Baby & FamilieArzneimittel

Diese Medikamente helfen bei Reiseübelkeit

ZOU  |  13.07.2023

Übelkeit auf Reisen mit dem Auto, Schiff oder Flugzeug kann die Vorfreude auf den Urlaub trüben. Schuld daran sind widersprüchliche Informationen verschiedener Sinne während des Transports, auf die Menschen mit der Reisekrankheit mit Übelkeit und Erbrechen reagieren. Die gute Nachricht: Verschiedene Medikamente können helfen.

Frau, ist im Auto übel.
Wer auf Reisen im Auto oder Bus zu Übelkeit neigt, kann vorbeugend Medikamente einnehmen.
© LENblR/iStockphoto

Die Reisekrankheit kann jeden erwischen, manche Menschen sind jedoch anfälliger dafür. Um vorzubeugen, gibt es Medikamente in unterschiedlichen Darreichungsformen. Es handelt sich meist um Antihistaminika der ersten Generation, die im Gehirn die Bindungsstellen von zwei Botenstoffen blockieren. Auf diese Weise hemmen sie die Weiterleitung von Nervenimpulsen vom Gleichgewichtsorgan im Innenohr zum Brechzentrum. Eine häufige Nebenwirkung der Medikamente ist Müdigkeit.

Eine übergreifende Auswertung von neun Studien zur Wirkung von Medikamenten bei Reisekrankheit zeigt, dass diese Medikamente besser wirken als ein Placebo: 40 von 100 anfälligen Personen hatten mit einem Antihistaminikum der ersten Generation keine Anzeichen von Reisekrankheit, verglichen mit 25 von 100 Personen, die ein Placebo eingenommen hatten. Auch Scopolamin-Pflaster zeigten eine Wirkung. Allerdings gibt es kaum Vergleiche, ob sie besser geeignet sind als Antihistaminika. Bei längeren Reisen könnten sie von größerem Nutzen sein, da die Pflaster den Wirkstoff bis zu drei Tage lang kontinuierlich abgeben.

Typische Anzeichen von Reisekrankheit sind kalter Schweiß, Schwindel, allgemeines Unwohlsein und Übelkeit. Im Gegensatz zu einer Magen-Darm-Infektion bringt Erbrechen jedoch keine Linderung der Symptome.

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Anzeige
Anzeige

Für Knorpel + Knochen

Vitamin C trägt zur normalen Kollagenbildung für eine normale Knorpel- & Knochenfunktion bei.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Podcast "gecheckt!"
Frauen leiden häufiger unter Venenproblemen als Männer.
Podcast: gecheckt!

Podcast: Frauen und Venenleiden

Schwere, schmerzende und geschwollene Beine, davon sind Frauen häufiger betroffen als Männer. In…

Apotheken Magazin

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Das Apotheken Magazin ist eine kostenlose Zeitschrift für Apothekenkunden, die fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

nach oben
Notdienst finden