Arzneimittel

Sicherheit im Mittelpunkt: 6. Zukunftspreis öffentliche Apotheke

04.02.2014

Mit dem diesjährigen „Zukunftspreis öffentliche Apotheke“ würdigte der Apothekerverband Nordrhein e.V. exemplarisch drei Apotheker, die das Thema Arzneimittel-Therapiesicherheit innovativ umgesetzt haben.

Preisträger des 6. Zukunftspreis öffentliche Apotheke
Stolze Gewinner und Laudatoren: Barbara Steffens, Gesundheitsministerin NRW, die Apotheker Gencel Polat, Katrin Kuchenbuch und Eric Tenberken sowie Thomas Preis, Vorsitzender des Apothekerverbands Nordrhein. (v.l.)
© Alois Müller

"Die sehen aber anders aus". Diesen Satz bekommen Apothekenteams deutschlandweit häufig von ihren Patienten zu hören. Der Grund liegt im wechselnden Aussehen wirkstoffgleicher Präparate als Folge der Rabattverträge. Die Lösung von Apotheker Gencel Polat aus Köln: ein Medikamentenpass, der auch den vielen visuell orientierten Kunden zu Gute kommt, weil sich Packungsabbildungen integrieren lassen. Darüber hinaus sind Dosierungsanweisungen in anderen Sprachen möglich. Dafür gab es den dritten Preis.

Den zweiten Preis bekam Apotheker Eric Tenberken, ebenfalls aus Köln, für ein Apothekenkonzept, das dem Personal eine besonders konzentrierte und umfassende Information der Patienten ermöglicht. Das gelingt ihm unter anderem mithilfe digitaler Elemente, die Regale ersetzen, mit dem Einsatz großer, auch für alte Menschen gut lesbarer Schrift, mit Hilfe von Trennwänden, die die Diskretion gewährleisten, und durch den Einsatz von Bildschirmen an jedem Beratungsplatz, mit deren Hilfe der Kunde zusätzliches Anschauungsmaterial demonstriert bekommt.

Den ersten Preis des „Zukunftspreis öffentliche Apotheke“ vergab die Experten-Jury an Apothekerin Katrin Kuchenbuch aus Stolberg. Sie reagierte mit ihrer Idee auf eine zunehmende Anzahl von Menschen, die auf ein individuelles Medikations-Management angewiesen sind. Die auf geriatrische Pharmazie spezialisierte Apothekerin bietet außerhalb der Öffnungszeiten eine wöchentliche Sprechstunde an, die dem steigenden Beratungsbedarf älterer und multimorbider Patienten gerecht wird. Zu der Sprechstunde in der Apotheke gehört unabdingbar eine gute Kooperation mit den Ärzten vor Ort.

IW

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Anzeige
Anzeige

Natürlich beweglich bleiben mit Grünlippmuschel

Synofit Premium Plus vereint als einzige Formel zur natürlichen Unterstützung und Pflege der Gelenke…

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

Neue Apotheken Illustrierte

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Die NAI ist ein Magazin, das fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

nach oben
Notdienst finden