Baby & FamilieSenioren

So lässt sich die Stimmung in 12 Minuten verbessern

02.04.2019

Jeder von uns hat Methoden, um die Stimmung zu heben: etwa ein Stück Schokolade oder ein Glas Wein. Forscher der Universität in Iowa haben einen ganz anderen Vorschlag, wie sich schlechte Laune auf einfache Weise in kurzer Zeit vertreiben lässt: Anstatt sich auf uns selbst zu konzentrieren, sollten wir lieber anderen aus ganzem Herzen Glück wünschen. Dafür reichen sogar schon ein paar Minuten pro Tag.

Anderen Menschen mit positiven Gedanken zu begegnen, hebt auch die eigene Laune.
Wer anderen Menschen mit positiven Gedanken begegnet, fühlt sich auch selbst besser.
© iStock.com/Rawpixel

Die Wissenschaftler haben mit einem einfachen Experiment herausgefunden, dass Personen, die anderen Menschen positive Gedanken entgegenbringen und ihnen Glück wünschen, einfühlsamer waren und sich selbst wohler, verbundener, fürsorglicher und weniger ängstlich fühlten.

„Wenn man anderen Menschen Freundlichkeit schenkt, werden Ängste gemindert und Gefühle der sozialen Verbindung erzeugt“, sagte Douglas Gentile, Professor für Psychologie. „Es ist eine einfache Strategie, die nicht viel Zeit in Anspruch nimmt, die Sie in Ihre täglichen Aktivitäten integrieren können.“ Wer sich hingegen mit anderen verglich, schnitt wesentlich schlechter ab: „Im Grunde ist der soziale Abwärtsvergleich eine Wettbewerbsstrategie. Konkurrierende Denkweisen werden mit Stress, Angstzuständen und Depressionen in Verbindung gebracht“, so Dr. Dawn Sweet, Dozentin für Psychologie.

Überraschend war, dass verschiedene Persönlichkeitstypen ähnliche Ergebnisse erzielten – der Charakter war unerheblich, denn Menschen mit achtsamen und narzisstischen Merkmalen profitierten gleichermaßen davon, anderen Gutes zu wünschen.

In ihrem Experiment ließen die Forscher Studenten zwölf Minuten lang in einem Gebäude herumlaufen und ihren Mitmenschen mit unterschiedlichen Gedanken begegnen. Eine Gruppe sollte anderen Menschen gedanklich Glück wünschen. Die Teilnehmer einer zweiten Gruppe sollten überlegen, was sie mit den anderen Menschen verbinden könnte und in einer dritten Gruppe sollten die Teilnehmer sich mit ihren Mitmenschen vergleichen und darüber nachdenken, in welchen Punkten sie den anderen überlegen sein könnten. Die Teilnehmer einer Kontrollgruppe sollten sich nur auf Äußerlichkeiten konzentrieren. Vor und nach dem Spaziergang wurden Angst, Glück, Stress, Empathie und Verbundenheit der Studienteilnehmer gemessen.

ZOU

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

Neue Apotheken Illustrierte

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Die NAI ist ein Magazin, das fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

nach oben
Notdienst finden