JugendlicheGenuss

Jugendliche, die wenig schlafen, essen mehr Zucker

ZOU  |  04.01.2022

Sehr viele Teenager schlafen zu wenig. Das wirkt sich auch auf die Ernährung aus: Jugendliche, die nicht genug Schlaf bekommen, nehmen im Schnitt pro Tag zwölf Gramm mehr Zucker auf. Das könnte sich pro Jahr auf mehr als zwei Kilogramm Zucker extra summieren.

Jugendlicher, sitzt morgens sehr müde vor seinem Müsli und stochert darin herum.
Schlafmangel führt offenbar dazu, dass Teenager mehr ungesunde und süße Lebensmittel zu sich nehmen.
© Vyacheslav Dumchev/iStockphoto

Jugendliche sollten acht bis zehn Stunden pro Nacht schlafen, denn Schlafmangel erhöht das Risiko für eine schlechte psychische Gesundheit, mangelnde schulische Leistungen und Verhaltensprobleme. Eine neue Studie zeigt, dass Teenager auch schlechtere Ernährungsgewohnheiten haben, wenn sie weniger schlafen. „Kurzer Schlaf erhöht das Risiko für Teenager, mehr Kohlenhydrate und Zuckerzusätze zu sich zu nehmen und mehr zuckergesüßte Getränke zu trinken, als wenn sie eine gesunde Menge Schlaf bekommen“, fasste Prof. Dr. Kara Duraccio von der Brigham Young University in Utah zusammen.

Für die Studie wurde das Schlaf- und Essverhalten von 93 Teenagern unter zwei Bedingungen untersucht: Eine Woche lang schliefen sie sechseinhalb Stunden pro Nacht, in einer weiteren Woche jeweils neuneinhalb Stunden. In der Woche mit kurzem Schlaf neigten die Teenager dazu, vor allem abends mehr Lebensmittel zu essen, die den Blutzuckerspiegel schnell ansteigen lassen – zum Beispiel Lebensmittel mit einem hohen Kohlenhydratgehalt, Zuckerzusatz oder zuckerhaltige Getränke. Sie aßen im Schnitt bei Schlafmangel jeden Tag zwölf Gramm Zucker zusätzlich, was sich übers Jahr auf mehr als zwei Kilogramm summieren könnte.

„Interessant ist, dass Jugendliche bei weniger Schlaf nicht mehr aßen. Beide Gruppen konsumierten ungefähr die gleiche Menge an Kalorien. Aber weniger Schlaf führte dazu, dass Jugendliche ungesünder aßen“, erläuterte Duraccio. „Wir vermuten, dass müde Teenager zu Lebensmitteln greifen, die schnell verfügbare Energie liefern, um bis zum Schlafengehen wach zu bleiben. Deshalb bevorzugen sie Lebensmitteln mit einem hohen Kohlenhydratanteil und Zuckerzusatz.“

Quelle: DOI 10.1093/sleep/zsab269

Das könnte Sie auch interessieren

Medikamente ohne Zuzahlung

Alle zwei Wochen neu: die aktuelle Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel.

Anzeige
Anzeige

Diabetes mellitus und Belastung der Haut

Trockene Haut, Juckreiz? Passende Hautpflege bei typischen Begleiterscheinungen.

Arzneimitteldatenbank

Medikamenten-Name oder Wirkstoff eingeben für mehr Informationen.

Podcast "gecheckt!"
Trockene Augen treten vor allem im Winter auf.
Podcast: gecheckt!
Apotheke

Podcast: Die besten Tipps gegen trockene Augen

Vor allem im Winter fördert Heizungsluft trockene Augen. Brennen, Jucken oder ein Fremdkörpergefühl…

Apotheken Magazin

Alle 14 Tage neu in Ihrer Apotheke: Das Apotheken Magazin ist eine kostenlose Zeitschrift für Apothekenkunden, die fundiert und leicht verständlich alle Fragen rund um die Gesundheit beantwortet.

Themen-Special Diabetes

Alles rund um die Stoffwechselerkrankung Diabetes lesen Sie hier.

Telepharmazie

Sie suchen eine Apotheke mit Telepharmazieangebot?

Krankheiten von A - Z

In diesem Lexikon finden Sie umfassende Beschreibungen von etwa 400 Krankheitsbildern

nach oben
Notdienst finden