Das aponet.de-Archiv

Die Nachrichten aus dem gewählten Monat:

Apotheker berät zwei Kunden.

28.06.2013

Apotheken: Tausende Testkäufe belegen gute Beratung

Zwei von drei Apotheken in Nordrhein-Westfalen bieten ihren Kunden eine sehr gute bzw. gute Beratung. Diese Zwischenbilanz zogen die Apothekerkammern von Westfalen-Lippe und Nordrhein zehn Jahre nach dem Start der ersten eigenen Testkäufe zur Erhebung der Beratungsqualität.

Nahaufnahme asiatisch anmutender Frau, die Sushiteller vors Gesicht hält und ein Sushi mit Stäbchen fasst.

28.06.2013

Omega-3-Fettsäuren: Mit Fisch Brustkrebs vorbeugen

Lässt sich mit Omega-3-Fettsäuren aus Fisch das Brustkrebsrisiko verringern? Der Studie eines chinesischen Forscherteams zufolge, das die Ergebnisse von 26 Arbeiten aus den USA, Europa und Asien analysiert hatte, scheint dies so zu sein. Demnach hat der regelmäßige Verzehr von fettem Fisch wie Lachs, Sardinen, Hering oder Makrelen im Hinblick auf Brustkrebs einen schützenden Effekt.

Zwei Schüler und eine Schülerin im jugen Teenageralter schauen im Klassenraum in ein Buch

28.06.2013

Hoher Blutdruck nützt Kindern

Kein April-Scherz: Kinder und Jugendliche mit erhöhtem Blutdruck erzielen bessere Schulleistungen und haben weniger emotionale Probleme als Schüler mit normalem Blutdruck. Das zeigt eine Studie der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) die in der Fachzeitschrift Psychosomatic Medicine veröffentlicht wurde.

Fünf Mädchen ca. 8, 9 Jahre alt, stehen mit dem Rücken im Kreis um einen Baum herum

28.06.2013

Löst ein Virus Morbus Crohn aus?

Zwischen der chronisch entzündlichen Darmerkrankung Morbus Crohn und dem Auftreten eines speziellen Virentyps könnte es einen Zusammenhang geben. Dies vermuten schwedische Wissenschaftler, die in ihrer Studie bei allen untersuchten Kindern mit Morbus Crohn Enteroviren im Darm gefunden hatten.

Ultra-Marathon-Läuferin auf Berggipfel, im Hintergrund das Meer, reißt freudig die Arme hoch

26.06.2013

Extremsport: Längere Strecke schont die Muskeln

Wem ein einfacher Marathon zu wenig Herausforderung bietet, der kann sich an einem Ultramarathon versuchen – einem Lauf, der die Marathon-Distanz von rund 42 Kilometern bei weitem überschreitet. Den Körper stresst das weniger als erwartet: Schweizer Forscher fanden heraus, je länger man läuft, desto besser geht es hinterher den Muskeln.

Junge im roten Poloshirt bekommt eine Grippeimpfung

26.06.2013

Grippeimpfung schützt, egal welche Influenza-Viren zirkulieren

Die Grippeimpfung kann helfen, der Grippe vorzubeugen – und zwar offensichtlich selbst dann, wenn der Impfstoff nicht zum aktuell kursierenden Virenstamm passt. Zu diesem Schluss kommen kanadische Forscher, die den Erfolg von Grippeimpfungen in einem Zeitraum von 40 Jahren betrachtet hatten.

Mittelalter Mann sitzt mit gestresstem Gesichtsausdruck und Hand im Gesicht vor Laptop

26.06.2013

Gefühlter Stress macht herzkrank

Es scheint dieser Tage kaum jemanden zu geben, der nicht über permanenten Zeitmangel und Stress klagt. Sind Menschen zudem der Meinung, dass sich dieser Zustand negativ auf ihre Gesundheit auswirkt, könnten sie möglicherweise sogar richtig liegen, wie eine neue Studie europäischer Wissenschaftler nahelegt.

Bunte Plastiklöffel in 2 Versuchsreihen mit Joghurt, 1 x weiß, 1x rosafarben

25.06.2013

Geschmack: eine Frage des Bestecks

Wer glaubt, dass es egal ist, ob man ein Stückchen Käse mit Gabel, Messer oder Zahnstocher aufspießt, der irrt: Denn Farbe, Form und Gewicht des verwendeten Bestecks nehmen Einfluss auf unseren Geschmackssinn, wie britische Forscher jetzt herausgefunden haben.

Zwei lachende Seniorinnen

25.06.2013

Die Rate der Herz-Todesfälle in Europa sinkt

Die Rate der Todesfälle durch Herzerkrankungen in der Europäischen Union (EU) sinkt seit den frühen 1980er-Jahren stetig. Das zeigt eine neue Auswertung, die heute vom Fachblatt European Heart Journal veröffentlicht wurde.

Blick auf die Frankfurter Skyline, im Vordergrund der Main

25.06.2013

Zecken: Der Main bildet eine Borreliose-Barriere

Natürliche Grenzen – Berge, das Meer oder Flüsse – stoppen oft die Ausbreitung von Arten. Dies gilt auch für Tiere, die Krankheiten übertragen können, zum Bespiel Zecken. So stellt der Main offenbar eine natürliche Barriere für Zecken dar, die mit Borreliose infiziert sind, wie aus einer neuen Studie Frankfurter Forscher hervorgeht.

Älterer, deprimiert wirkender Mann bekommt von Krankenschwester Trost zugesprochen

25.06.2013

Erhöhtes Krebsrisiko bei Herzschwäche

Menschen mit Herzinsuffizienz überleben immer häufiger mit dieser Krankheit. Allerdings werde bei einer vorliegenden Herzschwäche auch zunehmend häufiger Krebs diagnostiziert, berichten US-Forscher online im Journal of the American College of Cardiology.

Profilportrait von Frau mit schwarzweißem Hut, die einen Langhaardackel auf Augenhöhe hält

25.06.2013

Hunde verhalten sich wie Kleinkinder

Ob Hund und Herrchen oder Kind und Eltern – in mancher Hinsicht ähneln sich diese Beziehungen. Dies fanden Forscher aus Österreich heraus, die das Band, das Hund und Herrchen verbindet, genauer unter die Lupe genommen hatten.

Mädchen, ca. 11 bis 13 Jahre alt, beim Einnehmen einer Tablette

25.06.2013

Mehr Kinder-Medikamente zugelassen

In der EU werden immer mehr Medikamente, die ursprünglich für Erwachsene entwickelt wurden, auch für Kinder zugelassen. Das geht aus einem Zwischenbericht zu Kinder-Arzneimitteln hervor, den die Europäische Kommission veröffentlicht hat.

Mutter, Vater, Teenager Tochter und Sohn am Esstisch, Vater erklärt etwas

25.06.2013

Teenager: das heikle Thema Gewicht

Wenn Eltern mit Teenagern über ihr Gewicht sprechen, kann das einen unbeabsichtigt negativen Effekt haben: Die jungen Leute entwickeln dann laut US-Forschern häufiger ungesunde Gewohnheiten rund ums Essen, darunter selbstverursachtes Erbrechen, Hungerkuren oder das Schlucken von Abführmitteln oder Diätpillen. Besser seien dagegen Gespräche über eine gesunde Ernährung, berichten sie online in der Fachzeitschrift JAMA Pediatrics.

Frau mit langen blonden Haaren im Krankenbett, Ärztin und Arzt mit Clipboard stehen am Bett.

25.06.2013

H7N9-Vogelgrippe verläuft schwerer als Schweinegrippe

Die Vogelgrippe mit dem H7N9-Virus verläuft bei Menschen offenbar nicht so schlimm wie ihr Vorgänger, die durch den H5N1-Virus verursachte Vogelgrippe, die verstärkt seit 2005 für Schlagzeilen sorgt. Im Vergleich zur weltweiten Schweinegrippe-Pandemie im Jahr 2009 mit dem H1N1-Virus ist der Verlauf einer H7N9-Infektion jedoch schwerer, berichten chinesische Forscher online in der medizinischen Fachzeitschrift The Lancet.

Krankenhauspersonal in OP-Kleidung beim Desinfizieren der Hände, im Vordergrund eine in die Kamera lächelnde junge Frau

24.06.2013

Keime im Krankenhaus: Nicht alle sind schädlich

Forscher der Universität Graz haben genau geprüft, welche Bakterienarten auf der Intensivstation ihres Uniklinikums leben. Tatsächlich fanden sie in der vermeintlich sterilen Umgebung viel mehr als vermutet, was aber ihrer Ansicht nach nicht negativ zu bewerten ist.

Mutter, Vater, Tochter schauen lachend aus Fenstern eines roten Autos, im Hintergrund Sonnenblumen und blauer Himmel

24.06.2013

Tipps für den Urlaub mit Kindern

Die Frage: "Wann sind wir endlich da?" kennen wohl alle Eltern. Damit die Familie nicht gestresst in die schönste Zeit des Jahres startet, hat die Neue Apotheken Illustrierte in ihrer <link 10780>aktuellen Ausgabe vom 15. Juni 2013</link> die besten Tipps für die Reise zusammengestellt.

Hand mit Apothekentüte vor Apothekenregalen

24.06.2013

Liste mit Notfall-Medikamenten für schwerstkranke Krebspatienten

Künftig haben die 2.400 Apotheken in den Regierungsbezirken Düsseldorf und Köln gezielt bestimmte Medikamente für schwerstkranke Menschen in der letzten Lebensphase auf Lager. Die sogenannten Palliativpatienten sollen dadurch – nach Verschreibung durch einen Arzt – einen möglichst schnellen Zugang zu Arzneimitteln gegen Schwindel, Schmerzen, Übelkeit oder Angstzustände haben.

Mädchen, Junge und Hund im Sommer auf Sandweg, das Mädchen mit roten Luftballons in der Hand

21.06.2013

Helium inhalieren: gefährliche Micky-Maus-Stimme

Ob Sommerfest oder Hochzeitsfeier: Bei vielen Gelegenheiten werden mit Helium gefüllte Luftballons in den Himmel geschickt. Ein beliebter Partyspaß ist dabei, das Gas einzuatmen und anschließend mit Micky-Maus-Stimme zu sprechen. Doch der lustige Effekt hat seine Tücken. So warnten Kinderärzte schon vor einiger Zeit, dass das Inhalieren von Helium durchaus gefährlich werden kann – sogar lebensgefährlich.

Weißhaarige Ärztin misst mittelalter blonder Frau hellblauer Bluse den Blutdruck

21.06.2013

Neue Zielwerte für die Bluthochdruck-Behandlung

Nicht nur der Euro und Wirtschaftsfragen werden auf europäischer Ebene verhandelt: Auch die Zielwerte für die Behandlung von Bluthochdruck sind ein gesamteuropäisches Thema. Die medizinischen Fachgesellschaften haben gerade die Behandlungsleitlinien aktualisiert. In vielen Fällen soll der Blutdruck nicht mehr ganz so strikt gesenkt werden wie früher.

Ältere Frau in dunkelroter Bluse mit Kaffeetasse in der Hand

21.06.2013

Wechseljahre: Östrogen beugt Blasenentzündungen vor

Juckreiz, Brennen beim Wasser lassen und das Gefühl, ständig aufs Klo zu müssen, obwohl nichts kommt: Besonders Frauen nach der Menopause haben häufig mit immer wiederkehrenden Harnwegsinfekten zu kämpfen. Das weibliche Geschlechtshormon Östrogen könnte ihnen helfen, diese abzuwehren, wie schwedische Wissenschaftler berichten.

Frühlingshafte Stadtszene mit junger Asiatin in schwarzer Lederjacke, die lächelnd auf ihr Smartphone schaut

21.06.2013

Unfallgefahr: Handys lenken Fußgänger ab

Gerade will man die Abendplanung besprechen, ist mitten im dicksten Streit oder dabei, eine lustige Geschichte zu erzählen – und bums, ist es passiert. Einer neuen US-Studie zufolge haben Unfälle von Fußgängern mit Handy Hochkonjunktur, Tendenz steigend.

Übergewichtige Frau schüttelt zornig eine Waage

19.06.2013

Abnehmen: Ziele lieber ungenau formulieren

Endlich mal ein bisschen abspecken, etwas Geld sparen oder mehr Sport treiben – edle Ziele gibt es viele. Ob wir sie tatsächlich anpeilen, scheint unter anderem mit der Formulierung zusammenzuhängen. Demnach scheint die Vorstellung, zwei bis vier Pfund abzunehmen, attraktiver zu sein als exakt drei Pfund.

Schlanke Zecke auf grünem Blatt

19.06.2013

Feuchtes Frühjahr sorgt für viele Zecken

Das FSME-Netzwerk Deutschland warnt vor der wetterbedingten Vermehrung von Zecken. "Die Gebiete mit Zecken, die Erreger der Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) übertragen, weiten sich aus", so Ralph Brodel vom FSME-Netzwerk.

Gewitterlandschaft mit Getreidefeld im Vordergrund

19.06.2013

Angst vor Gewittern: So helfen Sie Ihrem Kind

Bricht ein Gewitter mit all seiner Urgewalt über einen herein, begleitet von heftigem Sturm, Hagel, Blitz und Donner, kann dies extrem unheimlich sein, besonders für Kinder. Wie Eltern ihrem Nachwuchs über die Angst vor Gewittern hinweghelfen können, lesen Sie hier.

Junge Frau und junger Mann in Freizeitkleidung sprechen über ein Papier in ihren Händen

19.06.2013

Antikörper sagen Typ-1-Diabetes auf lange Sicht voraus

Typ-1-Diabetes, eine spezielle Form der Zuckerkrankheit, an der vor allem jüngere Menschen erkranken, macht sich offenbar schon lange vor dem Ausbruch bemerkbar. Sind bestimmte Antikörper im Blut nachweisbar, erkranken junge Menschen innerhalb von maximal 20 Jahren an Typ-1-Diabetes, berichten Wissenschaftler in der Fachzeitschrift Journal of the American Medical Association (JAMA).

Chinesischer Drache

18.06.2013

Sprache: Bilder aus der Heimat wecken den Drachen

Eine Drachen-Schlange, die Chinesische Mauer oder ein chinesisches Gesicht: Wenn chinesische Einwanderer in die USA Bilder aus der Heimat sehen, verschlägt es ihnen die Sprache. Wortwörtlich, denn sie sprechen plötzlich deutlich schlechter Englisch.

Stechmücke in Großaufnahme

18.06.2013

Nach der Flut kommen die Mücken

Wochenlange Regenfälle und große überschwemmte Flächen: Was für den Menschen eine Katastrophe ist, beschert Mücken paradiesische Brutplätze. Die hohe Luftfeuchtigkeit durch die plötzlich einsetzende Hitze sorgt für viel Nachwuchs bei den stechenden Insekten.

Mann mit rasiertem Kopf und nacktem Oberkörper schläft auf dem Bauch

18.06.2013

Männer: Extra-Schlaf beugt Diabetes vor

Viele freuen sich auf das Ende der Arbeitswoche, wenn es heißt: endlich Wochenende, endlich ausschlafen. Die Extraportion Schlaf sei vor allem Männern gegönnt, die sonst zu wenig Schlaf abbekommen. Denn bei ihnen könnte der Nachhol-Schlaf am Wochenende einer australisch-US-amerikanischen Studie zufolge das Risiko senken, an Diabetes Typ 2 zu erkranken.

Mann mit Sonnenbrille raucht.Mann mit Sonnenbrille raucht.

18.06.2013

Ärzte raten zu Rauchstopp vor einer OP

Dass Raucher der Gesundheit zuliebe besser mit dem Rauchen aufhören sollten, ist allgemein bekannt. Für Raucher, denen ein chirurgischer Eingriff bevorsteht, scheint das jedoch besonders wichtig zu sein. Operationsverlauf und Heilung sind bei Rauchern schlechter, deutet eine aktuelle Studie aus den USA an.

Stechapfel

17.06.2013

Kunst und Musik: Heilpflanzen im Zwielicht

Nicht nur in der Medizin haben Heilpflanzen ihren festen Platz – auch in der Kunst sind sie seit jeher etabliert. Dann allerdings steht oft nicht die Heilkraft der Pflanzen im Vordergrund, sondern ihre berauschende bis tödliche Wirkung, wie Hans H. Maurer, Toxikologie-Professor an der Universität des Saarlandes berichtet.

Blonde Businessfrau in grauem Kostüm

17.06.2013

Führungsposition: schlechte Chancen für fröhliche Frauen

Ernsten Frauen, die Stolz auf ihre eigene Leistung zeigen, wird mehr Durchsetzungsvermögen und Führungswillen zugetraut als Frauen, die fröhlich wirken. Dies ergab eine frühe Auswertung eines langfristigen Forschungsprojekts an der Technischen Universität München (TUM).

Rotblonde Frau mit Sonnencremesonne auf dem Rücken im türkisbraunweiß gestreiften Bikini sonnt sich auf dem Bauch liegend

17.06.2013

Sonnenschutz: Die 7 häufigsten Fehler beim Eincremen

Die erste Hitzewelle des Jahres hat Deutschland erreicht und alle zieht es hinaus ins Freie. Richtiger Sonnenschutz ist nun das A und O. Lesen Sie hier sieben Dinge, die beim Eincremen mit Sonnencreme gern falsch gemacht werden:

Älteres Paar beim Frühstücken, sie greift nach einem Brötchen in einem Brotkorb

17.06.2013

Hirn-Veränderungen machen im Alter ungeschickt

Der Schlüssel geht nicht mehr so leicht ins Schloss wie früher? Man will beim Mittagessen zur Soße greifen und stößt dabei an ein Glas? Mit zunehmendem Alter werden zielgerichtete Handbewegungen offenbar schwieriger. Eine Erklärung dafür haben jetzt US-amerikanische Forscher gefunden.

Von vorne fotografiertes SUV auf einem abschüssigen Kiesweg

17.06.2013

SUVs: gefürchtete Unfallgegner

Selbst wenn Ihr Auto höchsten Sicherheitsanforderungen genügt, haben Sie bei einem Frontal-Zusammenprall mit einem sogenannten SUV schlechte Karten. Das gilt sogar für Autos, die in Größe und Gewicht diesen bulligen, oft geländetauglichen PKWs ähneln.

Dicker Junge schaut grimmig in die Kamera

17.06.2013

Sorgt Harnsäure im Blut für Bluthochdruck bei Kindern?

Italienische Forscher haben festgestellt, dass Kinder und Jugendliche mit einem erhöhten Blutdruck auch einen erhöhten Harnsäurespiegel haben. Sie vermuten daher, dass Harnsäure für die Entstehung von Bluthochdruck mit verantwortlich sein könnte. Ihre Ergebnisse erscheinen in der Juli-Ausgabe des Fachjournals "Pediatrics".

Frau läuft am frühen Morgen in der Natur.

17.06.2013

Jogging: Neutralschuhe passen für alle Anfänger

Über die Wahl der richtigen Laufschuhe diskutieren Läufern oft und gern. Dabei ist die Antwort, zumindest für Jogging-Anfänger, sehr einfach: Es reichen Schuhe, die gut passen. Die Fußstellung oder orthopädische Besonderheiten sind laut dänischer Wissenschaftler erst einmal nicht entscheidend.

Blick ins aktuelle Heft, Titelthema

17.06.2013

Neue Apotheken Illustrierte: Urlaub mit Kindern

Die aktuelle Ausgabe der Neuen Apotheken Illustrierten vom 15. Juni 2013 liegt in vielen Apotheken bereit. Titelthema: Urlaub mit Kindern - Abwechslung im Gepäck.

Labormitarbeiter mit Mundschutz und Schutzbrille beim Pipettieren

14.06.2013

Neue Medikamente steigern Immunantwort gegen Krebszellen

Die immer genaueren Erkenntnisse über die Signalübertragung in Krebszellen führen zu neuen Ansatzpunkten für die Therapie. Das zeigten zahlreiche Studien, die kürzlich auf dem Kongress der amerikanischen Krebsgesellschaft (ASCO) in Chicago vorgestellt wurden. Professor Dr. Jürgen Wolf, ärztlicher Leiter des Centrums für integrierte Onkologie an der Uniklinik Köln, gab vor Journalisten in Bonn einen Überblick.

Pärchen mit jüngerer Frau und deutlich älterem Mann

13.06.2013

Evolution: Sexmangel verursachte Wechseljahre

Wissenschaftler haben eine neue Theorie für die Entstehung der weiblichen Wechseljahre entwickelt: Frauen verdanken ihre Menopause demnach den gleichaltrigen Männern bzw. deren Vorliebe für junge Hüpfer. Da ältere Frauen sich aus Männer- und Sexmangel nicht mehr fortpflanzen konnten, habe es für sie aus evolutionärer Sicht keinen Grund mehr gegeben, weiterhin fruchtbar zu sein.

Junger Mann hält eine Birne hoch und lächelt in die Kamera.

13.06.2013

Die Wenigsten essen "5 am Tag"

Den gesundheitlich wertvollen Rat, fünf Portionen Obst und Gemüse pro Tag zu verzehren, setzen die meisten Deutschen nicht um. Das ist ein Teilergebnis der vom Robert-Koch-Institut durchgeführten und kürzlich veröffentlichten "Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland".

Schwangere zu Hause auf der Couch

13.06.2013

Weniger Komplikationen bei Hausgeburten?

Wohin zur Entbindung? Viele Schwangere entscheiden sich für eine Klinik, da dort im Falle einer Komplikation Hilfe nah ist. Andere schwören auf Hausgeburten. Niederländische Wissenschaftler haben jetzt untersucht, ob es bei Hausgeburten häufiger zu schweren Komplikationen für die Mutter kommt - mit erstaunlichem Ergebnis.

Porträt einer jungen Frau, Gesicht halbseitig angeschnitten

13.06.2013

Selbstmord: Studie hinterfragt die Gründe

Nimmt sich ein nahestehender Mensch aus Familie oder Freundeskreis das Leben, ist dies immer eine schreckliche Tragödie. Oft bleibt die Frage nach dem Warum. Eine neue Studie kanadischer Wissenschaftler fand ungewöhnliche Antworten darauf, die helfen könnten, Selbstmorden vorzubeugen.

Raum mit rundem Bett, rundem Teppich und rund eingefassten Türen

12.06.2013

Runde Räume machen glücklich

Ob zu Hause, im Büro oder in der Schule: Viele Menschen verbringen einen Großteil ihrer Zeit in geschlossenen Räumen. Die Vermutung liegt nahe, dass Gefühle und Wohlbefinden von den Räumen und ihrer Architektur beeinflusst werden. Dass sich die Raumform sogar auf unser Gehirn auswirken kann, hat jetzt ein internationales Forscherteam herausgefunden.

Jung in rotem Poloshirt wird geimpft

12.06.2013

Grippe: Forscher fordert neue Impfempfehlungen

Würden Empfehlungen zur Grippeimpfung auch jüngere Menschen und Kinder mit einbeziehen, könnte ein weit größerer Teil der durch Influenzaviren verursachten Todesfälle verhindert werden als bisher. Zu diesem Schluss kommen US-Wissenschaftler, anhand der Analyse eines Computermodells, in das Daten zur Bevölkerung und Krankheitsverbreitung eingegangen waren.

Junge Frau lehnt außer Atem vom Joggen an einem Baum

12.06.2013

Vitamin C lindert Atembeschwerden durch Sport

Vitamin C könnte Menschen helfen, bei denen Sport oder andere Arten von körperlicher Anstrengung zu einer vorübergehenden Verengung der Bronchien führen, einer sogenannten belastungsbedingten Bronchokonstriktion. Zu diesem Ergebnis kommt der finnische Wissenschaftler Harri Hemila von der Universität von Helsinki nach Überprüfung bisheriger Studien.

Mann zeigt jungem Paar Unterlagen und erklärt etwas dazu

11.06.2013

Warum sich Menschen grob verschätzen

Viele Menschen sind so überzeugt von sich, dass sie an eigenen Einschätzungen nicht einmal dann zweifeln, wenn man ihnen sagt, dass sie daneben liegen. Statt ihre Einschätzung grob zu korrigieren, präzisieren sie ihre falsche Einschätzung. Diesen Schluss lässt eine aktuelle Studie US-amerikanischer Psychologen zu, die in der Zeitschrift Psychological Science veröffentlicht wurde.

Kind (Mädchen, ca. 8 Jahre alt) mit blonden Haaren bei der Einnahme einer Tablette

11.06.2013

Kinder und Alte bekommen oft falsche Arzneimittel

Kindern und alten Menschen werden immer häufiger für sie ungeeignete Medikamente verordnet. Zudem nehmen alte Menschen oft gleich mehrere Arzneien ein. Das sind Ergebnisse des Arzneimittelreports 2013 der Barmer GEK, für den die Krankenkasse Daten der vergangenen zwei Jahre ausgewertet hatte.

Zwei Seniorinnen gehen an einem Weiher spazieren

11.06.2013

Verdauungsspaziergang beugt Diabetes vor

Nach dem Mittagsmahl eine Siesta, nach dem Abendessen auf die Couch? Besser als Mittagsschläfchen oder Fernsehabend ist einer neuen Studie zufolge ein kleiner Spaziergang nach jedem Essen. Die kleinen Runden könnten helfen, den Blutzuckerspiegel zu regulieren, und damit vor der Zuckerkrankheit Diabetes mellitus Typ 2 schützen.

Älteres Paar schläft im Ehebett

11.06.2013

Schlafapnoe erhöht Gefahr für plötzlichen Herztod

Schlafapnoe – eine Schlafstörung, die durch nächtliche Atemaussetzer gekennzeichnet ist – erhöht einer neuen Studie zufolge die Gefahr für einen plötzlichen Herztod. Dies berichten US-Forscher, die anhand der Daten von über 10.000 Personen den Zusammenhang zwischen der Schlafstörung und dem Herztod untersucht hatten.

Bonobo-Baby läuft auf allen vieren

11.06.2013

Wie sich Kinder und Babyaffen ähneln

US-amerikanische Psychologen haben entdeckt, dass zwischen den Gesten, mit denen Babyaffen und Menschenkinder sich verständigen, eine frappierende Ähnlichkeit besteht. Egal ob Bonobo-Äffchen, Schimpansenbaby oder kleines Mädchen – alle drei benutzten eine ähnlich Gestik, beispielsweise indem sie die Hand nach etwas ausstreckten, mit dem Finger oder Kopf auf etwas zeigten oder die Arme hoben, um hochgenommen zu werden.

Helfer sitzen mit verdreckten Gummistiefeln am Wegesrand

10.06.2013

Steigt in Flutgebieten nun die Infektionsgefahr?

In den überfluteten Gebieten kann das Wasser mit Fäkalien oder Chemikalien verunreinigt sein. Das Robert Koch-Institut in Berlin sieht zurzeit aber keine erhöhte Gefahr, dass dadurch das Infektionsrisiko für die Bewohner in den Regionen steigt – vorausgesetzt man beherzigt die üblichen Vorsorgemaßnahmen.

Mutter und Tochter beim Gemüse schneiden in der Küche

10.06.2013

5 Tipps schützen vor Küchen-Keimen

Viele Magen-Darm-Erkrankungen gehen auf das Konto von Bakterien, darunter auch solchen, die in der eigenen Küche vorzufinden sind. Hygiene in der Küche und beim Kochen ist daher das A und O. Ein paar einfache Maßnahmen helfen, Salmonellen und Co in Schach zu halten.

Aufgeschnittene Avocado

10.06.2013

Olivenöl, Nüsse & Co. gut bei Prostatakrebs

Männer mit einer Krebserkrankung der Vorsteherdrüse können von einer gesunden Ernährung, die viele pflanzliche Fette enthält, profitieren. Zu diesem Schluss kommt ein Team US-amerikanischer Forscher, die knapp 4.600 Männer mit nicht-metastasiertem Prostatakrebs von 1986 bis 2010 medizinisch betreut hatten.

Zecke auf einem Blatt

10.06.2013

Borreliose-Impfstoff erfolgreich getestet

Wissenschaftler aus den USA, Deutschland und Österreich haben einen Impfstoff gegen die von Zecken übertragene Borreliose entwickelt und nun in einer klinischen Studie getestet. Dabei erzielte das neue Mittel vielversprechende Ergebnisse, wie die Forscher im Fachmagazin The Lancet Infectious Diseases berichten.

Dr. Bock

10.06.2013

Wie verständlich sprechen Manager?

Die deutsche Sprache kann einem bisweilen fremd erscheinen, wenn man den Ausführungen von Wissenschaftlern oder Wirtschaftsbossen folgen möchte. Forscher der Uni Hohenheim haben genau hingehört und einen Verständlichkeitswert von Reden ermittelt.

Samen von Kap-Pfeffer und Wurzelteile der Riesenkugeldistel

10.06.2013

Afrikanische Pflanzen stoppen Tumorwachstum

Heilpflanzen aus Afrika enthalten chemische Substanzen, die das Wachstum von Krebszellen stoppen können. Dies haben Wissenschaftler der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) entdeckt. Um den therapeutischen Nutzen abzuschätzen, sollen die Pflanzeninhaltsstoffe nun weiter untersucht werden.

Überschwemmte Straße in Bayern

10.06.2013

Apotheker sammeln Spenden für Opfer der Flut

Nach wie vor betrifft das Hochwasser viele Gebiete in Deutschland. Um die von der Flut geschädigten Menschen zu unterstützen, hat die Hilfsorganisation Apotheker Helfen e.V. ein Spendenkonto für Flutopfer eingerichtet.

Zwei junge Frauen sitzen auf einer Couch, sehen fern und essen Chips

07.06.2013

Essen: Frust und Freude verwirren den Geschmack

Würzburger Psychologen haben untersucht, warum manche Menschen vor dem Fernseher mehr Chips und andere fettige Snacks vertilgen als ihnen gut tun. Offenbar lähmen die Emotionen, die Filme in uns verursachen, unsere Geschmackswahrnehmung. Diese Erklärung lieferten die Forscher jetzt im Journal PLoS ONE.

Zwei Hände halten ein Kassenrezept.

07.06.2013

Bundestag beschließt Notdienstpauschale

Der Bundestag hat das Apothekennotdienst-Sicherstellungsgesetz (ANSG) verabschiedet. Damit bekommen Apotheker künftig einen pauschalen Zuschuss für jeden Notdienst zwischen 20 Uhr und 6 Uhr morgens. Jährlich sollen dafür 120 Millionen Euro zur Verfügung stehen.

Käseplatte mit Hart- und Weichkäse

07.06.2013

Käse hält die Zähne gesund

Käse und andere Milchprodukte könnten dazu beitragen, die Zähne vor Karies zu schützen. Zu diesem Schluss kommen Forscher, die untersucht hatten, wie sich der pH-Wert im Mund von Jugendlichen nach dem Verzehr verschiedener Milchprodukte veränderte.

Vier Grundschüler arbeiten konzentriert an einem Tisch

07.06.2013

Lüften: Frische Luft verringert Fehltage

Egal ob klirrende Kälte oder brüllende Hitze – immer gibt es jemanden, der mal eben das Fenster öffnen und ein bisschen Sauerstoff ins Büro oder das Klassenzimmer lassen möchte. Eine US-amerikanische Studie gibt selbsterklärten Frischluftfanatikern jetzt Rückenwind. Mehr frische Luft im Klassenzimmer ging demnach mit geringeren Fehlzeiten von Schülern einher.

Junge Frau steht in einem Rapsfeld und putzt sich die Nase

07.06.2013

Mit Botulinumtoxin gegen Heuschnupfen

Dass ein Nervengift, das als Faltenkiller Karriere gemacht hat, gegen Heuschnupfen helfen soll, hört sich zunächst vielleicht seltsam an. Iranische Forscher konnten jetzt jedoch zeigen, dass Botulinumtoxin einem gängigen Antiallergikum offenbar ebenbürtig ist. Damit könnte sich die breite Palette der Heuschnupfenmittel um ein weiteres bereichern.

Junge Ärztin spricht mit übergewichtiger Seniorin einen Ernährungsplan durch

05.06.2013

Ernährungstipps: mehr Vertrauen für "gewichtige" Ärzte

Übergewichtige Menschen trauen Ernährungsempfehlungen eher, wenn sie von dicken Ärzten kommen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie, in der US-amerikanische Wissenschaftler den Einfluss des Body Mass Index (BMI) von Allgemeinärzten auf das Vertrauen ihrer Patienten untersucht hatten.

Junge Apothekerin misst den Blutdruck einer Patientin.

05.06.2013

Apotheker setzen sich in der Prävention ein

Bei rund 3,5 Millionen Kundenkontakten pro Tag sind Apotheken besonders gut dazu in der Lage, in der Prävention eine tragende Rolle zu übernehmen. Thomas Benkert, Präsident der Bayerischen Landesapothekerkammer und Vizepräsident der Bundesapothekerkammer, berichtet in der aktuellen Ausgabe der <link 1077>Neuen Apotheken Illustrierten</link> vom 1. Juni 2013 über die Leistungen der Apotheker.

Stechmücke auf einem Arm

05.06.2013

Was gegen Mückenstiche hilft

Endlich ist es wärmer und die Temperaturen verführen dazu, selbst am Abend noch draußen zu sitzen – mit kurzen Ärmeln und kurzen Hosen. Doch gerade die nackte, ungeschützte Haut ist es, auf die Mücken fliegen. Kaum jemand, der den Sommer ohne Mückenstiche übersteht. So unbemerkt der Stich meist ist, so lästig sind die Folgen: Rötung, Schwellung und ein tagelang anhaltender Juckreiz. Kratzen ist tabu, doch es gibt andere (Haus-)Mittel, die Linderung verschaffen können.

Ärztin spritzt einer Patientin eine Flüssigkeit in die Vene

05.06.2013

Neue MS-Therapie trickst Immunsystem aus

Auf der Suche nach einer Therapie für Multiple Sklerose (MS), einer chronisch-entzündlichen Erkrankung des zentralen Nervensystems, haben Forscher aus den USA, Deutschland und der Schweiz jetzt einen Erfolg verzeichnet. In einer ersten klinischen Studienphase gelang es ihnen, die Angriffe des Immunsystems auf die Hüllschicht der Nervenzellen um 50 bis 75 Prozent zu verringern.

Mann sitzt im Büro vor dem Computer.

05.06.2013

Wie ein rückenschonender Bürostuhl aussieht

Rückenprobleme gehören zu den großen Volkskrankheiten, und dafür gibt es verschiedene Ursachen. Dazu zählt, dass viele Menschen im Sitzen arbeiten. Büroarbeiter mit einem normalen Acht-Stunden-Tag verbringen im Laufe ihres Lebens rund 80.000 Stunden auf einem Stuhl. Grund genug, diesen sorgfältig auszusuchen. Auf welche Details es beim Kauf ankommt, erklärt Michael Weber vom TÜV SÜD.

Hochwasser führender Fluss mit Hochwasser-Warnschild

04.06.2013

Hochwasser: 17 Apotheken in Sachsen geschlossen

Das Hochwasser im Süden und Osten Deutsch­lands macht vielen Apothekern zu schaffen. In Sachsen hätten bereits 17 Apotheken aufgrund von Überflutungen schließen müssen, sagte eine Sprecherin der Sächsischen Landesapotheker­kammer (SLAK) gegenüber der Pharmazeutischen Zeitung.

Junge Frau an einem Schreibtischarbeitsplatz in einem lichtdurchflueteten Büro

04.06.2013

Tageslicht im Büro stärkt das Wohlbefinden

Ob man an seinem Arbeitsplatz Tageslicht abbekommt oder nicht, wirkt sich einer neuen US-amerikanischen Studie zufolge deutlich auf das Wohlbefinden aus. Schlaf, Aktivität und Lebensqualität werden davon beeinflusst, so das Ergebnis der Untersuchung.

Arzt untersucht das Auge einer Patientin mit einer Spaltlampe

04.06.2013

Blick ins Auge gibt Hinweis auf IQ

Forscher haben einen Zusammenhang zwischen der Weite der Blutgefäße in der Netzhaut des Auges und den geistigen Fähigkeiten sowie dem Intelligenzquotienten (IQ) gefunden. Der Gefäß-Durchmesser könnte damit sogar schon Jahre, bevor Krankheiten wie Demenz auftreten, Hinweise auf den Gesundheitszustand des Gehirns geben, so die Hoffnung.

Zwei junge Frauen fotografieren sich selbst mit dem Smartphone.

04.06.2013

Freundes-Wahl: Flittchen sucht Mauerblümchen

Ob sich eine Frau mit einer anderen anfreundet, hängt offensichtlich auch davon ab, was für ein Liebesleben diese führt. Denn wer scheinbar durch alle Betten turnt, so die Erkenntnisse einer neuen Studie aus den USA, wird von vielen Frauen als Freundin abgelehnt - sogar von Frauen, die selbst sexuell freizügig sind.

Blick ins aktuelle Heft, Titelthema

04.06.2013

Neue Apotheken Illustrierte: Vorsorge - die besten Tipps

Die aktuelle Ausgabe der Neuen Apotheken Illustrierten vom 1. Juni 2013 liegt in vielen Apotheken bereit. Titelthema: Vorsorge. Dazu bietet die Redaktion 10 Seiten mit den besten Tipps.

Telefonierender Arzt

04.06.2013

Patientenhotline am "Aktionstag gegen den Schmerz"

Am heutigen 4. Juni 2013 findet der bundesweite "Aktionstag gegen den Schmerz" statt. Aus diesem Anlass hat die Deutsche Schmerzgesellschaft eine kostenlose Telefonhotline geschaltet und auf lokaler Ebene vielfältige Aktionen organisiert.

Junger Mann, dunkelhaarig mit Bart, schaut lächelnd in den Laptop auf seinen Knien

04.06.2013

Ehe: Internet-Paare sind beständiger

Die Ehe von Paaren, die sich über das Internet kennengelernt haben, ist offenbar glücklicher und beständiger als die von Paaren, die sich im realen Leben über den Weg gelaufen sind. Dies berichten Wissenschaftler um den US-Psychologen John Cacioppo von der University of Chicago.

Junges lächelndes Paar vor Gemüseregal, Frau trägt eine Papiertüte mit Gemüse in der Hand

04.06.2013

Männer: Vegetarier sind gesünder

Viele Männer ernähren sich nach dem Motto "Fleisch ist mein Gemüse". Doch gerade ihnen würde eine fleischlose Ernährung guttun, wie kalifornische Forscher jetzt in einer Studie mit über 70.000 Menschen herausfanden. So sind Vegetarier – eben vor allem männliche – weniger krank und haben eine geringere Sterblichkeit als Fleischesser.

Mittelalte Frau in hellblauer Bluse sitzt vor PC und und fasst sich gestresst an die Stirn, während sie auf ein Smartphone schaut

04.06.2013

Stress: 40 % bekommen körperliche Beschwerden

Kopfweh, Bauchschmerzen, Gelenkbeschwerden: Schwedische Wissenschaftler haben einen deutlichen Zusammenhang zwischen Stress und dem Auftreten psychosomatischer Krankheiten gefunden. In ihrer Studie führte Dauerstress bei vier von zehn Frauen zu körperlichen Beschwerden, berichten die Forscher in der Fachzeitschrift International Journal of General Medicine.

Zwei Frauen in der Natur schauen auf ein Smartphone

03.06.2013

Geigerzähler-Ersatz: Handy misst radioaktive Strahlung

Nach Reaktorkatastrophen wie 2011 in Fukushima stieg die Nachfrage nach Strahlenmessgeräten, sogenannten Geigerzählern, rasant. Radiologen der Medizinischen Hochschule Hannover haben jetzt untersucht, ob sich auch moderne Smartphones zur Abschätzung ionisierender Strahlung eignen. Ergebnis: Es funktioniert - mit Einschränkungen.

Butterbrot mit Messer auf einem Brett nebst Brotlaib und Kaffeetasse

03.06.2013

Neuer Cholesterinsenker, der anders wirkt

Erhöhte Blutfette fördern die Gefäßverkalkung. Dadurch steigt das Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall. Jetzt prüfen Kliniken einen neuen Arzneistoff, der das Cholesterin senkt.

Newsletter

Täglich oder einmal pro Woche: Der Newsletter von aponet.de bringt aktuelle Gesundheits-Nachrichten direkt in Ihr Postfach.

Neue Apotheken Illustrierte

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Die NAI ist ein Magazin, das fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

Mikrofonsymbol für den Podcast.
Podcast "gecheckt"

Jetzt reinhören: Jede Woche eine neue Folge!

Gewinnspiel

Machen Sie mit beim Gewinnspiel der Neuen Apotheken Illustrierten! Alle 14 Tage können Sie 500 Euro und attraktive Sachpreise gewinnen, wenn Sie die Rätselfrage richtig beantworten.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Heilpflanzenlexikon

Kompakte Informationen zu über 130 bekannten Heilpflanzen gibt es in diesem Lexikon.

Gesunde Rezepte

Leckere und gesunde Rezepte von A bis Z mit Nährwertangaben.

nach oben
Notdienst finden