BeratungGesundheit

Heuschnupfen: Wie hoch ist die Pollenbelastung am Osterwochenende?

Apotheker Rüdiger Freund  |  02.04.2021

Mit dem kalendarischen Frühlingsbeginn ist das Wetter in Deutschland immer sonniger, wärmer und schöner geworden und die Natur blüht auf. Viele Allergiker merken es bereits deutlich in Nase und Augen, denn der Heuschnupfen meldet sich zurück. Hier ein kurzer Ausblick, was über Ostern zu erwarten ist.

Mutter und Kleinkind liegen vergnügt im Gras.
Derzeit ist es wieder frühlingshaft in Deutschland - mit entsprechendem Pollenflug.
© CentralITAlliance/iStockphoto

Selbst wenn noch nicht viele Blätter an den Bäumen hängen, blühen bereits viele Baumarten, deren Pollen Allergikern zu schaffen machen können: unter anderem die Birke, die Erle und die Esche. Wie hoch die zu erwartenden Pollenkonzentrationen in der Luft und damit die Belastung für Allergiker in etwa sind, zeigt der Pollenflug-Gefahrenindex des Deutschen Wetterdienstes. Er umfasst die acht allergologisch wichtigsten Pollen in Deutschland: Hasel, Erle, Esche, Birke, Süßgräser, Roggen, Beifuß und Ambrosia.

Laut dem Index ist die Konzentration für Erlenpollen in der Mitte und im Osten Deutschlands mittelstark ausgeprägt. Birkenpollen fliegen vor allem in Nordrhein-Westfalen und am Oberrhein, aber laut DWD noch in geringer Konzentration. Für die Pollen der Esche ergibt sich ein ähnliches Bild, allerdings liegen die Konzentrationen in der Luft etwas höher. Alle anderen in dem Index erfassten Pollen fliegen derzeit kaum.

Pollenflugkalender und -vorhersagen stehen im Internet mittlerweile von zahlreichen Anbietern zur Verfügung – viele auch als Apps für das Smartphone. Sie bieten Heuschnupfengeplagten einen Hinweis, wann sie sich auf verstärkte Symptome einrichten müssen. Welche Medikamente Allergiebeschwerden zuverlässig lindern, lesen Sie im Beitrag Soforthilfe gegen Heuschnupfen und Allergie.

Sollte am langen Wochenende der Heuschnupfen stärker als erwartet ausfallen oder in der Hausapotheke ein akuter Engpass bei den antiallergischen Medikamenten eintreten, sind Apotheken überall in Deutschland ansprechbar. Über die Notdienstsuche auf aponet.de finden Sie überall in Deutschland die nächstgelegenen dienstbereiten Apotheken.

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Anzeige
Anzeige

Wirksame Gesichtspflege bei Rosacea

Rötungen im Gesicht können unangenehm sein. Die sebamed Forschung hat eine spezielle Pflegeserie…

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

Neue Apotheken Illustrierte

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Die NAI ist ein Magazin, das fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

nach oben
Notdienst finden