Baby & FamilieArzneimittel

Immer noch Engpässe bei Arzneimitteln für Kinder

ZOU  |  02.04.2024

Auch wenn von Seiten der Behörden Entwarnung gegeben wurde: Eine Mitgliederumfrage des Berufsverbands der Kinder- und Jugendärzt*innen e.V. (BVKJ) zeigt deutlich, dass die Versorgung mit Arzneimitteln für Kinder immer noch nicht sichergestellt ist. Viele Kinder- und Jugendärzte zeigen sich darüber äußerst besorgt.

Kind, liegt auf der Couch, Mutter sitzt mit einem Fieberthermometer daneben.
Ärzte können derzeit noch keine Entwarnung keine Entwarnung wegen des Mangels bei Kinderarzneimitteln geben.
© Andrey Sayfutdinov/iStockphoto

„Entscheidungsträger in der Gesundheitspolitik beteuern, man habe alles in ihrer Macht Stehende getan, um die Medikamentenmangelsituation in den Griff zu bekommen. Von Seiten der Kassen wird uns versichert, dass sich die Lage entspannt habe und dass weitere politische Maßnahmen, die zusätzliche Kosten verursachen würden, nicht notwendig seien. Die Realität in unseren Praxen sieht leider anders aus, wie unsere Umfrage zeigt. Wir können keine Entwarnung bezüglich des Mangels bei Kinderarzneimitteln geben. Unter diesen Bedingungen ist eine leitliniengerechte Behandlung unserer Patientinnen und Patienten nicht möglich“, sagte Dr. Michael Hubmann, Präsident des BVKJ.

Der Verband hatte 1.300 Mitglieder befragt, von denen 99 Prozent immer noch von einem Engpass vor allem bei Antibiotika berichteten. Aber auch Asthma- und ADHS-Medikamente waren nicht ausreichend verfügbar. Weniger als zehn Prozent der Kinder- und Jugendärzte hatten angegeben, dass der Mangel ihre Versorgungsqualität nicht oder nur geringfügig beeinträchtige. 

Das Suchen nach Alternativen kostet die Ärzte Zeit, die ihnen für die Patienten fehlt: Die meisten schätzten den Zeitverlust für das Erstellen von Ersatzrezepten auf zwei bis fünf Stunden pro Monat, fast jeder fünfte verwendete darauf sogar noch mehr Zeit.

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Podcast "gecheckt!"
Schwangere Frau sitzt auf dem Sofa.
Podcast: gecheckt!
Baby & Familie

Podcast: Medikamente in der Schwangerschaft

Werdende Mütter haben bisweilen gesundheitliche Probleme. Hören Sie in diesem Podcast, welche…

Apotheken Magazin

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Das Apotheken Magazin ist eine kostenlose Zeitschrift für Apothekenkunden, die fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

nach oben
Notdienst finden