ArzneimittelMedizinGesundheit

Nobelpreis für die Wegbereiter der mRNA-Impfstoffe

ZOU  |  05.10.2023

In diesem Jahr geht der Nobelpreis für Medizin an eine Forscherin und einen Forscher, deren Entdeckungen dazu beigetragen haben, dass mRNA als Impfstoff gegen Covid-19 eingesetzt werden konnte.

Szenenbild der Bekanntgabe der Nobelpreis-Gewinner
In einer Zeremonie wurden in Stockholm die Namen der zwei Nobelpreisträger für Medizin 2023 bekanntgegeben.
© The Nobel Prize

Das Nobelkomitee des schwedischen Karolinska Institutet hat bekannt gegeben, dass in diesem Jahr die gebürtige Ungarin Katalin Karikó und der US-Amerikaner Drew Weissmann den Nobelpreis für Medizin erhalten sollen. Die beiden Wissenschaftler haben die Grundlage für mRNA-Impfstoffe geschaffen, die in der Covid-19-Pandemie in Rekordzeit entwickelt wurden und ihr den Schrecken genommen haben. Katalin Karikó wirkte bei BioNTech sogar direkt an der Entwicklung mit.

Einen wichtigen Meilenstein erreichten die beiden Forscher, indem sie einen Baustein der mRNA austauschten, sodass diese in den Zellen nicht mehr abgebaut wurde. Erst dadurch wurde es möglich, dass die Zellen das gewünschte Protein in ausreichenden Mengen produzieren.

Derzeit arbeiten mehrere Unternehmen und Forschungsinstitute in Deutschland daran, mRNA-Impfstoffe gegen zahlreiche weitere Krankheiten zu entwickeln, u. a. Borreliose, Zika-Fieber, Grippe, Pfeiffersches Drüsenfieber und verschiedene Krebsarten. Ein Impfstoff gegen RSV-Infektionen befindet sich momentan im Zulassungsverfahren. Die Herstellungskapazitäten für solche Impfstoffe sind in Deutschland groß, sodass die Bevölkerung im Fall einer weiteren Pandemie schnell geschützt werden kann. Dafür wurden Pandemiebereitschaftsverträge abgeschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Anzeige
Anzeige

Du bist nicht allein mit deinem Hautproblem

Erfahre hier, wie du deine Symptome lindern kannst und dich wieder gut mit deiner Haut verstehst.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Podcast "gecheckt!"
Eine Frau misst ihren Blutzuckerwert
Podcast: gecheckt!

Podcast: So vermeiden Sie Messfehler

Blutzuckermessen gehört bei Diabetes einfach dazu. Egal, ob nur manchmal oder täglich. Dabei können…

Apotheken Magazin

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Das Apotheken Magazin ist eine kostenlose Zeitschrift für Apothekenkunden, die fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

nach oben
Notdienst finden