BeratungPsyche

Apotheker helfen bei häuslicher Gewalt

11.09.2020

Häusliche Gewalt hat infolge der Coronavirus-Pandemie in vielen Ländern zugenommen, auch in Deutschland. In Nordrhein-Westfalen sollen Betroffene künftig in Apotheken mithilfe eines Codeworts unauffällig um Hilfe bitten können.

Apotheker in Nordrhein-Westfalen helfen künftig Opfern häuslicher Gewalt.
Durch den Lockdown und Kontaktbeschränkungen ist es in vielen Ländern verstärkt zu häuslicher Gewalt gekommen.
© iStock.com/fizkes

Um Opfern häuslicher Gewalt in Zukunft besser helfen zu können, unterstützt die Apothekerkammer Westfalen-Lippe ein neues Projekt: Betroffene brauchen in der Apotheke nichts weiter als das Codewort "Maske 19" zu sagen, um Hilfe zu erhalten. Dazu hat die Apothekerkammer entsprechende Plakate und Informationen herausgegeben. Apotheken können diese Plakate in ihrem Schaufenster aufhängen und sich damit als sichere Anlaufstelle ausweisen.

„Sie sind akut von häuslicher Gewalt betroffen und können nicht ungehindert den Polizei-Notruf wählen? Wir Apotheker*innen helfen Ihnen weiter“, steht auf den Plakaten. „Nennen Sie uns einfach das Codewort ‚Maske 19‘. Bleiben Sie hier. Wir verständigen die Polizei für Sie.“

Betroffene müssen sich im Notfall nicht lange erklären

Das Codewort „Maske 19“ ist in anderen europäischen Ländern wie Spanien Griechenland, Belgien, den Niederlanden oder Frankreich bereits seit Beginn der Pandemie etabliert, nun soll es auch in Deutschland Anwendung finden. „Bietet eine Apotheke im Schaufenster gut sichtbar Informationen zu ,Maske 19‘ an, weiß die Betroffene: Hier muss sie im Notfall sich nicht lange erklären. Das Codewort ,Maske 19‘ genügt. Sie wird dann unauffällig zur Seite genommen und der Polizei-Notruf verständigt“, sagt Kammerpräsidentin Gabriele Regina Overwiening. „Die Apotheke vor Ort ist dabei eine niederschwellige und sichere Anlaufstelle für die Betroffenen. Diskretion ist dort ohnehin selbstverständlich.“

Die Poster und weitere Infomaterialien wurden von der Union deutscher Zonta-Clubs erarbeitet, ein Service-Club berufstätiger Frauen.

NK

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Anzeige
Anzeige

Hepatitis-Risiko im Urlaub

Im Video-Interview mit einer Betroffenen gibt Prof. Dr. med. Karl-Heinz Herbinger, Experte für…

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Podcast "gecheckt!"
Junge Frau, sitzt auf einem Stuhl und macht sich Notizen.
Gesellschaft

Podcast: Gut vorbereitet zum Arzt

Die meisten von uns kennen es: Manchmal muss man lange auf einen Termin beim Arzt warten, und kaum…

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

Neue Apotheken Illustrierte

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Die NAI ist ein Magazin, das fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

nach oben
Notdienst finden