FrauengesundheitGesundheit

Darmmikrobiom sagt Schwangerschaftsdiabetes vorher

ZOU  |  27.03.2023

Forschern ist es gelungen, anhand verschiedener Parameter schon im ersten Schwangerschaftsdrittel vorherzusagen, ob eine Frau einen Schwangerschaftsdiabetes bekommen wird oder nicht. Dazu gehörte unter anderem die Bakteriengemeinschaft im Darm.

Schwangere Frau, hält sich ihren Bauch.
Mit einer Umstellung der Ernährung und mehr Bewegung lassen sich hohe Blutzuckerwerte in der Schwangerschaft oft bereits senken, ohne dass Medikamente notwendig sind.
© Basilico Studio Stock/iStockphoto

Durch maschinelles Lernen war es möglich, in der großen Datenmenge charakteristische Merkmale zu erkennen, die mit Schwangerschaftsdiabetes zusammenhängen: Es zeigte sich, dass die Bakterienpopulation im Darm – die Darmmikrobiota – im ersten Trimester bei Frauen, die später einen Schwangerschaftsdiabetes bekommen, mehr Entzündungsmarker und weniger nützliche Stoffwechselprodukte bildete.

Die Forschenden übertrugen Stuhlproben von Frauen im ersten Schwangerschaftsdrittel auf keimfrei gezüchtete Mäuse. Tiere, die Stuhl von Frauen erhalten hatten, die später Schwangerschaftsdiabetes entwickelten, bekamen ebenfalls Diabetes-Symptome. Das lässt vermuten, dass das Darmmikrobiom eine wichtige Rolle für die Krankheit spielt.

„Die Erkennung von Frauen mit einem Risiko für Schwangerschaftsdiabetes in einem frühen Stadium der Schwangerschaft ermöglicht Empfehlungen zur Vorbeugung der Krankheit – derzeit durch eine Änderung des Lebensstils und in Zukunft vielleicht durch eine spezifische prä-, pro- und postbiotische Nahrungsergänzung“, sagte Prof. Omry Koren von der Bar-Ilan Universität in Tel Aviv, der die Studie mit seinem Team in dem Fachmagazin „Gut“ veröffentlicht hat.

Bei Schwangerschaftsdiabetes entwickeln Frauen ohne Diabetes während der Schwangerschaft eine Glukoseintoleranz. Dies betrifft weltweit etwa 10 Prozent der Schwangeren und wird üblicherweise erst im zweiten Trimenon der Schwangerschaft diagnostiziert.

Quelle: DOI 0000-0002-5280-1040

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Podcast "gecheckt!"
Gut gelaunter junger Mann mit zwei halben Orangen.
Podcast: gecheckt!
Beratung

Podcast: Darmbakterien - so halten sie uns gesund

Der Mensch ist auf Bakterien angewiesen – gerade im Darm. Warum das Mikrobiom uns nützt und wie wir…

Apotheken Magazin

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Das Apotheken Magazin ist eine kostenlose Zeitschrift für Apothekenkunden, die fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

nach oben
Notdienst finden