Baby & FamilieSeniorenGesundheit

Asthma-Spray: schnell oder langsam inhalieren?

17.10.2014

Wer glaubt, das Inhalieren von Asthma-Spray sei immer gleich, der irrt: Mal heißt es, man solle dabei langsam und kontinuierlich einatmen, mal ist die Vorgabe, möglichst schnell und intensiv einzuatmen. Experten von der Deutschen Atemwegsliga erklären, warum die Vorgaben unterschiedlich sind.

Älterer Herr inhaliert ein Asthma-Spray
Bei einem Dosieraerosol atmet man die austretende Sprühwolke langsam ein.
© Ljupco Smokovski - Fotolia

Der Unterschied liegt in der Art, in der die Asthma-Sprays vorliegen beziehungsweise verabreicht werden. Bei einem sogenannten Dosieraerosol ist der Wirkstoff in einer Flüssigkeit gelöst, die beim Sprühstoß in Form einer Sprühwolke austritt. Zeitgleich mit dem Sprühstoß wird der Wirkstoffnebel langsam eingeatmet. Dies soll verhindern, dass zu viel des Medikaments an der Rachenwand hängenbleibt, und gleichzeitig gewährleisten, dass die gewünschte Wirkstoffmenge in die Bronchien gelangt.

Im Gegensatz dazu wird das Pulver bei einer Pulverinhalation durch das Einatmen vernebelt und zwar meist durch einen schnellen, kräftigen Atemzug. Dadurch wird das Pulver aus der Kammer des Inhaliergeräts angesaugt. Das Pulver vermischt sich mit der Raumluft und zerfällt dabei in kleinste Teilchen, die eingeatmet werden können. Die Energie für diese Form des Inhalierens liefert der Atemzug selbst. Je größer die anfängliche Beschleunigung beim Einatmen sei, umso vollständiger werde die abgemessene Pulverdosis aus dem Behälter entleert und umso kleinere und besser zu inhalierende Teilchen entstehen, so die Experten.

Die richtige Handhabung der im Handel befindlichen Inhalationssysteme, darunter auch einer dritten Variante, den elektrischen Verneblern, hat die Deutsche Atemwegsliga in Videos festgehalten. Interessierte können diese Filme im Internet auf dem YouTube-Kanal oder direkt auf der Website der Deutschen Atemwegsliga im Bereich Richtig inhalieren anschauen.

HH

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

Neue Apotheken Illustrierte

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Die NAI ist ein Magazin, das fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

nach oben
Notdienst finden