BerufFrauengesundheitBaby & Familie

Bezahlter Mutterschaftsurlaub fördert die Gesundheit über Jahre

Dr. Karen Zoufal  |  15.02.2021

Junge Mütter, denen ein längerer bezahlter Mutterschaftsurlaub gewährt wurde, waren über viele Jahre hinaus gesünder als Mütter, die nur kurz pausierten. Das zeigt eine Studie, in der die Gesundheit norwegischer Mütter vor und nach der Einführung eines Gesetzes zum bezahlten Mutterschaftsurlaub im Jahr 1977 untersucht wurde.

Junge Frau, beugt sich über ihr Baby und lächelt.
Frauen profitieren auch noch Jahre später von einem längeren, bezahlten Mutterschaftsurlaub.
© Svetlana Ivanova/iStockphoto

Frauen, die nach der Gesetzesänderung im Juli 1977 ein Kind geboren haben, waren im mittleren Alter durchweg bei besserer Gesundheit. Am stärksten profitierten Frauen mit niedrigem Einkommen, die es sich zuvor möglicherweise nicht leisten konnten, einen unbezahlten Urlaub in Anspruch zu nehmen.

Die bessere Gesundheit zeigte sich durch folgende Parameter: Frauen, die einen bezahlten Mutterschaftsurlaub antraten, hatten im Alter von 40 Jahren einen um 2,5 bis 3,7 Prozent niedrigeren BMI und zu 10 Prozent seltener einen hohen Blutdruck. Sie rauchten zu 16 bis 18 Prozent weniger und trieben zu 14 bis 20 Prozent häufiger Sport.

„Wir wissen, dass die Frauen mit 40 Jahren gesünder sind, aber wir wissen nicht genau warum. Wir haben bei den Frauen, die Zugang zu der Reform hatten, keine signifikanten Veränderungen bei Einkommen oder Beschäftigung festgestellt. Gesundheitliche Verbesserungen aufgrund von Einkommenseffekten sind somit unwahrscheinlich. Wir nehmen an, dass weniger Stress und mehr Zeit, um sich von der Geburt zu erholen, sowie möglicherweise das Stillen eine Rolle spielten“, sagt Studienautorin Prof. Meghan Skira von der Universität von Georgia.

Die Studie ist online im „American Economic Journal: Economic Policy“ erschienen. Da das öffentliche Gesundheitssystem in Norwegen im 40. Lebensjahr der Bürger Gesundheitsdaten erfasst, konnten die langfristigen Effekte der Gesetzesänderung gut verfolgt werden. Eine Ausweitung des bezahlten Mutterschaftsurlaub zwischen 1987 und 1992 hat sich im Gegensatz zu den Regelungen aus dem Jahr 1977 kaum auf die Gesundheit von Frauen im Alter von 40 Jahren ausgewirkt.

Quelle: DOI 10.1257/pol.20190022

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Anzeige
News-Kategorien
Anzeige

Pflanzenpower bei Hautrötungen

Wenn die Haut rot sieht, heißt es: Beruhigen, stärken, pflegen. Die Natur hält dafür wertvolle…

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

Neue Apotheken Illustrierte

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Die NAI ist ein Magazin, das fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

nach oben
Notdienst finden