Gesund lebenSeniorenBaby & FamilieGesundheit

Hohes Cholesterin erhöht Brustkrebs-Risiko

29.11.2013

Hohe Cholesterinwerte scheinen Brustkrebs zu begünstigen. Warum das so ist, haben US-amerikanische Wissenschaftler untersucht.

Blonde Frau um die 40 mit rotweißkarierter Schürze beim Gemüseschneiden in der Küche. Sie lächelt in die Kamera
Eine Ernährung, die reich an pflanzlicher Kost ist, hilft, erhöhte Cholesterinwerte zu senken.
© Oksana Kuzmina - Fotolia

In Versuchen mit Labormäusen und Krebszellen fanden die Forscher heraus, dass ein Nebenprodukt des Cholesterins, kurz 27HC genannt, ähnlich wirkt wie das weibliche Sexualhormon Östrogen. Dieses Hormon spiele vermutlich in 75 Prozent aller Brustkrebs-Fälle eine wichtige Rolle, schreiben die Forscher. Das Cholesterin-Nebenprodukt nun fördere ganz eigenständig das Tumorwachstum sowie dessen Aggressivität, berichten die Studienautoren in der wissenschaftlichen Fachzeitschrift Science.

„Schon viele Studien haben gezeigt, dass zwischen Übergewicht und Brustkrebs ein Zusammenhang besteht, speziell zwischen erhöhten Cholesterinwerten und dem Brustkrebsrisiko“, sagt Donald McDonnell von der Duke Universität im US-Bundesstaat North Carolina. Mit ihrer Studie haben die Forscher nun eine mögliche Erklärung dafür gefunden.

Mehr noch: Ihre Ergebnisse deuten darauf hin, dass es einen einfachen Weg geben könnte, das Risiko für die Entstehung von Brustkrebs zu verringern, so McDonnell. Und zwar indem die Cholesterinwerte in Schach gehalten werden, z.B. durch die Einnahme von cholesterinsenkenden Medikamenten, wie beispielsweise Statinen, oder einer Umstellung der Ernährung. Darüber hinaus könnte die Einnahme von Statinen unter Umständen die Therapie von Frauen mit Brustkrebs, die gleichzeitig hohe Cholesterinwerte haben, verbessern, hofft McDonnel. Allerdings steht die Forschung hier noch am Anfang. In einem nächsten Schritt müssten die Ergebnisse durch klinische Studien bestätigt werden, so die Forscher.

HH

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

Neue Apotheken Illustrierte

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Die NAI ist ein Magazin, das fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

nach oben
Notdienst finden