Sex & PartnerschaftBaby & Familie

Zu frühe Geburt beeinflusst das Liebesleben

15.07.2019

Erwachsene, die drei oder mehr Wochen vor dem errechneten Geburtstermin geboren wurden, haben später seltener intime Beziehungen oder einen Sexualpartner und werden auch seltener Eltern. Das ergab eine übergreifende Analyse von Studiendaten mit insgesamt etwa 4,4 Millionen Erwachsenen.

Frühgeborene haben seltener intime Beziehungen.
Wie einfach sich jemand in Liebesdingen tut, hängt offenbar auch vom Zeitpunkt der Geburt ab.
© iStock.com/Ridofranz

Erwachsene, die vor der 37. Schwangerschaftswoche geboren wurden, gehen zu 28 Prozent seltener romantische Beziehungen ein und werden mit 22 Prozent geringerer Wahrscheinlichkeit Eltern. Das berichten die Forscher der Abteilung für Psychologie der Universität Warwick in der Fachzeitschrift Jama Network Open. Auch ihre Chance, jemals einen Sexualpartner zu haben, ist 2,3-mal geringer ist als bei Personen, die um den errechneten Geburtstermin herum geboren wurden. Bei Erwachsenen, die vor der 32. bzw. 28. Schwangerschaftswoche zur Welt kamen, waren die Aussichten sogar noch schlechter.

Frühere Studien haben bereits gezeigt, dass Frühgeborene häufig schüchtern sind, sich eher sozial zurückziehen und weniger Risiken eingehen. Professor Dieter Wolke vom Institut für Psychologie der Universität Warwick schlussfolgert: „Diejenigen, die Frühgeborene betreuen, […] sollten sich der wichtigen Rolle der sozialen Entwicklung und sozialen Integration bewusster sein. Da Frühgeborene tendenziell ängstlicher und schüchterner sind, wird ihnen die Unterstützung beim Finden von Freunden und die Integration unter Gleichaltrigen dabei helfen, Partner zu finden, sexuelle Beziehungen zu pflegen und Eltern zu werden. All dies trägt zum Wohlbefinden bei.“

ZOU

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Anzeige
Anzeige

Diabetes mellitus und Belastung der Haut

Trockene Haut, Juckreiz? Passende Hautpflege bei typischen Begleiterscheinungen.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Podcast "gecheckt!"
Frau, arbeitet mit bunten Post-its auf einer Fensterscheibe.
Podcast: gecheckt!
Gesellschaft

Podcast: So funktioniert unser Gehirn

Unser Gehirn kann enorme Mengen an Informationen verarbeiten und speichern. Doch noch mehr kann und…

Apotheken Magazin

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Das Apotheken Magazin ist eine kostenlose Zeitschrift für Apothekenkunden, die fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

Themen-Special Diabetes

Alles rund um die Stoffwechselerkrankung Diabetes lesen Sie hier.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

nach oben
Notdienst finden