SeniorenBaby & Familie

Bluthochdruck: DASH-Diät steigert die Lebenserwartung

28.07.2017

Schon kleine Änderungen im Speiseplan machen sich bei Bluthochdruck-Patienten nach den Ergebnissen einer neuen US-Studie positiv bemerkbar. Vor allem die sogenannte DASH-Diät hat eine blutdrucksenkende Wirkung und kann den Einsatz von Medikamenten sinnvoll unterstützen, berichtet die Deutsche Hochdruckliga.

Bluthochdruckpatienten, die sich salzarm ernähren, leben länger.
Bluthochdruck-Patienten, die auf ihre Ernährung achten, leben länger und gesünder.
© Alexey Kuznetsov - Fotolia.com

Die DASH-Diät, benannt nach „Dietary Approaches to Stop Hypertension“, steigert der Studie zufolge die Lebenserwartung. US-Forscher haben dafür die Auswirkungen dieser speziellen Ernährungsweise mit der mediterranen Ernährung und den Empfehlungen der US-Regierung zur Ernährung miteinander verglichen. „Die drei Diäten sind sich ähnlich mit dem Unterschied, dass die DASH-Diät als einzige einen Schwerpunkt auf die Vermeidung von Salz legt“, erläutert Professor Dr. med. Joachim Hoyer, Klinikdirektor der Klinik für Innere Medizin, Nephrologie und Internistische Intensivmedizin in Marburg. Es zeigte sich, dass jede Ernährungsweise die Lebenserwartung steigerte. Die DASH-Diät zeigte jedoch eine besonders positive Wirkung: Dabei profitierten nicht nur Menschen, die die Empfehlungen vollständig angenommen hatten. „Jede Annäherung um 20 Prozent an das Ideal der DASH-Diät wurde nach 12 Jahren mit einem geringen Risiko für einen vorzeitigen Tod um 10 Prozent belohnt“, berichtet Professor Hoyer. Umgerechnet auf den Salzkonsum bedeutet dies, dass jedes Gramm Salz weniger am Tag einen Effekt erzielt. Je länger sich die Studienteilnehmer daran hielten, desto günstiger war die Wirkung. Nach 8 Jahren war die Sterblichkeit um 7 Prozent gesunken, nach 16 Jahren betrug der Unterscheid bereits 15 Prozent.

Der Ernährungsplan bei der DASH-Diät fördert den Verzehr von Obst und Gemüse, Vollkornprodukten und fettarmen Milchprodukten. Erlaubt sind Geflügel und Fisch, Nüsse und Hülsenfrüchte. Einschränkungen gibt es bei zuckerhaltigen Lebensmitteln und Süßgetränken sowie bei rotem Fleisch und Fettsäuren. Professor Dr. Bernhard Krämer, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Hochdruckliga, erläutert: „Die DASH-Diät war ursprünglich eine fettmodifizierte Diät mit reichlich Gemüse und Obst. In weiteren Studien hat man sie dann mit der Reduktion des Salzkonsums kombiniert – Bluthochdruck kann so wirksam gesenkt werden.“

NK

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Mikrofonsymbol für den Podcast.
Podcast "gecheckt"

Jetzt reinhören: Jede Woche eine neue Folge!

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

Neue Apotheken Illustrierte

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Die NAI ist ein Magazin, das fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

nach oben
Notdienst finden