Baby & Familie

Placebo vertreibt Kinder-Migräne

29.01.2013

Viele Kinder, die unter Migräne leiden, scheinen gut auf eine Behandlung mit Scheinmedikamenten, sogenannten Placebos, anzusprechen. Für Forscher, die versuchen, die Wirksamkeit von Medikamenten zu bestimmen, kann dies hinderlich sein kann.

Mädchen mit Kopfweh liegt auf der Couch und fasst sich an den Kopf.
Migräne ist keineswegs eine Erwachsenen-Krankheit. Viele Kinder haben damit zu tun.
© BeTa-Artworks - Fotolia

In einem Vergleich von 21 Studien zur Vorbeugung von Migräne fanden US-Forscher heraus, dass bei Kindern, die Scheinmedikamente erhalten hatten, ein deutlicher Rückgang der Kopfschmerzen zu verzeichnen war: von durchschnittlich 5,6 Kopfschmerzattacken pro Monat auf 2,9. Das berichten die Forscher online in der Fachzeitschrift JAMA Pediatrics. Die einzigen Wirkstoffe, die sich als noch ein bisschen effektiver als die Placebo-Medikamente erwiesen, waren Topiramat und Trazodone. Beides allerdings Arzneimittel, die hierzulande nicht für die Migränevorbeugung bei Kindern zugelassen sind.

Auch bei der Behandlung akuter Migräneanfälle scheint der Placebo-Effekt eine wichtige Rolle zu spielen. Demnach reagierten in sieben Studien, die sich mit der Wirksamkeit von Migränemitteln aus der Gruppe der sogenannten Triptane beschäftigten, über die Hälfte der Migränepatienten positiv auf Scheinmedikamente.

Die hohe Placebo-Rate macht es Forschern schwer, nachzuweisen, ob ein Medikament tatsächlich wirksam ist. So konnte in einer Studie mit dem Wirkstoff Rizatriptan die Wirksamkeit erst durch einen Kniff nachgewiesen werden: Die Forscher entfernten alle Kinder aus der Studie, deren Kopfschmerzen nach einer Placebo-Gabe schnell nachließen. Bei dem Rest der Studienteilnehmer sank die Placebo-Antwort auf sechs Prozent und die Forscher konnten nachweisen, dass rund ein Drittel der Kinder auf das Triptan reagierten.

hh

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

Neue Apotheken Illustrierte

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Die NAI ist ein Magazin, das fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

nach oben
Notdienst finden