Baby & FamilieGesundheitSenioren

Mehr Pollen durch Klimawandel

22.04.2013

Pollenallergiker müssen künftig mit mehr Pollen rechnen. Zudem werden die damit verbundenen gesundheitlichen Beschwerden zunehmen. Davor warnt der Bundesverband der Pneumologen (BdP).

Frau niesend inmitten einer Wiese von Pusteblumen mit einer solchen in der Hand
Für Pollenallergiker wird es in Zukunft nicht gerade angenehmer werden: Die Pollenbelastung wird steigen.
© luna - Fotolia

Demnach werde sich die Pollensaison in Zukunft verlängern und intensivieren, da die Pollenflugzeit infolge des Klimawandels immer früher einsetzen und später enden werde. Gleichzeitig werde auch die Pollenanzahl aufgrund der steigenden Temperaturen – und der hiermit verbundenen, besseren Lebensbedingungen für blühende Pflanzen – zunehmen. "Bis zum Jahr 2040 wird sich die Menge an Pollen, die auf uns einwirken, nahezu verdoppeln", warnt Dr. Andreas Hellmann, Lungenfacharzt und Vorstandsvorsitzender des BdP. "Menschen mit einer Allergie gegen Pollen müssen daher mit steigenden Belastungen und stärkeren wie auch häufigeren Beschwerden rechnen."

Dieser Trend wurde in einer aktuellen Studie der Rutgers Universität, USA, bestätigt. Studienleiter Leonard Bielory, Professor für Umweltforschung, hat darin die komplizierten Abläufe der Freisetzung und Verbreitung von Pollen in einem umfassenden Computermodell simuliert, das zuverlässige Vorhersagen erlaubt.

Das Problem sei jedoch nicht nur, dass vermehrt Pollen produziert werden. "Auch die Höhe der Luftschichten, in denen sie transportiert werden, und die Dauer, mit der sie in diesen Schichten verbleiben, wird sich ändern", sagt Hellmann. Dabei spielten Faktoren wie Temperatur und Luftfeuchtigkeit eine wichtige Rolle. Die Klimaentwicklung werde sich daher gerade in gemäßigten Zonen wie in Mitteleuropa besonders stark auswirken, so der Lungenfacharzt.

BdP/FH

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

Neue Apotheken Illustrierte

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Die NAI ist ein Magazin, das fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

nach oben
Notdienst finden