Gesundheit

Bratschenmusik in der Klinik beruhigt messbar

ZOU  |  07.09.2023

In einer kleinen Pilotstudie wurde der Effekt von Bratschenmusik auf die Gehirnwellen nervöser Epilepsie-Patienten untersucht. Die Musik versetzte sie in einen nahezu meditativen Zustand, so dass sie schwierigen Untersuchungen besser gewachsen waren.

Mann, spielt Bratsche.
Bratschenmusik kann das Gehirn von nervösen Klinikpatienten in einen meditativen Zustand versetzen.
© suteishi/iStockphoto

Laut einer neuen Pilotstudie einer US-Forschungsgruppe beruhigt klinische Bratschenmusik aufgeregte Epilepsiepatienten, wenn sie in der Klinik ihre Medikamente vorübergehend absetzen oder reduzieren müssen, um für Untersuchungen Anfälle zu provozieren. Dies macht vielen Angst – manchmal so sehr, dass die Diagnostik nicht abgeschlossen werden kann.

Wenn die Menschen jedoch Live-Musik von einem Bratschisten hörten, der in Echtzeit auf ihren Erregungszustand reagierte, verlangsamten sich ihre Gehirnwellen und gingen in einen ruhigeren Zustand über. Die Betroffenen verspürten dabei weniger Stress und Angst.

„Ihre Gehirne gingen in einen meditativen Zustand“, sagte Prof. Dr. Borna Bonakdarpour von Northwestern Universität in Illinois. „Wenn sie sich mit der realen Welt beschäftigten, etwa fernsahen oder soziale Medien auf ihrem Handy nutzten, lag ihre Gehirnfrequenz im Durchschnitt bei 12 oder 13 Hertz, aber durch die Musik sank sie auf 8 oder 9.“

Für die Studie, die in dem Fachblatt „Frontiers in Neurology“ veröffentlicht wurde, wurde Bratschenmusik ausgewählt, da ihre Tonlage etwa den Stimmumfang des Menschen widerspiegelt. Dieser Bereich, der auch für Schlaflieder verwendet wird, stimuliert die beruhigenden Systeme des Gehirns.

Quelle: DOI 10.3389/fneur.2023.1206171

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Podcast "gecheckt!"
Junge Frau hält ein Glas Wasser dem Betrachter entgegen.
Podcast: gecheckt!
Ernährung

Podcast: Wie gut ist unser Leitungswasser?

Kann ich das Wasser aus dem Hahn bedenkenlos trinken oder brauche ich einen Filter? Wie…

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

nach oben
Notdienst finden