Baby & FamilieSeniorenGesundheit

Parkinson beginnt im Darm

15.10.2014

Einer Theorie zufolge könnte die Parkinson-Krankheit ihren Ursprung im Darm haben und von dort zum Gehirn wandern. Schwedischen Forschern gelang es jetzt erstmals, diesen Weg direkt nachzuweisen.

Alte Frau, grauhaarig, geblümte Kittelschürze, riecht an gelber Gartenblume
Ein nachlassender Geruchssinn ist ein Parkinson-Symptom, das oftmals in einem frühen Stadium der Krankheit auftritt.
© Halfpoint - Fotolia

„Wir konnten beweisen, dass der Krankheitsprozess vom peripheren Nervensystem zum Zentralnervensystem wandern kann, in diesem Fall von der Darmwand zum Gehirn“, sagt Professor Jia-Yi Li von der Universität Lund. In Versuchen mit Ratten zeigte sich, dass ein spezielles toxisches Protein vom Darm ins Gehirn transportiert wird. Dieser Eiweißstoff gelangte von einer Zelle zur nächsten, bevor er letztlich das Bewegungszentrum im Gehirn der Ratten erreichte. Dort löste er die für die Parkinson-Krankheit typischen Bewegungsstörungen aus, berichten die Forscher in der Fachzeitschrift Acta Neuropathologica.

Mit dieser Studie liefern die Wissenschaftler jetzt einen ersten Beweis für eine Hypothese, die der deutsche Wissenschaftler Heiko Braak vor rund zehn Jahren aufstellte. Er vermutete, dass Parkinson im Darm sowie im Geruchszentrum des Gehirns beginnen könnte und von dort zum Gehirn wandert. Die Theorie, die längst nicht unumstritten ist, werde durch die Tatsache unterstützt, dass Symptome, die mit der Verdauung und dem Geruch zusammenhängen, oftmals in einem frühen Stadium der Krankheit auftreten, so die Forscher.

Die Wissenschaftler der Universität Lund sind den Ursachen der Parkinson-Krankheit schon länger auf der Spur. So hatten Kollegen untersucht, wie genau sich Parkinson im Gehirn ausbreitet. Es wird vermutet, dass das Fortschreiten der Krankheit durch ein falsch gefaltetes Protein verursacht wird, das verklumpt und Nachbarzellen quasi infiziert.

HH

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Anzeige
Anzeige

Wirksame Gesichtspflege bei Rosacea

Rötungen im Gesicht können unangenehm sein. Die sebamed Forschung hat eine spezielle Pflegeserie…

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

Neue Apotheken Illustrierte

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Die NAI ist ein Magazin, das fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

nach oben
Notdienst finden