SeniorenGesundheit

Blutdruck besser an beiden Armen messen

Natascha Koch  |  09.08.2022

Der Blutdruck wird einer neuen Studie zufolge am besten immer an beiden Armen gemessen. Ist einer der beiden Werte höher, sollte dieser als Ausgangspunkt für die Behandlung genommen werden, empfehlen Forscher aus Großbritannien.

Älterer Mann, misst seinen Blutdruck.

© nortonrsx/iStockphoto

Wird der Blutdruck nicht nur an einem, sondern an beiden Armen kontrolliert und wird der höhere von beiden Werten ausgewählt, erhalten mehr Menschen die Diagnose Bluthochdruck. Genauer gesagt 12 Prozent, berichten Forscher der Universität Exeter im Fachblatt Hypertension. „Unsere Studie zeigt erstmals, dass der höhere von beiden Werten beim Blutdruckmessen eine bessere Vorhersage für das künftige Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen liefert“, sagt Studienleiter Dr Christopher Clark. Es sei unmöglich, vorher zu wissen, welcher von beiden Armen den höheren Messwert liefert. „Deswegen ist es wichtig, an beiden Armen zu messen, um Bluthochdruck richtig zu identifizieren und schnell eine Behandlung einzuleiten“, so Clark.

Für die Studie untersuchte das Forscherteam Daten von 53.172 Teilnehmern aus 23 internationalen Studien. Dabei stellte sich heraus, dass durch das Messen an beiden Armen zusätzlich 6.572 Teilnehmer (12,4 Prozent) den Grenzwert für Bluthochdruck überschritten und die Diagnose Hypertonie erhielten. Durch eine frühzeitige Behandlung könnten so viele Fälle von Herz-Kreislauf-Erkrankungen verhindert werden. Ein hoher Blutdruck tut nicht weh, schädigt auf Dauer aber die Gefäße im ganzen Körper und kann gefährliche Folgeerkrankungen nach sich ziehen. Je nachdem, wie hoch der Blutdruck ist, kommen für die Therapie von Bluthochdruck Lebensstilveränderungen wie mehr Bewegung, eine gesündere Ernährung und der Abbau von Übergewicht infrage. Häufig müssen zusätzlich auch Medikamente eingenommen werden, um die Werte in einem gesunden Bereich zu halten.

Quelle: DOI: 10.1161/HYPERTENSIONAHA.121.18921

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Podcast "gecheckt!"
Junges Mädchen, schaut zur Seite.
Podcast: gecheckt!
Jugendliche

Podcast: Atemnot - plötzlich ohne Luft

Leiden Jugendliche unter Atemproblemen, denken viele zunächst an Asthma. Es gibt allerdings auch…

Apotheken Magazin

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Das Apotheken Magazin ist eine kostenlose Zeitschrift für Apothekenkunden, die fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

Themen-Special Sensible Haut

Alles rund um sensible Haut, Rosacea und Couperose lesen Sie hier.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

nach oben
Notdienst finden