SeniorenGesund leben

Fisch senkt das Risiko für Alzheimer

02.12.2011

Menschen, die wöchentlich gebackenen oder gegrillten Fisch essen, senken dadurch ihr Risiko für Hirnleistungsstörungen bis hin zur Alzheimer-Krankheit. Aber nicht jede Zubereitungsart ist gleich gut geeignet.

Forelle auf dem Teller.
Wöchentlich mindestens ein Fischgericht senkt das Alzheimer-Risiko.
© FIZ

An der Studie, die auf dem Jahrestreffen der Radiologischen Gesellschaft Nordamerikas vorgestellt wurde, nahmen 260 Menschen teil. Von diesen aßen 163 regelmäßig jede Woche zwischen einem und viermal Fisch. Zu Beginn und noch einmal nach zehn Jahren wurde mittels Magnetresonanzspektroskopie bei den Teilnehmern ermittelt, welches Volumen die graue Substanz ihres Gehirns hatte. Die graue Substanz besteht aus Nervenzellkörpern und liegt meist in den äußeren Bereichen des Gehirns, der Hirnrinde. Diese Bereiche sind ein entscheidender Faktor, um die Hirngesundheit einzuschätzen. Wenn ihr Volumen abnimmt, deutet das darauf hin, dass Hirnzellen schrumpfen.

Es zeigte sich, dass sich der wöchentliche Fischkonsum positiv auf das Volumen der grauen Substanz auswirkt. Das führt dazu, dass das Risiko der Fischesser, in den nächsten fünf Jahren Gedächtnisstörungen oder Alzheimer zu bekommen, nur noch ein Fünftel so hoch ist wie das der "Fisch-Verächter", sind die Studienautoren überzeugt. "Wer Fisch isst, stärkt dadurch die Nervenzellen in der grauen Substanz, denn sie werden größer und gesünder", sagte Dr. Cyrus Raji einer der Studienleiter vom medizinischen Zentrum der Universität Pittsburgh, USA. Das mache seiner Aussage nach das Hirn widerstandsfähiger gegen Alzheimer. Allerdings gelingt diese Alzheimer-vorbeugung nur mit gebackenem oder gegrilltem Fisch. Bei Menschen, die gebratenen oder frittierten Fisch vorziehen, konnten die Wissenschaftler keine Risikosenkung feststellen.

RF

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Anzeige
News-Kategorien
Anzeige

Dauerhafte Immunstärkung durch Fermentation

Eine uralte Tradition, die bereits unsere Groß- und Urgroßmütter zu schätzen wussten: die…

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

Neue Apotheken Illustrierte

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Die NAI ist ein Magazin, das fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

nach oben
Notdienst finden