Baby & FamilieSenioren

Fibromyalgie: Lady Gaga im Krankenhaus

15.09.2017

Die US-Sängerin Lady Gaga musste ihren Auftritt beim Festival „Rock in Rio“ in Brasilien absagen. „Ich bin nicht nur wegen Hüftschmerzen oder Verschleißerscheinungen wegen der Tour im Krankenhaus. Ich habe sehr starke Schmerzen“, schreibt die 31-Jährige bei Twitter. Sie sei am Boden zerstört und bittet ihre Fans um Verständnis. Einige Tage zuvor hatte die Sängerin mitgeteilt, dass sie unter der chronischen Krankheit Fibromyalgie leidet.

Lady Gaga leidet unter Fibromyalgie.
Lady Gaga hat ihren Fans vor kurzem mitgeteilt, dass sie unter Fibromyalgie leidet.
© picture alliance / Hubert Boesl

„Ich dachte, Eis würde bei Fibromyalgie helfen. Ich lag falsch und machte es nur schlimmer. Wärme ist besser: Heizdecken, Infarot-Sauna und Solebäder“, schrieb Lady Gaga auf ihrem offiziellen Twitter-Account:

Thought ice helped #Fibromyalgia. I was wrong & making it worse. Warm/Heat is better. Electric Heated Blanket, Infrared Sauna, Epsom Baths.

— xoxo, Gaga (@ladygaga) 12. September 2017


<script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script>

Fibromyalgie bedeutet wörtlich übersetzt „Faser-Muskel-Schmerz“. Betroffene leiden vor allem unter starken Schmerzen in der Muskulatur und den Sehnenansätzen. Andere Symptome sind steife oder geschwollene Hände und Füße, Müdigkeit, Erschöpfung, Konzentrations- und Schlafstörungen. Die Ursache für die Krankheit ist unklar: „Man weiß nur so viel: Es handelt sich nicht um eine entzündlich-rheumatische Erkrankung. Und: Auch wenn die Schmerzen in den Muskeln empfunden werden, ist das Fibromyalgie-Syndrom keine Erkrankung der Muskeln und Gelenke“, schreibt die Deutsche Schmerzgesellschaft e.V. auf ihrer Webseite.

Fibromyalgie ist bislang nicht heilbar. Deshalb zielt die Therapie darauf ab, die Lebensqualität zu verbessern und die Beschwerden zu lindern. Dafür kann der Patient selbst einiges tun: Entspannungstechniken, Bewegung und Ausdauertraining wie Radfahren, Walking und Aquajogging zeigen bei vielen Betroffenen gute Ergebnisse. Darüber hinaus helfen Medikamente, die sich gegen die Schmerzen und seelische Begleiterkrankungen richten. Auch eine psychologische Therapie kann den Patienten helfen, mit der Krankheit besser umzugehen.

Mehr über die Behandlung von Fibromyalgie lesen Sie im aponet-Gesundheitslexikon.

NK

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Anzeige
News-Kategorien
Anzeige

Dauerhafte Immunstärkung durch Fermentation

Eine uralte Tradition, die bereits unsere Groß- und Urgroßmütter zu schätzen wussten: die…

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

Neue Apotheken Illustrierte

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Die NAI ist ein Magazin, das fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

nach oben
Notdienst finden