Baby & Familie

US-Forscher warnen vor zu lautem Spielzeug

19.12.2011

Elektronisches Spielzeug: nervig und oft viel zu laut. Wie Eltern sicherstellen können, dass das Spielzeug bei ihren Kindern keinen Hörschaden verursacht, erläutern US-Forscher.

Kind und Mutter spielen mit dem Telefon.
Elektronisches Kinderspielzeug ist oft viel zu laut.
© Techniker Krankenkasse

Manche Spielzeuge für Kinder verursachen Lärm in der Lautstärke von Kettensägen oder Rasenmähern, warnen Forscher der Abteilung für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde des Universitätsklinikums Irvine in den USA. Die Forscher haben die Schallpegel von zehn der beliebsteten Spielzeuge gemessen, einmal direkt am Gerät und einmal in einer Entfernung, die der Armlänge eines Kleinkindes entspricht.

"Spielzeuge sind sicher, wenn sie ordnungsgemäß verwendet werden", sagte Professor Dr. Hamid Djalilian. Probleme könnten jedoch entstehen, wenn sich die Kinder das Spielzeug zu nah ans Ohr hielten. "Kinder reagieren sehr empfindlich auf laute und hohe Töne", warnte er. "Unglücklicherweise ist ein so entstandener Hörverlust dauerhaft und derzeit nicht heilbar."

Nach Angaben der Amerikanischen Akademie für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde kann es zu Hörschäden führen, wenn man über längere Zeit ungeschützt Schallpegeln über 85 Dezibel ausgesetzt ist. Zwei Faktoren trügen dazu bei, merkte Djalilia an: Die Lautstärke und die Dauer des Lärms. Je lauter der Ton sei, umso weniger Zeit sei nötig, um das Gehör zu schädigen. Die von den Medizinern an Spielzeugen gemessenen Schallpegel betrugen über 90 – teilweise sogar über 100 – Dezibel direkt am Gerät. In Kleinkind-Armeslänge Entfernung waren es immer noch rund 70 Dezibel.

Beim Kauf von Spielzeugen sollten Eltern darauf achten, wie die Lautsprecher am Gerät angebracht sind, raten die Forscher. Geräte mit Lautsprechern auf der Unterseite des Geräts seien geeigneter als solche, bei denen diese oben angebracht seien. Eltern sollten das Gerät außerdem so halten, wie ein Kind es tun würde. Wenn es beim Test in den Ohren schmerze, sei es zu laut.

MP

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

Neue Apotheken Illustrierte

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Die NAI ist ein Magazin, das fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

nach oben
Notdienst finden