ApothekeArzneimittelMedizinGesundheit

HIV-Impfstoff enttäuscht in Studie

CHJ/PZ/RF  |  03.09.2021

Die Suche nach einem Impfstoff gestaltet sich nach wie vor schwierig. Die Auswertung einer Studie zu einem neuen HIV-Impfstoffkandidaten zeigte, dass das Präparat keinen ausreichenden Schutz vor einer Infektion bot.

Arzt impft Patientin.
Die Studie wurde in Afrika durchgeführt, wo die HIV-Inzidenz recht hoch ist.
© iStock.com/SeventyFour

Eine erste Analyse der Ergebnisse der sogenannten Imbokodo-Studie habe gezeigt, dass der HIV-Impfstoffkandidat von Janssen, der Pharmasparte von Johnson & Johnson, zwar gut vertragen wurde, aber nicht ausreichend vor der gefürchteten Virusinfektion, die AIDS auslöst, schützte. Das meldet die US-Gesundheitsbehörde NIH, die die Studie gefördert hat.

In der Studie, die im November 2017 begann, wurden 2637 Frauen zwischen 18 und 35 Jahren aus fünf Ländern südlich der Sahara aufgenommen, in denen eine hohe HIV-Inzidenz besteht. Untersucht wurde, wie viele geimpfte Frauen sich im Vergleich zu den ungeimpften in der Kontrollgruppe im Zeitraum von etwa 1,5 Jahren mit dem HI-Virus ansteckten. Der Datenanalyse zufolge infizierten sich in dem genannten Zeitraum 63 Teilnehmerinnen der Kontrollgruppe und 51 Teilnehmerinnen der Impfstoffgruppe. Dies entspreche einer Schutzwirkung von 25,2 Prozent, heißt es in der Mitteilung der NIH. Schwere unerwünschte Ereignisse wurden nicht beobachtet.

Obwohl das nicht das gewünschte Studienresultat sei, müsse man versuchen, aus der Imbokodo-Studie zu lernen, und die Bemühungen, eine effektive Impfung gegen HIV zu finden, fortsetzen, sagt der Leiter der obersten Infektionsschutzbehörde der USA (NIAID), Dr. Anthony Fauci, der NIH-Mitteilung zufolge.

Quelle: Mitteilung des NIH

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Mikrofonsymbol für den Podcast.
Podcast "gecheckt"

Jetzt reinhören: Jede Woche eine neue Folge!

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

Neue Apotheken Illustrierte

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Die NAI ist ein Magazin, das fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

nach oben
Notdienst finden