Baby & FamilieSenioren

Weihnachten: 4 Fehler bei der Geschenke-Suche

08.12.2016

Weihnachten steht vor der Tür und viele freuen sich schon auf den Moment, an dem ihre Liebsten die Geschenke auspacken und ihre Augen vor Freude aufleuchten. Doch genau dieser Gedanke könnte einer von mehreren Fehlern sein, die bei der Geschenke-Suche gemacht werden, sagen Wissenschaftler.

Die Suche nach dem perfekten Geschenk ist oft eine Herausforderung.
Ob zu Weihnachten oder zum Geburtstag: Alle Jahre wieder machen wir uns auf die Suche nach dem perfekten Geschenk für unsere Lieben.
© iko - Fotolia.com

Als Schenkende neigen wir oft dazu, bei der Wahl des Geschenks besonders den Moment der Übergabe im Blick zu haben. Das Geschenk soll den Beschenkten beim Auspacken beeindrucken und ihm genau in diesem Moment Freude bereiten. Die Beschenkten hingegen sind offenbar oft mehr daran interessiert, dass ein Geschenk langfristig nützlich ist oder praktische Eigenschaften besitzt. Zu diesem Schluss kommen US-amerikanische Wissenschaftler um Jeff Galak von der Carnegie Mellon University in Pittsburgh, deren Studie im Fachblatt Current Directions in Psychological Science veröffentlicht wurde. Ein Staubsauger etwa, der bei den meisten Beschenkten sicher keinen „Wow“-Effekt unter dem Weihnachtsbaum auslöse, könne jedoch auf der Geschenkeliste ganz oben stehen, weil er über eine lange Zeit genutzt und gemocht werde.

Weitere Fehler, die beim Schenken häufig gemacht werden, sind folgende:

  • Überraschungsgeschenke machen, wenn der Beschenkte eigentlich auf ein Geschenk hofft, das auf seiner Wunschliste steht,
  • sich auf greifbare, materielle Dinge konzentrieren, die der Beschenkte sofort erhält, statt auf Erlebnisgeschenke wie Theaterkarten oder einen Massage-Gutschein, die später mehr Freude bereiten,
  • sozial wertvolle Geschenke machen, wie etwa eine Spende für eine Wohltätigkeitsorganisation im Namen des Beschenkten. Dies erscheine im Moment des Schenkens als etwas Besonderes, habe für den Beschenkten selbst jedoch langfristig so gut wie keinen Wert - außer, der Beschenkte wünscht sich im Vorfeld ausdrücklich keine Geschenke, sondern eine Spende.

HH

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Anzeige
News-Kategorien
Anzeige

Dauerhafte Immunstärkung durch Fermentation

Eine uralte Tradition, die bereits unsere Groß- und Urgroßmütter zu schätzen wussten: die…

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

Neue Apotheken Illustrierte

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Die NAI ist ein Magazin, das fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

nach oben
Notdienst finden