, wie Impfungen wirken

Die Medikamente greifen offenbar in den Aufbau der Immunabwehr ein.

Ingwer lindert Erbrechen bei Kindern

Eine Studie zeigt einen guten Effekt der asiatischen Wurzel bei Magen-Darm-Infekt.

Darmflora mischt bei Arteriosklerose mit

Bestimmte Darmbakterien sind offenbar an der Entstehung der Arterienverkalkung beteiligt.

Kohlenhydrate bei Diabetes minimieren?

Forscher haben einen alten Ansatz für die Therapie von Typ 1-Diabetes aufgegriffen.

Fast Food mindert die Fruchtbarkeit

Frauen, die oft Burger & Co essen, brauchen offenbar länger, um schwanger zu werden.

Ernährung beeinflusst Menopause

Bestimmte Lebensmittel verschieben offenbar das Einsetzen der Wechseljahre.

Was ist an Krebs-Mythen dran?

Über mögliche Risikofaktoren kursieren Gerüchte, für die es keine Beweise gibt.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Anzeige

Typ 2 Diabetes: Umfrage zu Risiken

Sie sind an Typ 2 Diabetes erkrankt? Was wissen Sie über Ihr Herzrisiko? Das will die International Diabetes Federation (IDF) in einer groß angelegten, globalen Umfrage herausfinden. Jetzt teilnehmen!
Mehr erfahren

Anzeige

Service

Zum NAI-Gewinnspiel Zum NAI-Portal

Themenspecial: Diabetes

Frau mit Hut im GrünenIm Themenspecial Diabetes lesen Sie aponet.de viel Wissenswertes rund um die Behandlung von Diabetes: Viele Informationen, Checklisten, Selbsttests und eine Umfrage speziell für Typ-2-Diabetiker.

Alle weiteren Specials in der Übersicht finden Sie hier.

Wissen

Arzneimitteldatenbank

Informationen zu Arzneimitteln, Beschwerden oder Wirkstoffen.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen