Senioren

Grippeimpfung schützt auch vor Schlaganfall

07.10.2015

Die Grippeimpfung kann offenbar viel mehr, als nur vor einer Grippe zu schützen: Neuen Studien zufolge scheint sich die Schutzwirkung auch auf Herzinfarkte und Schlaganfälle zu erstrecken.

Die Grippeimpfung schützt offenbar auch vor Schlaganfällen.
Die Grippeimpfung senkt offenbar auch das Risiko für andere ernste Erkrankungen.
© Die Grippeimpfung schützt offenbar auch vor Schlaganfällen.

Innerhalb der ersten zwei Monate nach einer Grippeimpfung sank bei Studienteilnehmern die Wahrscheinlichkeit, erstmals einen Schlaganfall zu erleiden, um ein Fünftel. Je früher in der Saison die Impfung stattgefunden hatte, desto größer sei die Schutzwirkung gewesen. In der ersten Woche nach der Injektion traten 36 Prozent weniger Schlaganfälle auf, als man unter normalen Bedingungen erwarten würde. In der zweiten Woche lag die Abnahme bei 30 Prozent, in der dritten und vierten Woche traten 24 Prozent weniger Schlaganfälle auf, nach einem bis zwei Monaten betrug der Unterschied noch 17 Prozent. Das berichtet ein Wissenschaftsteam unter Leitung der University of Lincoln in der Fachzeitschrift Vaccine.

Die Forscher hatten für die Studie Daten von fast 18.000 Personen, die erstmals einen Schlaganfall erlitten hatten, analysiert und diese in Bezug zu Grippeimpfungen gesetzt. Dabei untersuchten sie, wie viele Schlaganfälle bis zu 180 Tage nach einer Impfung auftraten und verglichen die Zahl im mit den Zeiten, in denen kein Grippeschutz vorhanden war. Ärzte gehen davon aus, dass Schlaganfälle durch Atemwegsinfektionen ausgelöst werden könnten, darunter auch durch die Grippe. Diese Ergebnisse scheinen nun zu bestätigen, dass der saisonale Impfstoff tatsächlich auch helfen kann, Schlaganfälle zu vermeiden. Erst kürzlich hatten australische Wissenschaftler nachweisen können, dass die Grippeimpfung auch vor Herzinfarkten schützen kann. Den Ergebnissen dieser Studie zufolge lag die Schutzwirkung der Grippeimpfung sogar bei 29 Prozent. Diese Ergebnisse müssten jedoch noch in weiteren Arbeiten bestätigt werden, so die Forscher.

HH

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Anzeige
Anzeige

Plötzlich auftretende, flüchtige Rötungen?

Wir zeigen dir, was hinter Hautrötungen im Gesicht und entzündlichen Symptomen wie Papeln und…

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Podcast "gecheckt!"
Ältere Frau, hält sich eine Gurkenscheibe vor das Gesicht.
Ernährung

Podcast: Vegan – nicht nur auf dem Teller

Kleidung, Kosmetik oder Taschen: Nicht nur Lebensmittel können tierischen Ursprungs sein. Für die…

Apotheken Magazin

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Das Apotheken Magazin ist eine kostenlose Zeitschrift für Apothekenkunden, die fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

Themen-Special Sensible Haut

Alles rund um sensible Haut, Rosacea und Couperose lesen Sie hier.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

nach oben
Notdienst finden