Sie sind in: Startseite Aktuelles Ihr Apotheker informiert Salat: Das Dressing entscheidet

Aktuelles

Leckerer Salat

Salat wird besonders gesund, wenn man das richtige Öl für das Dressing auswählt.
© DAK/Diercks

Do. 21. Juni 2012

Gesunder Salat: Auf das Öl im Dressing kommt es an

Ein leichter Salat mit Möhren, Paprika und Tomaten ist nicht nur gut für die schlanke Linie, er ist auch lecker und gesund. Wie gesund, hängt allerdings extrem vom Öl im Dressing ab, berichten US-amerikanische Forscher online in der Fachzeitschrift Molecular Nutrition & Food Research.

Anzeige

Wichtig für die Menge an Vitaminen und Nährstoffen, die unser Körper aus einem Salat ziehen kann, ist die Art und Menge des Öls, die für das Dressing verwendet wird. Für Sojaöl mit einem hohen Anteil an mehrfach ungesättigten Fettsäuren fanden die Forscher heraus: Je mehr Sojaöl im Salat war, umso mehr fettlösliche Carotinoide wurden aufgenommen. Dies sind natürliche Farbstoffe, die das Risiko für verschiedene Krankheiten wie Krebs und Herz-Kreislauferkrankungen senken. In dieser Öl-Kategorie, zu der auch das Maiskeimöl gehört, spielt die Menge demnach eine entscheidende Rolle. Gleiches gilt für Fette wie Butter, die reich an gesättigten Fettsäuren sind.

Anders fielen die Ergebnisse für Öle mit vielen einfach ungesättigten Fettsäuren aus, zu denen Raps- und Olivenöl zählen. Für die Aufnahme an Carotinoiden war es hier unerheblich, ob das Salat-Dressing 20 oder drei Gramm Öl enthielt. Wer mit dem Salat-Essen etwas für seine Gesundheit tun, gleichzeitig aber die Kalorienmenge begrenzen möchte, fährt demnach mit einem leichten Oliven- oder Rapsöl-Dressing am besten.

hh

Der aponet.de-Newsletter

Sie interessieren sich für aktuelle Gesundheits-Nachrichten? Probieren Sie das kostenfreie Newsletter-Abonnement von aponet.de und verpassen Sie keine Meldung mehr.

Ihr Apotheker informiert

Aktuelle Meldungen aus dieser Rubrik

Schlafmangel erhöht Unfallrisiko deutlich

Das Risiko ist vergleichbar mit Fahren unter Alkoholeinfluss.

Fieber bei Kinden richtig behandeln

Nicht immer ist es nötig, das Fieber sofort mit Medikamenten zu senken.

Das hilft gegen Halsschmerzen

Einige Heilpflanzen und Hausmittel lindern Schmerzen und Kratzen im Hals.

Alkohol sorgt für Vorhofflimmern

Jeder Drink erhöht das Risiko für Herzrhythmusstörungen spürbar.

Krätze: Checkliste für Sofortmaßnahmen

Hautärzte haben die wichtigsten Verhaltensregeln kurz und verständlich zusammengefasst.

Thema der Woche: Weihnachtsbäckerei

Mit diesen 6 Tipps gelingt das Backen und Kochen ohne Unfälle und Blessuren.

Wann ein Haustier glücklich macht

Ob Hund, Katze oder Pferd: Haustiere tragen zum Wohlbefinden bei - unter gewissen Voraussetzungen.

Erhöht Weißwein das Hautkrebs-Risiko?

Drei große Studien weisen auf diesen Zusammenhang hin.

Die richtige Pflege für gesunde Haare

Für jeden Haartyp gibt es unterschiedliche Empfehlungen.

3 Risikofaktoren für Herzschwäche

Wer diese vermeidet, senkt die Gefahr für spätere Herzleiden um 85 Prozent.

Blutdrucksenker nicht einfach absetzen

Werden sie nicht regelmäßig wie verordnet genommen, schadet das der Gesundheit des Patienten.

Thema der Woche: Schmerz und Psyche

Neben körperlichen Auslösern gibt es auch andere Gründe für Schmerz.

Einen Überblick über alle Nachrichten bekommen Sie auf aponet.de unter Aktuelles.

Apotheke finden

Tagsüber
Notdienst
Alle Inhalte
schließen