Baby & FamilieSenioren

Putzen ist für die Lunge so gefährlich wie Rauchen

19.02.2018

Frauen, die regelmäßig zu Hause putzen oder als Reinigungskraft arbeiten, haben eine schlechtere Lungenfunktion als Frauen, die nie selbst saubermachen. Bei putzenden Männern scheint sich die Atemfunktion dagegen nicht zu verschlechtern, wie eine Studie der Universität Bergen in Norwegen zeigt.

Frauen, die regelmäßig putzen, leiden häufiger unter Asthma.
Chemische Putzmittel können der Lunge offenbar auf lange Sicht schaden.
© JackF - Fotolia.com

Schuld daran sind offenbar chemische Reinigungsmittel, die die Atemwege reizen. Verglichen mit Frauen, die nie putzten, büßte die Lunge pro Jahr bei Frauen, die zu Hause saubermachten, mehr Leistung ein. Bei Frauen, die als professionelle Reinigungskräfte arbeiteten, zeigte sich sogar ein noch höher Leistungseinbruch der Lunge. Dies sei vergleichbar mit einer Person, die etwa zehn bis zwanzig Jahre lang eine Packung Zigaretten am Tag geraucht habe, berichten die Wissenschaftler online im Fachmagazin American Journal of Respiratory and Critical Care Medicine. 12,3 Prozent der Frauen, die zu Hause putzten, litten zudem unter Asthma, bei Reinigungskräften waren es 13,7 Prozent. Unter den Frauen, die nie sauber machten, waren nur 9,6 Prozent Asthmatikerinnen. Bei Männern sei hingegen kein Unterschied zwischen Hobbyputzern, professionellen Reinigungskräften und Putzmuffeln feststellbar gewesen.

Grundlage der Studie sind Daten von über 6.000 Personen, die im Schnitt 34 Jahre alt waren und denen über mehr als 20 Jahre gefolgt wurde. Die Forscher geben jedoch zu bedenken, dass die Vergleichsgruppe der Putzmuffel bei Frauen relativ klein gewesen sei: So berichteten nur knapp 6 Prozent der Frauen, nie zu putzen, während 85 Prozent regelmäßig zu Hause zum Putzlappen griffen und etwa 9 Prozent einem Reinigungsjob nachgingen. Trotzdem sind sich die Wissenschaftler sicher, dass chemische Reinigungsmittel die Atemwege reizen und der Lunge auf lange Sicht schaden können.

NK

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Anzeige
Anzeige

Wirksame Gesichtspflege bei Rosacea

Rötungen im Gesicht können unangenehm sein. Die sebamed Forschung hat eine spezielle Pflegeserie…

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

Neue Apotheken Illustrierte

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Die NAI ist ein Magazin, das fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

nach oben
Notdienst finden