Arzneimittel

Wie ein Medikament verabreicht wird, kann die Wirkung beeinflussen

ZOU  |  22.11.2023

Spritze, Tablette oder Salbe? Die Darreichungsform hat offenbar einen Einfluss darauf, wie gut ein Medikament wirkt. Dies wurde in einer Studie festgestellt, die sich eigentlich der Frage gewidmet hat, ob Medikamente, die das Gehirn schneller erreichen, stärker süchtig machen.

Spritze und Tablette.
In welcher Form ein Medikament verabreicht wird, hat offenbar auch einen Einfluss auf die Wirkung.
© Alexey Koza/iStockphoto

„Wir wissen seit langem, dass ein Medikament umso stärker abhängig macht, je schneller es ins Gehirn gelangt – aber wir wissen nicht genau, warum“, sagte die Psychiaterin Nora Volkow vom National Institute of Health (NIH). Auf der Suche nach einer Antwort haben die Forschenden entdeckt, dass ein bestimmtes Netzwerk im Gehirn aktiviert wird, wenn Medikamente intravenös aufgenommen werden, also über eine Spritze oder Infusion. Bei der Einnahme einer Tablette gilt dies nicht.

Für die Studie wurde das Stimulans Methylphenidat verwendet, das bei Erkrankungen wie ADHS verordnet wird. Bei den 20 Teilnehmenden ohne ADHS-Diagnose zeigte sich, dass der Dopaminspiegel bei Injektionen schneller anstieg. Außerdem ergaben Hirnscans, dass bestimmte Gehirnareale nur dann aktiviert wurden, wenn das Medikament als Spritze gegeben wurde. Dies stimmte mit dem Empfinden der Teilnehmenden überein: Sie hatten durch die Spritze ein stärkeres Gefühl der Euphorie.

Dies sind wichtige Erkenntnisse, um Suchterkrankungen zu behandeln: „Das Verständnis der Mechanismen im Gehirn, die der Sucht zugrunde liegen, ist entscheidend für fundierte Vorbeugungsmaßnahmen, die Entwicklung neuer Therapien für Substanzstörungen und die Bewältigung der Überdosiskrise“, sagte Volkow.

Quelle: DOI 10.1038/s41467-023-41972-6

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Podcast "gecheckt!"
Podcast: gecheckt!
Medizin

Podcast: Mundgeruch vermeiden

Wenn es nach den Spaghetti mit Knoblauch nicht gut riecht, beschwert sich höchstens die Umgebung.…

Apotheken Magazin

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Das Apotheken Magazin ist eine kostenlose Zeitschrift für Apothekenkunden, die fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

nach oben
Notdienst finden