Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Salat: Das Dressing entscheidet

Aktuelles

Leckerer Salat

Salat wird besonders gesund, wenn man das richtige Öl für das Dressing auswählt.
© DAK/Diercks

Do. 21. Juni 2012

Gesunder Salat: Auf das Öl im Dressing kommt es an

Ein leichter Salat mit Möhren, Paprika und Tomaten ist nicht nur gut für die schlanke Linie, er ist auch lecker und gesund. Wie gesund, hängt allerdings extrem vom Öl im Dressing ab, berichten US-amerikanische Forscher online in der Fachzeitschrift Molecular Nutrition & Food Research.

Anzeige

Wichtig für die Menge an Vitaminen und Nährstoffen, die unser Körper aus einem Salat ziehen kann, ist die Art und Menge des Öls, die für das Dressing verwendet wird. Für Sojaöl mit einem hohen Anteil an mehrfach ungesättigten Fettsäuren fanden die Forscher heraus: Je mehr Sojaöl im Salat war, umso mehr fettlösliche Carotinoide wurden aufgenommen. Dies sind natürliche Farbstoffe, die das Risiko für verschiedene Krankheiten wie Krebs und Herz-Kreislauferkrankungen senken. In dieser Öl-Kategorie, zu der auch das Maiskeimöl gehört, spielt die Menge demnach eine entscheidende Rolle. Gleiches gilt für Fette wie Butter, die reich an gesättigten Fettsäuren sind.

Anders fielen die Ergebnisse für Öle mit vielen einfach ungesättigten Fettsäuren aus, zu denen Raps- und Olivenöl zählen. Für die Aufnahme an Carotinoiden war es hier unerheblich, ob das Salat-Dressing 20 oder drei Gramm Öl enthielt. Wer mit dem Salat-Essen etwas für seine Gesundheit tun, gleichzeitig aber die Kalorienmenge begrenzen möchte, fährt demnach mit einem leichten Oliven- oder Rapsöl-Dressing am besten.

hh

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Sofort-Hilfe bei Aphthen

In der Apotheke gibt es verschiedene Mittel, die die Schmerzen lindern.

Brustkrebs erkennen: Abtasten rettet Leben

Mit dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung gelingt das monatliche Abtasten der Brüste.

Erkältung: Wann muss mein Kind zum Arzt?

Kinder sind pro Jahr deutlich häufiger krank als Erwachsene.

Hausstaubmilben: Tipps für Allergiker

Mit Beginn der Heizperiode haben viele Allergiker wieder Probleme.

Wurst-Skandal: Wie riskant sind Listerien?

Was Verbraucher wissen müssen und wie man sich vor einer Infektion schützen kann, lesen Sie her.

Inkontinenz bei jungen Sportlerinnen

Obwohl es sich um ein häufiges Problem handelt, sprechen nur wenige Betroffene darüber.

Atropin-Augentropfen gegen Kurzsichtigkeit

Bei Kindern bremsen niedrig dosierte Tropfen das Fortschreiten einer Fehlsichtigkeit.

Telemedizin: Ältere sind skeptisch

Viele Erwachsene über 50 möchten ihren Arzt lieber persönlich aufsuchen.

Rezeptur & Beratung: So hilft die Apotheke

Im Titelbeitrag der Neuen Apotheken Illustrierten erfahren Sie, was Apotheken alles für Patienten tun.

Lesertelefon: Was hilft bei Nesselsucht?

Es ist wichtig, die Symptome der Hautkrankheit möglichst schnell zu behandeln.

Checkliste: Das gehört in die Wanderapotheke

Tape, Blasenpflaster und eine Zeckenzange: Wir verraten, im Rucksack nicht fehlen darf.

Kaiserschnitt oder natürliche Geburt?

Forscher haben die Risiken für Frauen verglichen, die bereits einen Kaiserschnitt hatten.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen