GesellschaftGesundheitspolitikGesundheit

„Stärkung der Hausarztpraxen wird Leben retten“

ZOU  |  29.03.2023

Die primäre Gesundheitsversorgung durch Allgemeinmediziner ist maßgeblich für die Bevölkerungssterblichkeit, stellt der auf das britische Gesundheitswesen spezialisierte Forscher Prof. em. Richard Baker in seinem Buch „Primary Health Care and Population Mortality“ fest. Er hält die Zeit für überfällig, die Hausarztversorgung zu stärken.

Ärztin unterhält sich mit Patientin in der Praxis.
Hausärzte sind oft die ersten Ansprechpartner für die meisten gesundheitlichen Probleme.
© Inside Creative House/iStockphoto

Baker zeigt anhand einer umfassenden Sichtung wissenschaftlicher Ergebnisse, dass die primäre Gesundheitsversorgung über 23 Mechanismen eine Schlüsselrolle bei der Senkung der Sterblichkeitsrate spielt. Dazu gehören eine ausreichende Finanzierung und genügend Personal, Zugang aller Bevölkerungsgruppen zum Gesundheitssystem und bei Bedarf zu fachärztlicher Versorgung, eine umfassende Versorgung für alle Altersgruppen und Lebenssituationen, Vorbeugung, Früherkennung, ein strukturierter Umgang mit chronischen Krankheiten und eine gute Arzt-Patienten-Beziehung.

„Diese Mechanismen bieten einen Rahmen für die Stärkung der Gesundheitssysteme weltweit“, erklärte Baker. „Es ist an der Zeit, dass politische Entscheidungsträger und Regierungen über die unmittelbare Herausforderung hinausblicken, ihre Gesundheitssysteme bei der Erholung von der Pandemie zu unterstützen. Der Schwerpunkt sollte auf primären Gesundheitsdiensten liegen, die die Sterblichkeit der Bevölkerung reduzieren und die gesundheitliche Gleichstellung verbessern.“

Er wirft politischen Entscheidungsträgern vor, in der primären Gesundheitsversorgung eher eine Verteilerfunktion zu sehen, die den Zugang zu anderen Gesundheitssektoren verwaltet, die über Spezialisten und teure Technologien verfügen. Diesem Trend hält er entgegen, dass die Allgemeinmedizin der Teil des Gesundheitssystems ist, der einen besonders starken Einfluss auf die Sterblichkeit in der Bevölkerung hat.

Angesichts der Lebenserwartung in Großbritannien, die hinter vergleichbare Länder zurückfällt, fordert er, dem Rückgang der Hausartzpraxen entschlossen entgegenzuwirken und Ungleichheiten in der Gesundheitsversorgung zu verringern. Er ist der Überzeugung: „Nationale Maßnahmen zur Stärkung der primären Gesundheitsversorgung und zum Aufbau einer Zusammenarbeit zwischen primärer, sekundärer und sozialer Versorgung von Kindern könnten einen dauerhaften Unterschied bewirken.“

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Anzeige
Anzeige

Hautprobleme sind normal! Welches hast du?

Erfahre mehr über typische Hautprobleme und finde heraus, wie du dich gut mit deiner Haut verstehst.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Podcast "gecheckt!"
Thermometer in der Sonne
Podcast: gecheckt!
Apotheke

Podcast: Was tun bei Hitzschlag und Sonnenstich?

Sonnenlicht und Sommerhitze kann dem Körper auch zu viel werden – im schlimmsten Fall…

Apotheken Magazin

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Das Apotheken Magazin ist eine kostenlose Zeitschrift für Apothekenkunden, die fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

nach oben
Notdienst finden