Sie sind in: Startseite Aktuelles Forschung Pflanzliches Eiweiß verlängert das Leben

Aktuelles

Pflanzliches Eiweiß ist gesund und könnte sogar das Leben verlängern.

In Hülsenfrüchten wie Bohnen, Erbsen, Linsen und Kichererbsen steckt besonders viel pflanzliches Eiweiß.
© iStock.com/baibaz

Fr. 24. Juli 2020

Pflanzliches Eiweiß verlängert das Leben

Eine Ernährung mit einem hohen Proteingehalt und insbesondere mit viel pflanzlichem Eiweiß ist mit einem geringeren Risiko für einen vorzeitigen Tod verbunden. Dies geht aus einer Analyse von Studiendaten hervor, die vom Fachmagazin "The BMJ" veröffentlicht wurde.

Anzeige

Forscher aus dem Iran haben die Ergebnisse von 32 Studien analysiert und festgestellt, dass eine hohe Aufnahme von Eiweiß mit einem geringeren Risiko für einen vorzeitigen Tod verbunden war. Vor allem die Aufnahme von Pflanzenprotein war mit einer acht Prozent niedrigeren allgemeinen Sterberate und einem zwölf Prozent geringeren Risiko für einen Tod durch Herz-Kreislauf-Erkrankungen verbunden.

Mögliche Gründe für die vorteilhaften Wirkungen von Pflanzenproteinen könnten den Forschern zufolge günstige Veränderungen des Blutdrucks, der Cholesterinwerte und des Blutzuckerspiegels sein. Dies alles trägt dazu bei, folgeschwere Herzerkrankungen und Typ-2-Diabetes zu vermeiden. Die Wissenschaftler hatten Daten von 715.128 Personen analysiert, die bis zu 32 Jahre lang beobachtet worden waren. In dieser Zeit traten 113.039 Todesfälle auf, von denen 16.429 durch Herz-Kreislauf-Erkrankungen und 22.303 durch Krebs bedingt waren.

Pflanzliches Eiweiß steckt beispielsweise in Hülsenfrüchten wie Erbsen, Bohnen und Linsen, Vollkornprodukten und Nüssen. Auch Fleischalternativen wie Tofu oder Sojaprodukte enthalten viel Eiweiß.

ZOU

Quelle: DOI 10.1136/bmj.m2412

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen