Beratung

Tabletten zu den Mahlzeiten oder besser nicht?

Apothekerin Christina Brunner  |  08.02.2021

Damit Tabletten im Körper optimal wirken können, ist der richtige Zeitpunkt ihrer Einnahme ausschlaggebend. Wie ein Medikament eingenommen werden sollte, steht in der Packungsbeilage. Doch oft ist nicht klar, was damit genau gemeint ist.

Junge Frau mit Glas Wasser, ist im Begriff, eine Tablette zu schlucken.
Wann ist der richtige Zeitpunkt, eine Tablette zu nehmen? Das kommt ganz auf den Wirkstoff an.
© fizkes/iStockphoto
  • Nüchtern heißt, auf leeren Magen. Auch nach der Einnahme sollte mindestens eine halbe Stunde nichts gegessen werden.
  • Vor dem Essen bedeutet etwa eine Stunde vor der Mahlzeit. Tabletten dieser Kategorie sollen den Magen und seine aggressive Säure schnell passieren und in den Darm gelangen. Ein magensaftresistenter Überzug schützt sie vor dem frühzeitigen Zerfall. In Gegenwart von Nahrung ist der Überzug nicht mehr stabil.
  • Zum Essen nimmt man zum Beispiel Medikamente ein, die magenschädlich sind und nicht mit der Magenschleimhaut in Berührung kommen sollen.
  • Nach dem Essen heißt mit deutlichem Abstand von mindestens zwei Stunden, also fast schon wieder vor dem Essen

Doch egal, ob vor oder nach dem Essen: Tabletten oder Kapseln immer mit einem Glas Wasser schlucken.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Mikrofonsymbol für den Podcast.
Podcast "gecheckt"

Jetzt reinhören: Jede Woche eine neue Folge!

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

Neue Apotheken Illustrierte

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Die NAI ist ein Magazin, das fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

nach oben
Notdienst finden